Stiftung Christliche Kunst zeigt Highlights und Neuzugänge

„Ich träumte, dass das Christentum jetzt eine Chance hat“ – Fotografie von B. Jansen, von Joseph Beuys (1921-1986) beschriftet, gestempelt und signiert, 1969. Foto: Wolfgang Gorsboth
WiSo geht aus
16.11.2017
Kultur in der Region

„Denn durch die Liebe wird der Mensch besser“

Wittenberg (wg). Die neue Ausstellung der Stiftung Christliche Kunst im Schloss beweist, dass christliche Kunst mitten im Leben steht und längst nicht nur jene erreicht, die in den Kirchen verankert sind. Unter dem Motto „Durch die Liebe wird der Mensch besser“ nimmt die Schau Bezug auf Martin Luthers 44. These und im Untertitel auf Erich...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.11.2017
Kultur in der Region
Heidelore Ritz liest im Haus der Geschichte. Foto: Veranstalter

Öffentliche Lesung im Haus der Geschichte

Klopfzeichen: Weg in die Freiheit

Wittenberg (WiSo). Am 22. November um 15 Uhr liest die Autorin Heidelore Rutz im Haus der Geschichte aus ihrem Buch „Klopfzeichen“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.  Heidelore Rutz berichtet von ihrer Zeit als politische Gefangene in der DDR. Nachdem sie, ihr Mann und die zwei Söhne einen...

weiter lesen



WiSo geht aus
11.11.2017
Kultur in der Region
Bild: Stolperstein im Berliner Hansaviertel zur Erinnerung an Clara Grunwald.
Foto: Friedensbibliothek-Antikriegsmuseum Berlin

... und trotzdem ja zum Leben sagen

Ausstellung über das Leben der Clara Grunwald

Bad Schmiedeberg (WiSo). Bis zum 31. November zeigt die Evangelische Kirche in Bad Schmiedeberg die Ausstellung „… und trotzdem ja zum Leben sagen.“ Im Mittelpunkt steht die Begründerin der Montessori-Pädagogik in Deutschland, Clara Grunwald, die 1943 deportiert und im Konzentrationslager Auschwitz ermordet wurde.  Grunwald, 1877...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.11.2017
Kultur in der Region
Koffer als Symbol des Aufbruchs: Jeder Koffer erzählt eine Geschichte von den Erfahrungen der Missionare und der Missionierten und wie sich die jeweilige Sicht auf den anderen verändert hat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Koffer als Symbol für den Aufbruch in eine bessere Welt

„Unterwegs zu den Anderen“ im Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). "Unterwegs zu den Anderen – 200 Jahre Basler Mission und Württemberg ist eine sehr informative und gut konzipierte Exposition, die von Menschen erzählt, die bereit waren, sich und die Welt zu verändern“, berichtet Christel Panzig, Leiterin des Hauses der Geschichte, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag, „wir zeigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.11.2017
Kultur in der Region
Minister Rainer Robra, Direktor Stefan Rhein und Luthers Hund Tölpel bei der Abschlusspressekonferenz im Augusteum. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rainer Robra zu 95 Schätze–95 Menschen: Außergewöhnlich erfolgreich

Ministerlob für die Nationale Sonderausstellung im Augusteum

Wittenberg (wg). Am Sonntag, dem 5. November, schließen sich um 18 Uhr im Augusteum die Türen der Nationalen Sonderausstellung „Luther! 95 Schätze – 95 Menschen“. Die Exposition ist von 265.436 Gästen besucht worden, 36,5 Prozent stammten aus dem Ausland. Rainer Robra (CDU), Chef der Staatskanzlei, Kulturminister und Vorsitzender...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.11.2017
Kultur in der Region
Bild: Karin von Welck, Vorstand des „Freundeskreises Luther“, dessen Vorsitzender, der Unternehmer August Oetker, Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars und Landesbischöfin Ilse Junkermann enthüllen die Spendentafel. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zur Erinnerung Spendentafel im Schloss-Ensemble enthüllt

Der „Freundeskreis Luther“ sammelte eine Millionen Euro

Wittenberg (wg). „Die Schlosskirche und das Schloss-Ensemble erstrahlen zum Abschluss des Reformationsjubiläums in neuem, beeindruckenden Glanz“, erklärte August Oetker, Vorsitzender des „Freundeskreises Luther“ am Freitagnachmittag aus Anlass der Enthüllung der Spendentafel im Schloss. Die Wiege des protestantischen Glaubens habe...

weiter lesen



WiSo geht aus
31.10.2017
Kultur in der Region
Blick auf einen Vulkankegel auf den Azoren und ein Akt. Foto: Claudia Melzer.

