Markante, hochwertige Schlüssel mit einem NFC- Chip

WiSo meldet
27.06.2017
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kennt diese Schlüssel?

Wittenberg (WiSo). Von Beamten des Polizeireviers Wittenberg wurde bei Durchsuchungen ein Schlüsselbund mit markanten, hochwertigen Schlüsseln und einem sogenannten NFC- Chip mit dem Aufdruck einer Zahlenkombination aufgefunden. Solche NFC- Chips werden z.B. für Zeiterfassungssysteme verwendet. Bisher konnte die Herkunft dieses...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.06.2017
Neues aus der Region

Übergriffe durch Polizeibeamte?

Ermittlungen wegen Verdacht der Körperverletzung im Amt

Wittenberg (WiSo). Am 26. Juni 2017 gegen 17:00 Uhr wurde die Polizei des Polizeireviers Wittenberg darüber informiert, dass sich ein 36-jähriger Mann aus dem Iran in einem Wittenberger Krankenhaus in stationärer Behandlung befindet. Im Ergebnis ärztlich durchgeführter Untersuchungen wurden bei dem Geschädigten Verletzungen im Unterbauch...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.06.2017
Kultur in der Region
Maja Chrenko (l.) als Katharina von Bora und die echte Katharina, wie sie Cranach malte. Foto: Heike Baasch

Theater und Musik aus dem Hause Luther

Wittenberg (WiSo). Das Theaterstück „Martin Luther. Dein Herzliebchen“ wird am Samstag, dem 1. Juli um 20 Uhr im Refektorium des Lutherhauses im Rahmen der sächsischen Länderwoche als Beitrag der Stadt Leipzig aufgeführt. Das Stück spielt in den Kriegswirren 1547, als Katharina von Bora zum zweiten Mal aus Wittenberg fliehen...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.06.2017
Kultur in der Region
Der JohannisChor Luckenwalde  verspricht ein berauschendes Fest - nicht nur für die Ohren. Foto: Veranstalter

Groovige Rhythmen, gefühlvolle Balladen, mitreißendes Saxophon

Gospelkonzert “What a wonderfull world” in der Kirche

Bad Schmiedeberg (WiSo). Der JohannisChor Luckenwalde gastiert am 1. Juli um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Bad Schmiedeberg. Unter dem Motto „What a wonderfull world“ gesellen sich zu bekannten Gospelsongs sowohl beliebte Popklassiker wie „Viva la vida“ und „Africa“ als auch  a-cappella-Musik. Die Gospelmusik des Chores...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.06.2017
Kultur in der Region
Yvonne Catterfeld gastiert im Rahmen der Weltausstellung Reformation auf der Schlosswiese. Foto: Veranstalter

Songs aus dem aktuellen Album „Guten Morgen Freiheit“

Ivonne Catterfeld gastiert mit Band auf der Schlosswiese

Wittenberg (WiSo). Yvonne Catterfeld präsentiert mit ihrer Band am Donnerstag, dem 29. Juni um 19 Uhr im Rahmen der Weltausstellung Reformation ihr aktuelles Album „Guten Morgen Freiheit“ auf der Schlosswiese.  Yvonne Catterfeld, Schauspielerin und Sängerin, nimmt seit ihrem 15. Lebensjahr Klavier-, Gitarren-, Gesangs-, Ballett- und...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.06.2017
Kultur in der Region
Bernd Pakosch Foto: Veranstalter

Liederschmied gastiert auf dem Pfarrhof

Abends an der Elbe mit Bernd Pakosch

Bad Schmiedeberg (WiSo). Der Meißener Liederschmied, Sänger und Texter Bernd Pakosch stellt am 30. Juni um 19:30 Uhr beim Konzert auf dem romantischen Pfarrhof gemeinsam mit dem Akkordeonisten Gerhard Pietschmann das aktuelle Programm „Abends an der Elbe“ vor.  Der in Riesa geborene Sänger, der schon im vergangenen Jahr mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2017
Neues aus der Region

Neue Themenwoche "Wirtschaft, Arbeit, Soziales"

Gespräche mit Prominenten auf dem Wittenberger Marktplatz

Wittenberg (WiSo). Auf dem Marktplatz in Wittenberg stehen nicht nur Martin Luther und Philipp Melanchthon, sondern auch den gesamten Reformationssommer über eine Bühne. In der Themenwoche "Wirtschaft, Arbeit, Soziales" nutzt der Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, Professor Gerhard Wegner, diese Bühne um mit prominenten...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2017
Neues aus der Region
Von Parteien unabhängig und nur den auf Lösung der offenen Sachfragen hoffenden Bürgerinnen und Bürgern in der Region verpflichtet: Tobias Ulbrich riskiert seinen guten und gut bezahlten Beruf, um den Menschen zu helfen. Foto: Wolfgang Marchewka

Als unabhängiger Kandidat nur den Bürgern verpflichtet

Tobias Ulbrich will im Bundestag für eine bessere Bildung kämpfen

Wittenberg (wm). Der Politik-Neuling Tobias Ulbrich ist eigentlich bereits ein „alter Hase“, zumindest in seinem Spezialgebiet: Seit vielen Jahren setzt er sich ehrenamtlich für eine bessere Förderung der Kinder und ihrer Bildung ein. Von der Basisarbeit in Wittenberg ging es über die Kreisebene ins Land – er ist Vorsitzender des...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.06.2017
Kultur in der Region

Am 1. Juli ist die Kulisse des Kreuzritter-Guts in Buro Spielstätte

Schlösser-Theatertournee „Salome“

Buro/Coswig (WiSo). Zum zweiten Mal bringt der Verband „Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt“ gemeinsam mit der schillerBühne halle Theater aufs Land. In diesem Sommer zeigt die schillerBühne halle auf ihrer Schlösser-Theatertournee eines der wichtigsten Dramen der anglo-französischen Décadence: „Salome“, eine Tragödie von...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2017
Neues aus der Region
Michael Sandau (erste Reihe 2.v.l.) mit Gästen beim Festakt in der Aula der Hundertwasserschule. Foto: Wolfgang Gorsboth

Staffelstabwechsel im Luther-Melanchthon-Gymnasium

Michael Sandau ist feierlich verabschiedet worden

Wittenberg (wg). Am Freitag, dem 23. Juni 2017, ist Michael Sandau offiziell als Direktor des Luther-Melanchthon-Gymnasiums in der Aula der Hundertwasserschule in den Ruhestand verabschiedet worden. Zahlreiche Wegbegleiter, Lehrer, Schüler und Elternvertreter waren gekommen, ebenso Landrat Jürgen Dannenberg und Oberbürgermeister Torsten...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2017
Neues aus der Region
Schulleiter Michael Sandau ist in den Ruhestand gegangen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Michael Sandau: Lehrer und Schulleiter aus Leidenschaft

Am Martin-Luther-Gymnasium ist eine Ära zu Ende gegangen

Wittenberg (wg). „Ich habe diesen Beruf bis zum letzten Tag geliebt“, sagt Michael Sandau im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag.  40 Jahre übte er den Beruf des Lehrers aus, unterrichtete nach dem Studium in Dresden, Halle und Potsdam Physik, Mathematik und Astronomie. Von 1990 bis 1993 war er Direktor des Gymnasiums...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2017
Neues aus der Region
Die Stadtwerke Wittenberg liefern sauberes Trinkwasser. Bild: Umweltbundesamt/Fotolia

Stadtwerke Wittenberg: Keine Preiserhöhungen zu befürchten

Fläming-Trinkwasser ist nicht mit Nitrat belastet

Wittenberg (WiSo). Laut einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) könnte das Trinkwasser in Zukunft deutlich teurer werden: Grund ist die hohe Belastung des Grundwassers mit Nitrat infolge der intensiven Düngung in der Landwirtschaft. „Wir sind glücklicherweise nicht betroffen, denn wir beziehen unser Trinkwasser aus dem Fläming,...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.06.2017
Neues aus der Region
Bild: Luis de la Peña, Eckhard Naumann und Dr. Martin von Broock (v.r.n.l.) haben im Wilhelm-Weber-Haus die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das WZGE will verantwortliches Wirtschaften fördern

Vereinbarung mit Mexiko unterzeichnet

Wittenberg (wg). Am Mittwoch, 21. Juni 2017, haben Eckhard Naumann, Präsident des Präsidiums des Wittenberg-Zentrums für Globale-Ethik, und der WZGE-Vorstandsvorsitzende Dr. Martin von Broock im Wilhelm-Weber-Haus mit Luis de la Peña, führender Vertreter der mexikanischen Wirtschaftsverbände USEM und Coparmex, eine Kooperationsvereinbarung...

weiter lesen



WiSo meldet
25.06.2017
Aus dem Polizeibericht

Vergebliche Reanimierungsversuche der Rettungskräfte

Gewagtes Überholmanöver: Motorradfahrer stirbt

Tornau (WiSo). Am 24.06.2017 ereignete sich um 15.45 Uhr im Landkreis Wittenberg in Höhe Lutherstein ein schwerer Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 57-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückte.  Der 57-Jährige und ein weiterer Fahrer befuhren mit ihren Motorrädern die B2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Bad Düben....

weiter lesen



WiSo denkt
24.06.2017
Klartext
Blick in die Berliner Ausstellung „Überall Luthers Worte... – Martin Luther im Nationalsozialismus“. Das Titelbild ziert auch einen Flyer und ist eine Szene vom Marktplatz in Wittenberg aus dem Jahre 1933.

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Warum wir heute die Bild-Zeitung loben

Liebe Leserinnen und Leser! Bitte verzeihen Sie uns, dass wir aus aktuellem Anlass diesen Klartext mit einem Zitat aus der Bild-Zeitung beginnen. Wir meinen, es diesmal tun zu dürfen, schließlich hat diese Zeitung ihren 65. Geburtstag mit einer großen Sonderausgabe gefeiert. Also geht es los: LUST AUF DEUTSCHLAND lautete gestern die knallige...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2017
Neues aus der Region
Bild: Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und Rando Gießmann, Geschäftsführer der Wiwog. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dreiklang aus Abriss, Bestandssanierung und Neubau

Stadtumbau Ost: In Wittenberg eine Erfolgsgeschichte

Wittenberg (wg). Im Rahmen des Stadtumbaus Ost wurden in Wittenberg rund 2.000 Wohnungen vom Markt genommen, 2018 folgt ein weiterer Block im Quartier Trajuhnscher Bach/Lerchenberg. „Wir werden uns auch danach über weitere Rückbaumaßnahmen verständigen müssen“, erklärt Wiwog-Geschäftsführer Rando Gießmann im Gespräch mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2017
Neues aus der Region
1,2 Millionen Euro haben die Stadtwerke in ihre neue Netzleitwarte investiert, dabei wurde auch an IT-Sicherheit gedacht. Foto: Stadtwerke

Versorgungssicherheit ist auf hohem Niveau gewährleistet

IT-Sicherheit: Wittenberger Stadtwerke sind geschützt

Wittenberg (wg). Kurze Stromausfälle gab es schon immer: Ein Baum fällt auf eine Leitung oder ein Bagger kappt versehentliche ein Stromkabel. In diesen Fällen rücken die Mitarbeiter der Stadtwerke aus und beheben den Schaden. Aber was, wenn durch gezielte Hacker-Attacken das ganze Netz stillgelegt wird, wenn über einen längeren Zeitraum und...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2017
Neues aus der Region
Blick auf den Badestrand im Bergwitzsee Resort in der Dübener Heide. Foto: Bergwitzsee Resort

Outdoor-Aktivitäten des Netzwerkes Jugend.Abenteuer.Sport 

Spannende Freizeitangebote im Naturpark Dübener Heide

Bad Düben/Tornau (WiSo). Wer sich aktiv in der Natur bewegen will, kann im Naturpark Dübener Heide eine Vielzahl von Outdoor-Angeboten des Netzwerkes Jugend.Abenteuer.Sport nutzen. Hier eine Auswahl:  Im familienfreundlichen „Bergwitzsee Resort“ kann man nicht nur baden im klaren Bergwitzsee, sondern die Wasserwelt per Boot...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2017
Neues aus der Region

Einnahmen aus dem Town&Country-Kinderfest überreicht

Große Freude über zwei Spenden

Wittenberg (er). Tag der Freude in der Kita „Flax und Krümel“: Katharina Müller (zweite von rechts), Marketingleiterin der HIS GmbH, übergab zwei Spenden in Höhe von jeweils 400 Euro für die Kita sowie für das Hospitz in Wittenberg.  Das Geld stammt aus den Einnahmen des Kinderfestes, das Town & Country am 3. Juni auf dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2017
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg. Foto: Archiv

Es gibt mehr als 400 freie Ausbildungsplätze in der Region

Sommerferien nutzen und Ausbildungsstelle sichern

Wittenberg (WiSo). In den vergangenen acht Monaten haben die Betriebe und Einrichtungen im Kreis Wittenberg 680 Ausbildungsstellen gemeldet, das sind 53 weniger als vor einem Jahr. Im Gegenzug meldeten sich 555 Jugendliche, 65 mehr als im Vorjahr, die bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle die Vermittlungshilfen der Berufsberatung in...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2017
Neues aus der Region
Die Referenten beim 4. Wittenberger Gespräch: Michael Mielke, Geschäftsführer des Königin Elisabeth Krankenhauses Herzberge in Berlin, Birgit Neuwirth, Leiterin der Alexianer Ambulante Dienste, Prof. Dr. Günther Wienberg, Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen, Petra Stein, Regionalgeschäftsführerin der Alexianer Sachsen-Anhalt GmbH, Prof. Dr. Ingmar Steinhart und Stephan Zöllner (v.l.n.r.), Leiter der Bethel-Begegnungsstätte Wittenberg. Foto: privat

Wittenberger Gespräch der Bethel-Begegnungsstätte

Hunderttausende leiden an schwerer psychischen Erkrankung

Wittenberg (wg). Zwischen 500.000 bis eine Million Erwachsene in Deutschland leiden dauerhaft an einer schweren psychischen Erkrankung. Auch mehr als 40 Jahre nach der Psychiatrie-Reform bestehen in Deutschland immer noch erhebliche Defizite in der Versorgung der Betroffenen, weil sie die Regelangebote der niedergelassenen Fachärzte und...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.06.2017
Neues aus der Region
Die Polizei fragt: Wer hat diesen Mann gesehen? Er ist krank und wird vermisst. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Telefon 03371-6000 entgegen.

Die Vermisstenfahndung ist somit erledigt

Vermisster Davor F. in Wittenberg gefunden

Wittenberg (WiSo). Nach  mehreren Bürgerhinweisen konnte die Wittenberger Polizei den vermissten Davor F. am Dienstagabend gegen 19.57 Uhr im Stadtgebiet der Lutherstadt Wittenberg aufgreifen. Auf Grund leichter gesundheitlicher Probleme wurde er zunächst zur Untersuchung in eine medizinische Einrichtung gebracht. Die...

weiter lesen



WiSo geht aus
18.06.2017
Kultur in der Region
Gleich im Eingangsbereich der Ausstellung „Die Berufungsfabrik“ wird der Besucher empfangen von einer lebensgroßen Abbildung Luthers, verankert in Zahnrädern – ein Bezug zum Film „Modern Times“ von Charlie Chaplin, in dem die Arbeit als Tretmühle geschildert wird. Foto: Veranstalter

Entdeckungen entlang des reformatorischen Berufsverständnisses

„Die Berufungsfabrik“ hat ihre Tore geöffnet

Wittenberg (WiSo). „Die Berufungsfabrik“ heißt eine interaktive, erlebnisorientierte Ausstellung des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, die am Sonntag, dem 18. Juni, im 200 Quadratmeter großen Pavillon zwischen Schlossstraße 10 (Eingang Wilhelm-Weber-Haus) und der Wallstraße eröffnet wurde und die bis zum 10. September zu sehen...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.06.2017
Neues aus der Region
Junge Menschen aus Bethel kommen nach Wittenberg, in der Mitte Charlotte Beckmann.

Young-Point-Reformation in den Wallanlagen

Gruppe aus Bethel bei der Weltausstellung

Wittenberg (WiSo). „Wir freuen uns auf Wittenberg“, strahlt Charlotte Beckmann, die in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Bethel arbeitet. Sie gehört zu einer Gruppe junger Menschen aus Ostwestfalen, die sich auf einem Seminar für ihren Einsatz in Wittenberg vorbereitet haben.  Die Gruppe wird vom 26. Juni bis 3. Juli...

weiter lesen



WiSo denkt
17.06.2017
Klartext
Holzschnitt von Lucas Cranach d. J. zur Hexenverbrennung in Wittenberg im Jahre 1540, abgebildet in: Lucke, Ihrer Zauberei halber, S. 122. Das Werk zeigt die toten Menschen nach dem Feuer, während das Eichenholz fast unbeschädigt geblieben ist.

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Denk’ mal

Das Demonstrationsrecht in Deutschland ist eine wertvolle Errungenschaft und deshalb auch durch das Grundgesetz geschützt. Vor diesem Hintergrund ist es nicht zu beklagen, das dieses Recht in Wittenberg zum Reformationsjubiläum auch von solchen religiösen Eiferern genutzt wird, die ein kirchen- und kulturerfahrener Wittenberger Bürger kurz...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.06.2017
Neues aus der Region
Das Team im Restaurant von Bora: Selina Schlacht, Claudia Hartlöhner, Constanze Rohmann, Sarah Gümpel, Dirk Blumberg, Christian Hirsch, Kai Tugendheim und Danny Huhn.
Foto: Wolfgang Marchewka

Spitzengastronomie auf dem geschichtsträchtigen Lutherhof

Restaurant „von Bora“ pflegt Katharinas Gastlichkeit weiter

Wittenberg (wm). Danny Huhn, Direktor des Luther-Hotels, und sein langjähriger Küchenchef Christian Hirsch blicken sich in die Augen und sind sich einig: Das neue Restaurant „von Bora“ in den Räumen des rechten Seitengebäudes am Lutherhaus soll „die gastronomische Adresse“ in Wittenberg werden: „Wir haben uns mit ‚von Bora’...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.06.2017
Neues aus der Region
Kadhir Fadhel (2.v.l.) und Michaela Rotsch (l.) vor dem mobilen „Baghdad-Palast“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Cranach-Stipendiat Kadhir Fadhel fragt nach Grenzen

Vierter Glaspalast im Torraum Globalisierung eröffnet

Wittenberg (wg). Noch bis zum 10. September setzen sich Akteure aus sechs Ländern in zwölf gläsernen, mobilen Kuben im Dialog mit Einheimischen und Gästen mit dem Leitthema „Globalisierung“ auseinander. Am Freitagnachmittag wurde der vierte Glaspalast eröffnet - der „Baghdad Palast“, den der Iraker Kadhir Fadhel gestaltet hat. Das...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.06.2017
Neues aus der Region
Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit am Dienstag, 13. Juni 2017, im Kabinett vorgestellt. Foto: Archiv

Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Programm im Kabinett vorgestellt

Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit wird gestärkt

Magdeburg (WiSo). Sachsen-Anhalt stellt das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit breiter auf und wirbt mit dem Slogan „#WirsinddasLand“ für demokratisches Engagement und ein gelingendes Miteinander. Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat das Programm und das neue Logo heute, 13. Juni 2017, im Kabinett...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.06.2017
Neues aus der Region
bschlusszeremonie auf der großen Marktbühne unter anderem mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör, dem kleinen und großen Luther-Paar, Bürgermeister Jochen Kirchner und Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH sowie dem Stadtherold Jürgen Simon. Foto: Wolfgang Gorsboth

Große Abschlusszeremonie auf dem Marktplatz

Die drei tollen Tage von „Luthers Hochzeit“ sind vorbei

Wittenberg (wg). Drei Tage lang wurde in Wittenberg gefeiert, nun ist es vorbei, der Hochzeitskranz wurde am Sonntag kurz nach 18 Uhr von der Stadtwache eingeholt. Zuvor gab es auf der Marktbühne ein Finale mit den Stadtfest-Akteuren und im Rahmen der Abschlusszeremonie wurden das große und kleine Luther-Paar sowie Luthers Eltern von Obrigkeit...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.06.2017
Neues aus der Region
Ist der Einkaufswagen defekt – oder gibt es anderen Müll zu entsorgen? Kein Problem, das historische Baudenkmal Hans-Lufft-Keller im Parkhaus des Einkaufszentrums Arsenal schluckt jede Menge Müll. Foto: Wolfgang Marchewka

Skandal um den im Arsenal-Parkhaus vergammelnden Hans-Lufft-Keller

Jetzt greift der Landrat ein

Wittenberg (wm). Die Vorgänge um den im Parkhaus des Arsenal langsam verrottenden Keller des Druckers der Luther-Bibel Hans Lufft liegen noch immer im Dunkeln und inzwischen fragt sich nicht nur die Redaktion des Wittenberger Sonntag, was ist eigentlich los im Landesamt für Denkmalpflege? Dessen Öffentlichkeitsarbeiter Dr. Alfred...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.06.2017
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann warnt die Bürgerinnen und Bürger der Region vor Betrugsversuchen im Zusammenhang mit angeblichen Wartungsarbeiten an Stromzählern.
Foto: Archiv

Kunden werden mit angeblichen Servicekosten für Zählerarbeiten abgezockt

Stadtwerke warnen vor Betrugsversuchen

Wittenberg (WiSo). Die Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg warnen vor betrügerischen Machenschaften. Derzeit erhalten Kunden fingierte Rechnungen im Namen der „Sharp Energie BVBA“ für nie geleistete Wartungsarbeiten an Stromzählern. In dem Brief aus Bremen wird gefordert, die Summe von 79,49 Euro mittels beigefügtem Überweisungsträger...

weiter lesen



WiSo denkt
10.06.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Wie wäre es mit etwas Sachkunde?

Aus aktuellem Anlass – die Wittenberger Bürgerin Antje Rettig hat mit ihrem Staffordshire Bullterrier „Rüdiger“ die Prüfung zum Therapiehund mit der Bestnote „sehr gut“ bestanden und wird ab Herbst ehrenamtlich und sozial in Kitas und Schulen tätig – hat sich die Redaktion des Wittenberger Sonntag mit der aktuellen Fassung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.06.2017
Neues aus der Region
Antje Rettig schmust mit Therapiehund „Rüdiger” (links) und der neu hinzugekommenen „Renate”.  Foto: privat

Wolfgang Marchewka sprach mit Antje Rettig – Just 4 Fun

Kann Rüdiger auch Politiker therapieren?

Rüdiger ist mal wieder gut drauf: Mit großer Freude spielt er auch mit den fremden Kindern. Die Zuneigung beruht auf Gegenseitigkeit, schließlich toben die Kinder immer heftiger. Da ertönt eine Stimme: „Rüdiger, Box!“ Sofort bricht Rüdiger das flotte Spiel ab, springt in seine Transportkiste und die Kinder haben ein paar Minuten die...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.06.2017
Neues aus der Region
Die Referenten beim dritten Wittenberger Gespräch waren Werner Arlabosse, Johannes Schildmann und Werner Weinholt sowie Stephan Zöllner und Marcel Paul von der Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Drittes Wittenberger Gespräch der Bethel-Begegnungsstätte

Der diakonische Auftrag vor dem Hintergrund kultureller und religiöser Vielfalt

Wittenberg (wg). Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter ist aktueller denn je: Weder spielt die Herkunft noch der Glaube des Helfenden eine Rolle, noch fragt der Samariter danach, welcher Kultur oder Religion das verletzte Opfer angehört. „Grenzenlos – Diakonie in kultureller und religiöser Vielfalt“ lautete das Thema der dritten...

weiter lesen



WiSo besucht
03.06.2017
Wirtschaftsbetriebe
 BBW-Geschäftsführerin Sabine Helling (l.) und Marit Rettel an der neuen zyklengesteuerten CNC-Maschine, die für 50.000 Euro angeschafft worden ist. Foto: Wolfgang Gorsboth

BBW reagiert auf demografischen und technologischen Wandel

Vom Bildungsträger zum Dienstleister für Bildung

Wittenberg (wg). Seit Gründung des Bildungszentrums für Beruf und Wirtschaft e.V. (BBW) 1993 durch Unternehmen der Region hat sich der Bildungsträger zum Bildungsdienstleister entwickelt und reagiert damit auf den demografischen Trend mit Nachwuchs- und Fachkräftemangel, den technologischen Wandel sowie einer stetig steigenden Nachfrage nach...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
03.06.2017
Wirtschaftsbetriebe
Das Mercedes Autohaus Moll in Wittenberg hat die Auszeichnung „Service mit Stern“ erhalten. Von links: Mario Jeske, Kundendienstmeister PKW, Rene Böhme, Teamleiter NFZ, Claudia Tischler, Serviceassistentin, Marko Fritsche, Teamleiter PKW und Kerstin Schönemann, Geschäftsführerin des Autohauses Moll.
Foto: Ellen Rinke

Mercedes-Benz-Auszeichnung für beste Serviceleistung

Autohaus Moll: Service mit Stern

Wittenberg (WiSo) Für hervorragende Serviceleistungen und höchste Kundenzufriedenheit hat die Mercedes-Benz Autohaus Moll GmbH das Prädikat „Service mit Stern“ erhalten. Diese Auszeichnung steht für den Dreiklang aus Service, Kundenbetreuung und ein besonderes Qualitätsniveau. Der Mercedes-Benz-Vertrieb Deutschland (MBVD) vergibt das...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.06.2017
Neues aus der Region
Bild: Dörthe Zielke leitet die Malschule der Cranach-Stiftung seit dem Jahr 2000. Foto: Archiv/Wolfgang Gorsboth

Für Kinder und Jugendliche: Kreativ durch die Sommerferien

Malschule der Cranach-Stiftung bietet attraktives Kursprogramm

Wittenberg (wg). Die Malschule in der Cranach-Stiftung in der Schlossstraße bietet Kindern und Jugendlichen in der Zeit der Sommerferien ein interessantes Kursprogramm an: von der Bilderbuchwerkstatt, über Keramikkurse, Mode & Design bis hin zur Trickfilmwerkstatt.  Anmeldungen sind ab sofort möglich.  Den Auftakt macht vom 26....

weiter lesen



WiSo berichtet
01.06.2017
Neues aus der Region
r.2017-Geschäftsführer Hartwig Bodmann (.) erhielt von Landrat Jürgen Dannenberg zu seinem 64. Geburtstag am heutigen Donnerstag ein Präsent. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landrat und r.2017-Geschäftsführer ziehen ein positives Resümee

Abschlussgottesdienst war eine Werbung für Wittenberg

Wittenberg (wg). „Dieses Großereignis war eine Werbung für die Lutherstadt, für den Landkreis und nicht zuletzt ein überwältigender Beleg, wozu unsere zivile Gesellschaft mit der Unterstützung von Hilfsorganisationen, Polizei und Bundeswehr fähig ist“, zog Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) am Donnerstag ein positives Fazit des...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.05.2017
Neues aus der Region
Auch Diskussionen über Politik können Spaß machen, von rechts:  Reinhild Hugenroth, Ministerin Claudia Dalbert und Wolfgang Marchewka.
Foto: Culinela

Schädliche Biber und gefährliche Hunde in Sachsen-Anhalt

Ein tierisches Gespräch mit Umweltministerin Claudia Dalbert

Wittenberg (wm) Ministerinnen und Minister der Landesregierung sind im Dauerstress, jede Menge Termine und zwischendurch soll auch konstruktive Arbeit geleistet und dem Landtag vorgestellt werden. Nur gut, dass in diesen Tagen viele Termine in der Lutherstadt Wittenberg stattfinden, und so ergibt sich gelegentlich die Chance, ein Mitglied der...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.05.2017
Neues aus der Region
Das neue Wandbild des portugiesischen Duos „Draw & Contra“ an einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30A. Foto: Ellen Rinke

Die Portugiesen „Draw & Contra“ meinen: „Die Zukunft ist jetzt“

"Kura" und ein Frauenportrait für den Wittenberger Sonntag

Wittenberg (WiSo). Die Kunstinitiative „wbmotion“ hat die Stadtraum-Galerie „Kura“ um ein weiteres Kunstwerk erweitert: An einer Fassade der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag in der Coswiger Straße 30 A haben „Draw & Contra“ ein großformatiges Frauenporträt realisiert. Sie nennen ihr Werk „Die Zukunft ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.05.2017
Neues aus der Region

Veranstalter, Prominenz, Publikum: Fast alle waren zufrieden

Evangelischer Kirchentag ging in guter Stimmung zu Ende

Wittenberg (wm). Der Abschlussgottesdienst mit etwa 120.000 Teilnehmern auf der Festwiese war der Höhepunkt des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages. Doch es gab noch ein Sahnehäubchen obendrauf: die anschließenden Konzerte. Dieses Bild symbolisiert trefflich die gute Stimmung unter den Besuchern: Konstantin Wecker nach seinem Auftritt...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.05.2017
Neues aus der Region
36. Deutscher Evangelischer Kirchentag – in Wittenberg mit einer gewollten internationalen Note: Erzbischof Thabo Makgoba von der Anglikanischen Kirche in Südafrika hielt die Predigt. Foto: Lino Mirgeler/dpa

120.000 Menschen feierten den Abschlussgottesdienst

Festgottesdienst im Zeichen der Ökumene

Wittenberg (wm). Die Sonne meinte es fast zu gut mit den Besucherinnen und Besuchern des Abschlussgottesdienstes des Kirchentages auf der Festwiese vor der Kulisse der Lutherstadt Wittenberg. Und so hatten nicht nur die prominenten Rednerinnen und Redner viel zu tun, sondern auch die zahlreichen Helfer, die Wasser verteilten und sich auch um...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.05.2017
Neues aus der Region
Probelauf für den Festgottesdienst: Ministerpräsident Reiner Haseloff (4.v.l.) besichtigt mit Landrat Jürgen Dannenberg und Oberbürgermeister Torsten Zugehör (rechts) sowie weiteren Entscheidungsträgern die Pontonbrücke über die Elbe. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Übung militärischer und ziviler Kräfte

MP Haseloff besichtige Pontonbrücke über die Elbe

Wittenberg (wg). „Einmal in 500 Jahren braucht Wittenberg eine zweite Brücke“, schmunzelte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Samstagmittag beim Besuch der Einsatzkräfte von Bundeswehr, THW, Polizei, Landkreis und vielen anderen Helfern, die probeweise eine Pontonbrücke über die Elbe errichtet hatten.  „Eine derartige...

weiter lesen



WiSo denkt
27.05.2017
Klartext
27. September 1933:  Hitlergruß von Landesbischof Ludwig Müller auf der Treppe vor dem Alten Rathaus in Wittenberg, flankiert von Angehörigen der Wittenberger SA-Standarte 20. Anlass: die Eröffnung der "Nationalsynode der Deutschen Evangelischen Kirche zu Wittenberg". Foto: Bundesarchiv

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

War es der Islam, das Judentum, oder das Christentum?

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ heißt eine Behauptung, die derzeit auch in unserer Region viel Zustimmung genießt. Moment mal – stimmt das? Muss der Satz, den ein großer Teil der deutschen Bevölkerung unterschreibt, nicht heißen: „Das Judentum gehört nicht zu Deutschland“? Ach, ist eigentlich egal, denn beide Behauptungen...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.05.2017
Neues aus der Region
Bettina Wulff unterstützt die Spendenaktion zu Gunsten der Wittenberger Stadtkirche.

Digitale Spendenaktion: Noch fehlen etwa 250.000 Euro

Bettina Wulff wirbt für die Wittenberger Stadtkirche

Wittenberg (WiSo). Bettina Wulff, eine der Botschafterinnen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum und Frau des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, wirbt für die digitale Spendenaktion www.am-tisch-mit-luther.de (have-a-seat-with-luther.com) zugunsten der Generalsanierung der Stadtkirche. ...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.05.2017
Neues aus der Region
Von Drohnen bis Heißluftballons: Überfliegen des Festgeländes ist verboten. Foto: Archiv

Polizeidirektion hat umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet

Festgottesdienst auf den Elbwiesen: Fliegen verboten

Wittenberg (WiSo). Aus Anlass der Veranstaltungen um den Abschlussgottesdienst des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages und um die Veranstaltungen des Stadtfestes Luthers Hochzeit 2017 wird es in der Innenstadt der Lutherstadt Wittenberg und im Umkreis der Veranstaltungsflächen zu einem sehr hohen Besucherandrang und Anreiseverkehr...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.05.2017
Neues aus der Region
Dr. Alina Schick und der von der Innenwand hängende Weinberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Hängender Weinberg und horizontal wachsende Bäume

Württemberg in Wittenberg: Innovativ und gastfreundlich

Wittenberg (wg). Wer die Repräsentanz der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in den Räumen der Wittenberger Edelstahl Technik Günter Schildhauer von der Kupferstraße aus betritt, hält erst einmal inne: Drei Liguster wachsen die Schwerkraft ignorierend horizontal aus der mit weiteren Pflanzen begrünten Fassade. Alle drei Liguster...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff mit Lutherdarsteller Bernhard Naumann: „Alle Anstrengungen haben sich gelohnt.“ Foto: Archiv / Wolfgang Gorsboth

Geschichte als Impulsgeber für nachhaltige Stadtentwicklung

Ministerpräsident Haseloff: Wittenberg ist eine Weltadresse

Wittenberg (wg). „Als in Wittenberg 1967 das 450. Reformationsjubiläum gefeiert wurde, war dies eine eher lokale Angelegenheit, 50 Jahre später spielt Wittenberg in der Champions-League als ‚Rom des Nordens’, als bedeutende Pilgerstätte des Protestantismus weltweit“, erklärt Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) im Gespräch mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Mehr als 4.000 Besucher kamen zum Eröffnungsgottesdienst zur Weltausstellung Reformation auf Wittenbergs historischem Marktplatz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Weltausstellung mit ökumenischem Gottesdienst eröffnet

Verantwortung übernehmen, Zukunft gestalten

Wittenberg (wg). Ab 13.15 Uhr konnten mehr als 4.000 Besucher auf dem Markt live den Countdown auf der großen Übertragungswand verfolgen, um 14 Uhr wurde die Weltausstellung Reformation dann mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet, die Liturgie gestalteten Landesbischöfin Ilse Junkermann, Bischof Gerhard Feige vom Bistum Magdeburg und...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.05.2017
Kultur in der Region
„Multiscape 10“ von Pim Palsgraaf von 2007/08: Aus dem präparierten Elefantenfuß wuchert krebsartig ein technisches Gebilde, dem bereits der Verfall innewohnt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kunst vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart

„Apocalypse now“ in der Cranach-Stiftung

Wittenberg (wg). Die neue Sonderausstellung der Cranach-Stiftung bezieht sich mit ihrem Titel „Apocalypse now“ auf die im 16. Jahrhundert weit verbreiteten Endzeitvorstellungen, die sich vor allem auf die Texte der biblischen Johannes-Offenbarung gründeten. Zu Luthers Übersetzung der Johannes-Offenbarung schuf Lucas Cranach d.Ä. 1522 die...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
EKD-Botschafterin Margot Käßmann sowie R.2017-Geschäftsführer Ulrich Schneider, OB Torsten Zugehör, EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm, Ministerpräsident Reiner Haseloff und Christof Vetter, Abteilungsleiter Marketing (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

950 Tage nach Beginn des Countdowns geht es los

Oberbürgermeister Torsten Zugehör: „Kommt, ihr Zweifler!“

Wittenberg (wg). „Drei Jahre lang wurde die Weltausstellung Reformation vorbereitet und die sieben Themen-Tore in guter biblischer Tradition entwickelt“, sagte Margot Käßmann, Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum und Vorsitzende der Projektleitung Weltausstellung, heute im Alten Rathaus. Junge Studenten hätten die...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Walter Smerling,  Sprecher des mit renommierten Fachleuten besetzten Ausstellungskuratoriums, stellt beim Preview für die 100 in der Gemeinschaftsaktion von Stadt Wittenberg und dem Wittenberger Sonntag ausgelosten Wittenberger den druckfrischen Katalog zur Ausstellung vor und beantwortet die Fragen der Gäste. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ im Alten Gefängnis

Zeitgenössische Kunst trifft auf den streitbaren Vordenker Luther

Wittenberg (wg). Kunst kann Mauern öffnen, indem sie Sehgewohnheiten bricht. Welcher Ort wäre für solche Kunst besser geeignet als ein ehemaliges Gefängnis, dessen Mauern bis vor 50 Jahren für die Insassen unüberwindbar waren? „Arbeiten, die hier gezeigt werden, entfalten eine ganz andere Wirkung und Qualität, als würden sie in einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Walter Smerling begrüßt die Preview-Besucher auf dem Innenhof des Alten Gefängnisses.