Natur der Azoren und Aktfotos aus künstlerisch-ästhetischer Sicht

Ausstellung im Naturparkhaus Bad Düben: Natur- und Aktfotografie

Bad Düben/Tornau (WiSo). Am Sonntag, dem 5. November, beginnt um 17 Uhr die Vernissage für eine Fotoausstellung im Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben. Claudia Melzer, die seit fast zwei Jahrzehnten mit ihrer Familie in Bad Düben lebt, zeigt einen Querschnitt ihrer Arbeiten. Motive aus zwei Bereichen sind vertreten: facettenreiche...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.10.2017
Kultur in der Region
Mittelalterspektakel zum Reformationsfest auf dem Wittenberger Marktplatz. Foto: Johannes Winkelmann

Mit umfangreichem Programm geht die Luther-Dekade zu Ende

Wittenberg feiert fröhlich 500 Jahre Thesenanschlag

Wittenberg (wg). In der Lutherstadt haben es sich zahlreiche Partner zur Aufgabe gemacht, den Reformationstag am 31. Oktober als ein besonderes Fest zu gestalten. Die Festgottesdienste und die Festkonzerte in den Kirchen, das Renaissance-Musikfestival oder Aktionen für Kinder an den Originalschauplätzen gehören ebenso zu den vielseitigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.10.2017
Kultur in der Region
Prof. Michael Schneider bietet eine Synthese aus Zauberkunst und politisches Kabarett. Foto: Veranstalter

Deutschlands einziger politischer Zauberkünstler zu Gast

Zauberhaftes im Malsaal des Wittenberger Cranach-Hofs

Wittenberg (WiSo). Eva Löber, Vorsitzende der Cranach-Stiftung, ist es gelungen, eine ungewöhnliche Veranstaltung zum verlängerten Reformationswochenende in die Lutherstadt zu holen: Prof. Dr. Michael Schneider, Deutschlands einziger politischer Zauberkünstler, ist am Montag, dem 30. Oktober um 19.30 Uhr zu Gast im Malsaal in der...

weiter lesen



WiSo geht aus
24.10.2017
Kultur in der Region
Für ihr ehrenamtliches Engagement bei der fachgerechten Sanierung des historischen Gasthofs „Zum Eichenkranz“ in Wörlitz erhält die Gesellschaft der Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs e.V. den Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt.
Foto: Verein

Kulturminister übergibt Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt

Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs preisgekrönt

Magdeburg/Wörlitz (WiSo) Sachsen-Anhalts Kulturminister Rainer Robra hat die Preisträger des Landesdenkmalpreises 2017 bekannt gegeben. Der mit 7.500 Euro dotierte Gruppenpreis Baudenkmalpflege geht an die Gesellschaft der Freunde des DessauWörlitzer Gartenreichs e.V.  Die Gesellschaft ist einer der größten Vereine des Landes, der...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.10.2017
Kultur in der Region
Immer wieder faszinierend ist der Detailreichtum der im Asisi-Panorama dargestellten historischen Szenen. Foto: Wolfgang Marchewka�

Das Riesenrundbild hat am 22.Oktober ersten Geburtstag

Schon 400.000 Besucher waren im Asisi-Panorama

Wittenberg (WiSo). Geschäftsführer Ulrich Schneider und Camilo Seifert, Kaufmännischer Leiter der Betreibergesellschaft Luther 1517 gGmbH, freuen sich, nach einem Jahr Panorama Luther 1517 eine sehr positives Fazit ziehen zu können: Seit der Eröffnung haben rund 400.000 Menschen das Riesenrundbild besucht.  Ein besonders großer Ansturm...

weiter lesen



WiSo geht aus
15.10.2017
Kultur in der Region
Die Wittenberger Hofkapelle eröffnet das 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival am 20. Oktober in der Schlosskirche. Foto: Veranstalter

Im Jahr des Reformationsjubiläums: Martin Luther und die Musik

12. Wittenberger Renaissance Musikfestival

Wittenberg (wg). „Das Wittenberger Renaissance Musikfestival hat sich prächtig entwickelt“, freut sich Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), „Thomas Höhne und Gesine Friedrich von der Wittenberger Hofkapelle haben mit Leidenschaft und Herzblut dazu beigetragen, dass dieses Festival in Deutschland einen ganz besonderen Status...

weiter lesen



WiSo geht aus
11.10.2017
Kultur in der Region
Jens Voss, Leiter des toom Baumarktes (3.v.l.) und Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag (r.) übergaben die Preise an Tanja Müller, Martin Jordan, Hannelore Schröder und Annett Schulz (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger Sonntag und toom Baumarkt gemeinsam

Frühlingsfreundlicher Fotowettbewerb: Die Ergebnisse

Wittenberg (wm). Die Würfel sind endlich gefallen! Endlich, weil zwischendurch ein „technisches Unglück" - ein Becher Kaffee  floss in einen unserer Redaktonscomputer, und es traf natürlich den, auf dem die Original-Fotos samt Namen und Mail-Adressen der Einsenderinnen und Einsender gebunkert waren. Die Rekonstruktionsarbeiten...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.10.2017
Kultur in der Region
Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger zu Besuch in Wittenberg. Foto: Archiv

Die positive Entwicklung im Tourismus verstetigen

Kulturstaatssekretär Schellenberger: Erst Luther, dann Bauhaus

Wittenberg (wg). „Das Reformationsjubiläum hat Wittenberg weltweit zu großer Bekanntheit verholfen, die Besucherzahlen sind enorm gestiegen“, erklärt Dr. Gunnar Schellenberger (CDU), Kulturstaatssekretär des Landes Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag.  Von besonderer Bedeutung im Vorfeld sei die...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.09.2017
Kultur in der Region
Altmeister Prof. Heinz Schunk und Minhye Choi begeisterten das Publikum zum Auftakt der 23. Konzertsaison des FKDR in Lubast.
Foto: privat

FKDR-Konzert: Begeistertes Publikum im ausverkauften Haus

Lubast (WiSo). Mit einem Violinnachmittag der Extraklasse hat der Förderverein zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta (FKDR) am 17. September im Heidehotel Lubast seine 23. Konzertsaison eröffnet. Zu Gast waren der Berliner Geiger Prof. Heinz Schunk mit der jungen, aus Korea stammenden Pianistin Minhye Choi, die z. Zt. Ihr Masterstudium an der...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.09.2017
Kultur in der Region
Silke Dubilier, einst Sängerin am Mitteldeutschen Landestheater, spielt in der TJC-Produktion „Schießt die Schweine tot...“ die Mutter, Elias Zarrad den Moritz. Foto: TJC

Theatralische Aufarbeitung des NSU

„Schießt die Schweine tot...“

Wittenberg (wg). „Schießt die Schweine tot oder die Macht des Schicksals“ wird am Samstag, dem 23. September 2017 um 19.30 Uhr in der Exerzierhalle aufgeführt. Autor und Regisseur des Dokumentations-Theaterstücks ist Markus Schuliers, Chef des Theaterjugendclubs (TJC) „Chamäleon“.  Im Fokus stehen die Vorgänge um den...

weiter lesen



WiSo geht aus
11.09.2017
Kultur in der Region
Bitte umblättern: Erdmute Peuker ist alte und neue Vorsitzende des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta.Eine Nachfolgerin wird gesucht. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Zehn hochkarätige Meisterkonzerte im Heidehotel Lubast

23. Spielzeit des FKDR wird eröffnet

Kemberg OT Lubast (wg). Eigentlich wollte Erdmute Peuker, Gründerin und langjährige Vorsitzende des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR), einen klaren Schnitt machen und sich aus der Vereinsspitze zurückziehen. Mit der international renommierten Pianistin Olga Golley wurde im vergangenen Jahr eine kompetente...

weiter lesen



WiSo geht aus
11.09.2017
Kultur in der Region
Das „Abendmahl“-Projekt auf dem Markt besteht aus Installation und Konzert. Foto: Lumalenscape GmbH & FZML e.V.

Gewaltige Installation mit 95 Sängern und 95 Stühlen

Crossmediales Projekt „Abendmahl“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Die Weltausstellung Reformation ist zu Ende, doch es ist noch nicht Schluss mit den Reformationsfeiern. Als Übergang zu den beiden von der Stadt geplanten Festwochen im September („machtWorte!“) und im Oktober („Die Woche davor“) gibt es vom 15. bis 21. September ein crossmediales Projekt, das von seinen Machern „als...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.07.2017
Kultur in der Region
Bild: Die von der Künstlerin Ulrike Kirchner angefertigten Platten an der Westfassade des Parkhauses werden voraussichtlich zehn Jahre an ihrem Platz verbleiben. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Auge in Auge“ im Zeichen von Toleranz und Akzeptanz

Kunst von Ulrike Kirchner am Parkhaus des Arsenal

Wittenberg (wg). Zeitgenössische Kunst will den Betrachter nicht einfach in Ruhe lassen, sondern anregen, das ist auch das Ziel der Doppelausstellung am und im Parkhaus des Einkaufszentrums: „Auge in Auge“ – mit dem schönen Untertitel „Konterfeis kontra Fights“ – von Ulrike Kirchner zeigt 13 große Motivtafeln und sechs...