„Luther und die Avantgarde“: Kulturelles Highlight der Weltausstellung Reformation

Preview im Alten Gefängnis begeisterte 100 Wittenberger

Wittenberg (wg). „Die Rückmeldungen waren großartig“, freut sich Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) über die Resonanz der von der Stadt und dem Wittenberger Sonntag gemeinsam gestarteten Aktion: 100 Wittenberger konnten am vergangenen Dienstag die einmalige Chance nutzten, die Ausstellung „Luther und die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.05.2017
Neues aus der Region

Evangelischer Kirchentag und Traditionsfest Luthers Hochzeit

Wittenberg: Großveranstaltungen 2017 werden videoüberwacht

Wittenberg (WiSo). Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost erklärt, dass die Lutherstadt Wittenberg zum 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag videoübewacht wird. Der Überwachungszeitraum erstreckt sich von Samstag, dem 27. Mai 2017, 12:00 Uhr, bis Montag, dem 29. Mai 2017, 12:00 Uhr. Dabei werden die Innenstadt, das Veranstaltungsgelände...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.05.2017
Neues aus der Region
Maler Christian Kühne von der WDW verleiht den Stelen einen neuen Anstrich, WBG-Vorstand Dirk Scheller hatte die Idee. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die WBG hat das Kunstwerk von 1993 verschönert

Neuer Farbanstrich für die 12 blauen Stelen

Wittenberg (wg). Die 12 blauen, circa drei Meter hohen Stelen, die auf der Andreasbreite neben dem Luthergarten gegenüber dem ehemaligen Kindertreff stehen, sind das Ergebnis des Bildhauer-Symposiums „StadtRaumZeichen“, das 1993 im Rahmen der 700-Jahrfeier der Stadt Wittenberg veranstaltet wurde. Seither waren die von Hartmut Renner aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.05.2017
Neues aus der Region
Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Foto: Archiv Wolfgang Marchewka

OB Zugehör: „Keine Rolle rückwärts, sondern Mängel beheben“

Kinderförderungsgesetz vor dem Bundesverfassungsgericht

Wittenberg (wg). Mit dem 2013 in Kraft getretenen Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt wechselte die Zuständigkeit für die Kinderbetreuung von den Städten und Gemeinden auf die Landkreise. Dagegen klagen acht Städte vor dem Bundesverfassungsgericht: Wittenberg, Arendsee, Gommern, Leuna, Möckern, Sangerhausen und Zerbst...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.05.2017
Neues aus der Region
Innenminister Holger Stahlknecht (l.), Sepp Müller (2.v.r.), Torsten Seelig (2.v.l.) und Horst Schmidt in Kemberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sepp Müller wirbt für kreative Kommunalpolitik

Gut besuchtes Bürgerforum in Kembergs „Goldener Weintraube“

Kemberg (wg). „Wir Kommunen sind die letzten in der Nahrungskette“, kritisierte Kembergs Bürgermeister Torsten Seelig (CDU), „und ich akzeptiere es nicht, wenn Kultur, Sport, Freizeit und Soziales als freiwillige Aufgaben definiert werden, bei denen bei der Haushalts-Konsolidierung gespart werden muss. Diese Aufgaben gehören einfach zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.05.2017
Neues aus der Region
Die Bundestagsabgeordnete Monika Lazar überreicht Dietmar Sette die Urkunde für Engagement und Zivilcourage. Foto: privat

Dokumentarisches Buchprojekt zu Emilie Schindler ausgezeichnet

Dietmar Sette: für Demokratie und Toleranz

Bad Schmiedeberg/Halle (WiSo). Für sein Buchprojekt „Emilie Schindler – Keine Zeit für Träume“ wurde Dietmar Sette aus Bad Schmiedeberg als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ nominiert. Die öffentliche Würdigung und Überreichung der Urkunde erfolgte im Stadthaus Halle durch die...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2017
Neues aus der Region
Anblick am dritten deutschlandweiten Tag der Städtebauförderung: Der historisch wertvolle und auf dem Arsenalplatz mühsam ausgegrabene Hans-Lufft-Keller gammelt seit Jahren in der Tiefgarage des Einkaufszentrums Arsenal in Wittenberg vor sich hin. Hans Lufft druckte einst in Wittenberg die ersten Exemplare von Luthers Bibelübersetzung. Foto: privat

Bisher keine Einigung im langen Fördermittel Hin und Her

Druckerkeller von Hans Lufft leidet im Parkhaus des Arsenal

Wittenberg (wm). Die Stadtverwaltung hat die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die „Städtebauförderung in der Lutherstadt Wittenberg zu erleben.“ Anlass: Am heutigen Samstag, dem 13. Mai, findet deutschlandweit der dritte „Tag der Städtebauförderung“ statt. Und auch auf diesem Gebiet hat die Lutherstadt einiges zu bieten. Zum...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (m.), Rektor Franz Xaver Brandmayr und Stadtkirchenpfarrer Johannes Block bei der Ausstellungseröffnung in Sankt Marien. Foto: Wolfgang Gorsboth

Grenzgänge zwischen dem Geist der Kunst und der Reformation

„Wir sind Bettler, das ist wahr“

Wittenberg (wg). Ein „hochinteressantes Ausstellungskonzept“, lobte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) die Exposition „Ernst Barlach – Käthe Kollwitz. Über die Grenzen der Existenz“, die am Samstag in der Stadtkirche eröffnet wurde. Anschließend ging es ins Schloss, wo der Hauptteil der Schau in den neuen Räumen der Stiftung...

weiter lesen



WiSo denkt
13.05.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Dort sitzen sie und können nicht anders...

„Hier stehe ich und kann nicht anders! Gott helfe mir, Amen!“ Der Legende nach soll Martin Luther dereinst diese Worte gesprochen haben, als er zwecks Widerruf seiner 95 Thesen zum Reichstag nach Worms zitiert worden war. Mal angenommen, der gute Geist des Reformators säße heute im Himmel auf Wolke sieben und würde von dort auf die...

weiter lesen



WiSo meldet
10.05.2017
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei sucht Zeugen

86 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung von Trickdieb bestohlen

Wittenberg (WiSo) Eine 86-jährige Dame gestattete einem ihr unbekannten Mann am Dienstag gegen 15:00 Uhr Zutritt zu ihrer Wohnung in der Straße der Völkerfreundschaft. Der Unbekannte gab an, von Kindern gefertigte Postkarten verkaufen zu wollen. Nachdem ein Kauf erfolgt war, bat der Mann um ein Glas Wasser. Vermutlich hat er diesen Moment...

weiter lesen



WiSo geht aus
06.05.2017
Kultur in der Region
Das Alte Gefängnis in Wittenberg ist Ausstellungsort von „Luther und die Avantgarde“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Aktion der Stadt Wittenberg und des Wittenberger Sonntag

Ausstellung „Luther und die Avantgarde“ im Gefängnis besuchen

Wittenberg (wg). „Luther und die Avantgarde“: Zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung können 100 Bürgerinnen und Bürger der Lutherstadt Wittenberg diese hochkarätige Ausstellung im Alten Gefängnis hautnah erleben und anschließend noch mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör plaudern. Das ist eine ebenso spannende wie gemeinsame Aktion...

weiter lesen



WiSo denkt
06.05.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

So hat es schon einmal angefangen...

Öfter mal was Neues, wünscht sich der Volksmund, und so bieten wir unseren lieben Leserinnen und Lesern heute eine echte Innovation: Einen Einstieg in den Klartext mit einem wörtlichen Zitat eines begeisterten Lesers dieses Kommentars. Unser Fan Thomas Höse schrieb auf seiner Internetseite unter der Überschrift „Was nicht alles dumm...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.05.2017
Neues aus der Region
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Der Ministerpräsident: „Straftatbestand der Beleidigung erfüllt“

Reiner Haseloff rügt Poggenburg (AfD) im Landtag

Magdeburg (WiSo). Außerhalb der eigentlichen Tagesordnung hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff gestern (5. Mai 2017) im Landtag dem AfD-Vertreter Poggenburg eine scharfe Rüge erteilt. Grund: Poggenburg hatte tags zuvor das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration als „Ministerium der Schande“ bezeichnet. ...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.05.2017
Kultur in der Region
Detlef Beck arbeitet unter anderem für Die Zeit, den Eulenspiegel und Cicero.

Ausstellung „Unheilige Bilder“ im Hof des Wittenberger Stadthauses

Teuflisch gute Kirchenwitze

Wittenberg (wg). „Unheilige Bilder – Cartoons zu Kirche und Religion heute“ ist eine Ausstellung, die die Berliner Cartoonfabrik speziell für die Lutherstadt konzipiert hat, ebenso den Katalog dazu. Zu sehen sind die Cartoons als hochwertige digitale und wetterfesten Drucke im Hof des Stadthauses, zur Eröffnung am Freitag, dem 5. Mai um...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.05.2017
Neues aus der Region
Stephan Zöllner leitet die Bethel-Begegnungsstätte in Wittenberg, Collegienstraße 41/42. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Wittenberger Gespräche“ als neues Format im Monatsrhythmus

Bethel in der Lutherstadt Wittenberg

Wittenberg (wg). 2017 steht nicht nur im Zeichen von 500 Jahre Reformation, sondern auch von 150 Jahre Bethel. Vor 300 Tagen bezogen die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ihre Repräsentanz in der Collegienstraße 41/42, um sich in diesem besonderen Jahr in der Lutherstadt vorzustellen – den Einheimischen und den vielen in- und...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.05.2017
Neues aus der Region
Prof. Dr. Helmut Zühlke bekommt am 9. Mai in Magdeburg von Ministerpräsident Reiner Haseloff das Bundesverdienstkreuz verliehen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Leben für die Chirurgie

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Helmut Zühlke

Coswig (wg). Prof. Dr. Helmut Zühlke erhält am 9. Mai im Palais am Fürstenwall in Magdeburg das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Ministerpräsident Reiner Haseloff, die Urkunde wurde noch von Alt-Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnet. Mit der höchsten Anerkennung, die die Bundesrepublik für besondere Verdienste ausspricht,...

weiter lesen



WiSo geht aus
01.05.2017
Kultur in der Region
Heinz Wehmeier (m.), Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (r.) und Michail Marinow, der die Kinder und Jugendlichen zu einem großen Orchester formen wird (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

XXV. Musikalische Ost-West-Begegnung vom 2. bis 7. Mai

Musik als verbindende Sprache

Wittenberg (wg). „Mit Optimismus und Qualität haben wir es geschafft, dass in diesem Jahr die 25. Internationale Musikalische Jugendbegegnung stattfinden kann“, berichtet Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), die das Projekt der Völkerverständigung und der interkulturellen Begegnung seit einem...

weiter lesen



WiSo geht aus
01.05.2017
Kultur in der Region
Symbolbild außer Konkurrenz

Wittenberger Sonntag und toom Baumarkt gemeinsam

Frühlingsfreundlicher Fotowettbewerb

Wittenberg (wm). Los geht's, liebe Leserinnen und Leser! Sie entscheiden auf dieser Seite per Voting, welches der für unseren frühlingsfreundlichen Fotowettbewerb eingesandten Bilder Ihnen am besten gefällt und wer die drei vom toom Baumarkt in Wittenberg ausgesetzten Preise gewinnt:  1. Preis: Ein Grillgerät im Wert von 300...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.04.2017
Neues aus der Region
Jürgen Krause, von Anfang an Vorsitzender des Wittenberger Tierheimvereins, findet fast jeden Tag den Weg in die Einrichtung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Besuchern präsentiert sich am 1. Mai eine erstklassige Einrichtung

19. Tag der offenen Tür im Tierheim Wittenberg

Wittenberg (wg). Wenn die Mitarbeiter zum 1. Mai zum 19. Tag der offenen Tür ins Tierheim einladen, bedeutet dies zugleich, dass die Einrichtung auf dem Gelände an der Belziger Chaussee ihr 19-jähriges Bestehen feiert: 1997 fasste der Stadtrat den Beschluss, das ehemalige Wasserwerk zum Tierheim umzubauen und am 2. Mai 1998 erfolgte im...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.04.2017
Neues aus der Region
Ein Bild aus besseren Zeiten: Seit Jahren sind der Kaiser-Wilhelm-Turm und die Ausflugsgaststätte „Schöne Aussicht“ geschlossen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neuer Ausschuss als Bindeglied zwischen Verwaltung und Wirtschaft

Wirtschaft und Tourismus in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). In der Grundschule in Trebitz hat sich der neue Wirtschaftsförderungs- und Tourismusausschuss der Stadt Bad Schmiedeberg konstituiert. „Wir haben uns zunächst über die Erwartungshaltungen der Fraktionen verständig“, berichtet der Vorsitzende Deddo Lehmann (CDU), „wir verstehen uns weder als Heilsbringer, noch haben...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.04.2017
Kultur in der Region
Sarah Kaiser vor dem Katharinenportal des Lutherhauses in Wittenberg. Sie präsentiert Anfang August in der Christuskirche in Wittenberg-West mit ihrer Band das für das Reformationsjubiläum geschaffene Song-Programm „Freiheit.“ Foto: Veranstalter

Ausstellung, Liedermacher-Konzerte und Taizé-Andachten

Christuskirche mit großem Programm zum Reformationsjubiläum

Wittenberg (wg). „Auch in der Christuskirche in Wittenberg West, der drittgrößten Kirche der Stadt, sind die letzten Vorbereitungen für das Reformationsjubiläum im vollen Gang“, erklärt Kantor Rolf Kober.  Bereits seit Oktober 2016 ist im gesamten Gotteshaus die Ausstellung „Der andere Luther“ mit Werken regionaler Künstler...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2017
Neues aus der Region
Pfarrer Christoph Krause (r.) und Torsten Höse mit dem „Goldhelm“, in dem die Kollekte für die Kulturveranstaltungen gesammelt wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Letztes Programm von Pfarrer Christoph Krause, Kontinuität ist gesichert

Kultur ist Balsam für die Seele

Bad Schmiedeberg (wg). Das neue Kulturprogramm der evangelischen Kirchengemeinde von Bad Schmiedeberg liegt druckfrisch vor, es umfasst mehr als 60 Angebote, darunter Hofkonzerte, monatliche Konzerte in der Barockkirche Reinharz, Orgelvespern, Sonderkonzerte und Sommertheater sowie Kirchenkino und vier Ausstellungen.  Für Pfarrer...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2017
Neues aus der Region
Angelika Schürhoff von der WFG, Abteilung Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Direkt vom heimischen Erzeuger frisch auf den Tisch

I. Wittenberger Bauernmarkt

Wittenberg (wg). Violette Möhren, kaltgepresste Speiseöle, Sanddornprodukte, Wildspezialitäten und vieles mehr aus der Region bietet der erste Wittenberger Bauernmarkt am 29. April auf dem Marktplatz. Organisiert wird der Markt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Anhalt-Bitterfeld, Dessau, Wittenberg gemeinsam mit dem Verein...

weiter lesen



WiSo denkt
22.04.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Lesen gefährdet – wen auch immer

Vorwort  Der „Klartext“ ist als Kommentar gekennzeichnet. Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können, ist dieser Hinweis gedacht: Ein Kommentar ist kein Bericht, sondern eine Meinungsäußerung. Und Meinungen stellen in der Regel keine Tatsache dar, sondern eine subjektive Ansicht zu bestimmten Themen und Problemen....

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
Peter Fasbender (l.), Claudia Lehmann und Sirko Schmidt organisieren die dritte Auflage der Nacht der Live-Musik. Foto: Wolfgang Gorsboth

Elf Wittenberger Lokalitäten beteiligen sich am 29. April

III. Nacht der Live-Musik

Wittenberg (wg). „Es war keineswegs einfach, sich auf einen Termin zu verständigen, denn wir müssen uns auch daran orientieren, was in der Stadt alles los ist“, berichtet Peter Fasbender (Brauhaus), der zusammen mit Sirko Schmidt (Josephine) und Claudia Lehmann (Schlosspavillon) wie 2015 und 2016 das dreiköpfige Organisationsteam bildet....

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör überreicht an die jungen Turner des SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz symbolisch die Schlüssel für die komplett sanierte Turnhalle. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach Wasserschaden wurden weitere massive Schäden entdeckt

Turnhalle „Am Elbhafen“ kann wieder genutzt werden

Wittenberg (wg). 13 Monate war die Turnhalle „Am Elbhafen“ gesperrt, jetzt kann sie wieder genutzt werden. Alles begann am 1. März 2016, als in der großen Halle ein vom Nachbargrundstück ausgehender Wasserschaden entdeckt wurde. „Ein Glücksfall rückblickend betrachtet“, sagte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.04.2017
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, KSB-Präsident Uwe Loos und KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (v.l.n.r.) mit der Vereinbarung zur Sportförderung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landrat Jürgen Dannenberg und KSB unterzeichneten Vereinbarung

Mehr Geld für den KSB zur Förderung des Nachwuchses

Wittenberg (wg). 90.000 Euro stehen dem Kreissportbund 2017 zur Verfügung, im vergangenen Jahr waren es 68.000 Euro, davor 60.000 Euro. Zweimal hat der Kreistag einer Aufstockung der Mittel zugestimmt mit der Maßgabe, dass diese Gelder ausschließlich für Kinder und Jugendliche zu verwenden seien. Dazu, informierte Landrat Jürgen Dannenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Deddo Lehmann feiert am Ostersonntag seinen 50. Geburtstag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kurdirektor Lehmann feiert am Ostersonntag seinen 50. Geburtstag

Die Bad Schmiedeberger Erfolgsgeschichte fortgeschrieben

Bad Schmiedeberg (wg). „Wir können nur gut durchdachte und durchkalkulierte Risiken eingehen, aber keine, die die Kraft unserer Gesellschaft sprengen würden“, schließt Kurdirektor Deddo Lehmann, der am Sonntag seinen 50. Geburtstag feiert, extensive Erweiterungen für die Zukunft aus. Die Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg-Kur-GmbH sei eine...

weiter lesen



WiSo denkt
15.04.2017
Klartext
Das „Schwarzbuch AfD“ kann im CORRECTIV-Shop für 10 Euro hier bestellt werden: https://correctiv.jimdo.com/#product-desc-15467293325

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Lesen gefährdet die Dummheit

Stimmt das? „Lesen gefährdet die Dummheit“, hat einmal ein kluger Mensch gesagt. Ist diese Behauptung korrekt? Kommt drauf an, was man liest, denn leider gibt es viel zu viel Lesestoff, der die Dummheit nicht gefährdet, sondern sie sogar intensiv fördert, was sowohl für gedruckte Erzeugnisse als auch für einschlägig bekannte Portale im...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Das Epitaph-Gemälde für Nikolaus von Seidlitz zeigt den verstorbenen Edelmann kniend am linken unteren Bildrand mit Familienwappen, im Zentrum den auferstandenen Christus, links daneben die Höllenfahrt Christi.

Pfarrer Dr. Johannes Block über das Epitaphgemälde in der Wittenberger Stadtkirche

Die Botschaft von Ostern

Wittenberg (wg). „Es gibt kein Ostern ohne Karfreitag, keine Versöhnung ohne Leid“, sagt Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag und verweist auf die Botschaft des Epitaphgemäldes für Nikolaus von Seidlitz, das sich an der Südwand des Chores von Sankt Marien befindet. Das Bild zeigt...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2017
Neues aus der Region
Christshane Rodriguez aus Venezuela freut sich auf ihr erstes Osterfest in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Karwoche hat in Venezuela einen hohen Stellenwert

Ostern ohne Hase und Eier

Wittenberg (wg). Seit dem 3. August 2016 ist Christshane Rodriguez aus Venezuela in Wittenberg, an diesem Wochenende feiert sie zum ersten Mal das Osterfest in Deutschland mit ihrem Vater Olaf Hesse, ihrer Oma, den beiden Halbbrüdern sowie Nichten und Neffen und ist ob der vielen Schoko-Osterhasen und den bunt gefärbten Eiern erstaunt, denn...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.04.2017
Neues aus der Region

Petzold (CDU) kritisiert Definition von Risikogebieten als „unscharf“

Hochwasserschutzgesetz: Mehr Vorsorge gegen Überschwemmungen

Wittenberg (wg). Die Koalition von CDU und SPD hat vereinbart, dass das 2006 beschlossene Hochwasserschutzgesetz I nach zehn Jahren zu novellieren ist, nun liegt den Bundestagsabgeordneten der Entwurf vor, von dem Ulrich Petzold (CDU) sagt, einiges sei gut gemacht, anderes indes nur gut gemeint. „Wir haben bis zum Sommer nur noch wenige...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.04.2017
Neues aus der Region
Architekt Helmut Keitel überreicht an Wikana-Geschäftsführerin Yvonne Böhm den Riesenkeks mit der Aufschrift „zum Richtfest der ‚Wikana Kekswelt’“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Richtfest für ersten Bauabschnitt im ehemaligen Maschinenhaus

Die „Wikana Kekswelt“ entsteht

Wittenberg (wg). Das Geschenk, das Helmut Keitel, Geschäftsführer von bc architekten + ingenieure, an Wikana-Geschäftsführerin Yvonne Böhm im ehemaligen Maschinenhaus überreichte, hat Symbolwert: Eine Weltkarte in Gestalt eines Riesenkeks „zum Richtfest der ‚Wikana Kekswelt’“ mit Hinweis auf den Standort in der Lutherstadt...

weiter lesen



WiSo geht aus
08.04.2017
Kultur in der Region
Zwei großartige Stimmen bei der Aids-Gala im Duett: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello. Foto: Wolfgang Marchewka

Glamouröser Abend für eine gute Sache und mit tollen Künstlern

Viel Beifall für elfte Aids-Gala und rund 10.000 Euro Erlös

Wittenberg (wg). Die elfteAids-Gala ist Geschichte und alle sind zufrieden: das Publikum,das die Leistungen der Akteure mit Standing Ovations belohnte, die Künstler, die den Kontakt zu den Machern des Clack Theaters festigten und gerne zu Solo-Auftritten wiederkommen möchten, und der Vorstand der Aids-Hilfe Halle, der mit etwa 10.000 Euro...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.04.2017
Neues aus der Region
Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, präsentiert den neuen Chancenatlas Sachsen-Anhalt. Foto: Marion Tuchel

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, Nachwuchskräfte zu rekrutieren

Mehr Stellen als Bewerber

Wittenberg/Dessau (wg). „Schulabgänger mit guten bis sehr guten Leistungen finden derzeit ideale Bedingungen bei ihrer Berufswahl vor“, zieht Sabine Edner, Chefin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, die Halbjahresbilanz zum Ausbildungsmarkt 2016/17. Auf dem Ausbildungsmarkt fände ein Wettbewerb um die besten Nachwuchskräfte...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.04.2017
Neues aus der Region
Jörg Jordan, Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen in der Wittenberger Stadtverwaltung. Foto: Archiv / Wolfgang Gorsboth

Ausnahmen sind künftig strenger gefasst

Wittenberger Stadtrat beschließt neue Sondernutzungssatzung

Erleichterte Antragstellung (formlos per E–Mail), verbesserte Barrierefreiheit sowie die begrenzte Zulassung mobiler Imbissstände in der Altstadt sind die wesentlichen Änderungen der neuen Satzung über die Sondernutzung an öffentlichen Straßen, die der Wittenberger Stadtrat ohne Gegenstimmen bei vier Enthaltungen beschlossen hat und die...

weiter lesen



WiSo meldet
05.04.2017
Aus dem Polizeibericht

Fahrzeug stand auf der Elbbrücke (BAB 9, Fahrtrichtung München)

Leiche in einer Kiste in der Elbe: Polizei sucht älteren BMW-Kombi

Oranienbaum-Wörlitz (WiSo). Im Rahmen der Ermittlungen zur Identität des unbekannten Toten, der am 5. Juli 2016 in einer Kiste in der Elbe aufgefunden wurde, sind inzwischen mehr als 150 Hinweise eingegangen. Ein Hinweis bezieht sich auf ein Fahrzeug, welches ein Zeuge im Mai oder Juni 2016 auf der Elbbrücke (BAB 9, Fahrtrichtung München)...

weiter lesen



WiSo meldet
03.04.2017
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei sucht Zeugen

Polizei warnt vor Trickdiebstahl beim Geld wechseln

Bad Schmiedeberg (WiSo). Nach Angaben eines 76jährigen Geschädigten wurde er am 03.04.2017 um 10.25 Uhr vor einem Einkaufsmarkt in der Lindenstraße in von einer unbekannten männlichen Person angesprochen und um das Wechseln eines Geldstückes gebeten. Als er nachschaute, habe die unbekannte Person eine Hand an seiner Geldbörse gehabt. Als...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.04.2017
Kultur in der Region
Luthers Deutsch wirkte stil- und sprachbildend für Jahrhunderte. Foto: Wolfgang Gorsboth

Seine Wortschöpfungen prägen die deutsche Sprache bis heute

Sonderausstellung in der Kurstadt: Luthers Wortgewalt

Bad Schmiedeberg (wg). Unter dem Titel „Machtworte – Luthers bildhafte Sprache“ zeigt die Evangelische Stadtkirche in der Kurstadt eine neue Ausstellung auf insgesamt 18 Tafeln, die sich mit Luthers Sprachbildern befassen, die überwiegend während der Bibelübersetzung entstanden sind. „Es ist heute kaum mehr nachzuvollziehen, dass Luther...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2017
Neues aus der Region
Tobias Bernhard ist beim r.2017 e.V. für die Konfi-Camps verantwortlich. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gemeinschaft erleben, Vertrauen aufbauen, Neues ausprobieren

Konfi-Camps zum Reformationsjubiläum in Wittenberg

Wittenberg (wg). Konfirmanden-Camps gibt es bundesweit in unterschiedlichen Formaten und sie sind in der Regel regional verankert. „Die Konfi-Camps, die in Wittenberg vom 31. Mai bis zum 10. September stattfinden werden, sprengen indes alle bisher bekannten Dimensionen“, erklärt Tobias Bernhard vom Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V. im...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.04.2017
Neues aus der Region
 Dr. Christel Panzig, Direktorin des Hauses der Geschichte, an einem der Terminals mit Touchscreenfunktion. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Touchscreen und Audioguide im Haus der Geschichte

Moderne Medien für die Wissensvermittlung

Wittenberg (wg). Mit Wandterminals sowie Audioguides bietet das Haus der Geschichte neben den „klassischen“ Führungen zum „Alltag in Mitteldeutschland im 20. Jahrhundert“ neue Formen der Wissensvermittlung.  „Zum einen sind unsere Räumlichkeiten begrenzt, so dass es kaum Möglichkeiten zusätzlicher visueller Vermittlung von...

weiter lesen



WiSo geht aus
01.04.2017
Kultur in der Region
Ein vielseitiger Star bei der Wittenberger Aids-Gala: Lars Redlich, glänzender Sänger, Pianist, Moderator.
Foto: Wolfgang Marchewka

Drei Moderatoren und viele Stars im Phönix

„Lust auf Leben“- Elfte Wittenberger AIDS-Gala

Wittenberg (wg). Schon seit Monaten ausverkauft war die elfte Auflage der vom Ensemble des Clack Theaters organisierten Wittenberger AIDS-Gala, die am Freitagabend unter dem Motto „Lust auf Leben“ einmal mehr das Publikum in der Phönix Theaterwelt begeisterte.  Die Gala hat sich zum wichtigsten Charity-Event in der Region entwickelt,...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.03.2017
Neues aus der Region
Matthias Monecke, Vorstand des Augustinuswerkes, vor dem Denkmal des heiligen Augustinus, das der Bildhauer Michael Weihe geschaffen hat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Augustinuswerk: Viele Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen

Mehr Teilhabe in allen Lebenslagen

Wittenberg (wg). Im Bundesteilhabegesetz wurden die Leistungen für Menschen mit Behinderungen neu geregelt mit dem Ziel, ihre Teilhabe und Selbstbestimmung zu stärken. Unter anderem werden die Eingliederungshilfe schrittweise aus dem Fürsorgesystem der Sozialhilfe herausgelöst, das Wunsch- und Wahlrecht (etwa zur Wohnform) gestärkt und...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.03.2017
Neues aus der Region
„Die blaue Stunde“ von Julia Miersch ist derzeit in der Phönix-Galerie im Rahmen der Ausstellung „Poetische Fotografie“ zu sehen. Foto: privat

Die spannenden Momente des Reformationsjubiläums gemalt

Förderverein Phönix ruft zum Wettbewerb auf

Wittenberg (WiSo). Seit seiner Gründung 2004 unterstützt der Förderverein Phönix Theaterwelt Wittenberg das Theater in der Wichernstraße auf vielfältige Art und Weise. Dazu gehören regelmäßige Arbeitseinsätze ebenso wie das Verastalten von Wettbewerben. Der 13. Wettbewerb thematisiert das Reformationsjahr: 2017 wird in Wittenberg viel...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.03.2017
Neues aus der Region
Sie diskutierten über die täglichen Betreuungszeiten in Kitas: Jörg Schindler, Nadine Reichenberg, Gitte Seidel, Tobias Ulbrich und Sepp Müller (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Gesprächsrunde zu täglichen Betreuungszeiten in Kitas

Sieben Stunden oder länger?

Jessen (wg). Sachsen-Anhalt hat in der Kinderbetreuung bundesweit eine der besten Betreuungsquoten und ein flächendeckendes Angebot mit qualifiziertem Personal. Im Zuge des 2013 neu eingeführten Kinder-Förderungs-Gesetzes (KiFöG) sind aber die Kosten aus dem Ruder gelaufen, ohne dass die Zufriedenheit bei den Beteiligten, vor allem den...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2017
Neues aus der Region
Anna Kapahanke und Jonas Kopsch von der Diesterweg-Grundschule sowie Organisator Roy Gaidies und KSB-Mitarbeiter René Stepputtis (l.) fiebern jetzt schon der „Kleinen Friedensfahrt“ entgegen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Am 6. Mai können sich Mädchen und Jungen fühlen wie Profis

„Kleine Friedensfahrt“ ist ganz groß im Rennen

Wittenberg (wg). Für die „Kleine Friedensfahrt“, dem Nachwuchsrennen im Rahmen der „Wittenberger Radsporttage“, können sich ab sofort Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren melden. Start ist am 6. Mai, 13.15 Uhr, am historischen Markt. „Mit dem Rennen wird an die 1948 ins Leben gerufene Internationale Friedensfahrt...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.03.2017
Kultur in der Region
Bild: Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzerte, Musiktheater und ein durchgängiges Zeugnissystem

Erfolgreiche Leistungsbilanz der Kreismusikschule

Wittenberg (wg). „Musikschulen sind Einrichtungen mit einem kommunalpolitisch verantworteten Auftrag in den Bereichen Kultur, Jugend und Bildung“, erklärt Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Man dürfe jungen Menschen nicht die Bildungschance Musik verweigern, denn die...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.03.2017
Neues aus der Region
Am Geburtshaus in der Schlossstraße 10 erinnert diese Gedenktafel an Wilhelm Eduard Weber, die ehemalige Posthalterei ist auch als Bürgerhaus „Zur Goldenen Kugel“ bekannt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Rotary Club führt die Tradition der Erinnerung fort

114 Gedenktafeln für berühmte Personen

Wittenberg (wg). Die Erinnerung an prominente Bürger oder Gäste der Stadt in Form von Tafeln an den Fassaden von deren Wohnhäusern, Wirkungsstätten oder Quartieren hat in Wittenberg eine lange Tradition. Seit Mitte der 1990er Jahre engagiert sich der hiesige Rotary Club für diese Aufgabe und hat im vergangenen Jahr 12 neue Tafeln anfertigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.03.2017
Neues aus der Region
Dieses Tulpendame und andere traumhafte Figuren werden die Besucher des „Frühlingserwachens“ in Wörlitz begrüßen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Saisonauftakt erinnert an den 200. Todestag von Fürst Franz

„Frühlingserwachen“ im Wörlitzer Gartenreich

Wörlitz(wg). Erstmals im Kaminzimmer des historischen Gasthofes „Zum Eichenkranz“ wurde heuer das Programm für das „Frühlingserwachen“ im Weltkulturerbe vorgestellt, das mit Blick auf seinen 200. Todestag der Erinnerung an Fürst Franz gewidmet ist.  Neu war auch die Zusammensetzung, da zum ersten Mal Brigitte Mang als neue...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2017
Neues aus der Region

Hängende Weinstöcke und Bäume, die horizontal wachsen

Weltausstellung Reformation: Württemberg in Wittenberg

Wittenberg (wg). Viele Landeskirchen beteiligen sich an der Weltausstellung Reformation, sie sind in der Regel in Zelten bzw. temporären Bauten in den Wallanlagen untergebracht. Die Evangelische Landeskirche Württemberg hat für die Zeit vom 20. Mai bis 10. September indes Räumlichkeiten der Wittenberger Edelstahl Technik Günter Schildhauer...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2017
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör und Marketing-Fachfrau Franka List zeigen die neuen Imagebroschüren. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Stadt will sich im Alten Rathaus ihren Gästen präsentieren

„Wittenberg. Genau“

Wittenberg (wg). Während der „Weltausstellung Reformation – Tore der Freiheit“ in den Wallanlagen will sich auch die Stadt präsentieren. Im Alten Rathaus wird deshalb im Erdgeschoss in dem großen Raum, den bislang die Stiftung Christliche Kunst nutzte, der Pavillon „Wittenberg. Genau“ eingerichtet, für die Umsetzung zeichnet Franka...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2017
Neues aus der Region
Petra Henkelmann mit Rolf. Das Wildschwein kam als Frischling ins NABU-Zentrum. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Stadträte Dübner und Kurzhals wollen der Einrichtung helfen.