weiter lesen



WiSo geht aus
18.06.2017
Kultur in der Region
Gleich im Eingangsbereich der Ausstellung „Die Berufungsfabrik“ wird der Besucher empfangen von einer lebensgroßen Abbildung Luthers, verankert in Zahnrädern – ein Bezug zum Film „Modern Times“ von Charlie Chaplin, in dem die Arbeit als Tretmühle geschildert wird. Foto: Veranstalter

Entdeckungen entlang des reformatorischen Berufsverständnisses

„Die Berufungsfabrik“ hat ihre Tore geöffnet

Wittenberg (WiSo). „Die Berufungsfabrik“ heißt eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, die am Sonntag, dem 18. Juni, im 200 Quadratmeter großen Pavillon zwischen Schlossstraße 10 (Eingang Wilhelm-Weber-Haus) und der Wallstraße eröffnet wurde und die bis zum 10. September zu sehen...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.05.2017
Kultur in der Region
„Multiscape 10“ von Pim Palsgraaf von 2007/08: Aus dem präparierten Elefantenfuß wuchert krebsartig ein technisches Gebilde, dem bereits der Verfall innewohnt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kunst vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart

„Apocalypse now“ in der Cranach-Stiftung

Wittenberg (wg). Die neue Sonderausstellung der Cranach-Stiftung bezieht sich mit ihrem Titel „Apocalypse now“ auf die im 16. Jahrhundert weit verbreiteten Endzeitvorstellungen, die sich vor allem auf die Texte der biblischen Johannes-Offenbarung gründeten. Zu Luthers Übersetzung der Johannes-Offenbarung schuf Lucas Cranach d.Ä. 1522 die...

weiter lesen



WiSo geht aus
06.05.2017
Kultur in der Region
Das Alte Gefängnis in Wittenberg ist Ausstellungsort von „Luther und die Avantgarde“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Aktion der Stadt Wittenberg und des Wittenberger Sonntag

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ im Gefängnis besuchen

Wittenberg (wg). „Luther und die Avantgarde“: Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung können 100 Bürgerinnen und Bürger der Lutherstadt Wittenberg diese hochkarätige Ausstellung im Alten Gefängnis hautnah erleben und anschließend noch mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör plaudern. Das ist eine ebenso spannende wie gemeinsame Aktion...

weiter lesen



WiSo geht aus
01.05.2017
Kultur in der Region
Heinz Wehmeier (m.), Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (r.) und Michail Marinow, der die Kinder und Jugendlichen zu einem großen Orchester formen wird (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

XXV. Musikalische Ost-West-Begegnung vom 2. bis 7. Mai

Musik als verbindende Sprache

Wittenberg (wg). „Mit Optimismus und Qualität haben wir es geschafft, dass in diesem Jahr die 25. Internationale Musikalische Jugendbegegnung stattfinden kann“, berichtet Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), die das Projekt der Völkerverständigung und der interkulturellen Begegnung seit einem...

weiter lesen



WiSo geht aus
08.04.2017
Kultur in der Region
Zwei großartige Stimmen bei der Aids-Gala im Duett: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello. Foto: Wolfgang Marchewka

Glamouröser Abend für eine gute Sache und mit tollen Künstlern

Viel Beifall für elfte Aids-Gala und rund 10.000 Euro Erlös

Wittenberg (wg). Die elfteAids-Gala ist Geschichte und alle sind zufrieden: das Publikum,das die Leistungen der Akteure mit Standing Ovations belohnte, die Künstler, die den Kontakt zu den Machern des Clack Theaters festigten und gerne zu Solo-Auftritten wiederkommen möchten, und der Vorstand der Aids-Hilfe Halle, der mit etwa 10.000 Euro...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.04.2017
Kultur in der Region
Luthers Deutsch wirkte stil- und sprachbildend für Jahrhunderte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Seine Wortschöpfungen prägen die deutsche Sprache bis heute

Sonderausstellung in der Kurstadt: Luthers Wortgewalt

Bad Schmiedeberg (wg). Unter dem Titel „Machtworte – Luthers bildhafte Sprache“ zeigt die Evangelische Stadtkirche in der Kurstadt eine neue Ausstellung auf insgesamt 18 Tafeln, die sich mit Luthers Sprachbildern befassen, die überwiegend während der Bibelübersetzung entstanden sind. „Es ist heute kaum mehr nachzuvollziehen, dass Luther...

weiter lesen



WiSo geht aus
01.04.2017
Kultur in der Region
Ein vielseitiger Star bei der Wittenberger Aids-Gala: Lars Redlich, glänzender Sänger, Pianist, Moderator.
Foto: Wolfgang Marchewka