Sanierungsstau im NABU-Zentrum „Im Stadtwald“: Der städtische Zuschuss reicht nicht

Wittenberg (wg). Im Dezember 2016 hatte der Stadtrat den Vertrag mit dem NABU-Kreisverband um weitere fünf Jahre verlängert, mit einem Zuschuss von 40.000 Euro pro Jahr für das NABU-Zentrum „Im Stadtwald“ . Doch mit dem Geld können gerade so die beiden Teilzeitstellen, Strom und Versicherung bezahlt werden, für notwendige...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.03.2017
Neues aus der Region
Antoinette Harnisch (l.) und Monique Pickran tauften das Schiff. Foto: Wolfgang Gorsboth

Investition setzt auch Impulse für Wittenbergs Tourismus

Hotelschiff wurde auf den Namen „Junker Jörg“ getauft

Wittenberg (wg). Monique Pickran und Antoinette Harnisch tauften am Freitagabend das wohl erste Hotelschiff Sachsen-Anhalts auf den Namen „Junker Jörg“, Luthers Tarnnamen auf der Wartburg, wo er die Bibel ins Deutsche übersetzte. Zuvor hieß das Schiff „Theodor Fontane“ und war oft auf der Elbe im Einsatz.  Zur feierlichen...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2017
Neues aus der Region
Symbolische Schlüsselübergabe vor dem Tor zum Alten Gefängnis: Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Walter Smerling, Hartwig Bodmann, Dieter Pasierbsky, Architekt BauTec und Sebastian Benthe (v.r.n.l.), der beim Ref. 2017-Verein für Kulturprogramm zuständig ist. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Luther und die Avantgarde“: Aufbau der Ausstellung beginnt

Symbolische Schlüsselübergabe vor dem Alten Gefängnis

Wittenberg (wg). Dass viele Köche durchaus einen bekömmlichen Brei anrühren können, machte Hartwig Bodmann, Geschäftsführer des Vereins Reformationsjubiläum 2017 e.V., am Montag vor dem Alten Gefängnis deutlich. Vor dreieinhalb Jahren habe man die Idee entwickelt, das Objekt im Rahmen der 2017-Feierlichkeiten zu nutzen. Das Land...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.03.2017
Kultur in der Region
Beeindruckende Artistik mit gefühlvollem Gesang: Andalousi turnt auf der Sessellehne und Male Diva singt dazu „You Raise Me Up“.
Foto: Wolfgang Marchewka

Von Kreischen bis Staunen: Alles drin im neuen Partyshake

Verdammt, er steht nicht!

Wittenberg (wm). Wieder eine Premiere im erneut restlos ausverkauften Clack Theater und wieder eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art: Die Show zum Frauentag unter dem Motto „Girls just wanna have fun!“ zieht von Jahr zu Jahr mehr Zuschauerinnen an.  Das Showkonzept, das einst als Erinnerung an die DDR-Tradition des Frauentages mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2017
Neues aus der Region
Die Initiatoren der Denkmal-Aktion (v.l.n.r.): Lions-Präsident Dr. Wolfgang Kristof, Dr. Renate Luckner-Bien, Organisatorin des Kunstwettbewerbs, Künstler Michael Krenz mit dem Modell des Denkmals, Lions-Mitglied Günter Schildhauer als Zeitzeuge und Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten.
Foto: Lions

„Schwerter zu Pflugscharen“ veränderten die DDR und die Welt

Neues Denkmal für den Lutherhof

Wittenberg (wg). Die freistehende Skulptur hat der in Halle lebende Künstler Michael Krenz aus Corten-Stahl entworfen, die zwei Meter breite und knapp drei Meter hohe Installation konnte dank der Initiative des Lions Clubs Wittenberg und weiterer Lions Clubs aus ganz Deutschland realisiert werden. Die Lions verstehen ihr Denkmal-Projekt als...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.03.2017
Neues aus der Region
Sylvia Ziegler (r.), Vorsitzende des Fördervereins „Wittenberger Bücherfreunde“ e.V. und Katrin Hanß, Leiterin der Wittenberger Stadtbibliothek. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lust am Lesen, Medienkompetenz, Nutzer und Sponsoren gewinnen

Förderverein möchte die Stadtbibliothek attraktiver machen

Wittenberg (wg). „Wir wollen die Stadtbibliothek als Ort des Lebens und des Lernens, der Kommunikation und der Bildung fördern“, erklärt Sylvia Ziegler, Vorsitzende des Fördervereins „Wittenberger Bücherfreunde“ e.V. im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Denn auch im digitalen Zeitalter hätten Bibliotheken nichts...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2017
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann unternimmt mit seinen Mitarbeitern alles, damit der Standort attraktiv bleibt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei neue Vorhaben sind in der Planung

Kur GmbH ist wirtschaftlich erfolgreich

Bad Schmiedeberg (wg). „Nach einem guten Jahr 2015 war 2016 das in der Geschichte des Eisenmoorbades bislang wirtschaftlich erfolgreichste Jahr mit einem Umsatzplus von 3,3 Prozent“, resümiert Kurdirektor Deddo Lehmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Solche Umsatzsteigerungen seien dringend erforderlich, weil auch...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.03.2017
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Stadtplaner Wolfram Wallraf (l.) sowie Marcus Haberland (2.v.l.) vom Luther-Melanchthon-Gymnasium und Chris Lukau von der Sekundarschule Rosa Luxemburg. (2.v.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Haushaltsbefragung in Wittenberg

Wittenberg (wg). Nach 2001, 2005 und 2010 wurde 2015 eine weitere Haushaltsbefragung zum Thema „Leben in Wittenberg“ durchgeführt, zudem erstmals 2016 eine Schülerbefragung. Am Dienstag wurden die Ergebnisse sowie die daraus ableitbaren Herausforderungen und Perspektiven erstmals in einem Stadtgespräch öffentlich präsentiert, womit sich...

weiter lesen



WiSo denkt
25.02.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Martin ist ein guter Mann

Am Donnerstag waren Millionen von Fernsehzuschauern Zeugen einer geradezu revolutionären Entwicklung: Zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren überholte die SPD im ARD-Deutschlandtrend die lange Zeit uneinholbar scheinende CDU/CSU. Natürlich jubelten die Genossen, dagegen entgleisten bei manchen CDU-Recken die Gesichtszüge. Was war...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.02.2017
Neues aus der Region
Pastor Ulrich Pohl (m.), Vorstandsvorsitzender der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, OB Torsten Zugehör (r.) und Stadtkirchenpfarrer Johannes Block. Foto: Wolfgang Gorsboth

500 Jahre Reformation treffen auf 150 Jahre Bethel

„Wittenberger Gespräche“ zu zwei Jubiläen

Wittenberg (wg). „Friedrich von Bodelschwingh und Martin Luther ... Eine Entdeckungsreise“ war Thema eines neuen Gesprächsformats, das am Freitag im Malsaal der Cranach-Stiftung seine Premiere erlebte, die „Wittenberger Gespräche“ sollen fortgesetzt werden.  Die Örtlichkeit ist keineswegs zufällig gewählt, denn die neue...

weiter lesen



WiSo meldet
24.02.2017
Aus dem Polizeibericht

Polizei und Feuerwehr gegen die Folgen des Sturms

Mehrere Einsätze auf Grund der Wetterlage

Landkreis Wittenberg (WiSo). Zu mehreren Polizei- und Feuerwehreinsätzen kam es am 24.02.2017 auf Grund des Sturmes. Um 05.19 Uhr wurde mitgeteilt, dass in der Halleschen Straße in Wittenberg kurz hinter der Amtsgerichtskreuzung ein großer Ast abgebrochen ist und quer über beide Fahrbahnen liegt. Von Kameraden der Feuerwehr wurde das...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.02.2017
Neues aus der Region
Bürgermeister Enrico Schilling mit Dokumenten der Städtepartnerschaften. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gräfenhainichen setzt auf Außenwirkung des Reformationsjubiläums

Treffen der Partnerstädte und Ferropolis beim Kirchentag

Gräfenhainichen (wg). Alle vier Jahre ist Gräfenhainichen Gastgeber des Städtepartnerschaftstreffens, das immer von Himmelfahrt (25. Mai) bis zum Sonntag stattfindet, in jedem Jahr ist eine andere Stadt an der Reihe, heuer die Heidestadt. „Wir erwarten circa 100 Gäste aus Elancourt in Frankreich, Zoersel in Belgien und Laubach in Hessen“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region

Bild: Der Trebitzer Carneval Vereins närrisch vereint im Gruppenbild. Foto: TCV

Die ganz tollen Tage beginnen am Samstag, dem 25. Februar

Karneval in Trebitz: Der Umzug ist gesichert

Trebitz (wg). „Der Umzug ist gesichert“, sagt Doreen Schulze, Vizepräsidentin des Trebitzer Carneval Vereins (TCV) 1953 e.V. Alles andere käme in der anerkannten Hochburg des närrischen Treibens einer Katastrophe gleich, zumal der organisatorische Aufwand für den Umzug immens ist und dieser längst zu einem Aushängeschild für den TCV...

weiter lesen



WiSo liest
20.02.2017
Warentest & Ökotest

100 Trend-Rezepte mit heimischen Superfoods

Neues Buch der Stiftung Warentest: Power-Suppen

Suppen sind Allroundtalente. Sie sind gesund, lassen sich prima vorbereiten oder einfach mitnehmen und im Handumdrehen ist eine leichte Mahlzeit serviert. Power-Suppen, das neue Kochbuch der Stiftung Warentest, hält mehr als 100 unkomplizierte Rezepte bereit. Suppe belastet nicht, denn durch das feine Zerkleinern, das Garen der meisten...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region
Drei Spitzenkräfte für Hotelbetrieb und Küche, von links: Hotelfachfrau Antoinette Harnisch, Küchenchef Marcel Bader und Restaurantleiterin Victoria Illgner.
Foto: Wolfgang Marchewka

Der Küchenchef bringt neue Aromen auf den „Junker Jörg“

Frische Küche neu interpretiert

Wittenberg (wm) Die Spannung steigt, der Tag der offenen Tür ist nahe – und beim Ehepaar Harnisch stellt sich eine freudige Erregung ein, denn sie haben das Team für ihr neues Hotelschiff „Junker Jörg“ bereits komplett verpflichtet: 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingestellt worden. Für das Restaurant, das vom Tag der offenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.02.2017
Neues aus der Region
Kochen zum Valentinstag mit der Kochschule im „Deichblick“: Mit allen Sinnen genießen. Foto: Ellen Rinke

Kochen und Genießen als Erlebnis

Neue Kochschule im „Deichblick“

Iserbegka (WiSo). Wer gern in guter Gesellschaft, unter Gleichgesinnten und Freunden des guten Geschmacks mit allen Sinnen genießen möchte, für den ist die Kochschule „Deichblick“ in Iserbegka die richtige Adresse. Hier können die Gäste einige Stunden der besonderen Art, voller Inspiration und Spaß, in einem angenehmen Ambiente...

weiter lesen



WiSo denkt
18.02.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Keine Lust mehr, liebe Ärzte?

Manche Ärzte praktizieren schon mehr als 20 Jahre in der Lutherstadt, und zahlreiche Patienten sind bei ihrem Hausarzt seit mehr als 20 Jahren treue Kunden. Doch damit endet bereits die Gemeinsamkeit zwischen Patienten und Arzt: Die Patienten sind mit zunehmenden Alter immer behandlungsbedürftiger geworden, und der Arzt im selben Zeitraum...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.02.2017
Neues aus der Region
Uwe Gernert ist an Neurofibromatose erkrankt, Annette Byhahn, Koordinatorin der Selbsthilfe. Foto: Wolfgang Gorsboth

7. Tag der Seltenen Erkrankungen im Klinikum Dessau

Größtes Selbsthilfetreffen im Land

Wittenberg/Dessau (wg). Der 25. Februar steht im Städtischen Klinikum Dessau wieder ganz im Zeichen der Patienten mit seltenen Krankheiten. „Wir veranstalten diesen Aktionstag bereits zum siebten Mal und dürfen uns freuen, dass sich dieses Forum bundesweit zum größten Selbsthilfetreffen dieser Art etabliert hat“, erklärt Prof. Dr. med....

weiter lesen



WiSo berichtet
15.02.2017
Neues aus der Region
TJC-Chef Markus Schuliers (r.) und Ahmad aus Syrien, der die Hauptrolle im neuen Stück "So ein Dreck" des Migrantentheaters spielt. Foto: Wolfgang Gorsboth

TJC-Theaterstück erinnert zum Heimatfest an den Weltuntergang

Der „Walk of Fame des Michael Stifel“

Annaburg/Wittenberg (wg). Im Jahr des Reformationsjubiläums wartet das 180. Annaburger Heimatfest mit einer Uraufführung im Hinterschloss auf: Am 15. Juni gibt es dort ab 19 Uhr den von Michael Stifel für 1533 vorausgesagten Weltuntergang. „The Walk of Fame des Michael Stifel“ nennt Markus Schuliers sein Stück, der Chef des...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.02.2017
Neues aus der Region
Vizelandrat Jörg Hartmann und Ute Helmchen, Fachdienstleiterin Jugend und Schule. Foto: Archiv

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende wird reformiert

Mehr Mogelpackung als ein großer Wurf

Wittenberg (wg). Alleinerziehende müssen sich noch gedulden, denn die geplante Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG) trat nicht zum 1. Januar in Kraft, sondern wurde auf den 1. Juli verschoben, nachdem die kommunale Spitzenverbände interveniert hatten.  Die Kosten der Reform werden auf circa 350 Millionen Euro...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2017
Neues aus der Region
Martin Röthel, Bürgermeister von Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neuer Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus

Große Investitionen in "Pretzscher Garten-Träume" geplant

Bad Schmiedeberg (wg). Als Martin Röthel (SPD) am 1. August 2016 das Amt des Bürgermeisters übernahm, forderte er mehr Visionen für die Zukunft ein und regte die Gründung eines neuen Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Tourismus an. Am 15. Februar um 18 Uhr ist es soweit, dann trifft sich der Ausschuss zu seiner konstituierenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2017
Neues aus der Region
Im vergangenen Jahr wurde in Kropstädt sogar ein neues Freudenhaus präsentiert.Der Kropstädter Karnevalsumzug ist eine seit 1960 gepflegte Tradition. Foto: Siegfried Röder

Einzige Nordkreis-Gemeinde mit regelmäßigen Umzügen

Kropstädter Narren feiern ihre 61. Session

Kropstädt (wg). „Gesang, Tanz und Stimmung 61 Jahre – Auf geht’s zur Narrenolympiade“ lautet das Motto der 61. Session des Kropstädter Karnevals-Club (KKC). Die Kropstädter Narren sind die einzigen, die nördlich von Wittenberg jedes Jahr einen Umzug auf die Beine stellen, seit 1960 wird diese Tradition gepflegt mit Ausnahme von...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2017
Neues aus der Region
Der Tag in Wittenberg war für alle Akteure stressreich, dennoch zeigte sich die Prominenz am Abend vor dem Alten Rathaus sichtlich gut gelaunt, von links: MP Reiner Haseloff, das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima, Gabriele Haseloff und OB Torsten Zugehör mit Gattin Anke. Foto: Wolfgang Marchewka

Königlicher Besuch aus den Niederlanden war mehr als Tourismus

Royale Gäste kamen mit einer Wirtschaftsdelegation

Wittenberg (wg). Nach Königin Margrethe II. von Dänemark und dem schwedischen König Carl XVI. und Königin Silvia konnte sich die Lutherstadt am Donnerstag zum dritten Mal auf royalen Besuch freuen, diesmal auf den niederländischen König Willem-Alexander und Königin Máxima. Zuvor hatte das Königspaar Thüringen und Sachsen besuchte, die...

weiter lesen



WiSo denkt
11.02.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Gibt es eine Zucker-Verschwörung?

In der vergangenen Woche ist die Redaktion des Wittenberger Sonntag gezwungen worden, sich erneut mit dem Thema „Zucker und seine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen“ zu beschäftigen. Und das kam so: Ein älterer Herr, Typ Rübenbauer, war leicht säuerlich in die Geschäftsstelle gekommen, um uns mit mehren Seiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.02.2017
Neues aus der Region
KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold, sein Stellvertreter René Stepputtis, Roy Gaidies, Vorsitzender der Sportjugend und Dorothee Bäck, Mitarbeiterin für Kinder- und Jugendsport (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Kreissportbund sucht die sportlichste Grundschule im Landkreis

Wettbewerb „Grundschule macht sich fit“ in der Stadthalle

Wittenberg (wg). Die 14. Auflage des Wettbewerbs  „Grundschule macht sich fit“ steigt am Donnerstag, dem 16. Februar, von 8.30 bis 13 Uhr in der Stadthalle, gemeldet haben sich 18 Grundschulen. Jede Schule stellt ein Team mit 12 Kindern, 40 Helfer sowie die betreuenden Lehrer sind im Einsatz. Damit dürfte das Parkett maximal...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.02.2017
Neues aus der Region
Dietmar Sette möchte mit seinem Buchprojekt vor allem der jungen Generation das Leid, die Qualen, aber auch die Hoffnungen der Opfer des Nationalsozialismus mitfühlend näher bringen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dietmar Sette erweiterte sein Buchprojekt über Emilie Schindler

„Nie wieder!“ – Aus der Geschichte lernen

Bad Schmiedeberg (wg). Aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar hat Dietmar Sette sein auf zwei Bände angewachsenes Buchprojekt „Emilie Schindler – Keine Zeit für Träume“ herausgebracht: Band I „Der Tod ist nicht das Ende einer Liebe“ (604 Seiten) und Band II „Die Macht der Worte“ (593...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2017
Neues aus der Region
Vorn auf der Bank: Die Pharmazie-Ingenieurin Ute Schlösser (links) ist eine Nachbarin von Sandra Schumann (Mitte) und hat die Spendenaktion zu Gunsten bedürftiger Menschen ins Leben gerufen. Rechts Silke Schmidt, die sofort geholfen hat. Hinter der Bank: Das gesamte Apotheken-Team steht hinter der Gemeinschaftsaktion. Von links: Apotheker Manfred Trauth, Nadine Wolter, Verena Biernoth, Ina Lauterbach, Diana Apelt, Oliver Trauth, Christina Loschke und Katharina Zeidler.
Foto: Wolfgang Marchewka

Frida Charlott hat Krebs – ihre Mutter ist verzweifelt

Apotheken-Team startet neue Hilfsaktion für kranke Kinder

Wittenberg (wm). Ute Schlösser hat ein Anliegen: „Es gibt Menschen in unserem Umfeld, denen wir helfen können – und müssen“, berichtet die sehr sozial eingestellte Pharmazie-Ingenieurin im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Sie möchte eine Hilfsaktion für bedürftige Menschen ins Leben rufen. Besonders das...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.02.2017
Neues aus der Region
Nach Besichtigung der Schlosskirche: König Willem-Alexander und Königin Máxima gehen zusammen mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (l.) und dessen Ehefrau Gabriele (r.) auf die hinter den Absperrungen wartenden Menschen zu. Foto: Wolfgang Gorsboth

Oranje in der Lutherstadt Wittenberg

Viele Fans für Willem-Alexander und Máxima

Wittenberg (WiSo). Wahre Fans harren selbst bei Frosttemperaturen im Freien hinter Absperrungen aus, und das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima scheint auch in der Lutherstadt viele Anhänger zu haben. Die royalen Gäste trafen mit Verspätung vor der Thesentür an der Schlosskirche ein, der guten Stimmung tat dies keinen...

weiter lesen



WiSo meldet
08.02.2017
Aus dem Polizeibericht

Verdachts des schweren Bandendiebstahls

Autodieb baut Unfall - von einem Ersthelfer gestellt

Bitterfeld-Wolfen (WiSo). "Kommissar Zufall" feiert seinen seltenen Erfolg: Ein vermutlich zu einer professionellen Bande gehörender Autodieb baute auf der BAB 9 in Fahrtlichtung Berlin einen Unfall und konnte von einem Ersthelfer - zufällig ein Polizeibeamter in Zivil auf dem Weg zur Arbeit - gestellt werden. Jetzt sitzt der rasant fahrende...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2017
Neues aus der Region
Diplom-Ingenieurin Brigitte Mang ist die neue Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz.
Foto: KsDW

Brigitte Mang aus Österreich ist neue Direktorin der KsDW

Führungswechsel im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Dessau (WiSo). Bei der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat heute ein Wechsel des Vorstandes stattgefunden: Nach 23 Jahren im Dienst ist Dr. Thomas Weiß, in den Ruhestand getreten und seine Nachfolgerin, die aus Österreich kommende Landschaftsarchitektin und Diplom-Ingenieurin Brigitte Mang, offiziell vorgestellt.  Ministerpräsident Dr....

weiter lesen



WiSo berichtet
05.02.2017
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft, bekommt für sein Engagement für die Völkerverständigung das Bundesverdienstkreuz. Foto: Wolfgang Gorsboth

Projektleiter der DRG erhält das Bundesverdienstkreuz

Heinz Wehmeier: Sanktionen schaden nur dem Volk

Wittenberg (wg). Als er den Brief erhalten und gelesen habe, seien die Augen „leicht feucht“ geworden. Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft (DRG), bekommt auf Vorschlag von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz verliehen. Die Übergabe der...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.02.2017
Neues aus der Region
Augustinus-Vorstand Matthias Monecke (m.), Oberbürgermeister Torsten Zugehör (2.v.r.), Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Superintendent Christian Beuchel (2.v.l.) und Pfarrer Markus Lorek beim Neujahrsempfang des Augustinuswerks. Foto: Wolfgang Gorsboth

Neujahrsempfang des Augustinuswerks in Wittenberg

„Es ist normal, verschieden zu sein“

Wittenberg (wg). „Wie wir behinderte Menschen ansehen, sagt viel darüber aus, wie wir uns selbst anschauen“, mit diesem Zitat von Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker eröffnete Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) sein Grußwort beim Neujahrsempfang des Augustinuswerks in den Werkstätten für behinderte...

weiter lesen



WiSo denkt
04.02.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Von Politikern und von Feinden der Demokratie

Von Politikern und Feinden der Demokratie Über den Posteingang in der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag hat sich die Redaktion in der abgelaufenen Woche besonders gefreut: Sowohl E-Mails als auch klassische Briefe kamen besonders reichlich. Dabei waren die Zuschriften mit freundlichen Äußerungen deutlich in der Minderheit, aber...

weiter lesen



WiSo meldet
01.02.2017
Aus dem Polizeibericht

Mord: Wer ist der Tote in der Metalliste?

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost lobt Belohnung aus

Am 5. Juli 2016 wurde die Polizei in Dessau-Roßlau von Zeugen über den Fund einer Kiste in der Elbe informiert. In der Metallkiste wurde die Leiche eines Mannes aufgefunden. Bisher konnte der Mann, der Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist, nicht identifiziert werden.  Jetzt hat die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost eine erneute...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.02.2017
Neues aus der Region
Die Musikgruppe des Augustinuswerkes. Foto: Ellen Rinke

Intensiv betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Das Augustinuswerk will ein Modellprojekt starten

Wittenberg (wg) Beim Neujahrsempfang des Augustinunswerks gab es kluge Gedanken, Musik und interessente Neuigkeiten.  Augustinus-Vorstand Matthias Monecke kündigte an, „wir werden in diesem Jahr mit dem Land Sachsen-Anhalt ein Modellprojekt für intensiv betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderungen starten“. Hintergrund ist, dass...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.01.2017
Neues aus der Region
Der neue Kreisjägermeister Klaus Seibicke aus dem Jessener Ortsteil Dixförda (l.) mit seinem Vorgänger, dem Selbitzer Martin Gersch, der das Amt 12 Jahre lang ausübte. 
Foto: Wolfgang Gorsboth

Jäger fördern den Artenschutz und setzen auf Nachhaltigkeit

Klaus Seibicke ist neuer Kreisjägermeister

Wittenberg/Jessen (wg). Zwölf Jahre lang war Martin Gersch Kreisjägermeister, mit Jahresende hat er aus gesundheitlichen Gründen aufgehört, seit dem 1. Januar ist Klaus Seibicke aus Dixförda neuer Kreisjägermeister: Er hatte das Amt schon mal inne im Altkreis Jessen bis 1994, jetzt ist er für den gesamten Kreis Wittenberg...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.01.2017
Neues aus der Region
Ellen Rinke, Repräsentantin des Wittenberger Sonntag, genießt gemeinsam mit „Wächter“ Klaus Nunweiler die Ruhe in der Türmerwohnung.

Der Heimatverein Wittenberg wird in der Stadtkirche aktiv

Türmerwohnung: Die Räume verschönern

Wittenberg (wm). Nach erfolgreicher Sanierung der Wittenberger Stadtkirche ist der Vertrag zwischen Kirchengemeinde, Stadt und dem Heimatverein erneuert worden: Der Heimatverein hat das Zugangsrecht zur Türmerwohnung und wird sich in Abstimmung mit der Kirchengemeinde zunächst um Schönheitsreparaturen und einer Aufwertung der Einrichtung...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
30.01.2017
Wirtschaftsbetriebe
Diese neun jungen Männer haben ihre Ausbildung bei der Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH erfolgreich abgeschlossen und bekamen am Mittwoch im BBZ ihre Zeugnisse. Rechts im Bild: BBZ-Geschäftsführerin Gudrun Busse, Dirk Müller, Leiter der gewerblichen Ausbildung bei Feldbinder, BBZ-Ausbilder Richard Buschhardt und Gerhard Ohrmann, Prüfungskommissionsvorsitzender der IHK (v.r.n.l.) sowie Wolfgang Dietrich, Betriebsratsvorsitzender (6.v.r.) Foto: Wolfgang Gorsboth

Meilenstein in der Biografie junger Leute

Gesellenfreisprechung: Guter Jahrgang bei Feldbinder

Wittenberg (wg). Die Freisprechung ist der feierliche Abschluss der Ausbildungszeit eines Auszubildenden in einem Handwerksberuf: Am vergangenen Mittwoch wurden neun jungen Männern im Berufsbildungszentrum (BBZ) Elbe die Gesellenbriefe übergeben, sie sind von nun an Facharbeiter – Konstruktionsmechaniker der Fachrichtung Stahl- und...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Danny Huhn (2.v.l.), als Direktor des Luther-Hotels Gastgeber des Abends, Günter Schildhauer, stellvertretender Kreishandwerkermeister, Dehoga-Kreisvorsitzender Olaf Dähne und Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins (v.l.n.r.) beim gemeinsamen Neujahrsempfang. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dritter Neujahrsempfang der Wirtschaft im Luther-Hotel

Mit Freude und Respekt ins Jubiläumsjahr 2017

Wittenberg (wg). Für jeden Gast des Neujahrsempfangs der Wirtschaft im Lutherhotel, organisiert von der Kreishandwerkerschaft, der Dehoga und dem Gewerbeverein, hatten die vier Majestäten aus der Region – die Jessener Weinprinzessin, das Köhlerliesel, die Heidekönigin und die Rosenkönigin – ein Präsent: die Herren bekamen einen...

weiter lesen



WiSo denkt
28.01.2017
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Bildet lesen wirklich?

Erneut gibt es für die Redaktion des Wittenberger Sonntag Anlass, einen uralten Spruch zu zitieren: Lesen bildet, sagt der Volksmund. Doch in heutigen Zeiten setzen manch eifrige Leserinnen und Leser ein dickes Fragezeichen hinter diese Volksweisheit: Stimmt das wirklich? Richtige Antwort: Es kommt drauf an, was man liest. Welche Quellen...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Die Wittenberger Bildungssoziologin Dr. Reinhild Hugenroth leitet seit Jahresbeginn das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt. Das Bildungsministerium ist Mitglied der Steuerungsgruppe des Netzwerkes und leitet tatkräftige Unterstützung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landesnetzwerk Alphabetisierung Sachsen-Anhalt will helfen

Zu viele Menschen können nicht Lesen und Schreiben!

Magdeburg/Wittenberg (wg). Das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt mit Sitz in Magdeburg will die Lese- und Schreibfähigkeit von Erwachsenen deutlich verbessern. Die Landesnetzwerkstelle in Trägerschaft der Katholischen Erwachsenenbildung leitet Dr. Reinhild Hugenroth: „Funktionaler Analphabetismus ist immer noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.01.2017
Neues aus der Region
Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. Foto: Archiv

Das Reformationsjubiläum als gemeinsames Christusfest feiern

Ökumenisch und international

Wittenberg (wg). „Wir feiern ökumenisch, aber nicht antikatholisch, wir feiern regional und international, aber nicht national“, beschreibt Friedrich Kramer, Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag das Reformationsjubiläum 2017 und zitiert Wolfgang Huber, den ehemaligen Ratsvorsitzenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.01.2017
Neues aus der Region
Coswigs Bürgermeisterin Doris Berlin (parteilos) zieht es nach 17 Jahren als Bürgermeisterin der Stadt Coswig und 43 Jahren in der Verwaltung in den Ruhestand.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach 17 Jahren im Amt zieht es Doris Berlin in den Ruhestand

Bis zum Abschied fünf Monate, in denen es viel zu tun gibt!

Coswig (wg). Fast zur Hälfte ihrer dritten Amtszeit als Bürgermeisterin der Stadt Coswig beantragt Doris Berlin in der Sitzung des Stadtrates am 26. Januar die Versetzung in den Ruhestand: „Seit dem vergangenen Jahr bin ich im Rentenalter, jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel“, sagt die parteilose Bürgermeisterin im...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.01.2017
Kultur in der Region
Zwei Höhepunkte in der Magic Diva-Show: Annemarie Eilfeld und Ricardo Marinello präsentieren die beiden Welthits von Andrea Bocelli, „Besame Mucho“ und „Time to say Goodbye.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Annemarie Eilfeld beweist als „Magic Diva“ Vielseitigkeit

Aus der Schlagerschublade entwichen

Wittenberg (wm). Am Abend nach der „Magic Diva-Show“ wirkte Annemarie Eilfeld entspannt und zufrieden zugleich, denn was im Saale keiner der begeisterten Fans ahnen konnte: Für die seit Jahren erfolgreiche Schlagersängerin war ihr Auftritt im Clack Theater eine Premiere, denn noch nie hatte sie ihre Show in einem so intimen Rahmen...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Jan und Antoinette Harnisch können ihre Vorfreude auf das große Ereignis nicht verbergen: Die für das Hotelschiff „Junker Jörg“ werbende Fahre ist schon im Büro an der Schlossstraße eingetroffen, der Dampfer soll am 11. und 12. März der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Das Ehepaar Jan und Antoinette Harnisch plant etwas Besonderes

Junge, frische Küche auf dem neuen Hotelschiff "Junker Jörg“

Wittenberg (wm). Sie schauen sich an wie ein frisch verliebtes Pärchen, umarmen und küssen sich: „Wir freuen uns so!“ Das „frisch verliebte Ehepaar“ Jan und Antoinette Harnisch hat 25 Jahre lang Berufserfahrung in der Selbständigkeit gesammelt, eine gute Gelegenheit also, noch einmal den ganz großen Schritt zu wagen: Er Nautiker, sie...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
So locker ging es am Samstag bei der 18. Wittenberger Sportgala auf der Showbühne im AutohausMoll zu: Bei den Sprüchen, die Sport-Ehrengast Eduard Geyer (links) auf Lager hatte, hätte Moderator Andreas von Thien am liebsten kraftvoll zubeißen können…
Foto: Oleg Alimov

Kreissportbund ehrte die Besten der Besten im Autohaus Moll

Eduard Geyer lobt die Wittenberger Sportgala

Wittenberg (wg). Am Tag danach ist KSB-Cheforganisator René Stepputtis „ziemlich platt, aber sehr zufrieden“, formuliert er im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Die 18. Sport-Gala, die zum zwölften Mal im Mercedes Autohaus Moll stattfand, ging vor 290 Gästen reibungslos über die Bühne. Auch wenn das von Stepputtis...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Da freut sich die Nachwuchssportlerin des Jahres und die Experten wundern sich, als die Regie ein beeindruckendes Kampfbild der in natura eher zart wirkenden Hapkido-Kämpferin Caroline Gößling vom SV Einheit Wittenberg einspielte.
Foto: Oleg Alimov

Hapkido-Kämpferin Caroline Gößling beste Nachwuchssportlerin

Sportring - Sportförderpreis - Sportler des Jahres

Wittenberg (wg).   Zum zehnten Mal wurde der Wittenberger Sportring in Anerkennung des Lebenswerks vergeben, die 20-köpfige Jury nominierte Klaus Alich von der TSG Wittenberg. Alich kann auf eine mehr als 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Handballsport zurückblicken, unter anderem als Eliteschiedsrichter.   „Ich bin...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.01.2017
Neues aus der Region
Überraschung, Überraschung: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff ersetzte den für die Disziplin "politischer Ehrengast" ursprünglich vorgesehenen aber unpässlichen Innen- und Sportminister Holger Stahlknecht nicht nur würdig, sondern setzte noch eins drauf: Als persönlichen Beitrag für das Showprogramm der Wittenberger Sportgala zelebrierte der lächelnde MP auf der Bühne Selfies für die staunende Nachwelt. Mit dabei: Uwe Loos (links) Präsident des KSB Wittenberg, Kerstin Schönemann, Geschäftsführerin im Autohaus Moll und damit Gastgeberin der Gala, sowie rechts Moderator Andreas von Thien.
Foto: Oleg Alimov

Auch Ministerpräsident Reiner Haseloff machte sich locker

Geigenklänge, Tanz und Jonglage

Wittenberg (wg). Zur Kurzweiligkeit der Sportgala trug das gute Showprogramm ebenfalls bei. Axel Schulze, als „My Violin“ bekannt, begleitete dezent das vorzügliche Menü des Luther-Hotels mit Ohrwürmern, wobei nicht nur die Geige, sondern auch das Saxophon zum Einsatz kam. Schulze spielte mit Herz und Seele, vor allem Klassiker wie „A...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.01.2017
Neues aus der Region
Beim Neujahrsempfang der Stadt Kemberg ging es nicht nur fröhlich, sondern auch farbig zu: Der Kemberger Bürgermeister Torsten Seelig bei seiner Ansprache, im Hintergrund der „Fröhliche Musikexpress.“
Foto: Caro Fenger

Fröhlicher Neujahrsempfang der Stadt Kemberg

Wenn Selbitz Stimmung macht …

Kemberg (cf/wm). Tolle Stimmung im vollen Saal der Goldenen Weintraube: Beim Neujahrsempfang der Stadt Kemberg bekamen die Gäste nicht nur Daten und Fakten serviert, sondern auch beste Unterhaltung. „Schuld“ daran war der Dorfförderverein aus Selbitz, der samt Ortsbürgermeister Norman Langer ein karnevalistisch angehauchtes Programm vor...

weiter lesen



WiSo denkt
21.01.2017
Klartext

Ein Kommentar von Wolfgang Marchewka

Klein Fritzchen und die Demokratie

Der gleich folgende Spruch ist fast so alt wie die alte Bundesrepublik West und macht seitdem immer wieder die Runde. Deutschunterricht. Klein Fritzchen wird nach der korrekten Formulierung gefragt: „Heißt es, lass‘ mir machen oder lass‘ mich machen?“ Klein Fritzchen antwortet selbstbewusst: „Lass‘ andere machen!“  Fast...

weiter lesen



WiSo geht aus
19.01.2017
Kultur in der Region
Gastkünstler Michael Heller (Musical) als Rock’n’Rolliger Mädchenschwarm in im Wittenberger Clack Theaer in Aktion. Foto: Wolfgang Marchewka

Publikum begeistert: Lachsalven und Beifallstürme

Im Clack Theater Wittenberg: Die „Jukebox“ läuft und läuft und...

Lutherstadt Wittenberg, 18. Januar 2017, Clack Theater am Markt: Die „Jukebox“ läuft, vollgepackt mit der fetzigen Musik der 50er und 60er Jahre. Unter den Zuschauer auch das Team des Wittenberger Sonntag, das sich nach einem erfolgreichen Jahr 2016 zur zwischenzeitlichen Entspannung ein paar vergnügliche Stunden gönnte.  Es war...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.01.2017
Neues aus der Region
Ins rote Licht getaucht: Ministerpräsident Reiner Haseloff bei seinem Grußwort zum Neujahrsempfang von Landkreis Wittenberg und Sparkasse. Foto: Ellen Rinke

Neujahrsempfang von Landkreis und Sparkasse

Mit Optimismus ins Jubiläumsjahr

Wittenberg (wg). Im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag verriet Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Freitagabend in der Sparkasse, warum 2017 für ihn und seine Gattin Gabriele ein ganz besonderes Jahr ist: Im Juni kommt das fünfte Enkelkind, angekündigt wurde es bereits Weihnachten als „Christkind“, für den MP...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.01.2017
Neues aus der Region
Vizelandrat Jörg Hartmann (CDU), Cornelia Rohrbeck, Leiterin Stabsstelle Bildung und Planung beim Kreis und Timon Perabo, Servicebüro für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und Jan Medicus, Bildungskoordinator für Neuzugewanderte (v.r.n.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Lokale Bündnisse für Integration aufbauen und stärken

Landkreis Wittenberg: „Willkommen bei Freunden“

Wittenberg (wg). Geflüchtete Kinder und Jugendliche sehen sich bei ihrer Ankunft in Deutschland großen Herausforderungen gegenüber. Das Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ unterstützt Kreise, Städte und Gemeinden dabei, geflüchtete Kinder und Jugendliche gut aufzunehmen und zu betreuen. Dabei...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.01.2017
Neues aus der Region
Alexander Garth ist der dritte Pfarrer in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Foto: Wolfgang Marchewka

Pfarrer in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg

Alexander Garth ist der Dritte im Bunde

Wittenberg (WiSo). Seit Mai 2016 hat Alexander Garth nach dem Weggang von Pfarrer Eckhart Friedrich die Pfarrstelle IV in der Stadtkirchengemeinde Wittenberg vertreten. Nach seiner Bewerbung und Wahl wird Garth am 15. Januar um 10 Uhr in einem Gottesdienst in der Stadtkirche St. Marien in seinen Dienst an der Gemeinde eingeführt. Garth ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.01.2017
Neues aus der Region

Ein Hallelujah für die Welt

Tolle Stimmung beim Neujahrsempfang der Stadt Wittenberg: Gemeinsam mit Oberbürgermeister Torsten Zugehör und dem Chor des Lucas-Cranach-Gymnasiums sangen mehr als 500 Gäste im Stadthaus den Refrain des Welthits „Hallelujah“ von Leonard Cohen und schwenkten dazu Elektrokerzen. Damit sendete Wittenberg einen symbolischen Gruß in die Welt -...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.01.2017
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör bei seiner Festansprache, im Hintergrund die Big Band des Luther-Melanchthon-Gymnasiums. 	Foto: Ellen Rinke

OB Zugehör: „Zuerst stirbt die Sprache, dann die Kultur“

Neujahrsempfang der Stadt im Zeichen der Gemeinschaft

Wittenberg (wg). Gänsehaut pur: Mehr als 500 Gäste sangen zum Ende des offiziellen Teils des Neujahrsempfangs der Lutherstadt im Stadthaus den Refrain „Hallelujah, Halleluhah“ des gleichnamigen Liedes des kürzlich verstorbenen kanadischen Sängers und Songwriters Leonard Cohen und schwenkten dazu (Elektro-)Kerzen. Ein symbolischer Gruß...

weiter lesen



WiSo meldet
05.01.2017
Aus dem Polizeibericht

Der Täter hatte es auf alte Damen in Jessen abgesehen

Vorsicht! Trickdieb an der Haustür

Jessen (WiSo) Am 04.01.2017 kam es gegen 14.00 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße in Jessen zu einem versuchten Trickdiebstahl und gegen gegen 14.45 Uhr zu einem vollendeten.  Ein unbekannter Täter hatte an der Haustür einer 92jährigen Dame geklingelt und angegeben, im Auftrag ihres Sohnes ihre EC-Karte abzuholen.  Als...

weiter lesen



WiSo meldet
05.01.2017
Aus dem Polizeibericht

Wer kennt den silberfarbenen Van?

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfällen mit Unfallfluchten

Wittenberg (WiSo). Am 30.12.2016 befuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer um 16.58 Uhr die Dörffurtstraße in Wittenberg aus Richtung Johann-Friedrich-Böttger-Straße kommend. In Höhe der Hausnummer 4 streifte er einen dort geparkten Audi. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter und bog nach rechts in die Breitscheidstraße ab. Bei...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.12.2016
Neues aus der Region

Unser Wunsch: Bleibt der Demokratie treu!

Danke für ein tolles Jahr!

...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.01.2017
Neues aus der Region
Heinz Wehmeier, Projektleiter der Deutsch-Russländischen Gesellschaft: "Jeder Dialog mit einer anderen Kultur ist ein wichtiger Schritt zum gegenseitigen Verstehen und Annähern."
Foto: Archiv/Wolfgang Gorsboth

Das Fest der Geburt Christi in der Ostkirche

Gemeinsame christliche Wurzeln werden sichtbar

Wittenberg (wg). Weihnachten ist längst vorüber - für uns, denn die russisch-orthodoxen Christen feiern Weihnachten erst am 7. Januar. Die Hauptmesse aus der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau wird am am Abend des 6. Januar ab 20:00 Uhr CET (23:00 Uhr Moskauer Zeit) im Fernsehen und Internet live übertragen. „Durch die vielfältigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.12.2016
Neues aus der Region
Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer Neujahrsansprache. Foto: DPA

Die Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Gegenentwurf zur hasserfüllten Welt des Terrorismus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 2016 war ein Jahr schwerer Prüfungen. Darüber möchte ich heute Abend zu Ihnen sprechen – aber auch darüber, warum ich trotz allem für Deutschland zuversichtlich bin und warum ich so sehr von den Stärken unseres Landes und seiner Menschen überzeugt bin.  Die schwerste Prüfung ist ohne Zweifel...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.12.2016
Neues aus der Region
Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Sendung am 1. 1. 2017, 19.25 Uhr, MDR / Sachsen-Anhalt Heute

Neujahrsansprache von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff

Der Wittenberger Sonntag dokumentiert die Neujahrsansprache von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: Liebe Bürgerinnen und Bürger,  in diesem Jahr begehen wir das 500. Jubiläum der Reformation, die vom Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt ihren Ausgangspunkt nahm. Die Reformation war Ausdruck eines Umbruchs, der sich im Leben...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2016
Neues aus der Region
Gräfenhainichens Bürgermeister Enrico Schilling (CDU). Foto: Wolfgang Gorsboth

Schilling: Die touristische Zukunft liegt am Gremminer See

Änderung des FNP für Gräfenhainichen: Den See im Fokus

Gräfenhainichen (wg). „Lange Wege beginnen mit dem ersten Schritt“, beschreibt Gräfenhainichens Bürgermeister Enrico Schilling (CDU) die Änderung des rund 20 Jahre alten Flächennutzungsplanes (FNP), der vor allem eine Aufwertung der Uferareale des Gremminer Sees beinhaltet. Ausgelöst hat die FNP-Änderung die Blausee GmbH, die am See...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.12.2016
Kultur in der Region
utta Brinkmann (l.), Vorsitzende der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg, und die Kunsthistorikerin Dr. Ulrike Brinkmann zeigen den Neuzugang „Petrus und der Hahn“ von Otto Dix. Foto: Wolfgang Gorsboth

Besucher können Kostbarkeiten im Alten Rathaus entdecken

Stiftung Christliche Kunst zeigt neue Werke

Wittenberg (wg). Circa 450 Blätter befinden sich im Besitz der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg, darunter etliche Neuerwerbungen und Schenkungen. Die jüngsten Neuzugänge sind „Petrus und der Hahn“ von Otto Dix und „Kain und Abel“ von Wolfgang Mattheuer - ein Nachhall der erfolgreichen Sonderausstellung „Offenbarung. Leipziger...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.12.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (parteilos) blickt mit Zuversicht ins neue Jahr. Foto: Wolfgang Gorsboth

Oberbürgermeister Torsten Zugehör blickt ins Jahr 2017

„Mutig und unverzagt“ die Riesenchance nutzen

Wittenberg (wg). „Wir gehen aufmerksam ins neue Jahr und wir nehmen die Sicherheitsproblematik sehr ernst“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. „Wer über Reformation spricht, der sollte auch mutig und unverzagt sein. Das Reformationsjubiläum bedeutet für...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.12.2016
Neues aus der Region
Der Herrnhuter Stern zwischen den Türmen der Stadtkirche kündigt von der Geburt Jesu. Foto: Wolfgang Marchewka

Herrnhuter Stern an der Stadtkirche verkündet die Geburt Jesu

Der Stern der Weisen

Wittenberg (wg). Seit dem ersten Advent leuchtet der Herrnhuter Stern zwischen den beiden Türmen der Stadtkirche. „Es gibt viele Symbole in der Advents- und Weihnachtszeit, der Stern ist einer der wichtigsten“, erklärt Stadtkirchenpfarrer Dr. Johannes Block im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Der Herrnhuter Stern...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2016
Neues aus der Region
Wütend: Madlen Schmager mit ihrem Aktenordner zu Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag.
Foto: Wolfgang Marchewka

Madlen Schmager: Nach Arbeitsunfall vierte OP am kaputten Knie

Eine geschundene Patientin kämpft für die Entschädigung

Prettin/Wittenberg/Halle (wm). Kurz vor Weihnachten sitzt Madlen Schmager in der Redaktion des Wittenberger Sonntag – aber nach „O du Fröhliche“ ist ihr nicht zumute. Im Gegenteil, die eigentlich freundliche Frau macht ein wütendes Gesicht, als sie in ihrer umfangreich gewordenen Aktensammlung blättert, die das Schicksal der jungen...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.12.2016
Neues aus der Region

Weihnachtsfest als "größte Party der Welt"

Die Weihnachtsgeschichte als Krippenspiel

Wittenberg (wm). 24. Dezember in der Wittenberger Stadtkirche, der Predigtkirche von Martin Luther und Teil des Weltkulturerbes der UNESCO: Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas als Krippenspiel, aufgeführt von Kindern der Evangelischen Grundschule. Pfarrer Alexander Garth (rechts hinten) bezeichnete das Weihnachtsfest als "größte Party der...

weiter lesen



WiSo meldet
22.12.2016
Aus dem Polizeibericht

Haftbefehl gegen einen 33jährigen Wittenberger

Festnahmen nach dem Überfall auf die Tankstelle in Zahna

Zahna / Wittenberg / Dessau (WiSo). Am Montag, dem 25. Juli 2016, war die Polizei um 19:07 Uhr über die Auslösung eines Überfallalarms in einer Tankstelle in Zahna-Elster informiert worden: Zwei bis dahin unbekannte tatverdächtige Personen hatten den Verkaufsraum der Tankstelle maskiert betreten und unter Vorhalt einer Langwaffe einen...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.12.2016
Kultur in der Region
Michael Sandau, Schulleiter des Luther-Melanchthon-Gymnasiums in Wittenberg, möchte einzelne humanistische Prinzipien des Zusammenlebens auch im Schulalltag anwenden. Foto: Archiv / Wolfgang Gorsboth

Gymnasium gestaltet beim Jubiläum einen „Wittenberger Abend“

Thema beim Parkfest des LMG: Renaissance-Humanismus

Wittenberg (wg). Alle drei Jahre feiert das Luther-Melanchthon-Gymnasium (LMG) sein Parkfest, im Sommer 2017 wird es Bestandteil eines der vier „Wittenberger Abende“ sein, mit denen die Stadt Wittenberg als Gastgeberin zum Gelingen des Reformationsjubiläums beitragen möchte. Das Gymnasium bereitet sich mit vielen Aktivitäten darauf...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.12.2016
Kultur in der Region
Carola Bläss und Kersten Liebold lachen am Silvesterabend in der Caféteria des Schmetterlingsparks das neue Jahr an. Foto: Veranstalter

Kulinarisch-kabarettistisches Verwöhnprogramm

Silvester 2016 im Wittenberger Schmetterlingspark

Wittenberg (WiSo). Ein großes Silvester-Menü mit gutem Essen und spitzer Zunge serviert am Silvesterabend das Brett'l-Keller-Ensemble im Schmetterlingspark.  Als Vorspeise gibt es ab 19:30 Uhr ein kulinarisches Verwöhnprogramm am heiß-kalten Buffet. Um 21:00 Uhr startet der Hauptgang - ein mit viel Heiterkeit und Ironie gewürztes...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.12.2016
Neues aus der Region
Gemeinsam Daumen hoch: Dehoga-Kreisvorsitzender Olaf Dähne, Kreishandwerksmeister Hendrik Hiller und Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins der Lutherstadt Wittenberg (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Gewerbeverein, Kreishandwerkerschaft und Dehoga laden ein

Neujahrsempfang der Wirtschaft

Wittenberg (wg). Nach der Premiere vor zwei Jahren im Best Western Hotel, der Zweitauflage im vergangenen Jahr im Luther-Hotel findet der dritte „Neujahrsempfang der Wirtschaft im Landkreis“ erneut im Luther-Hotel statt. „Die Zahl der Gäste ist von 123 auf 172 gestiegen, im Luther-Hotel sind Kapazitäten für bis zu 200 Personen...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.12.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger OB Torsten Zugehör, Stadtkirchenpfarrer Johannes Block und Franz Neise (v.r.n.l.), Vorsitzender des Gewerbevereins, bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Terroranschlags in Berlin. Foto: Wolfgang Gorsboth

Glockengeläut und Schweigeminute auf dem Wittenberger Markt

Gedenken an die Opfer des Terroranschlags in Berlin

Wittenberg (wg). Um 16 Uhr läuteten die Glocken der Stadtkirche, wenig später die Ratsglocke als Zeichen der Solidarität mit den Opfern und Betroffenen des Anschlags gestern Abend auf den Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche in Berlin. Gewerbeverein und Stadt hatten gemeinsam zum Gedenken auf den Wittenberger Weihnachtsmarkt eingeladen,...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.12.2016
Neues aus der Region
Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit bei der Kreisverwaltung Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Landkreis wird auch Dreijährige in Kitas medizinisch untersuchen

Kindergesundheit ist auch vom Sozialstatus der Familie abhängig

Wittenberg (wg). „Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist bei uns ein Schwerpunktthema“, sagt Dr. Michael Hable, Leiter des Fachdienstes Gesundheit beim Landkreis Wittenberg, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. Dahinter stehe die Erkenntnis, dass viele Krankheiten durch individuelle Verhaltensdispositionen und Lebensweisen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Enrico Schilling (r.) und Midewa-Geschäftsführer Uwe Störzner mit den unterzeichneten Verträgen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gräfenhainichen und Infraservice arbeiten bis2026 zusammen

Volksschwimmhalle: Kein Luxus - weicher Standortfaktor

Gräfenhainichen (wg). Bürgermeister Enrico Schilling (CDU) hatte wegen eines grippalen Infektes seine Badehose zu Hause gelassen, das Wettschwimmen mit Uwe Störzner, Geschäftsführer der Midewa und der Midewa-Tochter Infraservice, fiel mithin buchstäblich ins Wasser. Nicht ins Wasser fiel hingegen die Vertragsunterzeichnung in kleiner,...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör: „Einige Projekte für die Wittenberger Abende wie das des Luther-Melanchthon-Gymnasiums sind schon weit entwickelt.“ Foto: Wolfgang Marchewka

Der Stadtrat gibt der Veranstaltungsreihe seinen Segen

Reformationsjubiläum: Die Wittenberger Abende stehen

Wittenberg (wg). Für die Kulturprojekte der Stadt zum Reformationsjubiläum 2017 hat der Stadtrat am Mittwoch die Ampel einstimmig (zwei Enthaltungen) von gelb auf grün geschaltet, zuvor hatte sich der Kulturausschuss in drei Sitzungen mit den vier „Wittenberger Abenden“ befasst, mehrfach wurden Beschlussvorlagen geändert. „Wir wollen...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Die Erdmännchen im Tierpark freuen sich über die Verlängerung der Fördervereinbarung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat verlängert Fördervereinbarungen um fünf Jahre

Gelder für Tierpark und NABU-Zentrum

Wittenberg (wg). Der Tierpark in den Wallanlagen und das NABU-Stadtwaldzentrum haben sich zu Kleinoden für die Naherholung entwickelt, vor allem zur Freude von Familien mit Kindern. Am Mittwoch hat der Stadtrat für beide Einrichtungen die Verlängerung der Fördervereinbarung bis zum 31. Dezember 2021 beschlossen.  Im Falle des...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2016
Neues aus der Region
Das restaurierte Deckengemälde wird wieder im Festsaal des Schlosses Wörlitz angebracht.
Foto: KsDW / Heinz Fräßdorf

Monatelange Restaurierungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen

Deckengemälde schmückt den Festsaal des Schlosses Wörlitz

Wörlitz (WiSo). Die Kulturstiftung DessauWörlitz hat ein weiteres wichtiges Etappenziel bei der Wiederherstellung des Schlosses Wörlitz erreicht: Nach monatelanger Restaurierung ist das große Deckengemälde des Festsaales wieder angebracht worden.  Erstmals nach seinem Einbau im Jahr 1773 war das Werk in diesem Frühjahr abgenommen...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.12.2016
Neues aus der Region
Eine symbolische BahnCard 25 bekamen Martin Luther und Katharina von Bora (Bernhard Naumann und Katja Köhler), es freuten sich MP Reiner Haseloff, Bahn-Vorstand Ronald Pofalla, Ute Möbus, Vorstand Finanzen und Controlling sowie OB Torsten Zugehör (v.r.n.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Modernes und umweltfreundliches Eingangstor zur Lutherstadt

Großer Bahnhof für den neuen „grünen“ Bahnhof

Wittenberg (wg). Viele Wittenberger sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Kreis- und Stadträte kamen zur offiziellen Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs am Freitag, unter dem Zeltdach sorgte ein kleiner Weihnachtsmarkt für wärmende Getränke und Speisen. Nach Kerpen-Horrem in Nordrhein-Westfalen verfügt die Lutherstadt über den zweiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Das Schulzentrum Bad Schmiedeberg wurde komplett saniert, die Außenanlagen werden bis zum Frühjahr hergerichtet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulzentrum in Bad Schmiedeberg ist komplett saniert worden

Freude über eine fast neue Schule

Bad Schmiedeberg (wg). Einige Restarbeiten im Gebäude stehen noch aus, ebenso die Gestaltung der Außenanlagen, trotzdem ist Roland Bette, Leiter der Sekundarschule, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag zufrieden: Das Schulhaus, in dem sowohl die Sekundar- als auch die Grundschule untergebracht sind, wurde komplett saniert:...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Bild: Die Gründungsmitglieder des Arbeitskreises Handwerk und Kirche: Pastorin Brigitte Neumeister, Simone Schneider, Frank Jäger, Johannes Höhne, Holger Lemme, Günter Schildhauer, Theresia Stadtler-Philipp und Matthias Pohl (v.l.n.r.). Foto: privat

Der Arbeitskreis Handwerk und Kirche ist gegründet worden

Selbstbewusstes Handwerk, selbstbewusstes Christsein

Wittenberg (wg). Unter dem Motto „Selbstbewusstes Handwerk – Selbstbewusstes Christsein“ hat sich im Haus des Handwerks die Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche im Kreis Wittenberg gegründet. Zuvor hatten die Obermeister und der Vorstand der Kreishandwerkerschaft ihre Zustimmung für die Gründung der AG unter dem Dach der...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Gleich vier WelterbeCards für Erwachsene und vier für Kinder orderte MP Reiner Haseloff an der Rezeption des NH-Hotels in Dessau, assistiert von Elke Witt (m.), Geschäftsführerin des Verbandes WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg und Claudia Schwalenberg (l.), General Manager des NH-Hotels, Mitglied im Landesvorstand der Dehoga und im Vorstand der WelterbeRegion. Foto: Wolfgang Gorsboth

Marketinginstrument ist für Touristen und Einheimische attraktiv

Eine GästeCard für eine WelterbeRegion

Dessau/Wittenberg (wg). „Heute ist ein besonderer Tag auch für die Landesregierung, die dieses Projekt mit 80.000 Euro Fördermitteln unterstützt hat“, erklärte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Mittwoch bei der Präsentation der neuen WelterbeCard im NH-Hotel in Dessau. „Die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg ist die...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.12.2016
Neues aus der Region
Die Kreishandwerkerschaft in Wittenberg ehrte vier verdiente Meister. Sitzend am Tisch: Werner Dannenberg (Gold) sowie die diamantenen Fritz Klepel, Dieter Henze und Gerold Hennlich. Dahinter stehend: Maler-Innungsmeister Matthias Pohl, Metall-Innungsobermeister Günter Schildhauer, Bäcker-Innungsobermeister Norbert Käpernick und der gute Geist der Kreishandwerkerschaf, Simone Schneider (v.l.n.r.).
Foto: Wolfgang Marchewka

Kreishandwerkerschaft ehrte verdiente Meister

...und ehret ihre Kunst

Wittenberg (wm). „Verachtet mir die Meister nicht und ehret ihre Kunst“: Dieses geflügelte Wort von Hans Sachs hängt nicht nur an der Wand der Alten Bibliothek der Kreishandwerkerschaft Wittenberg, es wurde in dieser Woche auch Realität, denn es galt, vier verdiente Meister für ihre jahrzehntelange Arbeit zu ehren. Der Jessener...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.12.2016
Kultur in der Region
Schneeweißchen und Rosenrot pflegen das Fell des Bären: Der vom Jäger Verfolgte ist bereits in der Familie integriert.
Foto: Wolfgang Marchewka

Gelungene Premiere von „Schneeweißchen und Rosenrot“ im Clack

Wer dem Verfolgten Obdach gewährt...

Wittenberg (wm) Mit einer Doppelpremiere ist das Clack Theater in die neue Märchensaison gestartet, und wie fasziniert die Kinder das Geschehen auf der Bühne verfolgten, zeigt die laut gestellte Frage einer Sechsjährigen im Publikum, als es für die Akteure auf der Bühne Blumen gab: „Mama, ist es jetzt schon zu Ende?“ Das Mädchen hätte...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.12.2016
Neues aus der Region
Corinna Reinecke (l.), Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Michael Werner, Vorsitzender des Unterausschusses Jugendhilfeplanung und Angelika Kelsch, Vorsitzende des Unterausschusses KiFöG. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rechtzeitiges Handeln und Prävention spart höhere Folgekosten

Jugendhilfeausschuss: Die sozialen Probleme nehmen zu

Wittenberg (wg). „Wenn Jahr für Jahr die Ausgaben für Hilfen zur Erziehung trotz der demografischen Entwicklung steigen, ist dies Ausdruck einer gesamtgesellschaftlichen Problemlage“, erklärt Michael Werner, Vorsitzender des Unterausschusses Jugendhilfe-Planung des Jugendhilfeausschusses (JHA), im Gespräch mit der Redaktion des...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.12.2016
Neues aus der Region
 Katharina Körting, Reformationsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Eine Jury ermittelt die Preisträger, Preisverleihung am 1. April

316 Einsendungen zum Schreibwettbewerb „Sola scriptura“

Wittenberg (WiSo). „Beim Schreibwettbewerb ‚sola scriptura 2017’ sind 316 Beiträge eingegangen, nun sichtet die Jury die Texte, um die jeweils ersten drei Plätze für Jugendliche und Erwachsene zu vergeben“, berichtet Katharina Körting, Reformationsbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Das Thema: „Luthers Leistung...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2016
Neues aus der Region
Bild: Heidrun Weise im Sieben-Sinne-Baumhaus: Klettern und dabei spielerisch den Geist schulen, lautet hier das Motto.
Foto: Wolfgang Marchewka

Zahlreiche Möglichkeiten im Waldhaus am Bergwitzse

Bildung und Bewegung verknüpfen

Wir sind stolz, es geschafft zu haben.“ Heidrun Weise, Leiterin im Waldhaus am Bergwitzsee strahlt, denn das neue Bewegungszentrum im Außengelände ist termingerecht am 31. Oktober fertig gestellt worden und ergänzt die bereits im Haus vorhandene interaktive Ausstellung ideal. „Die hohe Kunst, Bildung und Bewegung zu verknüpfen, ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.11.2016
Neues aus der Region
Martin Gersch gibt zum 31. Dezember 2016 sein Ehrenamt als Kreisjägermeister auf. Foto: Archiv

„Ordentliche Jäger und ordentliche Ergebnisse“

Klaus Seibicke löst Martin Gersch als Kreisjägermeister ab

Wittenberg (wg). In öffentlicher Abstimmung wählte der Kreistag am Montag Klaus Seibicke zum neuen Kreisjägermeister, er übernimmt zum 1. Januar 2017 das Amt von Martin Gersch, der im Sommer des Jahres Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) mitteilte, aus gesundheitlichen Gründen zum 31. Dezember 2016 aus dem Ehrenamt auszuscheiden.  Da...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2016
Neues aus der Region
Die Inhaberfamilie freut sichüber die positiven Stimmen aus dem Publikum: Junior Marek Richter, Falko Richter und Christiane Richter-Röthe.
Foto: Wolfgang Marchewka

Eine Kochschule wird im Januar eröffnet

Restaurant Deichblick mit neuer Showküche

Iserbegka (wm). Die Inhaber des Restaurants „Deichblick“ in Iserbegka präsentierten Freunden des Hauses eine neue Errungenschaft: die Showküche. Künftig können Gäste als „Topfgucker“ live dabei sein, wenn aus frischen Zutaten die gewünschten Köstlichkeiten gezaubert werden. Weitere Idee: Restaurant und Showküche können für...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.11.2016
Neues aus der Region
Reinhild Hugenroth kritisiert die AfD-Behauptung von der „Frühsexualisierung.“
Foto: Wolfgang Marchewka

Grüne kritisieren Behauptungen der AfD

„Demagogie im Landtag“

Wittenberg (wm). Die Grünen in Wittenberg haben die so genannte „Magdeburger Erklärung“ der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt massiv kritisiert. Die AfD hatte die von der Regierungskoalition gewünschte Aufklärung über Familienmodelle als „Frühsexualisierung“ bezeichnet. „Das ist reine Demagogie“, erklärt die...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2016
Neues aus der Region
Corinna Reinecke (4.v.r.), René Stepputtis (l.) und ihre Mitstreiter vom DRK. Foto: privat

Corinna Reinecke und René Stepputtis mit dem DRK

Zum 12. Mal die Suppe auslöffeln für einen guten Zweck

Wittenberg (wg). Am Montag, dem 28. November, gibt es von 11 bis 13.30 Uhr die 12. Auflage der Aktion „Gemeinsam löffeln wir die Suppe aus – für einen guten Zweck“. Dabei wird die Initiatorin Corinna Reinecke, Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt, einmal mehr vom SPD-Stadtrat René Stepputtis und dem Kreisverband...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2016
Neues aus der Region
Das Traumpaar des Wittenberger Weihnachtsmarktes: Franz Neise, Vorsitzender des Gewerbevereins, und der Weihnachtsmann. Der Mann im roten Gewand schreitet in dieser Szene zur Tat: Die Kerze auf der Bühne ist angezündet, und wie von Zauberhand beginnen auch die Keren am großen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zu leuchten.

Stimmungsvolle Eröffnung des Wittenberger Weihnachtsmarktes

Der Weihnachtsmann kam mit der Rikscha

Wittenberg (wg). Wittenbergs Stadtbläser stimmten die Besucher Mittwochabend vom Altan des Alten Rathauses auf die Eröffnung des Weihnachtsmarktes ein, Punkt 18 Uhr läuteten die Glocken der Stadtkirche und nachdem die Kinder der Grundschule Diesterweg den Weihnachtsmann per Gedicht ums Erscheinen baten, kam er schließlich auch – diesmal mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2016
Neues aus der Region
Ulrike Kirchner in ihrem Atelier, zu sehen sind einige Bildausschnitte, die im Rahmen des Projekts „Cranach-Fragmentarium“ entstanden sind. Foto: privat

Ulrike Kirchner arbeitet an „Auge in Auge“

Kunst am Parkhaus im Stadtkern

Wittenberg (wg). Mit den Mitteln der Kunst einen interreligiösen Dialog auf Augenhöhe führen, möchte die Malerin und Grafikerin Ulrike Kirchner mit ihrem Projekt „Auge in Auge“, das im Untertitel „Konterfeis contra fights“ wortspielerisch das Anliegen auf den Punkt bringt. Ein Austausch auf Augenhöhe findet derzeit nur unzureichend...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube in ihrem „Kunstkonsum“. Beide durften zum Besuch der dänischen Königin Margrethe II. die Kaffeetafel mit Papeterie ausstatten. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zehn Aktionen an zehn Tagen als Dankeschön für Kunden

Zehn Jahre „Kunstkonsum“ in Wittenberg

Wittenberg (wg). Das Grafikdesigner-Ehepaar Silvia Topanka-Freihube und Bertram Freihube feiert gleich dreimal Geburtstag: Zehn Jahre „Kunstkonsum“, 15. „Markt der schönen Dinge“, den sie heuer zum fünften Mal organisieren. Zum zehnten Geburtstag des Ladenateliers in der Collegienstraße 85 wird es zehn Aktionen an zehn Tagen geben:...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.11.2016
Neues aus der Region
Oliver Grafe (r.), Regionalbereichsleiter Ost der Landesstraßenbaubehörde, informierte über den Planungsprozess zur Nordumfahrung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Mit hohem Verwaltungsaufwand zum Ziel

Stadtgespräch zum Thema Nordumfahrung

Wittenberg (wg). Eberhard Schulze, Sprecher der Bürgerinitiative und Stadtrat, ist zufrieden über den Verlauf des Stadtgesprächs am Montagabend im gut besuchten Stadthaus zum Thema Nordumfahrung: „Wir nähern uns dem Ziel, wenn auch langsam, doch das ist dem Prozedere geschuldet. Um bestandsfähiges Baurecht zu erhalten, muss ein enormer...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2016
Neues aus der Region
Sehr gefragt waren handgemachte Produkte wie aus Keramik. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zentralwerkstatt für Behinderte in Wittenberg öffnete ihre Türen

Hunderte Besucher kamen zum 20. Tag der Begegnung

Wittenberg (wg). Arbeit ist ein wichtiger Schritt zur Inklusion, davon konnten sich die Besucher am heutigen Samstag beim 20. Tag der Begegnung in der Hauptwerkstatt für behinderte Menschen des Augustinuswerks in der Gottlieb-Daimler-Straße 2 überzeugen. 1996 wurde die Werkstatt errichtet und seit 1997 gibt es den Tag der Begegnung, der immer...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2016
Neues aus der Region
Am 8. Januar 2016 organisierte das Bündnis gegen den NPD-Aufmarsch eine Kundgebung mit Sitzblockade in der Sternstraße. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Wittenberg weltoffen“ plant mehrere Aktionen in 2017

Das Bündnis engagiert sich weiter

Wittenberg (wg). Beim letzten Treffen des Bündnisses „Wittenberg weltoffen“ in diesem Jahr im Mehr-Generationen-Haus standen neben einer Auswertung von 2016 auch Ideen für 2017, Strukturfragen sowie mögliche Kooperationspartner auf der Tagesordnung. Das Bündnis hatte sich im November 2015 gegründet, um gegen eine von der NPD...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2016
Neues aus der Region
KommBi-Leiterin Anett Brachwitz (r.) und Gabriele Bösel, schulfachliche Leiterin des Landesschulamtes. Foto: Wolfgang Gorsboth

KommBi sichert fließenden Übergang für den Nachwuchs

Kooperationsvereinbarung und Leitfaden

Wittenberg (wg). „Das Übergangsmanagement vom Kindergarten zur Grundschule zum  war ein wesentlicher Aspekt, als wir 2014 den Eigenbetrieb ‚Kommunale Bildungseinrichtungen’ (KommBi) gegründet haben“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) beim freitäglichen Pressegespräch. Nun lasse man den Worten...

weiter lesen



WiSo meldet
14.11.2016
Aus dem Polizeibericht

Neue Details zum Toten in der Kiste

Das Portrait der unbekannten Leiche aus der Elbe

Dessau/Vockerode (WiSo). Nach rechtsmedizinischen Untersuchungen sowie einer Rekonstruktion der Gesichtsweichteile gibt es neue Erkenntnisse zu der unbekannten Leiche, die am 05. Juli 2016 in einer Metallkiste in der Elbe bei Vockerode gefunden worden war, teilen die Staatsanwaltschaft Dessau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost in einer...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2016
Neues aus der Region
Der neue Edeka-Markt Habedank in Bad Schmiedeberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach 24 Wochen Bauzeit Eröffnung am 17. November, 7 Uhr.

Neuer Edeka-Markt in der Kurstadt: Modern und nachhaltig

Bad Schmiedeberg (wg). Knapp sechs Monate nach der Grundsteinlegung steht in der Kurstadt in der Torgauer Straße einer der modernsten Edeka-Märkte Deutschlands, gebaut nach neuesten Konzepten. Zur Eröffnung am 17. November, ab 7 Uhr, gibt es tolle Angebote und Überraschungen. „Unsere Kunden werden sich hier wohlfühlen“, meint Inhaber...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.11.2016
Neues aus der Region
Ein Bild aus dem vergangenen Jahr: Franz Neise (links hinten), Vorsitzender des Gewerbevereins, und Geschäftsführer Jens Krause bei der Auszeichnung der Kinder auf der Bühne des Weihnachtsmarktes 2015. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wie kommt der Weihnachtsmann auf den Weihnachtsmarkt?

Kinder-Malwettbewerb gestartet

Wittenberg (wg). Immer zur Eröffnung des Wittenberger Weihnachtsmarktes hat der Mann mit dem roten Mantel und dem Rauschebart seinen großen Auftritt: Mal kam er mit dem Feuerwehrauto, mal traditionell mit einer Kutsche, einmal seilte er sich sogar wagemutig vom Alten Rathaus ab, mal kam er schlicht zu Fuß und einmal im Beiwagen eines...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.11.2016
Neues aus der Region
Arbeitsagentur-Chefin Sabine Edner (r.), Dr. Simone Danek, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der IHK Halle-Dessau (l.), und Volker Becherer, Abteilungsleiter Berufliche Bildung der Handwerkskammer Halle. Foto: Wolfgang Gorsboth

Agentur, IHK, Handwerkskammer zum Ausbildungsjahr 2015/16

Betriebe klagen über großen Mangel an Nachwuchs

Dessau/Wittenberg (wg). „Während Betriebe zunehmend über fehlende Bewerber klagen, ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Dessau-Roßlau-Wittenberg sehr gut“, resümiert Agenturchefin Sabine Edner den Abschluss des Ausbildungs- und Berufsberatungsjahres 2015/16. Über Förderprogramme wie die Assistierte Ausbildung...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.11.2016
Neues aus der Region

Sepp Müller tritt in Ulrich Petzolds Fußstapfen

Generationenwechsel in der Wittenberger CDU

Selbitz (wg). „Ab heute heißt es kämpfen, ab heute beginnt der Wahlkampf“: Sepp Müller, der am Samstag mit 99,31 Prozent (144 von 145 Stimmen) in Selbitz zum Direktbewerber der CDU für den Bundestagwahlkreis 70 nominiert wurde und damit in die Fußstapfen von Ulrich Petzold tritt, gab sich nicht nur kämpferisch, sondern auch ironisch:...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Kulturminister Rainer Robra.