Drei Moderatoren und viele Stars im Phönix

„Lust auf Leben“- Elfte Wittenberger AIDS-Gala

Wittenberg (wg). Schon seit Monaten ausverkauft war die elfte Auflage der vom Ensemble des Clack Theaters organisierten Wittenberger AIDS-Gala, die am Freitagabend unter dem Motto „Lust auf Leben“ einmal mehr das Publikum in der Phönix Theaterwelt begeisterte.  Die Gala hat sich zum wichtigsten Charity-Event in der Region entwickelt,...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.03.2017
Kultur in der Region
Bild: Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzerte, Musiktheater und ein durchgängiges Zeugnissystem

Erfolgreiche Leistungsbilanz der Kreismusikschule

Wittenberg (wg). „Musikschulen sind Einrichtungen mit einem kommunalpolitisch verantworteten Auftrag in den Bereichen Kultur, Jugend und Bildung“, erklärt Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Man dürfe jungen Menschen nicht die Bildungschance Musik verweigern, denn die...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.03.2017
Kultur in der Region
Beeindruckende Artistik mit gefühlvollem Gesang: Andalousi turnt auf der Sessellehne und Male Diva singt dazu „You Raise Me Up“.
Foto: Wolfgang Marchewka

Von Kreischen bis Staunen: Alles drin im neuen Partyshake

Verdammt, er steht nicht!

Wittenberg (wm). Wieder eine Premiere im erneut restlos ausverkauften Clack Theater und wieder eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art: Die Show zum Frauentag unter dem Motto „Girls just wanna have fun!“ zieht von Jahr zu Jahr mehr Zuschauerinnen an.  Das Showkonzept, das einst als Erinnerung an die DDR-Tradition des Frauentages mit...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.01.2017
Kultur in der Region
Zwei Höhepunkte in der Magic Diva-Show: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello präsentieren die beiden Welthits von Andrea Bocelli, „Besame Mucho“ und „Time to say Goodbye.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Annemarie Eilfeld beweist als „Magic Diva“ Vielseitigkeit

Aus der Schlagerschublade entwichen

Wittenberg (wm). Am Abend nach der „Magic Diva-Show“ wirkte Annemarie Eilfeld entspannt und zufrieden zugleich, denn was im Saale keiner der begeisterten Fans ahnen konnte: Für die seit Jahren erfolgreiche Schlagersängerin war ihr Auftritt im Clack Theater eine Premiere, denn noch nie hatte sie ihre Show in einem so intimen Rahmen...

weiter lesen



WiSo geht aus
19.01.2017
Kultur in der Region
Gastkünstler Michael Heller (Musical) als Rock’n’Rolliger Mädchenschwarm in im Wittenberger Clack Theaer in Aktion. Foto: Wolfgang Marchewka

Publikum begeistert: Lachsalven und Beifallstürme

Im Clack Theater Wittenberg: Die „Jukebox“ läuft und läuft und...

Lutherstadt Wittenberg, 18. Januar 2017, Clack Theater am Markt: Die „Jukebox“ läuft, vollgepackt mit der fetzigen Musik der 50er und 60er Jahre. Unter den Zuschauer auch das Team des Wittenberger Sonntag, das sich nach einem erfolgreichen Jahr 2016 zur zwischenzeitlichen Entspannung ein paar vergnügliche Stunden gönnte.  Es war...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.12.2016
Kultur in der Region
utta Brinkmann (l.), Vorsitzende der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg, und die Kunsthistorikerin Dr. Ulrike Brinkmann zeigen den Neuzugang „Petrus und der Hahn“ von Otto Dix. Foto: Wolfgang Gorsboth

Besucher können Kostbarkeiten im Alten Rathaus entdecken

Stiftung Christliche Kunst zeigt neue Werke

Wittenberg (wg). Circa 450 Blätter befinden sich im Besitz der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg, darunter etliche Neuerwerbungen und Schenkungen. Die jüngsten Neuzugänge sind „Petrus und der Hahn“ von Otto Dix und „Kain und Abel“ von Wolfgang Mattheuer - ein Nachhall der erfolgreichen Sonderausstellung „Offenbarung. Leipziger...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.12.2016
Kultur in der Region
Carola Bläss und Kersten Liebold lachen am Silvesterabend in der Caféteria des Schmetterlingsparks das neue Jahr an. Foto: Veranstalter

Kulinarisch-kabarettistisches Verwöhnprogramm

Silvester 2016 im Wittenberger Schmetterlingspark

Wittenberg (WiSo). Ein großes Silvester-Menü mit gutem Essen und spitzer Zunge serviert am Silvesterabend das Brett'l-Keller-Ensemble im Schmetterlingspark.  Als Vorspeise gibt es ab 19:30 Uhr ein kulinarisches Verwöhnprogramm am heiß-kalten Buffet. Um 21:00 Uhr startet der Hauptgang - ein mit viel Heiterkeit und Ironie gewürztes...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.12.2016
Kultur in der Region
Schneeweißchen und Rosenrot pflegen das Fell des Bären: Der vom Jäger Verfolgte ist bereits in der Familie integriert.
Foto: Wolfgang Marchewka

Gelungene Premiere von „Schneeweißchen und Rosenrot“ im Clack

Wer dem Verfolgten Obdach gewährt...

Wittenberg (wm) Mit einer Doppelpremiere ist das Clack Theater in die neue Märchensaison gestartet, und wie fasziniert die Kinder das Geschehen auf der Bühne verfolgten, zeigt die laut gestellte Frage einer Sechsjährigen im Publikum, als es für die Akteure auf der Bühne Blumen gab: „Mama, ist es jetzt schon zu Ende?“ Das Mädchen hätte...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Thomas Merten, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wittenberg.

Kultur würde in Wittenberg bald nur noch Luxusgut sein

Ticketsteuer: SPD-Ortsverein ist gegen den Entwurf der Stadt

Wittenberg (WiSo). Der SPD-Ortsverein der Lutherstadt Wittenberg empfiehlt nach intensiver Beratung der SPD-Stadtratsfraktion, die Satzung über die Erhebung einer Kulturförderabgabe auf Eintrittsentgelte abzulehnen. „Die Kulturförderabgabe ist schon im Wortlaut irreführend“, kritisiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Merten (Bild)...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Bild: Die Teilnehmer am ersten Krisentreffen der Wittenberger Kulturschaffenden im Clack Theater (von links): Kristin Ruske (Tourist-Information), Nadine Krickemeier (Hofwirtschaft im Cranach-Hof), Marlies Schmidt (Cranach-Stiftung), dahinter stehend Mario Welker (Clack Theater), Kersten Liebold (Schmetterlingspark),  Mario Riedel (Dalichow Events),  Christiane Dalichow (Dalichow Events),  Stefan Schneegaß (Clack Theater), Diana Pielorz (Phönix Theaterwelt) Jens Dietz (Irish Harp Pub), Sven Andresen und Andreas Söhnge (Central Kino).
Foto: Wolfgang Marchewka

Krisenreffen im Clack Theater: Mehr Gemeinsamkeit tut not

Kulturschaffende sind sich einig: Eine sinnlose Strafsteuer

Wittenberg (wm). Noch immer wird die von der Stadtverwaltung Wittenberg geplante „Kulturförderabgabe“ heiß diskutiert, und im Kreise der Wittenberger Kulturschaffenden ist die Erkenntnis gewachsen, gemeinsam gegen die als „unsinnige Strafsteuer“ empfundenen Pläne von Rat und Verwaltung vorzugehen – auch wenn nach der vorsichtigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
06.11.2016
Kultur in der Region
In einem Raum der neuen Bibliothek zeigt Dr. Christel Panzig das Buch von Georg Piltz „Ein Sack voll Ablaß“ mit Bildsatiren aus der Reformationszeit. Ähnlichkeiten mit modernen Steuerplänen wären rein zufällig. Foto: Wolfgang Marchewka

Horst-Dähn-Bibliothek ist im Barockhaus eingeweiht worden

Wertvolle Schenkung für das Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). Im barocken Gartenhaus des Hauses der Geschichte ist die wissenschaftliche Horst-Dähn-Bibliothek ihrer Bestimmung übergeben worden. Vier Jahre nach dem Tod von Prof. Dr. Horst Dähn (1941-2012) hat sich seine Witwe Dr. Ursula Dähn aus Neuhausen bei Stuttgart entschieden, seinen Bibliotheksnachlass dem Haus der Geschichte zu...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.10.2016
Kultur in der Region
Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

Traditionschor singt mit Ural-Kosaken sowie Kathy und Paul Kelly

Lyra absolvierte „Quantensprung“

Bad Schmiedeberg (wg). Endlich wieder singen ist nach der langen Sommerpause beim Bad Schmiedeberger Traditionschor Lyra angesagt. Am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch und am 17. Dezember in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg stehen die nächsten Höhepunkte an. „Wir blicken stolz auf unsere lange Tradition zurück, zumal der...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.09.2016
Kultur in der Region
Olga Gollej übernimmt als neue Vorsitzende des FKDR den Staffelstab von Erdmute Peuker, die von den Vereinsmitgliedern zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Foto: Veranstalter

Nahtloser Übergang sichert auch in Zukunft hohe Musikkunst

Erdmute Peuker zieht sich zurück, Pianistin Olga Gollej übernimmt

Kemberg-Lubast (wg). Wenn am 18. September mit einem Meisterkonzert die 22. Spielzeit des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR) im Heidehotel Lubast eröffnet wird, geht eine Ära zu Ende: Ministerpräsident und FKDR-Schirmherr Reiner Haseloff (CDU) übergibt den Staffelstab von Erdmute Peuker an ihre Nachfolgerin Olga...