Kulturminister Robra vereinbart niedrigere Windenergieanlagen in Coswig-Luko

Einigung zu Windpark am Weltkulturerbe Dessau-Wörlitz

Magdeburg/Coswig-Luko (WiSo). In dem seit Monaten diskutierten Genehmigungsverfahren für die Errichtung eines neuen Windparks in Coswig-Luko gibt es eine Einigung. Diese wurde in Gesprächen zwischen Staatskanzlei und Ministerium für Kultur und den Investoren, der VSB Neue Energien Deutschland GmbH mit Sitz in Dresden und der Sabowind GmbH aus...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU).

Projekt zur Weiterentwicklung der Ausländerbehörden

Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt

Magdeburg/Wittenberg (WiSo). Innenstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang hat am heutigen Freitag, dem 11. November 2016, in Magdeburg das Projekt „Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt – Willkommensbehörden“ offiziell gestartet. Schwerpunkt des vom Ministerium für Inneres und Sport initiierten Vorhabens ist die Weiterentwicklung der...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.11.2016
Neues aus der Region
So sieht ein richtiger Schlüssel aus, wenn er denn Symbol der Macht sein soll: OB Torsten Zugehör, GWK-Präsident Michael Fredersdorf, das Prinzenpaar Gaby I. und Lothar I. (v.l.n.r.) und ganz rechts die 12-jährige Lea von der Sprossengarde, die zur Eröffnung der Session im Neuen Rathaus tanzte. Foto: Wolfgang Gorsboth

OB Zugehör übergab Riesenschlüssel an die GWK

11.11., 11.11. Uhr: Die Narren sind an der Macht

Wittenberg (wg). Mit einem dreifach donnernden „LuWi-Helau“ übernahm eine Abordnung der Erste Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft (GWK) am 11.11., punkt 11.11 Uhr, im Neuen Rathaus symbolisch den Rathausschlüssel von Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), der in diesem Jahr reichlich überdimensioniert ausfiel. Weil die...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2016
Neues aus der Region
Gisela Kummetz und Pfarrrer Hans-Jakob Schröter mit dem Luther aus Ytong-Stein von Siegfried Petzold. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bisher bilderloses Gotteshaus wird zum modernen Kunsttempel

„Der andere Luther“ in der Christuskirche

Wittenberg (wg). Die Ausstellung „Der andere Luther“ wird am 12. November um 14 Uhr in der Christuskirche in Wittenberg-West eröffnet und ist bis Februar 2018 zu sehen. Zum Auftakt spielt Rolf Kober das Präludium zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Karl Stein. Nach den Grußworten von Schirmherr Superintendent Christian...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2016
Neues aus der Region
Detlef Herrig, Kreisvorsitzender der FDP.

Alternative: 50 Cent auf jede Karte - ohne Ausnahme

Ticketsteuer: Auch die FDP ist gegen 20 Prozent

Wittenberg (WiSo). Die FDP Wittenberg spricht sich gegen die Einführung einer Kulturförderabgabe in Höhe von 20% auf die Eintrittsgelder aus – so Detlef Herrig, Vorsitzender der FDP im Landkreis Wittenberg. Seit 2002 gibt es bereits in Wittenberg eine Vergnügungssteuer auf Eintrittskarten von 20% - 30% auf das Nettoeintrittsgeld. Dies ist...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Bild: Die Teilnehmer am ersten Krisentreffen der Wittenberger Kulturschaffenden im Clack Theater (von links): Kristin Ruske (Tourist-Information), Nadine Krickemeier (Hofwirtschaft im Cranach-Hof), Marlies Schmidt (Cranach-Stiftung), dahinter stehend Mario Welker (Clack Theater), Kersten Liebold (Schmetterlingspark),  Mario Riedel (Dalichow Events),  Christiane Dalichow (Dalichow Events),  Stefan Schneegaß (Clack Theater), Diana Pielorz (Phönix Theaterwelt) Jens Dietz (Irish Harp Pub), Sven Andresen und Andreas Söhnge (Central Kino).
Foto: Wolfgang Marchewka

Krisenreffen im Clack Theater: Mehr Gemeinsamkeit tut not

Kulturschaffende sind sich einig: Eine sinnlose Strafsteuer

Wittenberg (wm). Noch immer wird die von der Stadtverwaltung Wittenberg geplante „Kulturförderabgabe“ heiß diskutiert, und im Kreise der Wittenberger Kulturschaffenden ist die Erkenntnis gewachsen, gemeinsam gegen die als „unsinnige Strafsteuer“ empfundenen Pläne von Rat und Verwaltung vorzugehen – auch wenn nach der vorsichtigen...

weiter lesen



WiSo geht aus
07.11.2016
Kultur in der Region
Thomas Merten, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wittenberg.

Kultur würde in Wittenberg bald nur noch Luxusgut sein

Ticketsteuer: SPD-Ortsverein ist gegen den Entwurf der Stadt

Wittenberg (WiSo). Der SPD-Ortsverein der Lutherstadt Wittenberg empfiehlt nach intensiver Beratung der SPD-Stadtratsfraktion, die Satzung über die Erhebung einer Kulturförderabgabe auf Eintrittsentgelte abzulehnen. „Die Kulturförderabgabe ist schon im Wortlaut irreführend“, kritisiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Merten (Bild)...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg (vorn) mit den Partnern der Gründerwoche: Angelika Schürhoff, Diana Behrendt, Jesko Gehlhaar, Bärbl Penno und Hans Schubert (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Gründerwoche im Landkreis Wittenberg mit zehn Partnern

Wer möchte Karriere als Unternehmer machen?

Wittenberg (wg). Obwohl kleine und mittlere Unternehmen eine herausragende Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland spielen, ist die berufliche Selbständigkeit für viele Menschen keine selbstverständliche Alternative. Das möchte die Gründerwoche ändern: Sie wird zum siebten Mal in Deutschland vom 14. bis 20. November veranstaltet,...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2016
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner überreicht IB-Leiterin Kathrin Mengert die Ehrenurkunde der Stadt Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vom Jugendwerkhof zum modernen Sozialunternehmen

25 Jahre IB Wittenberg

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren arbeitet der Internationale Bund (IB) in Wittenberg. Aus den Überresten des Jugendwerkhofes in der Sternstraße mit 20 Mitarbeitern hat sich ein modernes Sozialunternehmen mit aktuell 130 Mitarbeitern entwickelt. Mitarbeiter und Gäste feierten das Betriebsjubiläum gemeinsam im Reinsdorfer Gesundbrunnen. Kathrin...

weiter lesen



WiSo geht aus
06.11.2016
Kultur in der Region
In einem Raum der neuen Bibliothek zeigt Dr. Christel Panzig das Buch von Georg Piltz „Ein Sack voll Ablaß“ mit Bildsatiren aus der Reformationszeit. Ähnlichkeiten mit modernen Steuerplänen wären rein zufällig. Foto: Wolfgang Marchewka

Horst-Dähn-Bibliothek ist im Barockhaus eingeweiht worden

Wertvolle Schenkung für das Haus der Geschichte

Wittenberg (wg). Im barocken Gartenhaus des Hauses der Geschichte ist die wissenschaftliche Horst-Dähn-Bibliothek ihrer Bestimmung übergeben worden. Vier Jahre nach dem Tod von Prof. Dr. Horst Dähn (1941-2012) hat sich seine Witwe Dr. Ursula Dähn aus Neuhausen bei Stuttgart entschieden, seinen Bibliotheksnachlass dem Haus der Geschichte zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2016
Neues aus der Region
Inga Schubert (rechts) und ihre Tochter Tabea gönnen sich zum 20. Geburtstag der Wittenberger Tafel ein Stück Torte – selbst bezahlt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik von Vorsitzender und Geschäftsführerin

20 Jahre Wittenberger Tafel

Wittenberg (wm). In aller Stille haben die Verantwortlichen der Wittenberger Tafel mit einigen ehrenamtlichen Mitarbeitern den 20. Jahrestag des gemeinnützigen Vereins gefeiert. Es gab Kaffee und zwei Torten – aber nicht aus den Beständen gespendeter Lebensmittel, sondern beim Bäcker bestellt und bezahlt von Inga Schubert...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Auszug des Akademischen Senats der Martin-Luther-Universität Wittenberg Halle: MLU-Rektor Prof. Dr. Udo Sträter (2.v.r.), Pedell Dr. Ralf-Torsten Spieler (r.) und Bürgermeister Jochen Kirchner (3.v.l.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Johannes Winkelmann: Ein gutes Omen für 2017

Zehntausende feierten Reformationsfest in Luthers Stadt

Wittenberg (wg). Das Festjahr zum Reformationsjubiläum hat begonnen, Wittenberg feierte zwei Tage lang. „Gestern zur Aktion ‚Welcome 2017’ waren so viele Menschen in unserer Stadt wie sonst zum 31. Oktober und heute waren es mindestens noch einmal 25.000 Besucher“, freut sich Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.10.2016
Neues aus der Region
Fast pünktlich um 15.17 Uhr stiegen 500 bunte Luftballons gen Himmel als Symbol der Weltoffenheit der Lutherstadt. Foto: Oleg Alimov

Symbolische Aktion auf dem Platz vor dem Alten Rathaus

Die Wittenberger heißen 2017 gemeinsam willkommen

Wittenberg (wg). Welcome 2017: Eine symbolische Aktion der Stadt Wittenberg, die am 30. Oktober als eigener Auftakt zum Jubiläumsjahr der Reformation Gäste aus aller Welt willkommen heißen möchte. „Es ist ein gutes Zeichen, das heute von dieser Stadt ausgeht“, betonte der Oberbürgermeister und erinnerte, daran dass sich die Stadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.10.2016
Neues aus der Region
Tausende waren dabei, als die 500 Luftballons vor dem Alten Rathaus in den Himmel gelassen worden sind.
Foto: Wolfgang Marchewka

500 Luftballons senden Grüße und Wünsche in den Himmel

Die Lutherstadt Wittenberg sagt welcome 2017

Wittenberg (wg) Tausende Menschen aus Stadt und Kreis Wittenberg wie auch das neue Lutherpaar und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff  waren auf dem Platz vor dem Alten Rathaus dabei, als Oberbürgermeister Torsten Zugehör den Countdown für welcome 2017 startete: zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier,...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Eva Löber, Vorsitzende der Cranach-Stiftung und Wolfgang Kristof, Präsident des Lions Club Wittenberg, mit dem neuen gläsernen Windfang hinter der Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4. Foto: Wolfgang Gorsboth

Geöffnete Türen wirken wie ein Besuchermagnet

Gläserner Windfang für Cranach-Haus, Markt 4

Wittenberg (WiSo). Geschlossene Eingangstüren laden nicht eben zum Eintreten ein, vor allem dann nicht, wenn Besucher herzlich willkommen sind. Vor diesem Dilemma stand bis jetzt die Cranach-Stiftung: Die Eingangstür zum Cranach-Haus, Markt 4, musste in der kalten Jahreszeit geschlossen bleiben. Das ist nun erledigt „Die Idee reicht zwei...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Hotel-Direktor Danny Huhn (r.) und Architekt Franz Neise im neuen Bankettraum mit der Silhouette von Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Bekenntnis zum Standort Wittenberg

Das Luther-Hotel investiert 400.000 Euro in die Zukunft

Wittenberg (wg). Das Luther-Hotel feiert am Sonntag, 30. Oktober, nicht nur sein elfjähriges Bestehen in Trägerschaft der Berliner Stadtmission, sondern auch, dass erhebliche Investitionen geschafft worden sind: eine neue Kalt-Küche, eine neue Outdoor-Kühlzelle, ein neuer Bankettraum sowie viele kleinere Maßnahmen. Die offizielle...

weiter lesen



WiSo denkt
29.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Lenkungswirkung von Steuern

Steuern sind nicht nur dazu da, die Kassen der öffentlichen Hände zu füllen, auf dass diese einen Teil davon sinnlos verschwenden können, nein – die ungeliebten Abgaben haben eine zweite Funktion: Sie sollen das Verhalten von Menschen in eine bestimmte, meist vorgegebene politische Richtung Lenken. Deutsche Autofahrer erinnern sich noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2016
Neues aus der Region
Die drei leitenden Geistlichen der nordwestdeutschen Kirchen (v.l.): Schriftführer Renke Brahms, Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Bischof Jan Janssen.
Foto: „denkbar.Der Laden“

Pastor Bernd Kuschnerus zu Gast in „denkbar.Der Laden“

„Salon am Dienstag“: Gespräch zur Trauerkultur

Wittenberg (WiSo). Am Dienstag, dem 1. November, öffnet um 18 Uhr der „Salon am Dienstag“. Ort der monatlichen Veranstaltungsreihe ist „denkbar.Der Laden“, ein ehemaliger Friseursalon in der Collegienstraße 30. Zu Gast ist Pastor Dr. Bernd Kuschnerus aus Bremen, der sich als Seelsorger intensiv mit dem Abschiednehmen, aber auch mit...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.10.2016
Neues aus der Region
Walter Smerling (r.), Vorsitzender der Stiftung für Kunst und Kultur Bonn sowie Sprecher des Kuratoriums, mit dem Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ausstellung im alten Gefängnis lädt ein zur Freiheit des Denkens

„Luther und die Avantgarde“: Highlight in 2017

Wittenberg (wg). „Wir wollen Mauern durchdringen und Freiheit praktizieren“, resümiert Walter Smerling am Ende des heutigen Pressegesprächs das hochaktuelle Anliegen der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“, die vom 19. Mai bis 17. September 2017 im alten Gefängnis in Wittenberg zu sehen und ein Herzstück der Weltausstellung...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.10.2016
Neues aus der Region
Berät sowohl Privatleute als auch Unternehmen zum Thema Sicherheit: Polizeihauptkommissar Peter Schürmann. Foto: Wolfgang Gorsboth

Kompetent, kostenlos und neutral: Polizei bietet Beratung an

Tag des Einbruchschutzes

Wittenberg (wg). Der „Tag des Einbruchschutzes“ findet jährlich am Tag der Umstellung auf die Winterzeit statt, in 2016 am 30. Oktober. „Diese eine Stunde Zeitgewinn sollte jeder nutzen, darüber nachzudenken, wie er den Einbruchschutz verbessern kann“, meint Polizeihauptkommissar Peter Schürmann, denn viele Einbrüche könnten durch...

weiter lesen



WiSo besucht
28.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
Bild: Diana (l.) und Sandra Behrendt im neuen Laden „Station 29“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ungewöhnliche Produkte in ansprechender Atmosphäre präsentiert

„Station 29“: Neuer Kreativ- und Design-Shop

Wittenberg (wg). Upcycling liegt voll im Trend, dabei werden aus alten Dingen, die sonst im Müll landen, neue und kreative Produkte geschaffen. Solche und viele weitere handgemachte Produkte bietet die „Station 29“, das Geschäft ist nach seiner Hausnummer in der Collegienstraße benannt. „Station 29“ ist die Tochter der Wittenberger...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2016
Neues aus der Region
Mittelalterliches Treiben herrscht zum Reformationsfest auf Wittenbergs historischem Marktplatz.

Festgottesdienste, Vorträge, Konzerte und Mittelalterspektakel

Wittenberg feiert den Thesenanschlag

Wittenberg (wg). „Das Reformationsfest ist ein zentrales Ereignis für die Stadt, es ist deshalb wichtig, ein Programm anzubieten, das Gäste und Einheimische gleichermaßen begeistert“, erklärt Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH.  Das Grundkonzept beinhaltet den Gleichklang aus kirchlichem Feiertag...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.10.2016
Neues aus der Region
Piotr Aleksejtschikow, Direktor Grünflächen, Andrej Kiblow, Generaldirektor der Kommunalbetriebe Mogiljow, Sergej Maslow, Direktor Straßen- und Brückenbau, Manfred Sielaff, KSW-Geschäftsführer, Alexander Werakso, stellvertretender Bürgermeister von Mogiljow, Peter Lubitzsch, Technischer Leiter der Stadtwerke Wittenberg und DRG-Projektleiter Heinz Wehmeier (v.l.n.r.). Foto: privat

Stadtwerke Wittenberg, KSW und DRG waren zu Besuch

Gute Beziehungen zu Mogiljow dank Projektpartnerschaft

Wittenberg (wg). Die weißrussische Metropole Mogiljow unterhält zu keiner anderen Partnerstadt so enge und vielfältige Kontakte wie zu Wittenberg. Dr. Peter Lubitzsch, Technischer Leiter der Stadtwerke Wittenberg und Manfred Sielaff, Geschäftsführer der Kommunalservice GmbH Wittenberg (KSW), waren gemeinsam mit dem Projektleiter der...

weiter lesen



WiSo geht aus
26.10.2016
Kultur in der Region
Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

Traditionschor singt mit Ural-Kosaken sowie Kathy und Paul Kelly

Lyra absolvierte „Quantensprung“

Bad Schmiedeberg (wg). Endlich wieder singen ist nach der langen Sommerpause beim Bad Schmiedeberger Traditionschor Lyra angesagt. Am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch und am 17. Dezember in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg stehen die nächsten Höhepunkte an. „Wir blicken stolz auf unsere lange Tradition zurück, zumal der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Mario Welker singt und spielt im Clack Theater – im Kulturausschuss der Stadt Wittenberg bezeichnete er die geplante Steuer auf Eintrittskarten als existenzielles Problem für die nicht subventionierten Kulturschaffenden.
Foto: Wolfgang Marchewka

Mario Welker vom Clack: „Kultur muss Allgemeingut bleiben“

Steuern auf Eintrittskarten? Kulturschaffende sagen nein!

Wittenberg (wg). „Ich habe 15 Millionen Euro Defizit im Nacken, das treibt mich um. Wenn der Kulturausschuss arbeitsfähig bleiben will, dann müssen wir konsolidieren.“ Deutliche Worte fand Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei der Sitzung des Kulturausschusses. Mit der Bettensteuer und der Eintrittsentgeltsteuer, die beide...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.10.2016
Neues aus der Region
Andächtig schauen die ersten Besucher von W 360 von der Besucherplattform auf das faszinierende, auch durch seinen Detailreichtum begeisternde Meisterwerk von Yadegar Asisi: Staunen in der Rotunde. Hier ein Ausschnitt, der links den Blick auf die Coswiger Straße des Jahres 1517 ermöglicht, rechts auf die Schlossstraße. Im Hintergrund die Stadtkirche. Foto: Wolfgang Marchewka

Asisi-Panorama „Luther 1517“ schickt Besucher auf eine Zeitreise

W 360 Grad feierlich eröffnet: Wittenberg staunt

Wittenberg (wg). Zehn Tage bevor das Reformationsjubiläum 2017 offiziell in Berlin und Wittenberg eingeläutet wird, öffnete am Freitag ein besonderes Projekt seine Pforten: Yadegar Asisi und sein Team haben ein 360-Grad-Panorama mit dem Titel „Luther 1517 – Glauben, Wissen, Selbstbestimmung“ geschaffen, das Wittenberg zur Zeit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.10.2016
Neues aus der Region
Dehoga-Verbandsbetreuer Lutz Hellmund überreicht Doreen Schwarze, Chefin der Alten Canzley, das 4-Sterne-Zertifikat. Foto: Wolfgang Gorsboth

Prüfung durch Dehoga wurde erfolgreich absolviert

Alte Canzley erneut mit vier Sternen dekoriert

Wittenberg (wg). Doreen Schwarze, Chefin in der Alten Canzley, freut sich sehr: Der gegenüber der Schlosskirche liegende gastronomische Betrieb ist erneut mit vier Sternen ausgezeichnet worden. Vor mehr als zehn Jahren hat der Bundesverband der Dehoga  die bundesweit gültige „Deutsche Hotelklassifizierung“  eingeführt...

weiter lesen



WiSo denkt
22.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Stützen der Gesellschaft

Es scheint allmählich wahr zu werden: Deutschland verändert sich schleichend. Allerdings nicht im Sinne von Thilo Sarrazin („Deutschland schafft sich ab“) und auch nicht in die Richtung, die uns die völkischen Pegida- und AfD-Anhänger vorgaukeln wollen. Ganz im Gegenteil - leider – und das ist für Freunde der Demokratie ein Grund,...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Ehrung für einen jungen Lebensretter: Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke, Nils Schwabe und Wittenbergs Polizeichef Marcus Benedix. Foto: Wolfgang Gorsboth

Exklusive Führung durchs Revier für Nils Schwabe

Polizei Wittenberg ehrt jungen Lebensretter

Wittenberg (wg). „Noch eine Nacht im Freien hätte der Mann nicht überlebt“, berichtet Polizeioberkommissarin Cornelia Dieke. Dass der 80-jährige und an Demenz erkrankte Piesteritzer heute noch lebt, verdankt er der Aufmerksamkeit des zehnjährigen Nils Schwabe, der die vierte Klasse der Grundschule „Friedrich Engels“ besucht. Am 18....

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2016
Neues aus der Region
Thomas Grabe war bei den Stadtwerken Wittenberg maßgeblich an der Erneuerung der Netzleitwarte beteiligt.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Sichere und effiziente Energieversorgung

Stadtwerke investieren 1,2 Millionen Euro in die Leitwarte im BHKW

Wittenberg (wg). Die Stadtwerke Wittenberg haben in die Erneuerung ihrer zentralen Verbund-Leitwarte im Blockheizkraftwerk (BHKW) in der Berliner Straße 1,2 Millionen Euro investiert. Hier laufen alle Fäden zusammen, werden neben der Strom-, Gas- und Wärmeversorgung auch die Trinkwasserversorgung gesteuert. Die Leitwarte ist das Herz der...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.10.2016
Neues aus der Region
Die Weltkugel zählt den Countdown, die Stadt nimmt gedanklich Anlauf auf 2017: Anders als die Mitarbeiter des Vereins „ref 2017“ auf diesem Bild sind manche Bürger noch unentschlossen, wie sie zu den großen Feiern des Reformationsjubiläums stehen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vorfreude, Skepsis, Ablehnung: Wie reagieren Bürger auf ref 2017?

Filmprojekt zum Fest 2017: „Woran du dein Herz hängst“

Wittenberg (wg). Wie erleben die Wittenberger das Reformationsjubiläum 2017? Wie gehen sie mit dem Trubel um? Welche Risiken und Chancen sehen sie und wo ihren Platz? Wird ihnen etwas übergeholfen oder ist 2017 ein „Geschenk“? Gefühle, Gedanken und Meinungen will der in Wittenberg geborene und seit zehn Jahren in Berlin lebende freie...

weiter lesen



Wiso fährt
18.10.2016
Auto
Der neue Volvo V90: Elegantes Design, höchster Komfort, umfangreiche Sicherheitsausstattung und effiziente Motoren.

Premium-Kombi Volvo V90 wird präsentiert

Tag der offenen Tür im Dessauer Autohaus Haas

Dessau (WiSo). Willkommen Volvo V90: Am 22. Oktober 2016 feiert das Autohaus HAAS in Dessau, Am Eichengarten 26, mit Kunden und Interessenten den Einstand des vielseitigen Premium-Kombis. Zum Marktstart des luxuriösen Neuzugangs in der ambitionierten „Business Class“ laden Mitarbeiter und Geschäftsführung herzlich zum Tag der offenen Tür...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.10.2016
Neues aus der Region
Vera Zech (rechts), Vorsitzende des Vereins „Kinderland Sorglos e.V.“, mit einigen ihrer Ferienkinder im KiEZ. Foto: Ellen Rinke

Ereignisreiche Ferienfreizeit mit Bildungscharakter für 113 Kinder

Damit Kinderaugen leuchten

Kemberg (wg). Frittierte Nessi sind Fischstäbchen, eine Ritterlanze ist eine Bratwurst, bei zerstückelten Drachenbeinen handelt es sich um Hühnerfrikassee – dieser fantasievolle Speiseplan ist nur einer von vielen Bestandteilen des Projekts „Die Ritter stürmen die Drachenburg am Friedrichsee“. Zum elften Mal veranstaltete der Verein...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.10.2016
Neues aus der Region
 KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold (r.), KSB-Cheforganisator René Stepputtis (l.) und LSB-Integrationslotsin Lea Am-Ende bereiten die zwölfte 
Auflage des Feuerwerks der Vereine vor. Foto: Wolfgang Gorsboth

25 Vereine präsentieren ihren Sport in der Stadthalle

Feuerwerk der sportlichen Glanzlichter

Wittenberg (wg). „Mit dem Feuerwerk der Vereine hat der Kreissportbund Wittenberg ein erfolgreiches Sportevent ins Leben gerufen“, freut sich KSB-Geschäftsführer Stephan Arnhold auf die zwölfte Auflage, „im Mittelpunkt stehen die Vereine, welche die Vielfalt der sportlichen Angebote im Kreis Wittenberg vorstellen.“ Aktuell sind 196...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.10.2016
Neues aus der Region
Die alte und neue Kreisvorsitzende Bettina Lange, eingerahmt von MP Reiner Haseloff, ihren Stellvertretern Enrico Schilling und Christian Tylsch sowie dem neuen Mitgliederbeauftragten Sepp Müller (v.l.n.r.), Hinten im Bild der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold Foto: Wolfgang Gorsboth

Viel Lob für MP Reiner Haseloff für neuen Finanzpakt

Wiedergewählt: Bettina Lange bleibt CDU-Kreisvorsitzende

Wittenberg (wg). Alte und neue Kreisvorsitzende der CDU ist Bettina Lange, sie wurde mit 94 Prozent der Stimmen für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der Kreisparteitag, der am Samstag, 15. Oktober 2016 in der Werkstatt für behinderte Menschen des Augustinuswerks durchgeführt wurde, stand unter dem Motto „Stark vor Ort – Für unsere...

weiter lesen



WiSo denkt
15.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Drama mit Minderbegabten

Immer wieder Sachsen: So lautete die Überschrift zu unserem Klartext-Kommentar in der Ausgabe vom 17. September. Und wie zur Bestätigung überschlugen sich in dieser Woche die Ereignisse im so genannten „Freistaat“, der sich schon seit Jahren die Freiheit herausnimmt, an wichtigen Stellen dieses Landes minderbegabte Männer zu...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
15.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
Cindy Scheidereit, Sitel-Niederlassungsleiterin Mandy Meißner, Manfred Blum mit Frau bei der 10-Jahres-Feier. Foto: Sibylle Brachwitz

Sitel will 2017 weiter wachsen und bietet Perspektiven

Jubiläum bei Sitel: 10 Jahre Niederlassung in Wittenberg

Wittenberg (wg). 1874 begann in der Friedrichstraße die Industrialisierung von Wittenberg, nachdem der Stadtrat ein Jahr zuvor beschlossen hatte, die Stadt zu entfestigen. Wo früher eine Marmeladenfabrik ihren Sitz hatte, befindet sich heute hochmoderne Kommunikationstechnologie, erfolgt Wertschöpfung im Bereich...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.10.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bürgermeister Jochen Kirchner (r.) und Thomas Bogler, Vice President der Viking AG beim Vor-Ort-Termin in Kleinwittenberg.

Neuer Schiffsanleger, neue Zufahrt, neue Schutzmauer

Investitionen in die Zukunft in Kleinwittenberg

Wittenberg (wg). Das Gemeinschaftsprojekt in Kleinwittenberg hat sichtbare Gestalt angenommen, der zweite Schiffsanleger wurde bereits montiert und die neue Zufahrt für Busse sowie Ver- und Entsorgungsfahrzeuge sind im Bau. Auch die rote Mauer, hinter der künftig die Müllcontainer verschwinden, steht. Die Stadt baut außerdem eine...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.10.2016
Neues aus der Region

Kreishandwerkerschaft und Gewerbeverein im Haus des Handwerks

Gemeinsam unter einem Dach

Wittenberg (er). Mehr Gemeinsamkeit wagen: Seit Mittwoch, 12. Oktober 2016, arbeiten die Kreishandwerkerschaft des Landkreises Wittenberg und der Gewerbeverein der Lutherstadt Wittenberg unter einem Dach in Büros im Erdgeschoss des Hauses des Handwerks, Collegienstraße 53a. Auf dem Bild freuen sich die Herren Kreishandwerksmeister Hendrik...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Waldzerstörung in einer Kiesgrube. Fotos: Siegfried Jahn

Siegfried Jahn fordert in einer Denkschrift ein neues Forstgesetz

Der Wald ist der größte Klimaschützer

Reuden (wg). Es war der Forstmann Hans Carl von Carlowitz der vor mehr als 300 Jahren die Notbremse zog, als er 1713 in seinem umfangreichen Werk „Sylvicultura Oeconomica“ den Begriff der Nachhaltigkeit prägte. Das Prinzip, nicht mehr Holz zu ernten, als nachwächst, bestimmt seither die Forstwirtschaft. Siegfried Jahn, Forstmeister a.D.,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2016
Neues aus der Region
Die Kindergarten-Betreuung und der Vorschulunterricht finden in diesem Kirchenraum in Ovinjuru statt. Foto: privat

Kindern durch Bildung eine Perspektive geben

Verein „Zukunft Afrika“ hilft in Namibia

Wittenberg (wg). „Wir reisen bereits seit 2007 nach Namibia, wir kennen und lieben dieses faszinierende Land mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und vielfältigen Tierwelt“, berichtet Sylvia Guttenberger im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „wir wissen, wie die Menschen leben und wo sie Hilfe...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.10.2016
Neues aus der Region
Uwe Kapper, hier mit der Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin Andrea Schmegel aus Dessau,  tritt bei der Wahlversammlung am 12. November nicht wieder an. Er ist für sein Engagement bereits mit der Verdienstnadel des Landes geehrt worden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gekämpft und viel erreicht - aber es bleibt noch viel zu tun

Uwe Kapper gibt nach 17 Jahren Vorsitz im Gehörlosenverein auf

Wittenberg (wg). Die Feier des Gehörlosenvereins Wittenberg e.V. am „Tag der Gehörlosen“ (8. Oktober 2016) im Gehörlosenzentrum war die letzte große Veranstaltung für Uwe Kapper in seiner Funktion als Vereinsvorsitzender. „Ich werde zur Wahlversammlung am 12. November nicht wieder kandidieren“, erklärt Kapper im Gespräch mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.10.2016
Neues aus der Region
Michael Sandau, Leiter des Luther-Melanchthon-Gymnasiums. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anerkennung für überdurchschnittliches Engagement

Luther-Melanchthon-Gymnasium erhält das MINT-Siegel

Wittenberg (wg). „MINT-freundliche Schule“ ist eine Auszeichnung für Einrichtungen, die in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ein besonderes und breitgefächertes Engagement vorweisen können. Am 14. November erhält das Luther-Melanchthon-Gymnasium (LMG) die Auszeichnung in Magdeburg im IHK-Gebäude,...

weiter lesen



WiSo besucht
08.10.2016
Wirtschaftsbetriebe
"Schlüssel-fertig" gebaut. Zeichnung: Bauherren-Schutzbund

Qualifizierte Sachverständige auswählen

Bauherren: Interessen wahren - Beweise sichern

Berlin/Wittenberg (WiSo). Eigenartige Eisen, die aus der Bodenplatte schauen, breite Mauerwerksfugen, durch die der blaue Himmel aus den Räumen zu sehen ist, abgeplatzter Beton und freiliegende Bewehrungen an den Fensterstürzen über den geplanten Terrassentüren: Wer solche oder ähnliche Mängel auf der Baustelle seines künftigen...

weiter lesen



WiSo denkt
08.10.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Nun also Dresden

Es ist ja wahr: Die Stadt Dresden hat sich in den vergangenen 25 Jahren toll entwickelt, und zwar auf fast allen Gebieten: wirtschaftlich, kulturell, städtebaulich und in Wissenschaft und Forschung. Die meisten der reichlich aus westlicher Richtung geflossenen Fördermittel sind sinnvoll angelegt worden, einige Ausnahmen bestätigen die Regel....

weiter lesen



WiSo berichtet
07.10.2016
Neues aus der Region
Kita-Leiterin Anne Strube: „Die Kinder sind von Anfang an mit viel Spaß dabei, die Lernkartons werden mit großen Interesse und Ausdauer bearbeitet.“

Kindertagesstättenwerk e.V. führt „Lernwerkstätten“ ein

Großer Übergang für kleine Leute

Wittenberg (wg). Krippe, Kindergarten und Hort sind lebendige Bildungsorte, das ist so festgeschrieben in „Bildung: elementar – Bildung von Anfang an“, dem Bildungsprogramm für Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt. Frühkindliche Bildung zielt auf eine optimale Entwicklung der Kinder ab und ist zudem auf den Übergang in die nächste...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.10.2016
Neues aus der Region
Jürgen Krause, Vorsitzender des Wittenberger Tierheimvereins, ist stolz auf die Auszeichnung mit der Tierheim-Plakette durch den Deutschen Tierschutzbund. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Kampagnenmotto zum Welttierschutztag am 4. Oktober

„Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“

Wittenberg (wg). Für den diesjährigen Welttierschutztag am 4. Oktober hat der Deutsche Tierschutzbund das Leitmotto „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ ausgegeben. Damit wollen die Tierschützer darauf aufmerksam machen, dass die Kommunen zwar 80 Prozent der Leistungen der Tierheime in Anspruch nehmen, aber nur 20 Prozent der anfallenden...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.10.2016
Neues aus der Region
Dr. Peter Nopper, Vorsitzender des Fördervereins Tierpark Wittenberg e.V., mit dem Tierschutzpreis 2016 des Landes Sachsen-Anhalt.

Land würdigt die artgerechte Haltung im Neubau

Tierschutzpreis für das Krallenaffenhaus in Wittenberg

Wittenberg (wg). Zum ersten Mal wurde der Tierschutzpreis des Landes Sachsen-Anhalt in diesem Jahr an Tiergärten, Wildgehege und Zoologische Gärten für artgerechte Tierhaltung vergeben. Der mit 1.500 Euro dotierte erste Preis ging an den Tierpark Wittenberg, ausgezeichnet wurde das neue Krallenaffenhaus, das im vergangenen Jahr eingeweiht...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2016
Neues aus der Region
Im Luthergarten pflanzte Königin Margrethe II. von Dänemark symbolisch eine Blumen-Esche, links im Bild Pastor Hans W. Kasch, Direktor des Zentrums des  LWB Wittenberg. Foto: Oleg Alimov

Baumpflanzung und Eintrag ins Goldene Buch

Königin Margrethe II. zu Besuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Wochen vor dem Auftakt der Feierlichkeiten für das 500-jährige Reformationsjubiläum wurde die Schlosskirche in einem feierlichen Gottesdienst wieder eröffnet. Danach gab es einen Empfang, zu dem die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer und die Landesbischöfin der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2016
Neues aus der Region
Königin Margrethe II., Bundespräsident Joachim Gauck und Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD (dahinter: MP Reiner Haseloff und Gattin sowie Oberbürgermeister Torsten Zugehör) schreiten auf dem roten Teppich durch die Thesentür in die Schlosskirche. Foto: Oleg Alimov

Viele Wittenberger wollten Königin Margrethe II. sehen

Schlosskirche Wittenberg feierlich wiedereröffnet

Wittenberg (wg). Zaungäste hatten sich schon sehr zeitig vor der Schlosskirche eingefunden, wobei das Areal großräumig abgesperrt war und die Polizei die Feierlichkeiten mit einem Großaufgebot absicherte. Die wenigen nicht reservierten Plätze in der Schlosskirche waren schnell besetzt, alternativ konnten Besucher den vom MDR live...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.09.2016
Neues aus der Region
Das Tanztheater „Alexis“ aus Mozyr in Weißrussland. Foto: Veranstalter

Viele Veranstaltungen laden bis zum 1. Oktober zum Besuch ein.

Interkulturelle Woche: Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt

Wittenberg (WiSo). Die „Interkulturelle Woche“ im Kreis Wittenberg bietet mehr als 20 Veranstaltungen. Bundesweit steht die von den christlichen Kirchen getragene Aktion unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“. Mahmoud Haikal und Markus Schuliers lesen am Sonntag, dem 25. September ab 11 Uhr im Mehr-Generationen-Haus in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.09.2016
Neues aus der Region
Imam Said Ahmed Arif (l.) und Dr. Rashid Nawaz, Regional-Vorsitzender der AMJ. Imam Arif war zweimal in Wittenberg zu Gast – auf Einladung der Evangelischen Akademie und des Evangelischen Predigerseminars. Foto: Wolfgang Gorsboth

AMJ tritt für Demokratie, Religions- und Meinungsfreiheit ein

Muslime für Frieden, Freiheit und Loyalität

Wittenberg (wg). An diesem (24. und 25. September 2016) und am kommenden Wochenende werden mehrere Teams der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), einer Reformbewegung innerhalb des Islam, in Stadt und Kreis Wittenberg unterwegs sein, um unter dem Motto „Muslime für Frieden, Freiheit und Loyalität“ über ihren Glauben zu informieren. Während im...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.09.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold hat erheblich Bedenken zum geplanten Hochwasserschutzgesetz angemeldet.
Foto: Archiv

„Hochwasserentstehungsgebiete“ betreffen große Flächen der Region

Neues Hochwasserschutzgesetz kann für viele Bürger teuer werden

Wittenberg / Berlin (wm). Derzeit wird im Bundesumweltministerium ein Referentenentwurf diskutiert, in dem es um den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verbesserung des Hochwasserschutzes geht. Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) begrüßt das Vorhaben im Prinzip, hat aber zu einigen Details erhebliche Bedenken...

weiter lesen



WiSo geht aus
21.09.2016
Kultur in der Region
Günter Ganzert vom Männerchor Borussia, Rita Medshlumjan vom Chor des MGH, Regisseur Markus Schuliers, Autor Volker Werner, Annemarie Götz von den „Fröhlichen Musikanten“ der AWO und Roswitha Porwol, Chefin des Tanzstudios Porwol (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Irrsinn des Menschen bedroht den blauen Planeten

„Eine-Welt-Revue“ zum Jahr der Lutherdekade

Wittenberg (wg). Für die Zukunft der Menschheit existenzielle Bedrohungsszenarien stehen im Mittelpunkt der „Eine-Welt-Revue“, die am Freitag, dem 30. September, Premiere in der Phönix Theaterwelt Wittenberg hat. Die Gemeinschaftsproduktion orientiert sich in ihrer Thematik zum einen an das Lutherdekadenjahr, zum anderen an die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.09.2016
Neues aus der Region

Live-Musik und Miss Dirnd’l-Wahl

Drittes Wittenberger Oktoberfest

Wittenberg (WiSo). "O’zapft is!“ heißt es am Freitag, dem 23. September, wenn Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) pünktlich um 19 Uhr in der Exerzierhalle das dritte Wittenberger Oktoberfest mit dem Fassanstich eröffnet, Einlass ist ab 18 Uhr. Damit beginnt das von Zonkus Conkus Eventcatering präsentierte zünftige Wochenende...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.09.2016
Neues aus der Region
Ein neuer Raum für die Diagnose komplizierter Fälle: Die Computertomographie in der Wittenberger Tierklinik.
Foto: Tierklinik

Moderne Räume, moderne Technik, sinnvolle Arbeitsabläufe

Wittenberger Tierklinik zukunftssicher gemacht

Wittenberg (wm). Als der Tag der offenen Tür vorüber war, hatte der nächste Tag bereits begonnen. Dr. Manuela Schwede und Dr. Holger Schwede, Betreiber der Tierklinik in Wittenberg, waren erschöpft, aber dennoch sehr zufrieden. Zahlreiche Besucher waren aus Anlass des 25. Jubiläums gekommen, um die zu diesem Ereignis erweiterte und...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.09.2016
Neues aus der Region
Die Ausbildungsmesse vermittelt Schülern anschauliche Informationen. Foto: Förderverein

Kontakte knüpfen, eine Lehrstelle finden

19. Ausbildungsmesse: Berufe und Firmen kennenlernen

Wittenberg (wg). „Die Ausbildungsmesse ist zu einer festen Institution geworden“, erklärt Jens Krause, Vorsitzender des Fördervereins der Berufsbildenden Schulen, im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Der Förderverein mit dem programmatischen Namen „Bildung-Schafft-Zukunft e.V.“ organisiert die Messe...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.09.2016
Neues aus der Region
Ellen Lugert hat die Tagebuchaufzeichnungen ihrer Russlandreise veröffentlicht. Foto: Wolfgang Gorsboth

Abenteuer Russland: Junge Frau allein im größten Land der Welt

Neues Reisetagebuch „Russisch rückwärts“

Wittenberg (WiSo). Mit „Russisch rückwärts“ hat Ellen Lugert, die 1980 in Wittenberg geboren und in Bülzig und Elster aufgewachsen ist, ihr Reisetagebuch vorgelegt, erschienen im Größenwahn Verlag Frankfurt. „Vor zehn Jahren habe ich ein Sabbath-Jahr über den Deutsch-Russischen Austausch e.V. in Berlin genommen und bin nach Sankt...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.09.2016
Kultur in der Region
Olga Gollej übernimmt als neue Vorsitzende des FKDR den Staffelstab von Erdmute Peuker, die von den Vereinsmitgliedern zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Foto: Veranstalter

Nahtloser Übergang sichert auch in Zukunft hohe Musikkunst

Erdmute Peuker zieht sich zurück, Pianistin Olga Gollej übernimmt

Kemberg-Lubast (wg). Wenn am 18. September mit einem Meisterkonzert die 22. Spielzeit des Fördervereins zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta e.V. (FKDR) im Heidehotel Lubast eröffnet wird, geht eine Ära zu Ende: Ministerpräsident und FKDR-Schirmherr Reiner Haseloff (CDU) übergibt den Staffelstab von Erdmute Peuker an ihre Nachfolgerin Olga...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.09.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.) und Bärbel Schön (2.v.l.), Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle „ServiceQualität Deutschland“ in Sachsen-Anhalt, Bad Schmiedebergs Bürgermeister Martin Röthel und Susanne Keitzl, Qualitätsmanagement-Beauftragte. Foto: Wolfgang Gorsboth

„ServiceQualität Deutschland“: Auf Anhieb Stufe III

Auszeichnung für das Kurhotel Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). „Qualität hat ihren Preis, heute bekommen wir dafür sogar einen Preis“, freute sich Kurdirektor Deddo Lehmann über die Verleihung des Qualitätssiegels „ServiceQualität Deutschland“ an das Kurhotel. Das Hotel, so Lehmann, habe viele Stammgäste, die die ruhige und idyllische Lage, die Nähe zum Kurzentrum und...

weiter lesen



WiSo denkt
17.09.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Immer wieder Sachsen

Nun also Bautzen. Wieder einmal – wie schon so oft. Auf dem Kornmarkt wird nicht diskutiert sondern provoziert, gepöbelt und geschlagen. „Besorgte Bürger“ werden immer besorgter, bekennende Nazis immer aggressiver, immer gewaltbereiter. Sachliche Gespräche sind kaum noch möglich, statt dessen tönt unflätiges Gebrüll. Selbst...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.09.2016
Neues aus der Region

Kreisjägermeister Martin Gersch ist bestrebt, die Interessen von Jägern, Landwirten und Waldeigentümern sowie Naturschützern auszutarieren. Für die derzeit stattfindenden Erntejagden fordert er von den Jägern höchste Achtsamkeit: „Jeder Jagdunfall ist einer zu viel.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Für Jägerausbildung, Schießübungsnachweis und Munition

Kreisjägermeister will einheitliche Standards

Wittenberg (wg). „Die Novellierung des Bundesjagdgesetzes sollte vor der Sommerpause erfolgen, doch die Bayern machen mal wieder Probleme“, ärgert sich der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) . In einem langen, wissensbasierten Prozess waren die Grundlagen für die große Novelle erarbeitet worden, es gab Zustimmung...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.09.2016
Neues aus der Region
Kreistagsmitglied Sepp Müller (CDU) fordert mehr Prävention. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bei der Suchtberatung ist der Kreis Wittenberg Schlusslicht

Sucht: Prävention spart Geld

Wittenberg (wg). „Prävention kostet Geld, keine Prävention verursacht noch mehr Kosten“, sagt Sepp Müller (CDU), Vorsitzender des Rechnungsprüfungs-Ausschusses und Mitglied des Finanzausschusses im Kreistag. Angesichts erschreckender Fallzahlen müsse reagiert werden. Am Montag, 12. September 2016, entscheidet der Kreistag über...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.09.2016
Neues aus der Region
Hanna Kasparick, Direktorin des Evangelischen Predigerseminars, Kantor Thomas Herzer (m.) und Jörg Bielig, Kustos des Schlosskirchenensembles. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Königin Margrethe und Bundespräsident Joachim Gauck kommen

200 Jahre: Großes Festwochenende für das Predigerseminar

Wittenberg (wg). Mit einem Festwochenende begeht das Evangelische Predigerseminar am 30. September und 1. Oktober sein 200. Jubiläum, zu diesem Anlass wird der Neubau übergeben, am 2. Oktober erfolgt die feierliche Eröffnung der restaurierten Schlosskirche und dann gibt es noch eine Orgelfestwoche. Offiziell ist das Predigerseminar am 31....

weiter lesen



WiSo berichtet
10.09.2016
Neues aus der Region
Die Referenten Dr. Dina El Omari (3.v.l.) und Dr. Assem Hefny (2.v.l.), Bürgermeister Jochen Kirchner (r.), Taalat Awadallah (l.), stellvertretender Vorsitzender von „Salam“ Treffpunkt Wittenberg e.V. sowie vom Bündnis „Wittenberg weltoffen“ Reinhild Hugenroth und Olaf Kurzhals. Foto: Wolfgang Gorsboth

Verhältnis der Scharia zum weltlichen Gesetz, Gleichwertigkeit der Geschlechter

Eckhard Naumann: Braucht der Islam eine „Reformation“?

Wittenberg (wg). „Braucht der Islam eine Reformation?“ Diesen Gedanken brachte Wittenbergs langjähriger Oberbürgermeister Eckhard Naumann am Donnerstagabend in die Diskussion ein, das Bündnis „Wittenberg weltoffen“ und der Verein „Salam“ Treffpunkt Wittenberg e.V. hatten ins Alte Rathaus zum Thema „Der Islam in Wittenberg“...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.09.2016
Neues aus der Region
Die Ausstellung „95 Türen zur Reformation“ zeigt Thesen ganz eigener Art zum Reformationsjubiläum, Thesen, die von regionaler Identität künden. Foto: Wittenberg-Kultur e.V.

Ausstellung öffnet den Blick für die „Eine Welt“

„95 Türen zur Reformation“

Wittenberg (wg). „Ein langer Prozess kommt am 20. September zum Abschluss, wenn wir die Türen zum Ausstellung öffnen“, erklärt Alf Christophersen, stellvertretender Direktor der Evangelischen Akademie und einer der Mitstreiter eines ganz besonderen Kunstprojektes unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Torsten Zugehör...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.09.2016
Kultur in der Region
Im Anhaltischen Theater Dessau: Operndirektor Felix Losert, Ballettdirektor Tomasz Kajdanski, Generalmusikdirektor und Chefdirigent Markus L. Frank, Schauspieldirektorin Almut Fischer und Generalintendant Johannes Weigand (v.l.n.r.). Foto: Claudia Heysel

Frank ist neuer Generalmusikdirektor, Fischer neue Schauspieldirektorin

Die Theater- und Konzertsaison in Dessau beginnt

Dessau (wg). In den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Puppentheater verspricht das Anhaltische Theater für die Saison 2016/17 mit 23 Neuproduktionen ein großes Programm und bereitet sich auf zahlreiche spartenübergreifende Neuinszenierungen und spannende Kooperationen vor. In den Ensembles gab es einige personelle Wechsel und...

weiter lesen



WiSo geht aus
04.09.2016
Kultur in der Region
Im Historischen Saal des Simonetti Hauses werden die Kunstwerke von Musenrausch III zu sehen sein. Foto: Wolfgang Gorsboth

Vernissage am 11. September im Simonetti Haus

Coswiger Musenrausch geht in die dritte Runde

Coswig (WiSo). Der Förderverein für Kunst und Kultur Coswig (Anhalt) e.V. präsentiert die 3. Auflage von "Musenrausch" mit 44 Kunstwerken von 17 Künstlern aus der Region und der Partnerstadt Stadtallendorf. Darunter befinden sich Grafiken, digitale Bildmontagen, Illustrationen, Collagen, Kleinplastiken, Reliefs und Malereien. Die Vernissage...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.09.2016
Neues aus der Region
Marion Hausmann (l.), Leiterin der DRK-Begegnungsstätte Coswig und Jacqueline Döhring, Mitarbeiterin für Sozialarbeit. Foto: Wolfgang Gorsboth

Einrichtung ist offen für Jedermann, es gibt viele Angebote

Neue DRK-Begegnungsstätte in Coswig

Coswig (wg). Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) lädt am Dienstag, dem 6. und Mittwoch, dem 7. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr, ein zum Tag der offenen Tür für Jedermann in das neue Begegnungszentrum in Coswig, in der Puschkinstraße 37. „Besucher können unsere neuen Räumlichkeiten und unsere Angebote kennenlernen,...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.09.2016
Neues aus der Region
Kitawerk-Geschäftsführerin Sabine Lühnsdorf (l.) und Kita-Leiterin Jennifer Engel freuen sich über die gelungene Sanierung der Kita „Wortschatzpiraten“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nach enormen Wasserschäden dauerte die Sanierung zwei Jahre

Kita „Wortschatzpiraten“ saniert

Wittenberg (wg). Der Umzug ist abgeschlossen, die neuen Möbel sind aufgestellt, nach genau zwei Jahren und 36 Tagen werden die Kinder ab Montag, dem 5. September 2016, wieder wie gewohnt in ihrer Kita „Wortschatzpiraten“ betreut. Am 13. September lädt das Kindertagesstättenwerk Wittenberg e.V. als Träger der Einrichtung alle zu einem Tag...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Atempause in den neu gestalteten Räumen des Clack Theaters: Mario Welker (links) und Stefan Schneegaß bekommen von Andy Wolfsteller das verdiente Gläschen Sekt serviert.
Foto: Wolfgang Marchewka

Neues Farbkonzept schafft eine angenehme Atmosphäre

Das Clack-Theater ist edler geworden

Wittenberg (wm). „Geschafft“. Stefan Schneegaß und Mario Welker, Herz und Seele des Clack Theaters am Markt, setzen sich in ihre Lieblingsecke neben dem elektrischen Klavier, Kellner Andy Wolfsteller serviert ein Gläschen Sekt – und das haben sich die beiden Theatermacher redlich verdient. Sie haben aufregende Wochen hinter sich, zuerst...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Pfarrer Christoph Krause: „Die Geschichte Luthers und der Juden ist auch unsere Geschichte.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Luthers Judenhass hat jahrhundertelang böse Früchte getragen

Schweres Erbe der Reformation

Bad Schmiedeberg (wg). „Es ist wohl die interessanteste Ausstellung von allen, die wir bislang in unserer Kirche zeigen konnten“, betont Pfarrer Christoph Krause. Als erste Gemeinde in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland präsentieren die Bad Schmiedeberger „Martin Luther und das Judentum – Rückblick und Aufbruch“, eine...

weiter lesen



WiSo denkt
03.09.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Unsere zuckersüßen Kinder

Sind sie nicht niedlich, unsere lieben Kleinen? Zuckersüß und wohlgenährt sehen sie aus, so richtige Wonneproppen. Wohlgenährt? Falsch. Mindestens jedes fünfte Kind ist viel zu dick, Tendenz steigend. Ursache im Regelfall: falsche Ernährung, viel zu viel Zucker bereits im Kleinkindalter, zu viel Fastfood kommt später hinzu. Längst hat...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.09.2016
Neues aus der Region
Mitglieder des Fördervereins bei schwerer Sanierungsarbeit im Hofgestüt Bleesern.
Foto: Förderverein

Tag des offenen Denkmals am 11. September

„Gemeinsam Denkmale erhalten“

Wittenberg (WiSo). Der Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Es lehnt sich an den Vorschlag des Europarates an, die European Heritage Days, deren deutscher Beitrag der Tag des Offenen Denkmals ist, unter das Thema „Heritage and Communities“ zu stellen. Ein breites öffentliches Bewusstsein für...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.09.2016
Neues aus der Region
 Mit zwei Gebäudekomplexen wird der Augustinuspark in Bad Schmiedeberg erweitert, hier stehen dann ab April 2017 alle zur Zeit denkbaren Strukturen der Versorgungskette zur Verfügung. Foto: Wolfgang Gorsboth

Das Augustinuswerk sieht sich als Dienstleister

Richtfest für Neubau im Augustinuspark in der Kurstadt

Bad Schmiedeberg (wg). „Mit dem Neubau im Augustinuspark in der Kurstadt reagieren wir auf Veränderungen in der Pflege, die der Gesetzgeber in die Wege geleitet hat und die von vielen älteren Menschen auch so gewollt sind“, erklärt Matthias Monecke, Vorstand des Augustinuswerkes, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. 70 Werktage nach...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.08.2016
Neues aus der Region
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft - links der Beauftragte für Wittenberg, Günter Weßlau - hatte Verbndsmitglieder und Flüchtlinge ins Motorradcenter in der Barbarastraße eingeladen. Am Motorrad Inhaber Frank Klabes und sein Mitarbeiter Christian Schneck (rechts). Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Netzwerk für Integration knüpfen

BVMW-Aktion im Motorradcenter Wittenberg

Wittenberg (wg). Es war eine spontane Aktion, zu der Günter Weßlau, Beauftragter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) für Stadt und Kreis Wittenberg,  Mitglieder des Verbandes, Flüchtlinge aus Afghanistan sowie zwei Studenten ins Motorradcenter in der Barbarastraße zum lockeren Treffen einlud: „Wir wollen nicht nur...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.08.2016
Neues aus der Region
Fünf Tanzpaare des TSV Schwarz-Gelb Wittenberg gehen bei den Landesmeisterschaften in der Stadthalle an den Start, darunter auch Philipp Rhein und Alessa Ritter. Foto: TSV

TSV Schwarz-Gelb organisiert erstmals die Landesmeisterschaften

Turniertanz: Sport und Eleganz

Wittenberg (wg). Der traditionsreiche Tanzsportverein (TSV) Schwarz-Gelb Wittenberg 1957 e.V. nimmt seit Jahren einen festen Platz im sportlich-kulturellen Leben der Stadt ein, am 18. September organisiert er zum ersten Mal als Gastgeber die Landesmeisterschaften der Standardtänze. An diesem Sonntag kämpfen im Stadthaus Tänzerinnen und Tänzer...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.08.2016
Neues aus der Region
Die Traktorensammlung ist ein Höhepunkt für technisch interessierte Besucher. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gefeiert wird am 3. und 4. September am und im Bauernmuseum

23. Ernte- und Stadtfest in Zahna

Zahna (wg). Der Förderverein des Bauernmuseums und seine vielen Helfer haben sich für die 23. Auflage des Ernte- und Stadtfestes, das immer am ersten Septemberwochenende gefeiert wird, ein umfangreiches Programm einfallen lassen. Wer etwas darüber erfahren möchte, wie früher auf dem Lande gesponnen und geschmiedet, gekocht und gebacken,...

weiter lesen



WiSo geht aus
28.08.2016
Kultur in der Region
Das Alte Gefängnis ist Standort der Ausstellung „Luther und die Avantgarde“. Der Bund unterstützt die Exposition mit bis zu 200.000 Euro. Foto: Wolfgang Gorsboth

Zeitgenössische Kunst im Alten Gefängnis

„Luther und die Avantgarde“

Wittenberg (WiSo). Unter dem Motto „Luther und die Avantgarde“ präsentiert die Stiftung für Kunst und Kultur e.V. in Kooperation mit dem Verein „Reformationsjubiläum 2017“ e.V. vom 18. Mai bis 17. September 2017 zeitgenössische Kunst im Alten Gefängnis. Rund 50 internationale Künstler sind eingeladen, sich mit dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.08.2016
Neues aus der Region
Will einen runden Tisch zum Problem der Schulabbrecher: Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende der Grünen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Grüne fordern neue Strategien

Zu viele Schulabbrecher im Landkreis Wittenberg

Wittenberg (WiSo) Zur neuen Studie der Caritas und des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) über der Zahl der Schulabbrecher in den Bundesländern erklären Dr. Reinhild Hugenroth und Dr. Michael Hable, Kreisvorsitzende der Partei Bündnis 90 / Die Grünen: Im Landkreis Wittenberg haben 11,7 Prozent der Schüler...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.08.2016
Neues aus der Region
André Seidig hat sieben große Kisten mit Papier aufgestapelt, so viel Papier wurde pro Stadtrat und Legislatur verbraucht. Dank elektronischer Ratsarbeit mit Hilfe des i-Pad gehört dies der Vergangenheit an. Foto: Wolfgang Gorsboth

Nächster Schritt in der elektronischen Ratsarbeit

Wittenberger Stadträte arbeiten künftig mit i-Pads

Wittenberg (wg). 250.000 Blatt Papier hat der Sitzungsdienst 2015 verschickt, das ist weder kostengünstig noch nachhaltig. Künftig sieht die Arbeit im Stadtrat anders aus: Die Mitglieder arbeiten künftig mit dem iPad. Statt Stapel voller Papier klemmen sich die 40 Stadträte den keinen Flachcomputer unter den Arm.  In dieser Woche wurden...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff (r.), Augustinusvorstand Matthias Monecke (l.) und Bernd Keitzl, Geschäftsführer des Augustinuswerks von 1991 bis 2011. Er bekam eine in Leder gebundene Sonderausgabe des Jubiläumsbuches. Foto: Wolfgang Gorsboth

Inklusion: Aufbrechen von Strukturen, Wandel zum Dienstleister

25 Jahre Augustinuswerk sind 25 Jahre der Veränderungen

Wittenberg (wg). Am 28. August 1991, dem Festtag des Heiligen Augustinus wurde das damalige Kreis-Reha-Zentrum in die Trägerschaft des neu gegründetem Augustinuswerkes übergeben. Heute betreut das Werk mehr als 700 Menschen mit geistigen, seelischen oder Mehrfachbehinderungen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) erinnerte an die...

weiter lesen



WiSo denkt
21.08.2016
Klartext
Klartexter Wolfgang Marchewka

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Deutschland hat Probleme!

Das muss man sich einmal vorstellen: Da steht einer auf der obersten Stufe des Treppchens, die Nationalhymne ertönt – und der Kerl hampelt grinsend herum! Das geht ja nun gar nicht! Kein Wunder, dass bereits während der letzten Klänge des Deutschlandliedes ein im wahrsten Sinne des Wortes „Shitstorm“ in Twitter, Facebook & Co. über...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.08.2016
Neues aus der Region
 Der  Vulkan auf der Insel Stein im Landschaftspark Wörlitz sprüht Feuer.
Foto: KsDW Heinz Fräßdorf

Der Wörlitzer „Vesuv“ bricht am 19. und 20. August aus

Eruption für eine Lady

Wörlitz (wg). 2012 spukte der Vulkan auf der Insel Stein im Landschaftspark Wörlitz zum letzten Mal Feuer, Anlass war die Pompeji-Ausstellung, nun ist es wieder soweit, Anlass diesmal ist die Ausstellung „Eros und Attitüde“ zum 250. Geburtstag von Emma Lady Hamilton (1765-1815). „Ihr Leben gleicht dem Tanz auf einem Vulkan“, sagt Uwe...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.08.2016
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff mit Mitgliedern der Jungen Union. Stefan Rothelius (3.v.r.), Kreisvorsitzender der Jungen Union, hat von Christian Tylsch die Kreisgeschäftsführung übernommen, mit im Bild ist die Kreisvorsitzende Bettina Lange (2.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Haseloff: Koalitionsvertrag trägt die Handschrift der Union

Diskussion über die "Koalition der Vernunft"

Wittenberg (wg). Im Saal des Best Western Hotels war kaum ein Platz frei, viele Parteimitglieder, aber auch interessierte Bürger waren der Einladung des CDU-Stadtverbandes gefolgt, um den Bericht von Ministerpräsident Reiner Haseloff über den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen zu hören. So eine „Kenia“-Koalition hat es in Deutschland...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.08.2016
Neues aus der Region
Die Organisatoren freuen sich auf die fünfte Auflage des Sozialen Promi-Dinners: Hoteldirektor Danny Huhn, Christine Peschke, Inhaberin des Suzuki-Autohauses, Küchenchef Christian Hirsch und der neue Partner Franz Neise, Geschäftsführer des N+K Planungsbüros in Wittenberg.
Foto: Ellen Rinke

Fünftes Soziales Promi-Dinner im Luther-Hotel

Haseloff wird Koch - Zugehör bleibt Kellner

Wittenberg (wm) Die steile Karriere des Dr. Reiner Haseloff geht unaufhaltsam weiter: Nachdem der Wittenberger seinen Titel als Regierungschef erfolgreich verteidigen konnte, fängt der Ministerpräsident nun an, die Küchen dieser Welt zu erobern. Start ist am 2. November im Luther-Hotel: Haseloff hat nicht nur die Schirmherrschaft für das 5....

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
13.08.2016
Wirtschaftsbetriebe
Zum Richtfest waren neben Bad Schmiedebergs neuem Bürgermeister Martin Röthel (SPD), Ortsbürgermeister Michael Müller (CDU), Stadträten und Mitarbeitern der Stadtverwaltung auch Mitarbeiterinnen aus Edeka-Filialen erschienen, die von Holger Habedank durch den Neubau geführt wurden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Hoher ökologischer Standard - Aus der Region für die Region

Richtfest im Edeka-Markt Bad Schmiedeberg gefeiert

Bad Schmiedeberg (wg). Am 7. Juni war die Grundsteinlegung, nur 45 Arbeitstage später konnte bereits für den neuen Edeka-Markt in der Torgauer Straße in Bad Schmiedeberg Richtfest gefeiert werden. „Wir liegen trotz einiger Überraschungen voll im Zeitplan und werden diesen Neubau bis Ende November 2016 fertig stellen“, erklärte Peter...

weiter lesen



WiSo denkt
13.08.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Begrenzte Fähigkeiten voll verschleiern

Das wird zahlreiche Menschen in Sachsen-Anhalt erfreuen: Unser Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat seinen Namen alle Ehre gemacht und in einem Interview mit dem mdr-Radio stahlhart erklärt, er hätte nichts gegen ein Verbot der Vollverschleierung – volkstümlich Burkaverbot genannt – mit der logisch klingenden Begründung...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.08.2016
Neues aus der Region
Drei Wanderfreunde auf der sogenannten Partnerschaftsbank in der dritten Etage des Neuen Rathauses: OB Torsten Zugehör, Kirchmeister Bernhard Naumann und Rainer Schultz (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

OB, Kirchmeister und Pensionär starten am 27. August, 7.30 Uhr

Fünfte Luther-Wanderung von Belzig nach Wittenberg

Wittenberg (wg). Mit der fünften Luther-Wanderung am 27. August begeht das wanderfreudige Trio aus Oberbürgermeister Torsten Zugehör (als Johann von Staupitz), Kirchmeister Bernhard Naumann (natürlich als Martin Luther) und Rainer Schultz (Hofmusikus) ein kleines Jubiläum.  Nach Leipzig-Wittenberg (Luthers Promotion),...

weiter lesen



WiSo berichtet
10.08.2016
Neues aus der Region
Die Zuckertüten-Aktion der Polizei (im Bild: Polizeiobermeisterin Peggy Kutzner und Polizeihauptmeister Stefan Gehre) konzentrierte sich im vergangenen Jahr auf den Verkehrsraum vor der Käthe-Kollwitz-Grundschule in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

ABC-Schützen auf den Schulweg vorbereiten

Sicher zur Schule, sicher nach Hause

Wittenberg (wg). Am 11. August beginnt das neue Schuljahr und am 15. August werden die Erstklässler eingeschult. Die Polizei ruft alle Verkehrsteilnehmer zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf und rät Eltern, ihre Kinder aktiv auf mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr vorzubereiten: „Je früher Kinder lernen, sich sicher im...

weiter lesen



WiSo meldet
02.08.2016
Aus dem Polizeibericht

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person?

Geldbörse geklaut und Geld abgehoben

Wittenberg (WiSo). Nach dem Inhalt einer dem Polizeirevier Wittenberg vorliegenden Strafanzeige ereignete sich am 13.02.2016 in Wittenberg ein Diebstahl einer Geldkarte mit anschließender unberechtigter Geldabhebung.Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person?  Nach Angaben der 74jährigen Geschädigten seien ihr in der...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.08.2016
Neues aus der Region
Bürgermeisterin Doris Berlin und Stadtwerke-Betriebsleiter Matthias Mohs mit den Projektskizzen für das Naturbad im Fläming auf dem kleinen Steg des Badesees.

Aus dem Flämingbad wird dank Leader das Naturbad im Fläming

Ein Naturbad als Trumpf

Coswig (wg). Das Flämingbad verfügt gemäß der Badegewässer-Richtlinie der EU über eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität. In der Sommer-Hitze suchen nicht nur Coswiger, sondern auch viele Gäste aus den Nachbarkreisen Erfrischung im kühlen Nass, aktive Freizeitgestaltung sowie Ruhe und Erholung. „Vor allem der Charakter eines...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.07.2016
Neues aus der Region
ruppenbild auf den Stufen des Alten Rathauses mit den Vertretern aller 21 Vereine und Einrichtungen, die am Donnerstag Schecks in Höhe von insgesamt 14.000 Euro bekamen, ganz rechts im Bild (erste Reihe) Burkhard Müller und Tochter Katharina. Foto: Wolfgang Gorsboth

14.000 Euro für 21 Vereine gespendet

Town & Country-Stiftung hilft benachteiligten Kindern

Wittenberg (wg). So viele Schecks gab es noch nie und deshalb wählte Burkhard Müller, Geschäftsführer der HIS Haus- und Industrieservice GmbH Town & Country Lizenz-Partner, für die Übergabe am Donnerstagnachmittag den Großen Saal des Alten Rathauses. Dort wurden im Beisein von Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU), Bürgermeister Jochen...

weiter lesen



WiSo geht aus
30.07.2016
Kultur in der Region
Auch zeitgenössischer Tanz wird beim internationalen Kunstfest im Stadthaus zu erleben sein. Foto: Wbmotion

Multimedia-Tanz-Musik-Video-Performance im Stadthaus

Internationales Fest für zeitgenössische Kunst

Wittenberg (wg). Ihre Ausdrucksformen sind so unterschiedlich wie ihre Herkunftsländer: Mehr als 20 Künstler aus Deutschland, Portugal, Spanien, England, Litauen, Polen und Belgien kommen auch in diesem Jahr auf Einladung von Wbmotion e.V. nach Wittenberg, um gemeinsam zu arbeiten, sich vor Ort mit anderen jungen Menschen auszutauschen und die...

weiter lesen



WiSo denkt
30.07.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Merkel hat die Ruhe bewahrt

Eine Serie von blutigen Anschlägen hat die Menschen in Deutschland aufgeschreckt, und glaubt man der Mehrzahl der Verlautbarungen in den elektronischen und gedruckten Medien, weiß die Mehrheit der privaten und beruflichen Meinungsäußerer, wem die Schuld an den schrecklichen Ereignissen zuzuschreiben ist: Angela Merkel und ihrer...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.07.2016
Neues aus der Region
Kathrin Mengert (r.), Geschäftsführerin des IB Wittenberg und Kerstin Göbel, Leiterin des Bürgertreffs. Foto: Wolfgang Gorsboth

Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg

IB-Bürgertreff weitet seine Angebote aus

Wittenberg (wg). Das Quartiersmanagement Trajuhnscher Bach/Lerchenberg in Trägerschaft der Internationalen Bundes (IB) konnte mit Beginn 1. Juli qualitativ und quantitativ erheblich ausgeweitet werden. Kerstin Göbel leitet den Bürgertreff in der Straße der Völkerfreundschaft 129 seit Mai mit einer Vollzeitstelle, ihr zur Seite stehen eine...

weiter lesen



WiSo besucht
27.07.2016
Wirtschaftsbetriebe
Zwei ideenreiche Wittenberger sind mit ihrem Team international gefragt als Entwickler und Produzenten von variablen Speichersystemen für Solarenergie: Simon Schandert (links) und Daniel Hannemann, beide Geschäftsführer der Tesvolt GmbH.
Foto: Tesvolt

Wird Tesvolt für den Landes-Innovationspreis nominiert?

Wittenberger speichern Afrikas Sonne für ein Landwirtschaftsprojekt

Wittenberg (wm). Zwei Wittenberger Jungs, beide Absolventen des Luther-Melanchthon-Gymnasiums, zeigen nach einer gewissen Reifezeit, was aus heimischem Ideenreichtum, gepaart mit Schnelligkeit, einer guten Portion Ehrgeiz plus der Bereitschaft, auch persönliche Risiken einzugehen, werden kann: Daniel Hannemann und Simon Schandert, beide...

weiter lesen



WiSo meldet
27.07.2016
Aus dem Polizeibericht
So könnte der in einer Kiste bei Vockerode an der Elbe gefundene Tote vor seiner Ermordung ausgesehen haben. Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um Mithilfe der Bevölkerung. Foto: Polizei

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung

Rekonstruiertes Portrait des unbekannten Toten von der Elbe

Vockerode/Dessau (WiSo). Am 05. Juli 2016 ist eine männliche Leiche in einer Kiste in der Elbe nahe Vockerode gefunden worden. Staatsanwaltschaft und Polizei bitten erneut um Hinweise aus der Bevölkerung. Das Landeskriminalamt des Landes Sachsen-Anhalt hat ein rekonstruiertes Portrait des unbekannten Toten erstellt. Es zeigt den Getöteten, wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
Die Delegation aus Südafrika vor dem Eingang zum Fliesenwerk in Zahna. Vorn Mitte im weißen Hemd: Jan Scholkofsky, Technischer Leiter und Energiebeauftragter des Unternehmens.
Foto: Wolfgang Marchewka

Delegation war auch zu Gast im Fliesenwerk Zahna

Südafrikaner informieren sich in Sachen Energiespartechnik

Zahna / Berlin (wm). Interessanter Besuch in Deutschland: Eingeladen vom Bundeswirtschaftsministerium war eine Delegation aus Südafrika angereist, um zum Thema „Energieeffizienz in der Industrie“ neue Maßnahmen zur Reduzierung von Energiekosten in Produktionsbetrieben kennenzulernen und um die wirtschaftlichen Kontakte zwischen beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
So sieht der neue Spielplatz der AWG im Coswiger Beethovenring aus. Foto: AWG

Die Allgemeine Wohnungsgenossenschaft investierte 53.000 Euro

Coswig: Neuer Spielplatz wird mit einem Kinderfest eröffnet

Coswig (wg). Jede Menge Betrieb dürfte am Freitag, dem 29. Juli, 14 bis 18 Uhr, im Beethovenring herrschen, denn dann wird der neue Spielplatz der Allgemeinen Wohnungsgenossenschaft (AWG) in Coswig mit einem Kinderfest eröffnet. Damit unterstreicht die AWG ihren Anspruch, Angebote für Familien mit Kindern vorzuhalten. Der neue Spielplatz ist...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
Wolfgang Meyer (unten rechts) und sein internationales Organisationsteam. Foto: Wolfang Gorsboth

54 Jugendliche aus 28 Ländern sind zu Gast in Wittenberg

Europa im Herzen und im Kopf

Wittenberg (wg). Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA) organisiert unter dem Motto „Europa der Jugend – grenzenlos“ das 25. Eurocamp, und zum ersten Mal ist die Lutherstadt Gastgeberin. Das internationale Vorbereitungsteam arbeitet seit einer Woche hier, die Teilnehmer sind am Sonntag angekommen. Die Eurocamper erwartet ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region

Gelder für Großraumparkplatz, Radabstellanlage, Rastplatz

1,17 Millionen Euro Fördermittel für die Stadt Wittenberg

Wittenberg (wg). Im Rahmen des Förderprogramms „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wurden der Stadt Wittenberg für drei Projekte 1,17 Millionen Euro bewilligt, dazu kommt ein 20-prozentiger Eigenanteil, der im genehmigten Nachtragshaushalt eingestellt ist. Alle drei tourismusrelevanten Projekte...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.07.2016
Neues aus der Region
„Schäferin“ Ellen Rinke mit ihren neuen Schützlingen. Foto: Wolfgang Marchewka

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen

Die blauen Schafe werben für Frieden und Toleranz

Die Herde des Wittenberger Sonntag soll weiter wachsen. Wittenberg (wm). In Dessau grasten die blauen Schafe im vergangenen September im Garten der Meisterhäuser, in den Hauptstädten der deutschen Bundesländer waren sie ebenfalls als Friedensboten zu Gast, in vielen Ländern Europas werben sie für Toleranz und ein friedliches Miteinander -...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.07.2016
Neues aus der Region
Bürgermeisterin Doris Berlin (parteilos) erhofft sich von der neuen Struktur mehr Effizienz und eine gerechtere Verteilung der Arbeit. Foto: Wolfgang Gorsboth

Effektiver und kostengünstiger arbeiten

Die Stadtverwaltung Coswig wird neu strukturiert

Coswig (wg). Eine Aufteilung in Innere und Äußere Verwaltung, die Aufgabenbündelung in Organisationseinheiten nach Zusammengehörigkeit und Logik sowie die Bildung eines Zentralen Gebäudemanagements sind die wichtigsten Eckpunkte der Umstrukturierung der Coswiger Stadtverwaltung, die bis Ende November 2016 abgeschlossen sein soll. Die neuen...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.07.2016
Neues aus der Region
Der bisherige RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann (r.) und sein Nachfolger Stefan Hammersen. Foto: privat

Stefan Hammersen hat übernommen

Neuer Präsident beim Rotary Club Wittenberg

Wittenberg (WiSo). Stefan Hammersen ist neuer Präsident des Rotary Clubs Wittenberg, an den Coswiger Elbterrassen überreichte Hans-Joachim Herrmann die Amtskette an seinen Nachfolger. Neuer Vizepräsident ist Thomas Popp, zur Clubsekretärin wurde Carola Hiller ernannt. In der Amtszeit von Herrmann wurden sieben soziale und kulturelle...

weiter lesen



WiSo geht aus
16.07.2016
Kultur in der Region
Professor M. Eisenberg, Schirmherr des siebten Musikfestes der Dübener Heide, konzertiert am 23. Juli in der Bad Schmiedeberger Stadtkirche. Foto: Anne Hasselbach

Vom 21. Juli bis 9. August erklingen 12 Konzerte im Naturpark

VII. Musikfest der Dübener Heide

Bad Schmiedeberg (wg). In der Dübener Heide beginnt am 21. Juli ein Musikreigen der besonderen Art: Die siebte Auflage des Musikfestes bietet zwölf Konzerte in elf Spielstätten unter anderem in Bad Schmiedeberg, Pretzsch, Authausen, Gräfenhainichen, Burgkemnitz und Schwemsal. Das Fest, das sich unkompliziert unter dem Dach der Dübener Heide...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) ist seit einem Jahr im Amt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die Balance halten, offensiv informieren

Oberbürgermeister Torsten Zugehör seit einem Jahr im Amt

Wittenberg (wg). Am 6. Juli 2015 begann die Amtsperiode von Torsten Zugehör (parteilos) als Oberbürgermeister der Stadt Wittenberg, nach einem Jahr zieht er ein Resümee. Er arbeite gern und viel, trotz der „brutalen Termindichte“. Letzterem sei es geschuldet, dass es jeden Tag um 8 Uhr Terminabstimmungen mit den Kollegen gebe. Dass er...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.07.2016
Neues aus der Region
Für den Wittenberger Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) sind Sprachförderung und Schulsozialarbeit wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration von Schülern mit Migrationshintergrund. Foto: Wolfgang Gorsboth

Schulsozialarbeit in Gefahr, bei der Sprachförderung klemmt es

Hartmann kritisiert die Ignoranz von EU und Land

Wittenberg (wg). Knapp 400 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund leben im Kreis Wittenberg, sie unterliegen der Schulpflicht. Damit sie erfolgreich in der Schule mitlernen können, brauchen sie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Als einziger Kreis in Sachsen-Anhalt hat Wittenberg ein Sprachförderkonzept „Deutsch als...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.07.2016
Neues aus der Region

Anspruchsvolle Angebote in Politik, Philosophie, Theologie, Ethik und Kultur

Akademieprogramm: Interessant und vielfältig

Wittenberg (wg). Das Halbjahres-Programm von August bis Dezember bietet 79 Veranstaltungen, darunter Klassiker wie die von Studienleiter Alf Christophersen initiierten „Sternstunden der Theologie“, die sich mit „Paulus: Gesetz, Gerechtigkeit und Gott“ (26. Oktober) sowie „Jürgen Moltmann: Theologie der Hoffnung“ (6. Dezember)...

weiter lesen



WiSo geht aus
09.07.2016
Kultur in der Region
Die schönste Angela Merkel (Ste�������fan Schneegaß) seit es Kabarett gibt, tritt noch bis zum 14. August beim Sommerkabarettfestival „Strand in Sicht“ im Wittenberger Cranach-Hof auf. Links Mario Welker, rechts der pfundige Vizekanzler Ralph Richter.
Foto: Wolfgang Marchewka

Das leichte Sommerkabarett bietet nicht nur leichtes Sommerkabarett

Überraschungen am Strand

Wittenberg (wm). Preisfrage: Wo in Europa befindet sich der vielseitigste Strand? Ok, die Frage war zu einfach, und deshalb gibt es für die richtige Antwort nichts zu gewinnen: Natürlich ist das ultimative Stranderlebnis dieser Tage im Cranach-Hof zu genießen, wo die Wittenberger „Reißzwecken“ samt Gäste „Strand in Sicht“...

weiter lesen



WiSo denkt
09.07.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Viel Lob für wenig Nutzen

In der abgelaufenen Woche durfte sich die übergroße Mehrheit der weiblichen wie männlichen Bundestagsabgeordneten freuen und sich gegenseitig auf die Schultern klopfen: Das verschärfte Sexualstrafrecht ist beschlossen worden. Wie kommt das bloß - so schnell? Die diesem Gesetz Beifall zollenden Bürgerinnen sollten einmal auf die...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.07.2016
Neues aus der Region
Im Büro des Oberbürgermeisters angekommen: Rollstuhlfahrer Klaus Götz im Gespräch mit Torsten Zugehör.
Foto: Doreen Raewel

Im Rathaus Probleme der behinderten Mitbürger erörtert

Götz und Zugehör: „Angenehmes Gespräch“

Wittenberg (wm). Die Reihe der Gespräche zwischen dem Wittenberger Oberbürgermeister Torsten Zugehör und dem sich für die Belange der Behinderten als Einzelkämpfer einsetzenden Rollstuhlfahrers Klaus Götz ist in dieser Woche im Büro des OB fortgesetzt worden. Diesmal ging es um das fehlende Parkleitsystem der Stadt, um Schäden auf...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2016
Neues aus der Region
Die iranische Delegation an Martin Luthers Grab in der Schlosskirche versammelt (von links): Burhanettin Dag, Vorstandsmitglied des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Hodjatoleslam Seyed Mahmud Waziri, Iman der schiitischen Gemeinde in Erfurt, Pirusan Mahboob, Leiter des Iranhauses in Weimar und der Kulturrat der Iranischen Botschaft in Berlin, Seyed Ali Moujani.
Foto: Hans-Joachim Herrmann

Schiitische Delegation zu Gast in Wittenberg

Interessante Dialoge mit dem Iran

Wittenberg (wm). Die Lutherstadt hatte erneut interessanten Besuch: Eine Delegation aus der islamischen Republik Iran war angereist, um nicht nur den religiösen Dialog zu suchen. Vom Talk am Turm in der Evangelischen Akademie bis hin zu „energiegeladenen“ Gesprächen mit dem Chef der Stadtwerke Wittenberg, Hans-Joachim Herrmann, reichte...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.07.2016
Neues aus der Region
Dr. Gunnar Schellenberger, seit dem 1. Juni 2016 Kulturstaatssekretär, bei seinem Arbeitsbesuch in Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dr. Gunnar Schellenberger unterwegs auf den 2017-Baustellen

Neuer Kultur-Staatssekretär: Arbeitsbesuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Sachsen-Anhalts neuer Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger (CDU) ist ein Mann der Tat: Als im vergangenen Jahr die Cranach dem Jüngeren gewidmete Landesausstellung in Wittenberg, Dessau und Wörlitz gezeigt wurde, machte der damalige Vorsitzende des Landtagsausschusses für Bildung und Kultur auf ebenso aktive wie...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Doreen Janocha und Uwe Branschke testen die Fitnessgeräte für Senioren. Foto: Wolfgang Gorsboth

Erster Mehrgenerationen-Spielplatz in der Willy Lohmann-Straße

Jung und Alt können gemeinsam spielen

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg hat ihren ersten Mehrgenerationen-Spielplatz: Dieser Ort für soziale Kontakte und des Miteinanders für Jung und Alt in der Willy Lohmann-Straße ist das Ergebnis von zwei in 2013 veranstalteten Workshops. Die Stadt investierte knapp 100.000 Euro in die Aufwertung und Umgestaltung des bereits vorhandenen...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.07.2016
Neues aus der Region
Der pensionierte Gymnasiallehrer Adalbert Giebisch beim Sprachunterricht im Gemeindehaus der katholischen Kirche an der Mauerstraße. Hinten Günter Weßlau vom Freundeskreis.
Foto: Wolfgang Marchewka

Adalbert Giebisch unterrichtet nach dem „Thannhauser-Modell“

Katholische Kirche Wittenberg: Deutsch für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Einen Anspruch auf Deutschunterricht als Integrationskurs haben nur bereits anerkannte Flüchtlinge. Die Mehrheit der Asylbewerber, über deren Antrag noch nicht entschieden werden konnte, ist auf von Ehrenamtlichen geleisteten Sprachunterricht angewiesen. Einer von diesen freiwilligen Helfern ist der pensionierte Lehrer...

weiter lesen



WiSo liest
30.06.2016
Warentest & Ökotest
Das ÖKO-TEST-Magazin Juli 2016 mit dem Grillwürstchen-Test.

ÖKO-TEST untersuchte Grillwürste

Unter aller Sau

In der aktuellen Juli-Ausgabe wollte ÖKO-TEST wissen, wie gut Grillwürste sind. Das Verbrauchermagazin untersuchte nicht nur die Qualität der Produkte, sondern auch die Haltungsbedingungen der Schweine sowie die Rückverfolgbarkeit und die Transparenz der Hersteller.  Das Testergebnis kann einem den Appetit verderben: In fast Dreiviertel...

weiter lesen



WiSo berichtet
28.06.2016
Neues aus der Region
Jennifer Birke mit „Picasso“ beim Trail über die Brücke. Foto: Jürgen Seyler

Als Amateur-Reiterin Erfolg auch gegen Profis

Jennifer Birke holt mit Picasso weitere Titel

Rahnsdorf (wm). Als Jennifer Birke gemeinsam mit ihren Eltern im „rollenden Haus“ wieder heimatliche Gefilde erreicht hatte, war sie sehr zufrieden und auch ein wenig stolz: Gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Partner „Picasso“ hatte sie bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Appaloosa-Reiter in Eltze / Niedersachsen wieder...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.06.2016
Neues aus der Region
Der BVMW-Beauftragte Günter Weßlau schließt auf der Bühne Freundschaft mit drei neuen Mitgliedern: Thoralf Flaake, Vorstandsmitglied bei der Volksbank, Dirk Scheller, Vorstandsmitglied bei der WBG, Günter Weßlau und Rechtsanwalt Volker Gößling (von links). Fotos: Oleg Alimov

Arbeitsgruppen gebildet – Projekte sollen angeschoben werden

Beim Sommerfest des BVMW wurde nicht nur gefeiert

Wittenberg (wm). Es war mehr als „nur“ ein Fest, das der Wittenberger Beauftragte des Bundesverbandes Mittelständischer Wirtschaft, Günter Weßlau, im Luther-Hotel präsentierte, denn zum Feiern in entspannter Atmosphäre kamen seriöse Gespräche über wichtige Vorhaben, die in den kommenden Monaten realisiert werden sollen. Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.06.2016
Neues aus der Region

Mehr (Fehler-)Toleranz und Vertrauen wagen

Wohin mit der Jugend? SPD diskutierte über Jugendeinrichtungen

Wittenberg (wg). „Es fehlt in den Verwaltungen und bei den Entscheidern in der Politik an Toleranz und Vertrauen Jugendlichen gegenüber“, resümierte Eckhard Naumann (SPD), langjähriger Wittenberger Oberbürgermeister, den SPD-Stammtisch zum Thema „Wohin bloß mit der Jugend?“ Man müsse auch bereit sein, Fehler und Irrtümer...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.06.2016
Neues aus der Region
Danny Huhn, Direktor des Luther-Hotels in Wittenberg, stellt fest: Die Zahl von auswärtigen Gästen zum Stadtfest „Luthers Hochzeit“ wird immer niedriger. Foto: Wolfgang Marchewka

Immer weniger auswärtige Gäste bei „Luthers Hochzeit“

Muss das Wittenberger Stadtfest reformiert werden?

Wittenberg (wm). Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, ließ die Zahl der verkauften Stadtfestplaketten zählen und runzelte die Stirn: Der Verkauf für „Luthers Hochzeit“ war schlecht gelaufen, mehrere tausend Besucher weniger kamen zum Fest. „Mit ‘Jubel’ löst man keine Probleme“, stellt...

weiter lesen



WiSo besucht
24.06.2016
Wirtschaftsbetriebe
Christine und Gerd Hoffmann führen das Fachgeschäft Carl Traub in der dritten Generation. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christine und Gerd Hoffmann wollen die „100“ voll machen

95 Jahre Fachgeschäft Carl Traub

Wittenberg (wg). Am 21. Juni feierten Christine und Gerd Hoffmann einen Geburtstag, der Seltenheitswert in Wittenberg haben dürfte: Seit 95 Jahren gibt es in der Coswiger Straße 9 das Fachgeschäft Carl Traub, den in der dritten Generation geführten Familienbetrieb. Eine Party gab es nicht, Christine und Gerd Hoffmann gönnten sich eine Woche...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2016
Neues aus der Region

Gewürdigt wurden besondere Leistungen

Landrat Jürgen Dannenberg ehrte 46 Schüler aus dem Kreis

Wittenberg (wg). Immer vor den Sommerferien werden Schülerinnen und Schüler im Kreistag für ihre hervorragenden Leistungen auf Landes-, Bundes- sowie internationaler Ebene mit Urkunden und Präsenten geehrt, heuer zum elften Mal. Vorgeschlagen werden die Kinder und Jugendlichen von den jeweiligen Schulleitungen, denen die Auswahl offenbar nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.06.2016
Neues aus der Region
RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann (l.) und Bernd Hinners, Vorsitzender des Rotary Hilfswerks e.V., unterschreiben an der Spiegelwand den Spenden-Scheck, im Hintergrund die Tanz- und Theaterpädagogin Ellen Lerche.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger Rotary Club spendete große Spiegelwand

Neuer Tanz- und Theaterraum für Schüler

Wittenberg (wg). Mit einem fröhlichen „Bonjour“ und höflichem Knicks empfingen junge Damen im Alter von sechs und sieben Jahren zwei Ehrengäste vom Rotary Club (RC) Wittenberg in ihrem komplett sanierten Ballett- und Theaterraum, der noch vor Beginn der Sommerferien übergeben werden konnte. RC-Präsident Hans-Joachim Herrmann und Bernd...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.06.2016
Neues aus der Region
Das "Himmelskreuz" im Wittenberger Luthergarten ist ein beeindruckendes Kunstwerk. Foto: Oleg Alimow

Skulptur vollendet künstlerische Gestaltung der Lutherrose

Neues „Himmelskreuz“ im Luthergarten

Wittenberg (wg). Die Einweihung des „Himmelskreuzes“  im Luthergarten war ein internationaler Höhepunkt auf dem Weg zu den Reformationsfeierlichkeiten 2017. Luthergarten und „Himmelskreuz“ werden gemeinsam vom Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und der Stadt Wittenberg verantwortet. LWB-Präsident Munib...

weiter lesen



WiSo denkt
18.06.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Grüne Jungs

Die passende Begleitmusik zur beginnenden Fußball-EM lieferte die Nachwuchsorganisation der Grünen in Rheinland-Pfalz, und die Berliner schlossen sich flugs an: „Patriotismus = Nationalismus. Fußballfans Fahnen runter!“, verbreiteten die Nachwuchspolitiker in den so genannten Sozialen Netzwerken. Nach grüner Nachwuchslesart wäre also...

weiter lesen



WiSo denkt
13.06.2016
Klartext

Diesmal schreibt Wolfgang Marchewka einen Klarspaß

Es muss eine Frau werden

Unser Bundespräsident Joachim Gauck hatte seinen Verzicht auf eine zweite Amtszeit noch nicht erklärt, da brachten die allseits bekannten politischen Vielredner bereits die Diskussion um einen Nachfolger in Gang. Die Schnellsten waren diesmal die Linken, die meinten, es müsse auf jeden Fall ein Kandidat aus dem gemeinsamen Lager...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.06.2016
Neues aus der Region
Die alte Klinik Bosse in der Heubnerstraße, die künftig Bosse-Straße heißen könnte, wenn der Stadtrat zustimmt. Foto: Archiv

Abschnitt der Heubnerstraße soll an den Mediziner erinnern

Späte Ehrung für Dr. Paul Bosse

Wittenberg (wg). Auf Antrag des Historikers Prof. Dr. Hans-Jürgen Grabbe soll eine Straße in Wittenberg nach dem herausragenden Arzt Dr. Paul Bosse benannt werden. In der Diskussion ist der Straßenabschnitt der Heubnerstraße zwischen Stern- und Friedrichstraße. Diese Variante wird auch von den Mitgliedern des Kulturausschusses favorisiert:...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.04.2016
Neues aus der Region
Das Holzkraftwerk in Wittenberg-Piesteritz mit den riesigen Lagerflächen für Baumstämme. Foto: Archiv

Zum „Tag des Baumes“: Viel Kritik am Piesteritzer Holzkraftwerk

Den Wald sinnlos verheizt

Wittenberg (wg). Am Montag, dem 25. April, ist der „Tag des Baumes“, überall in Deutschland werden dank vieler freiwilliger Helfer und Sponsoren Bäume gepflanzt. Doch der Wittenberger André Bergmann kritisiert: „Im Piesteritzer Holzkraftwerk sind unzählige Bäume sinnlos verheizt worden.“ Der Naturfreund schätzt, dass die Zahl der...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.04.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Bürgermeister Jochen Kirchner (beide parteilos) mit Helfern an der Neumühle. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Viele Bürger im Einsatz für mehr Sauberkeit

Aktion Frühjahrsputz: Wittenberg hat aufgeräumt

Wittenberg (wg). Wittenberg macht sauber und hält Frühjahrsputz: An der Premiere der Aktion, die es künftig regelmäßig geben wird, beteiligten sich am heutigen Freitag ab 14 Uhr viele engagierte Bürger. Stephan Schelhaas, der die Aktion seitens der Stadtverwaltung vorbereitet hatte, spricht von 300 Bürgern, die in der Kernstadt...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.04.2016
Neues aus der Region
Der ehemalige Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (links) hat vom Göttinger OB Rolf-Georg Köhler die Ehrenmedaille erhalten. Foto: Harald Wenzel

Ehrenmedaille für Eckhard Naumann

Partnerstadt Göttingen ehrte Wittenbergs Oberbürgermeister a.D.

Göttingen/Wittenberg (WiSo). Die Stadt Göttingen hat den früheren Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) mit der Göttinger Ehrenmedaille ausgezeichnete. Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) überreichte Eckhard Nauman die Auszeichnung im Rahmen einer Ratssitzung. Göttingen würdigte damit die besonderen...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.04.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold setzt sich für die Verbesserung der Schiffbarkeitsbedingungen auf der Elbe ein.
Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Deutschland und Tschechien wollen Schiffbarkeit verbessern

Elbe: Niedrigwasser ist ein Problem

Wittenberg (wg). Das Sohlenstabilisierungsprojekt Klöden nimmt innerhalb des Gesamtkonzepts für die Elbe eine Schlüsselstellung ein, Ziel ist es, die Schiffbarkeit des Flusses bei hoher Umweltverträglichkeit zu gewährleisten. Ein Bericht über das Pilotprojekt im Wittenberger Sonntag stieß auf großes Interesse bei tschechischen...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Die Röcke fliegen und auch die Haare: So schwungvoll geht es bei der "Jukebox" im Clack Theater zu. Hier wirbeln die Gastkünstler Michael Heller und Simone Geyer durch Ellens Café.
Foto: Wolfgang Marchewka

„Jukebox“-Premiere im Clack Theater: Ein neuer Hit für Wittenberg

Wie ein Mauerblümchen zum schönen Schwan wird...

Wittenberg (wm). Wikipedia weiß es ganz genau: „Eine Jukebox ist ein Automat, der durch den Einwurf von Münzen (früher ein oder zwei Groschen) Musik abspielt. Der Begriff Jukebox kommt aus dem kreolischen Sprachraum und leitet sich von „jook“ bzw. „juke“ ab, das humorvoll obszöne Musik, Tanz oder Sprache bezeichnet.“ Nun, im...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.04.2016
Neues aus der Region
Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist eingerüstet, der Abbau erfolgt am 19. April. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bürger und Unternehmen hatten für die Sanierung gespendet

Marktbrunnen ist eingerüstet: Das Kleinod wird restauriert

Wittenberg (WiSo). Wittenbergs historischer Marktbrunnen ist von einer Spezialfirma eingerüstet worden, als vorbereitende Maßnahme für die Komplett-Sanierung des denkmalgeschützten Kleinods. Der 1617 gebaute Brunnen, der vom Neuen Jungfernröhrwasser gespeist wird, soll zum 400. Geburtstag 2017 im alten, neuen Glanz Einheimische und Gäste...

weiter lesen



WiSo denkt
17.04.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Sie regieren doch – ein bisschen

Was hatten wir in den vergangenen Wochen und Monaten für ein Bild von der Großen Koalition in Berlin: Regiert wurde kaum, dafür aber heftig gestritten. Der vom Rechtspopulisten Seehofer vom Zaun gebrochene, in seinen Spitzen nur noch albern wirkende Streit gegen „Mutti“ Merkel bildete lediglich die Spitze des Eisberg, anderswo stritt man...

weiter lesen



WiSo geht aus
17.04.2016
Kultur in der Region
Kapellmeister Michael Marinov, Wilfried Krüger, Orchestervorstand, Chronist und Gründungsmitglied des PGO sowie Markus Biedermann, Direktor der Kreismusikschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekte wie „Melodien für Senioren“ erfreuen Menschen in Pflegeheimen

10 Jahre Paul-Gerhardt-Orchester Wittenberg

Wittenberg (wg). Drei Musiker gründeten 2006 den Paul-Gerhardt-Instrumentalkreis: Pfarrer Hans-Peter Gensichen, Leiter des Kirchlichen Forschungsheims, Luise Stöbe, Schülerin der Kreismusikschule und Wilfried Krüger, Rentner und Orchestervorstand des Klangkörpers. „Unser Ziel war es, kostenlose Konzerte in Seniorenheimen zu geben, um...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.04.2016
Neues aus der Region
Diese vier Vertreter der Bürgerinitiative „Saustall Düben“ haben der Stadt Coswig 239 Stellungnahmen gegen die geplante Erweiterung der Schweinemastanlage Düben übergeben.
Foto: Privat

Bürgerinitiative „Saustall Düben“ will Erweiterung verhindern

Beschwerden gegen Schweinemastanlage Düben übergeben

Coswig (WiSo). Am Freitag, dem 15. April, haben vier unerschrockene Bürgerinnen der Stadt Coswig und Düben Beschwerden gegen den geplanten Saustall in Düben an die Stadt Coswig übergeben. Im Ortsteil Düben soll die Schweinemastanlage der Firma Schweinehaltung Düben vergrößert werden. Nach Erweiterung soll die Anlage fast 28.000...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.04.2016
Neues aus der Region
Das erfolgreiche Jugend A-Leistungspaar im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg: Alessa Ritter und Philipp Rhein.
Foto: Verein

Alessa Ritter und Philipp Rhein: Tanzen als Leistungssport

Ein Meistertitel nach dem anderen

Wittenberg (wm). Am Anfang war der Zufall: Sie hatte gerade ihren Partner verloren, und er war ohnehin allein. Also wurden die beiden vom damaligen Trainer im TSV Schwarz-Gelb Wittenberg „zusammengetan.“ Und siehe – es passte, es hielt und es hält heute noch immer: Die beiden gebürtigen Wittenberger Alessa Ritter, 15 Jahre jung,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.04.2016
Neues aus der Region
Kurdirektor Deddo Lehmann (2.v.r.), Gewebevereinsvorsitzende Sybille Göttert (r.), Ortsbürgermeister Michael Müller und Sonngard Ehlert, Vorsitzende des Kur- und Verkehrsvereins, zeigen die neuen Kurkarten.

Gemeinsame Aktion der Kur GmbH und des Gewerbevereins

Neue Karte bietet Bonus für die Kurgäste in Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg (wg). Ab Montag, dem 18. April, erhalten alle Kurgäste und Übernachtungs-Touristen der Kurstadt bei Zahlung der Kurtaxe eine Bonuskarte, die Rabatte, Vorzugspreise und besondere Aufmerksamkeiten in Gastronomie, Handel und Gewerbe gewährt. Es beteiligen sich 23 Innenstadt-Geschäfte, darunter auch die Kur GmbH.  „Die...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
Der zu DDR-Zeiten verkommene Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 mit dem historischen Transparent "Wo Häuser verkommen, verkommen auch Menschen."
Foto: Archiv Cranach-Stiftung

Bürgerbeteiligung erwünscht - Einsendeschluss 15. April 2016

3. Drehbuch zur Dauerausstellung: „Werkstatt Wittenberg“

Wittenberg (wg). Die Bürgerbeteiligung für das Drehbuch zur Dauerausstellung der Städtischen Sammlungen im Zeughaus wird mit dem letzten Baustein fortgesetzt, dieser widmet sich dem Abschnitt „Lutherstadt Wittenberg zwischen 1990 und der Zukunft“. Der Schwerpunkt liegt auf Stadtentwicklung, Standort ist die zweite Etage des Zeughauses....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.04.2016
Neues aus der Region
So kannten und schätzten ihn die Wittenberger und ihre Gäste: Helmut Schmidt auf dem Kutschbock. Hier fährt er eine Gesellschaft in historischen Gewändern. Foto: privat

Einheimische und Touristen werden Helmut Schmidt vermissen

Der Kutscher von Wittenberg ist tot

Linda/Wittenberg (wg). Obwohl Helmut Schmidt aus Linda stammte, war er der bekannteste Kutscher der Stadt Wittenberg, unzählige Male lenkte er sein Gespann durch die Innenstadt, fuhr Touristen und Einheimische. Nun ist er tot.  „Mein Mann hat sich so auf den Start in die neue Saison gefreut“, berichtet Ehefrau Gudrun Schmidt. Doch...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.04.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke (3.v.l.) und sein Team, das er als eine „eingeschworene Gemeinschaft“ bezeichnet. Foto: privat

Prof. Dr. Helmut Zühlke kritisiert das "Diktat der Zeitökonomie"

Der Chirurg aus Leidenschaft geht - aber nicht ganz

Wittenberg (wg). „Chirurgie kann auch eine Sucht sein, nimmt man dem Chirurgen seine Tätigkeit, entzieht man ihm die Basis“, sagt Prof. Dr. Helmut Zühlke, der nach 22 Jahren als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie/Phlebologie am Evangelischen Krankenhaus Paul-Gerhardt-Stift sowie 16 Jahren konsiliarischer...

weiter lesen



WiSo denkt
03.04.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Jetzt hilft nur noch beten ...

Sie hat es wieder getan: Margot Käßmann, ständige Kolumnistin in Deutschlands beliebtester Bildungsinstitution, der Bild-Zeitung, und zudem im Nebenberuf Beauftragte der Evangelischen Kirche für das Reformationsjubeljahr 2017, beglückte das staunende Volk, die Politiker sämtlicher Richtungen und außerdem noch die Sicherheitsexperten...

weiter lesen



WiSo geht aus
03.04.2016
Kultur in der Region
Sweety (rechts) alias Stefan Schneegaß moderiert alle zehn Wittenberger AIDS-Galas, diesmal mit der Kabarettistin Tatjana Meissner und dem Schauspieler Jörn Schlönvoigt. Foto: Wolfgang Marchewka

Wittenberger Event soll unterhalten und helfen

10 Jahre AIDS-Gala: Eine feste Tradition

Wittenberg (wg). Mit der zehnten Auflage der Wittenberger AIDS-Gala, die Gründonnerstagabend vom Publikum begeistert gefeiert wurde, haben die Organisatoren Mario Welker und Stefan Schneegaß vom Clack Theater ihr Versprechen wahr gemacht, die Benefiz-Gala zu einer festen Tradition werden zu lassen. Sie ist die einzige ihrer Art in...

weiter lesen



WiSo berichtet
31.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) appelliert an die Akteure in der Region, sich für die BVWP-Projekte stark zu machen. Foto: Archiv

BVWP: Die B 187 soll auf 45 Kilometern ertüchtigt werden

Wunsch: West-Ost-Trasse von der A 9 bis Jessen

Wittenberg (wg). „Wer sich jetzt zu sehr in Sicherheit wiegt, der könnte böse aufwachen“, warnt der Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU) vor allzu großer Unbekümmertheit mit Blick auf den Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP) mit seinen bis 2030 zu realisierenden Maßnahmen. Denn: Änderungen sind weiterhin möglich,...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.03.2016
Neues aus der Region
Sie blicken durch die Gitter ihrer Helme optimistisch in die sportliche Zukunft: Aktive der „Wittenberg Saints“. Aufstieg heißt das gemeinsame Ziel bereits vor Beginn des Spielbetriebs.
Foto: David Sonnabend

Wittenberg Saints pflegen seltene Sportart: American Football

Die Heiligen brennen auf ihren ersten Einsatz

Wittenberg/Lubast (wm). Der jüngste Sportverein in der Lutherstadt heißt „Wittenberg Saints“ und trägt ein A.F.C. vor dem Namen: Die Aktiven wollen den in Sachsen-Anhalt nicht gerade reichlich vertretenen American Football aufmischen. Dabei soll das „Aufmischen“ nicht übertrieben klingen, denn kaum gegründet und noch vor dem ersten...

weiter lesen



WiSo denkt
26.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Fröhliche Ostern?

Es ist ein guter Brauch, allen Leserinnen und Lesern, allen Geschäftspartnern und Mitarbeitern, allen die uns mögen und selbst unseren Gegnern ein fröhliches Osterfest zu wünschen. Wir tun das gerne – obwohl es uns in diesen Tagen schwerer fällt als je zuvor.  Denn die Terroranschläge von Brüssel wirken nach, und jeder Mensch, der...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.03.2016
Neues aus der Region
Das Bugenhagenhaus soll in die Welterbeliste aufgenommen werden: Es ist das älteste noch erhaltene evangelische Pfarrhaus. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadtrat billigt Erweiterungsantrag

Mehr Unesco-Welterbe für Wittenberg

Wittenberg (wg). Einstimmig hat der Stadtrat den Unesco-Erweiterungsantrag „Lutherstätten in Mitteldeutschland“ gebilligt. Bislang sind das Lutherhaus, die Schlosskirche, die Stadtkirche und das Melanchthonhaus anerkannt, neu aufgenommen werden sollen das Schloss, das Augusteum, das Bugenhagenhaus und die Cranachhäuser, außerdem die...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Die Direktoren der Bibliotheken, Archive und Museen mit ihren Urkunden im Refektorium. Mit dabei Prof. Dr. Christoph Wulf (6.v.r.), Vizepräsident der Deutschen Unesco-Kommission und Prof. Dr. Irene Dingel, Direktorin des IEG Mainz (5.v.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

14 Briefe ins Unesco-Dokumentenerbe aufgenommen

Luthers frühe Schriften: Meilensteine der Reformation

Wittenberg (wg). Die Stiftung Luthergedenkstätten ist um eine Auszeichnung reicher: Sie bekam für den eigenhändigen Brief Luthers an Kaiser Karl V. vom 28. April 1521 die Urkunde für die Aufnahme in das Unesco-Dokumentenerbe („Memory of the World“) verliehen.   In einem Festakt im Refektorium  wurden die Urkunden...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Claudia Dalbert (links), bisherige Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, ist als künftige Kultusministerin im Gespräch. Rechts Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende der Grünen.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kommt die Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt wirklich zustande?

AfD-Anhänger wählen Grüne in die neue Landesregierung

Wittenberg (wm). Bedenkliches Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt: Ein paar unhaltbar platte Sprüche auf Plakaten gedruckt reichten aus, dass die „besorgten Wutbürger“ eine neue Partei wählten, deren Kompetenz sie selbst mit großer Mehrheit bezweifeln: die AfD. Kurioser Nebeneffekt: In ihrem Bestreben, CDU und SPD zu bestrafen, sorgten diese...

weiter lesen



WiSo denkt
19.03.2016
Klartext
Beim Partyshake zum Frauentag im Clack Theater hat es Male Diva bereits farbenfroh vorausgesehen und auf der Bühne umgesetzt: Die schwarz-rot-grüne „Kenia-Koalition“ kommt – selbst wenn den Roten nach der Wahl die Rest-Federn zu Berge stehen …
Foto: Wolfgang Marchewka

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Schafe haben den Wolf gewählt

Sie haben es tatsächlich getan! Die Schafe wählten den Wolf, um der Schäferin einen Denkzettel zu verpassen: Leicht abgewandelt machte dieses tierische Bild vor dem Wahltag als Karikatur die Runde auf Facebook. Dazu ließe sich einiges sagen, zum Beispiel, dass Schafe und Denken zwei Begriffe sind, die nicht unbedingt zueinander...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.03.2016
Neues aus der Region
Das Katharinenportal auf der Ostwand des Hauses in der Coswiger Straße 28.

Urban Art: Wbmotion erweitert die Stadtraum-Galerie

Wittenberg wird bunter

Wittenberg (wg). 2013 entwickelte der Verein Wbmotion das Kunstprojekt „Kura“, um den Stadtraum zur Galerie zu machen. Bis jetzt sind 14 großformatige Bilder von je 100 Quadratmeter entstanden, das wohl bekannteste zeigt in der Sternstraße das Bild des DDR-Grenzers Conrad Schumann und seinen Sprung in die Freiheit am 15. August 1961 in...

weiter lesen



WiSo berichtet
16.03.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell als Sprecher für Landesentwicklung und Infrastruktur im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Foto: CDU-Fraktion

Viele Projekte für Sachsen-Anhalt sind enthalten

Neuer Bundesverkehrswegeplan vorgestellt

Wittenberg/Magdeburg/Berlin (wm). Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am 16. März den neuen Bundesverkehrswegeplan vorgestellt. Das Land Sachsen-Anhalt ist darin mit zahlreichen wichtigen Projekten vertreten. Darauf macht der Wittenberger Landtagsabgeordnete Frank Scheurell (CDU) in seiner Eigenschaft als Sprecher für...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.03.2016
Neues aus der Region
Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU) hätte sich gewünscht, dass das Land mehr Vorschläge des kreislichen Modellprojekts „Deutsch als Fremdsprache“ aufgreift.

Menschen mit Migrationshintergrund fit für den Alltag machen

Kreis hat ein Pilotprojekt „Deutsch als Zweitsprache“ entwickelt

Wittenberg (wg). 363 Schüler mit Migrationshintergrund leben im Kreis Wittenberg. Damit sie erfolgreich in der Schule mitlernen können, brauchen sie Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Als erster und bislang einziger Landkreis in Sachsen-Anhalt hat Wittenberg ein Konzept für „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) mit mehreren Zentren...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.03.2016
Neues aus der Region
Landrat Jürgen Dannenberg, Petra Neugebauer, Leiterin Fachdienst Soziales und amtierende Leiterin Asylangelegenheiten und Heike Schwager (v.r.n.l.), zuständige Abteilungsleiterin für Unterbringung, vor der neuen Dienststelle im ehemaligen Katasteramt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Konzentration aller Leistungen an einen Standort

Fachdienst Asylangelegenheiten ist umgezogen

Wittenberg (wg). Am morgigen Dienstag ist der erste offizielle Sprechtag im neugegründeten Fachdienst Asylangelegenheiten, der sein Domizil im ehemaligen Katasteramt in der Fabrikstraße bezogen hat. „Unsere ursprüngliche Idee, hier eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge einzurichten, haben wir verworfen“, sagt Landrat Jürgen...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Entsetzt über das Wahlergebnis: Corinna Reinecke und Reinhard Rauschning (beide SPD). Fotos: Wolfgang Gorsboth

Bisherige CDU-SPD-Koalition kann nicht fortgeführt werden

Landtagswahl: Entsetzen über AfD-Ergebnis

Wittenberg (wg). Mit der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hat sich das politische Koordinatensystem deutlich verschoben. „Heute ist kein guter Tag für das Land und kein guter Tag für die Demokratie“, sagt Uwe Loos (Linke), der mit Listenplatz 24 vermutlich den Wiedereinzug für den Wahlkreis Wittenberg in den Landtag verpasst hat. „Alle...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.03.2016
Neues aus der Region
Erwachsene Turnier- und Freizeitsportler, die unter Anleitung von Inhaber und Lehrer Gerd Richter (vordere Reihe Mitte) im SHU-HA-RI-Zentrum trainieren.  Foto: Oleg Alimov

Gerd Richter: „Qualität geht vor Quantität“

25 Jahre Karate - 20 Jahre SHU-HA-RI Kampfkunstschule

Wittenberg (wg). Seit 25 Jahren lehrt er Karate, und vor 20 Jahren hat sich Gerd Richter (5. Dan Okinawa Goju Ryu Karate) seinen Traum vom eigenen Dojo („Ort des Weges“) erfüllt, als nach viel Arbeit am 2. März 1996 die SHU-HA-RI Kampfkunstschule in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße 26 bezogen werden konnte. „Ein Dojo ist mehr als...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.03.2016
Neues aus der Region
Leserpreis für den Wittenberger AfD-Kandidaten Dirk Hoffmann: Die Flachschippe des Jahres 2016.

Leserinnen und Leser küren Dirk Hoffmann (AfD)

Wir haben die politische Flachschippe des Jahres!

Wittenberg (wm). Die Würfel sind gefallen, die Leserinnen und Leser des Wittenberger Sonntag haben entschieden: AfD-Kandidat Dirk Hoffmann ist zur politischen Flachschippe des Jahres 2016 gewählt worden. Die Redaktion gratuliert: Herzlichen Glückwunsch! Die Begründungen für diese Wahl waren sehr vielfältig und bezogen sich sowohl auf die...

weiter lesen



WiSo denkt
12.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Krawall wählen?

Bürgerinnen und Bürger, die ein Interesse für unser Gemeinwesen haben, gehen am morgigen Sonntag wählen. Wer nicht wählen geht, zeigt nach Meinung unseres gesamten Teams, dass es ihm völlig egal ist, was in unserem Land Sachsen-Anhalt geschieht. Und wer wählen geht, sollte eine demokratische Partei wählen – sofern es diesen Wählern...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann, Michael Fischer-Art aus Leipzig und Dr. Uwe Pautz aus Berlin (v.l.n.r.) vor Amy Winehouse im Foyer der Stadtwerke-Zentrale.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Weltenbummler und ehemaliger Staatssekretär stellen aus

Eine Weltreise in den Stadtwerken

Wittenberg (wg). In der Zentrale der Wittenberger Stadtwerke ist Freitagnachmittag eine Gemeinschaftsausstellung eröffnet werden: Auf zwei Etagen zeigt der Weltenbummler Michael Fischer-Art seine comicartigen, bunten und meist großformatigen Bilder unter dem Motto „Eine Weltreise“. Ein kleiner Ausstellungsbereich ist dem Berliner Dr. Uwe...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
Jörg Jordan, Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Straßenbaumaßnahmen im Umfang von 5,9 Millionen Euro

Bürgermeister Kirchner: Die ganze Stadt im Blick

Wittenberg (wg). Als „ambitioniert“ bezeichnet Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) die geplanten Straßenbaumaßnahmen außerhalb der Altstadt: 12 Projekte mit einem Volumen von 5,9 Millionen Euro. „Es geht nicht nur um das Reformationsfest, wir haben die gesamte Stadt im Blick.“ Abgearbeitet werden die Vorhaben nach dem vom...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.03.2016
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (Parteilos) verweist auf die grundsätzliche Bedeutung der Klage vor dem Bundesverfassungsgericht: Diese könne auch für andere Rechtsverfahren im Zusammenhang mit der kommunalen Selbstverwaltung entscheidend sein. Foto: Archiv / Wolfgang Marchewka

Die Stadt Wittenberg will sich beteiligen

Klage gegen KiFöG geht vor das Bundesverfassungsgericht

Wittenberg (wg). Die Stadt Wittenberg will sich an einen nachgelagerten Verfassungsbeschwerdeverfahren beim Bundesverfassungsgericht zum umstrittenen Kinderförderungsgesetz (KiFöG) des Landes Sachsen-Anhalt beteiligen. Einstimmig gab der Haupt- und Wirtschaftsausschuss die Beschlussvorlage für die Stadtratssitzung am 23. März...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Ortstermin vor der Schweinemastfabrik in Gerbisbach.
Foto: Wolfgang Gorsboth

Schweinemastfabrik stinkt und lärmt, Beschwerden reißen nicht ab

Der Kampf in Gerbisbach geht weiter

Jessen (wg). „Vor zehn Jahren hat sich der Initiativkreis gegen die Schweinemastanlage in Gerbisbach aus persönlicher Betroffenheit gegründet“, berichtet Gabriele Wolf, Sprecherin der BI und Stadträtin (BBP-BI Jessen), „wir wollten hinterfragen, was hier im ländlichen Raum passiert und wachrütteln.“ Wolf ist Gast einer Veranstaltung...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.03.2016
Neues aus der Region
Probenfoto aus dem neuen Stück „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“. Foto: TJC

Sprach- und Theaterwerkstatt mit Ausländern

TJC fördert Integration durch Kultur

Wittenberg (wg). Das vom Theaterjugendclub (TJC) Chamäleon und dem Mehr-Generationen-Haus (MGH) gemeinsam mit dem Land erarbeitete integrative Projekt geht heuer ins fünfte Jahr, ein Höhepunkt ist die Premiere des Stücks „Wer sind denn Sie? Können Sie mir mal helfen?“ am 11. und 12. März auf der Studiobühne in der Phönix Theaterwelt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region
Nach der Aufführung des Märchens „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ im Clack Theater gab es für Kinder einen weiteren Höhepunkt: Fotoshooting mit den Schauspielern. Links haben sich die Kinder aus Syrien um des Teufels Großmutter geschart. Fotos: Wolfgang Marchewka

Die deutsche Sprache vermitteln – auch mit Theaterbesuchen

Sprachpatin Inge Harazin und ihre „Schule auf der Straße“

Wittenberg (wm). Sie ist zarte 71 Jahre alt, voller Tatendrang und arbeitet im Nachbarschaftstreff Wittenberg-West als ehrenamtliche Sprachpatin sowohl mit erwachsenen Asylbewerbern als auch mit Kindern: Inge Harazin, bis zum Rentenalter selbständige Unternehmerin in Sachen Sauerstoff.  „Schule auf der Straße“ nennt sie ihre...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.03.2016
Neues aus der Region

Vergammelte Wege, Müllhaufen und verwildertes Grün

Am Lerchenberg: Schmuddeliger Endspurt auf 2017?

Wittenberg (wg). „Wir in der Lerchenberg-Siedlung fühlen uns von der Stadtverwaltung vergessen“, kritisiert Karl Kraupner. Seit der Wende passiere in dem Ortsteil so gut wie nichts, Wege und Plätze würden vergammeln, dazu kommen Müllhaufen, die „nette“ Wittenberger illegal anlegen – und wo Müll ist, kommt noch mehr erbärmlicher...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
06.03.2016
Wirtschaftsbetriebe
Sie freuen sich über die verdiente Auszeichnung: Thorsten Vortisch (links) und Hans-Georg Franzsander (Mitte) und Christian Fritz (rechts) vom Institut „Service-Inspektor“ aus München.
Foto: Agentur

Tolles Ergebnis einer unabhängigen Umfrage

Möbel Mit: Kunden vergeben Bestnote!

Lutherstadt Wittenberg (WiSo). Jetzt ist es offiziell: Die Kunden von MÖBEL MIT haben entschieden und halten den Service des hervorragend geführten Unternehmens für „sehr empfehlenswert“. Der Service-Inspektor, das Münchner Institut für bessere Kundenzufriedenheit, hat dieses Ergebnis durch eine unabhängige und anonyme Umfrage...

weiter lesen



WiSo denkt
05.03.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Die Politik ist auf den Hund gekommen

Sie haben es tatsächlich getan: Die Große Koalition aus CDU und SPD in Magdeburg hat Hand angelegt am umstrittenen Hundegesetz in Sachsen-Anhalt und es in einem Hand angelegt am umstrittenen Hundegesetz in Sachsen-Anhalt – gegen den Rat fachkundiger Experten. Aber Fachkunde scheint weder in der Politik noch in weiten Teilen des deutschen...

weiter lesen



WiSo berichtet
05.03.2016
Neues aus der Region
Katharina Mohs ist in der Stadtverwaltung Ansprechpartnerin für Ideen zu „95 Themen für Coswig“, Gordon Kutzke, zuständig für Stadtplanung und Stadtsanierung, wird sich um Standorte für die Aufsteller kümmern. Foto: Wolfgang Gorsboth

Reformationsjubiläums-Besucher werden zum Verweilen eingeladen

Coswig: 95 Thesen – 95 Themen auf dem Weg zu Luther

Coswig (wg). Lange Zeit schien die Stadt Coswig zwischen Wittenberg, Dessau und dem Wörlitzer Gartenreich im Windschatten zu liegen, nun will man selbstbewusst die eigenen Potenziale herausstellen und etwas vom großen Reformations- und Tourismus-Kuchen abhaben. Wenn 2017 die Besucher von der Autobahn kommend in Richtung Wittenberg fahren,...

weiter lesen



WiSo geht aus
02.03.2016
Kultur in der Region
Kultusminister Stephan Dorgerloh (l.), Thorsten Schäfer-Gümbel (r.), Vorsitzender des SPD-Kulturforums und Gastgeber Reinhard Rauschning, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat und im Kreistag. Foto: Wolfgang Gorsboth

Wittenberger SPD diskutierte mit dem Kultusminister

Die Kunst darf nicht weg

Wittenberg (wg). „Wichtigste Kulturförderer deutschlandweit sind die Kommunen, deshalb sind stabile Kommunalfinanzen Voraussetzung für Kultur“, erklärte Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf einer Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Thema Kulturfinanzierung in Zeiten knapper Kassen unter dem Motto „Ist das Kunst...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.03.2016
Neues aus der Region
Nicole Nutzeblum ist im Verband WelterbeRegion für Anhalt und Industriekultur zuständig. Foto: Wolfgang Gorsboth

DTV sucht Modellregionen für Kulturtourismus auf dem Lande

Ferropolis-Bühne als Reiseziel?

Gräfenhainichen (wg). Kultur zieht Gäste an und was für viele Städte eine Erfolgsgeschichte ist, hat im ländlichen Raum noch erhebliches Potenzial, verbunden mit großem Nachholbedarf. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) untersucht mit anderen Partnern im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums, wie Kultur und Tourismus Hand in Hand gehen...

weiter lesen



WiSo meldet
28.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Neue Meldung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost

Gräfenhainichen: 13 Geschosshülsen Kaliber 9 mm sichergestellt

Gräfenhainichen/Dessau (WiSo). Nach dem mit hoher krimineller Energie durchgeführten Angriff mittels Schusswaffe auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen wird in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost eine eigene Ermittlungsgruppe gebildet. Diese wird mit dem Ziel eingesetzt, den oder die bislang unbekannten Täter...

weiter lesen



WiSo meldet
27.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt

Schüsse auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Gräfenhainichen

Gräfenhainichen (WiSo) In der vergangenen Nacht fand die Serie der Anschläge auf das als Flüchtlingsunterkunft vorgesehene ehemalige Bürogebäude im Gadewitzer Weg in Gräfenhainichen mit gesteigerter krimineller Energie ihre Fortsetzung: Am Freitag, dem 26. Februar 2016, erreichte die Polizei gegen 23:15 Uhr die Information, dass mehrere...

weiter lesen



WiSo denkt
27.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Einsame Artistin in der Zirkuskuppel

Inzwischen müsste es eigentlich allen klar sein – den bellenden Hunden aus der „großen“ Politik ebenso wie den kleingeistigen wie moralisch verkommenen Menschen in diversen Regionen, die entweder als „Pegida“ in Dresden oder als Hass verbreitende Akteure ähnlicher Wanderbewegungen in anderen Städten, oder als Funktionäre,...

weiter lesen



WiSo geht aus
27.02.2016
Kultur in der Region
Ein besonderer Konzertabend im Clack Theater mit Purple Schulz. Fotos: Wolfgang Marchewka

Das besondere Konzert mit Purple Schulz im Clack

Sehnsucht bleibt

Wittenberg (wm). Es war ein geiles Konzert – aber auch mehr als das: eine Botschaft an das Publikum. Das verkündete Purple Schulz gleich zu Beginn seines nach 2015 zweiten Gastspiels im Clack Theater. Getreu des seit 33 Jahren unverändert gepflegten Mottos, Unterhaltung hat auch etwas mit Haltung zu tun, stellte der Kölsche Jung klar:...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Die Bundesfreiwilligendienstler ziehen den eigens für die Hochzeit-Ausstellung angeschafften Puppen Hochzeitskleidung aus dem Fundus an. Foto: Haus der Geschichte

Haus der Geschichte zeigt Ausstellung zum Thema Heiraten

Der schönste Tag im Leben?

Wittenberg (wg). „Hochzeit machen – das ist wunderschön? Heiraten im 20. Jahrhundert“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die am 5. März im Barockhaus des Hauses der Geschichte eröffnet wird. Nach „Heimat“ ist dies die zweite Schau, die von Bundesfreiwilligendienstlern erarbeitet worden ist. „Bereits im Mai 2015 wurde mit den...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Jung, dynamisch und voller Tatendrang: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christin Grabein ist die neue Gemeindepädagogin

Freude an der Arbeit mit jungen Menschen

Wittenberg (wg). Es ist ihre erste Stelle: Christin Grabein ist neue Gemeindepädagogin der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg und zuständig für den Religionsunterricht an den Grundschulen Jessen, Schweinitz und Bergwitz sowie die Konfirmandenarbeit. Besser hätte es für die 23-Jährige, die in Torgau-Arzberg geboren wurde, nicht...

weiter lesen



WiSo berichtet
26.02.2016
Neues aus der Region
Kerstin Krause ist Patenschaftskoordinatorin der AWO, außerdem gehört sie zum Projektteam „Interkulturelle Zeitung“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ansprechpartner, Helfer und Vertrauensperson

AWO sucht Familienpaten für Flüchtlinge

Wittenberg (wg). Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht, auf der Suche nach Sicherheit und einer Zukunftsperspektive. Auch in Wittenberg leben Flüchtlinge aus vielen Ländern, für sie ist alles fremd und neu: die Sprache, Behörden, Kultur. „Um sich zurechtzufinden, brauchen sie unsere Unterstützung“, sagt Kerstin Krause,...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.02.2016
Neues aus der Region
Einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro zur Sanierung des historischen Marktbrunnens gab es für Oberbürgermeister Torsten Zugehör (3.v.l.) von den Geschäftsführern der kommunalen Unternehmen: Hans-Joachim Herrmann (Stadtwerke), Manfred Sielaff (KSW), Matthias Henschel (SPZ „Am Lerchenberg“), Anett Brachwitz, Betriebleiterin der Kommunalen Bildungseinrichtungen, Rando Gießmann (Wiwog), Johannes Winkelmann (Wittenberg Marketing GmbH und Martin Ebert (KDG, v.l.n.r.). Foto: Oleg Alimov

Stabil, verlässlich und systemrelevant

Feier 25 Jahre kommunale Wirtschaft

Wittenberg (wg). Vor genau 25 Jahren, am 19. Januar 1991, begann mit Gründung der Stadtwerke eine Erfolgsgeschichte, die sich zu einer großen Familie mit einem Dutzend kommunaler Firmen entwickelt hat. Zusammen mit der Stadtverwaltung sind in dieser kommunalen Familie mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Am Freitag wurde das Jubiläum im...

weiter lesen



WiSo denkt
20.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Forderungen – ohne Rücksicht auf Verluste

Nun holzen sie wieder, als gäbe es kein Morgen, als würden wir in Deutschland auf einer Insel der Glückseligkeit leben, unberührt von den Dramen, die sich am Rande Europas abspielen und die längst zu uns übergeschwappt sind. Gemeint sind die Gewerkschaftsbosse, aktuell die von Verdi und dem Deutschen Beamtenbund. Beide bereiten in diesen...

weiter lesen



WiSo meldet
19.02.2016
Aus dem Polizeibericht

Betrüger wollten 85 Jährige abocken

Versuchter „Enkeltrick“

Wittenberg (WiSo). Dank eines aufmerksamen Taxifahrers konnte am 18. Februar 2016 ein sogenannter „Enkeltrick“ verhindert werden. Die Polizei warnt: Gefährdet sind besonders ältere Menschen. Eine 85jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg bekam zwei Anrufe ihrer angeblichen Enkelin, welche angab, dringend einen Geldbetrag im unteren...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.02.2016
Neues aus der Region
Dass die Stadtwerke Wittenberg deutschlandweit einen guten Ruf haben, beweist nicht zuletzt die Tatsache, dass Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann führendes Mitglied in zahlreichen Verbänden ist:  unter anderem Vorsitzender des Verbandes Kommunaler Unternehmen Sachsen-Anhalt, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes für die gesamte ostdeutsche Energiewirtschaft, Vorsitzender der Verbundnetz Gas Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft sowie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft. Foto: Archiv/Wolfgang Marchewka

Temporeiche Zeit mit vielen Veränderungen

25 Jahre Stadtwerke: Ein Jubiläum voller Energie

Wittenberg (wg). „Auch als kommunaler Betrieb müssen wir mit Blick auf Kostenstruktur, Effizienz, Kreativität, Wettbewerb und der Fähigkeit, sich neuen Aufgaben zu stellen, unternehmerisch denken und handeln“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag. Am 19....

weiter lesen



WiSo berichtet
13.02.2016
Neues aus der Region
Der Narzissenweg wurde mit dem TTE-System befestigt. Foto: Wolfgang Gorsboth

Stadt erwartet Einspareffekt von etwa 40 Prozent

Neuer Belag auf dem Narzissenweg: Innovativ und preiswert

Wittenberg (wg). Das Verfahren ist umweltfreundlich, einfach in der Ausführung und preiswerter als herkömmlicher Straßenbau, davon profitieren sowohl die Stadt als auch die Anlieger, die an den Kosten beteiligt werden. Auf rund 40 Prozent schätzt Uwe Branschke vom Fachbereich Öffentliches Bauen den Einspareffekt. Er und sein Kollege Tino...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
13.02.2016
Wirtschaftsbetriebe
Das Team der Apotheke am Collegienhof möchte das 20-jährige Bestehen gemeinsam mit den Kunden feiern und bietet deshalb ab Freitag, 19. Februar, eine besondere Aktionswoche zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden an. Fotos: Wolfgang Marchewka

Aktionstage für alle Kunden und die ganze Familie

20 Jahre Apotheke am Collegienhof

Wittenberg (wm). Die Apotheke am Collegienhof wird 20 Jahre alt und die Inhaberfamilie Trauth lädt alle Kundinnen und Kunden ein, das Ereignis mitzufeiern: Am Freitag, dem 19. Februar, beginnt rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden eine Aktionswoche für die ganze Familie, bei der an jedem Tag eine neue Attraktion geboten...

weiter lesen



WiSo denkt
13.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Vom Vollhorst zur Hohlbirne

In unserem Klartext-Kommentar vom 23. Januar haben wir den Seehofer Horst als „Vollhorst“ bezeichnet, weil der CSU-Vorsitzende wiederholt Breitseiten gegen die eigene Regierung mitsamt der die Richtlinien der Politik bestimmenden Kanzlerin abgeschossen hatte – und das bezeichnenderweise vor mehreren wichtigen und schwierigen...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Der Wittenberger Autor Reinhard Pester (2.v.r.) zu Besuch bei Ruthy Friedman (l.) in Tel Aviv. Foto: privat

Broschüre als Wegbegleiter zu 29 Mahnmalen auf Bürgersteigen

Stolpersteine erinnern an jüdische Opfer

Wittenberg (wg). Zwei weitere Stolpersteine werden in diesem Jahr verlegt, dann befinden sich insgesamt 29 dieser dezentralen vom Kölner Künstler Gunter Demnig entwickelten Mahnmale zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in Wittenberg. „Dazu wird im Herbst eine 64-seitige Broschüre im Drei Kastanien Verlag erscheinen“,...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.02.2016
Neues aus der Region
Coswigs „Romantikmuseum“ befindet sich im Gartenhaus in unmittelbarer Nähe zum Klosterhof. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Bardua-Gemälde sind restauriert worden

Zu Besuch in Coswigs Stadtmuseum

Coswig (WiSo). Das Coswiger Stadtmuseum lädt ein zu einem Besuch: Dort können die Ausstellungen „Elbe – Biografie eines Flusses“ und „Keramik“ besichtigt werden. Außerdem lohnt ein Besuch im benachbarten „Romantikmuseum“ im Gartenhaus, es gibt Betrachtungen zu Künstlern der Romantik im anhaltischen Raum, wobei sich ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.02.2016
Neues aus der Region
MP Reiner Haseloff (3.v.l.), Umweltminister Hermann Onko Aeikens (3.v.r.), Landrat Jürgen Dannenberg (2.v.r.), der CDU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (r.), Burkhard Henning (l.), Direktor des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW) sowie Zahna-Elsters Bürgermeister Peter Müller durchschneiden symbolisch das Band, unterstützt von den Kindern des Jugendklubs „Zuflucht“ in Elster. Foto: Wolfgang Gorsboth

Symbolische Einweihung in Elster

Hochwasserschutz hat Priorität

Elster (wg). „Hochwasserschutz hat für die Landesregierung oberste Priorität, nach den Schadensereignissen der Jahre 2002 und 2013 setzen wir alles daran, die Deiche umfassend zu ertüchtigen“, sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Montag im Bootshaus in Elster. Anlass war die symbolische Inbetriebnahme der ersten beiden...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.02.2016
Neues aus der Region

Projektion erinnert an die Lutherkanzel

Der Ort des Wortes wird in der Stadtkirche eingeweiht

Wittenberg (wg). Am 14. Februar wird der Sonntag Invokavit gefeiert, der erste Sonntag der Passionszeit, der Martin Luthers berühmten Invokavitpredigten den Namen gab. Er hielt sie vom 9. bis 16. März 1522, kurz zuvor hatte Luther gegen den Willen des Kurfürsten die ihn schützende Wartburg verlassen und war nach Wittenberg zurückgekehrt....

weiter lesen



WiSo berichtet
06.02.2016
Neues aus der Region
Professor Dr. Helmut Zühlke zeigt den Kehr-Preis, mit dem er in Halberstadt geehrt wurde. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Mediziner bekam in Halberstadt den Kehr-Preis verliehen

Auszeichnung für Chefarzt Prof. Dr. Zühlke

Wittenberg (wg). Professor Dr. Helmut Zühlke, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Paul-Gerhardt-Stift, ist in Halberstadt mit dem renommierten Hans-Kehr-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Ameos-Klinikum Halberstadt verliehen, erster Preisträger vor zwei Jahren war Prof. Dr. Hans Lippert, der bis...

weiter lesen



WiSo denkt
06.02.2016
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Sind Frauen die besseren Wähler?

Vor anstehenden Wahlen zählt es zu den beliebten, weil stets spannenden Bräuchen der Meinungsforschungsinstitute, via Umfragen die Stimmung unter den Wahlbürgern zu ermitteln: Die berühmte „Sonntagsfrage“ zeigt die aktuellen Trends auf. In diesem Jahr sind die Ergebnisse dieser Umfragen besonders interessant, weil gleich in drei...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.02.2016
Neues aus der Region
Dr. Christel Panzig, Direktorin des Wittenberger Hauses der Geschichte  Foto: Wolfgang Marchewka/Archiv

Neues Angebot im Haus der Geschichte

Kinderführungen mit Audioguides

Wittenberg (wg). Im Haus der Geschichte werden Audioguides für Kinderführungen eingesetzt. Ziel ist es, Kindern, die mit Schulklassen oder ihren Familien das Museum besuchen, den Alltag im 20. Jahrhundert kindgemäß zu vermitteln und so den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.  „Auf dem Audioguide werden...

weiter lesen



WiSo besucht
01.02.2016
Wirtschaftsbetriebe
Der ehemalige Geschäftsführer der Bau und Ausbau Zahna GmbH, Hans Jürgen Henze (links) und Geschäftsführer Steffen Löbnitz, setzen auf individuelle Massivhäuser und bevorzugen gesunde Baumaterialien wie Ytong.
Foto: Zahnabau

Trend zum höherwertigen Eigenheim

25 Jahre Bau und Ausbau Zahna

Zahna (wm). In aller Stille hat sich im beschaulichen Flämingstädtchen Zahna ein Bauunternehmen etabliert, das sich mit eigener Philosophie, geprüfter Qualität und hoher Flexibilität in einem schwierigen Markt auch überregional durchgesetzt hat: Zahnabau - die Bau und Ausbau GmbH. Besonders erfolgreich ist das Unternehmen bei Privatkunden...

weiter lesen



WiSo geht aus
31.01.2016
Kultur in der Region
Ralph Richter krallt sich in seinem Solo-Programm „Zivilblamage“ die Doofen dieser Welt.
Foto: Wolfgang Marchewka

Ralph Richters „Zivilblamage“: Eine vergnügliche Premiere

Lachsalven im Clack Theater

Wittenberg (wm). Die Premiere von Ralph Richters neuem Solo-Programm „Zivilblamage“ hatte ein seriöses Vorspiel: Stefan Schneegaß trat höchstpersönlich, ungeschminkt und ohne Kostüm ungewöhnlich gediegen vor erneut ausverkauftem Haus als Ansager auf die Bühne und dankte im Namen des Managements dabei auch Unterstützern wie Sponsoren...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.01.2016
Neues aus der Region
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert am Mittwoch, dem 27. Januar, seinen 80. Geburtstag. Foto: Wolfgang Marchewka

Prof. Dr. Wolfgang Böhmer feiert seinen 80. Geburtstag

Chefarzt und Politiker

Wittenberg (wg). Als Professor Dr. Wolfgang Böhmer (CDU) 2011 nach neun Jahren im Amt des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt in den Ruhestand ging, war er mit 74 Jahren der älteste regierende MP Deutschlands. In seiner Amtszeit sank die Arbeitslosenquote erheblich, die Staatsfinanzen wurden konsolidiert, die Beamtenschaft...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.01.2016
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (Mitte) beim Bürgerfest mit Landrat Jürgen Dannenberg (links) und Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik an der Unkultur der Anonymität

OB Torsten Zugehör: Herzlichkeit und Mut beweisen

Wittenberg (wg). Mit „großem Stolz“ blickt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) auf das Bürger- und Familienfest auf dem Arsenalplatz im November zurück, als Hunderte Wittenberger friedlich und bunt Stellung gegen die parallel auf dem Markt laufende NPD-Kundgebung bezogen. Wittenberg sei eine weltoffene und tolerante Stadt, in...

weiter lesen



WiSo denkt
31.12.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Ein bisschen mehr Frieden?

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser! Ein neues Jahr beginnt und dazu möchten wir Ihnen allen nur das Beste wünschen: gute Gesundheit für jeden Einzelnen, eine positive Entwicklung für unser Land und wenn möglich mehr Frieden für die Welt. Letzteres wird wohl am schwierigsten in die Realität umzusetzen sein, leider gibt es bei den Krieg...

weiter lesen



WiSo berichtet
27.12.2015
Neues aus der Region
Die erste Lutherrose aus Lettland stammt aus Limbazi (Lemsal). Foto: Stiftung Luthergedenkstätten

Sammelaktion der Stiftung Luthergedenkstätten

2017 Lutherrosen für das Jahr 2017

Wittenberg (wg). Die Stiftung Luthergedenkstätten Sachsen-Anhalt hatte in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter zu einer weltweiten Sammelaktion aufgerufen: Bis zum 31. Oktober 2017 sollen 2017 fotografierte Lutherrosen aus der ganzen Welt in digitaler Form zusammengetragen werden. „Bislang sind mehr als 800 Lutherrosen aus 56...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Museumsdirektorin Dr. Christel Panzig (links) in einem Weihnachtszimmer der 1950er Jahre.
Foto: Wolfgang Marchewka

Geschmückte Wohnmilieus im Haus der Geschichte

Zu Weihnachten Erinnerungen aufleben lassen

Wittenberg (wg). Die Wohnmilieus im Haus der Geschichte sind passend zur Weihnachtszeit dekorativ umgestaltet worden und erinnern auch an eine Zeit, in der das Weihnachtsfest von Sorgen und Nöten, aber auch von Hoffnungen und Zuversicht erfüllt war. „Gerade in der Nachkriegszeit hielten sich die Möglichkeiten zum Schenken in Grenzen“,...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Teilzeitpastorin Andrea John am zum Städtchen gewachsenen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden des Pfarrhauses in Meuro.
Foto: Wolfgang Marchewka

Andrea John möchte die Fähigkeiten der Kinder weiter entwickeln

Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden

Bad Schmiedeberg-Meuro (wm). Einen Weihnachtsmarkt auf dem Dachboden? Das gibt es tatsächlich, auch mit einem Riesenrad und noch viel mehr: Konzertbühne samt Rockmusiker in Aktion, davor das Publikum, und im Hintergrund sichert Polizei die Szenerie ab. Zum Umfeld gehört Martin Luther sowie verschiedenen Pastoren aus der Region. Dass dieser...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.12.2015
Neues aus der Region
Brigitte Gänsicke wechselt nach 25 Jahren als Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbandes in den Ruhestand. Foto: Wolfgang Gorsboth

25 Jahre leitete sie den AWO-Kreisverband

Eine Ära ist zu Ende: Brigitte Gänsicke geht

Wittenberg (wg). 25 Jahre lang war Brigitte Gänsicke Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Besondere: Sie ist die erste und bislang einzige Geschäftsführerin des 1990 gegründeten Verbandes. Zum Jahresende wechselt sie in den Ruhestand und Corinna Reinecke übernimmt. „Wir sind nicht der größte, aber...

weiter lesen



WiSo geht aus
23.12.2015
Kultur in der Region
Der "rockende Kantor" Volkmar Genterczewsky erfüllte sich mit dieser handgemachten E-Gitarre zum 65. Geburtstag einen großen Wunsch. Foto: Wolfgang Gorsboth

Volkmar Genterczewsky: Ein Leben für und mit Musik

Rockender Kantor geht in Rente

Jessen (wg). Er hatte am vierten Adventssonntag in der Nikolai-Kirche seinen letzten öffentlichen Auftritt als künstlerischer Leiter und Kantor: Volkmar Genterczewsky, der am 19. November 2015 seinen 65. Geburtstag feierte, wird am 6. Januar 2016 feierlich aus seinem Amt verabschiedet. „Musik löst Disharmonien in Harmonien auf, Musik...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
22.12.2015
Wirtschaftsbetriebe
Kathleen Herber ist Inhaberin von Kronhaus in Wittenberg. In dem Laden mit kleinem Cafébetrieb verkauft die 40-Jährige Lieblingsdinge für ein schönes Leben wie Wohnaccessoires aus Skandinavien und Frankreich, besondere Spielsachen, etwas Feinkost. Kronhaus hat montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Foto: Ellen Rinke

Kathleen Herber: Hier bin ich zu Hause

Zeit zum Verschnaufen

Es sind Ihre wundervollen Geschichten mitten aus dem Leben, die ich so sehr liebe. Wenn Sie, liebe Kronhaus-Gäste, mir erzählen, was Sie bewegt. Im Moment erfahre ich von vielen netten Menschen, wie sie das Fest der Feste verbringen. Ich habe eine treue Kundin, die in