weiter lesen



WiSo geht aus
30.07.2016
Kultur in der Region
Auch zeitgenössischer Tanz wird beim internationalen Kunstfest im Stadthaus zu erleben sein. Foto: Wbmotion

Multimedia-Tanz-Musik-Video-Performance im Stadthaus

Internationales Fest für zeitgenössische Kunst

Wittenberg (wg). Ihre Ausdrucksformen sind so unterschiedlich wie ihre Herkunftsländer: Mehr als 20 Künstler aus Deutschland, Portugal, Spanien, England, Litauen, Polen und Belgien kommen auch in diesem Jahr auf Einladung von Wbmotion e.V. nach Wittenberg, um gemeinsam zu arbeiten, sich vor Ort mit anderen jungen Menschen auszutauschen und die...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Kapellmeister Michael Marinov, Wilfried Krüger, Orchestervorstand, Chronist und Gründungsmitglied des PGO sowie Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekte wie „Melodien für Senioren“ erfreuen Menschen in Pflegeheimen

10 Jahre Paul-Gerhardt-Orchester Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Musiker gründeten 2006 den Paul-Gerhardt-Instrumentalkreis: Pfarrer Hans-Peter Gensichen, Leiter des Kirchlichen Forschungsheims, Luise Stöbe, Schülerin der Kreismusikschule und Wilfried Krüger, Rentner und Orchestervorstand des Klangkörpers. „Unser Ziel war es, kostenlose Konzerte in Seniorenheimen zu geben, um...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Die Röcke fliegen und auch die Haare: So schwungvoll geht es bei der "Jukebox" im Clack Theater zu. Hier wirbeln die Gastkünstler Michael Heller und Simone Geyer durch Ellens Café.
Foto: Wolfgang Marchewka

„Jukebox“-Premiere im Clack Theater: Ein neuer Hit für Wittenberg

Wie ein Mauerblümchen zum schönen Schwan wird...

Wittenberg (wm). Wikipedia weiß es ganz genau: „Eine Jukebox ist ein Automat, der durch den Einwurf von Münzen (früher ein oder zwei Groschen) Musik abspielt. Der Begriff Jukebox kommt aus dem kreolischen Sprachraum und leitet sich von „jook“ bzw. „juke“ ab, das humorvoll obszöne Musik, Tanz oder Sprache bezeichnet.“ Nun, im...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.04.2016
Kultur in der Region
Sweety (rechts) alias Stefan Schneegaß moderiert alle zehn Wittenberger AIDS-Galas, diesmal mit der Kabarettistin Tatjana Meissner und dem Schauspieler Jörn Schlönvoigt. Foto: Wolfgang Marchewka

Wittenberger Event soll unterhalten und helfen

10 Jahre AIDS-Gala: Eine feste Tradition

Wittenberg (wg). Mit der zehnten Auflage der Wittenberger AIDS-Gala, die Gründonnerstagabend vom Publikum begeistert gefeiert wurde, haben die Organisatoren Mario Welker und Stefan Schneegaß vom Clack Theater ihr Versprechen wahr gemacht, die Benefiz-Gala zu einer festen Tradition werden zu lassen. Sie ist die einzige ihrer Art in...

weiter lesen



WiSo geht aus
02.03.2016
Kultur in der Region
Kultusminister Stephan Dorgerloh (l.), Thorsten Schäfer-Gümbel (r.), Vorsitzender des SPD-Kulturforums und Gastgeber Reinhard Rauschning, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat und im Kreistag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger SPD diskutierte mit dem Kultusminister

Die Kunst darf nicht weg

Wittenberg (wg). „Wichtigste Kulturförderer deutschlandweit sind die Kommunen, deshalb sind stabile Kommunalfinanzen Voraussetzung für Kultur“, erklärte Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf einer Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Thema Kulturfinanzierung in Zeiten knapper Kassen unter dem Motto „Ist das Kunst...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.02.2016
Kultur in der Region
Ein besonderer Konzertabend im Clack Theater mit Purple Schulz. Fotos: Wolfgang Marchewka

Das besondere Konzert mit Purple Schulz im Clack

Sehnsucht bleibt

Wittenberg (wm). Es war ein geiles Konzert – aber auch mehr als das: eine Botschaft an das Publikum. Das verkündete Purple Schulz gleich zu Beginn seines nach 2015 zweiten Gastspiels im Clack Theater. Getreu des seit 33 Jahren unverändert gepflegten Mottos, Unterhaltung hat auch etwas mit Haltung zu tun, stellte der Kölsche Jung klar:...

weiter lesen



WiSo geht aus
31.01.2016
Kultur in der Region
Ralph Richter krallt sich in seinem Solo-Programm „Zivilblamage“ die Doofen dieser Welt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Ralph Richters „Zivilblamage“: Eine vergnügliche Premiere

Lachsalven im Clack Theater

Wittenberg (wm). Die Premiere von Ralph Richters neuem Solo-Programm „Zivilblamage“ hatte ein seriöses Vorspiel: Stefan Schneegaß trat höchstpersönlich, ungeschminkt und ohne Kostüm ungewöhnlich gediegen vor erneut ausverkauftem Haus als Ansager auf die Bühne und dankte im Namen des Managements dabei auch Unterstützern wie Sponsoren...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Museumsdirektorin Dr. Christel Panzig (links) in einem Weihnachtszimmer der 1950er Jahre.
Foto: Wolfgang Marchewka

Geschmückte Wohnmilieus im Haus der Geschichte

Zu Weihnachten Erinnerungen aufleben lassen

Wittenberg (wg). Die Wohnmilieus im Haus der Geschichte sind passend zur Weihnachtszeit dekorativ umgestaltet worden und erinnern auch an eine Zeit, in der das Weihnachtsfest von Sorgen und Nöten, aber auch von Hoffnungen und Zuversicht erfüllt war. „Gerade in der Nachkriegszeit hielten sich die Möglichkeiten zum Schenken in Grenzen“,...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Teilzeitpastorin Andrea John am zum Städtchen gewachsenen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden des Pfarrhauses in Meuro.
Foto: Wolfgang Marchewka

Andrea John möchte die Fähigkeiten der Kinder weiter entwickeln

Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden

Bad Schmiedeberg-Meuro (wm). Einen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden? Das gibt es tatsächlich, auch mit einem Riesenrad und noch viel mehr: Konzertbühne samt Rockmusiker in Aktion, davor das Publikum, und im Hintergrund sichert Polizei die Szenerie ab. Zum Umfeld gehört Martin Luther sowie verschiedenen Pastoren aus der Region. Dass dieser...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Der "rockende Kantor" Volkmar Genterczewsky erfüllte sich mit dieser handgemachten E-Gitarre zum 65. Geburtstag einen großen Wunsch. Foto: Wolfgang Gorsboth

Volkmar Genterczewsky: Ein Leben für und mit Musik

Rockender Kantor geht in Rente

Jessen (wg). Er hatte am vierten Adventssonntag in der Nikolai-Kirche seinen letzten öffentlichen Auftritt als künstlerischer Leiter und Kantor: Volkmar Genterczewsky, der am 19. November 2015 seinen 65. Geburtstag feierte, wird am 6. Januar 2016 feierlich aus seinem Amt verabschiedet. „Musik löst Disharmonien in Harmonien auf, Musik...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
Die hohe Kunst, gute Musik mit gutem Humor zu kombinieren, bot das Hamburger Trio „Bidla Buh“ beim vom Wittenberger Kunstverein veranstalteten Weihnachts-Special an zwei Tagen in der jeweils ausverkauften Wittenberger Exerzierhalle. Fotos: Wolfgang Marchewka

Grandioses Weihnachts-Special des Kunstvereins mit „Bidla Buh“

Ich krieg den Baum nicht in den Ständer

Wittenberg (wm). Es scheint ein Naturgesetz zu geben, das da lautet: Alles, was der Wittenberger Kunstverein anpackt, wird am Ende gut. Die Wittenberger Hofkonzerte sind bereits eine Marke, die auch überregional beachtet wird, und nun ist das erste Weihnachts-Special in der Exerzierhalle hinzugekommen. Dafür hatte sich der Vereinsvorsitzende...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
In der heißen Hölle: Während der Teufel schläft, reißt ihm seine Großmutter nacheinander seine drei goldenen Haare aus. Aus dem Versteck greift das Glückskind zu – und die Kinder verfolgen direkt am Bühnenrand gespannt das Geschehen.
Fotos: Wolfgang Marchewka

Märchen-Premiere im Clack: Nicht nur Kinder waren begeistert

Wenn man ein Glückskind zur Hölle schicken will ...

Wittenberg (wm). So ist das auch im richtigen Leben: Wenn man jemandem ein herzhaftes „zur Hölle mit dir“ an den Kopf werfen will, sollte sich der Werfer zuvor vergewissern, dass er damit nicht ein „Glückskind“ trifft – dann nämlich könnte der fluchende Wunsch am Ende in des Werfers eigene Hose gehen. Im Märchen geschieht das...

weiter lesen



Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: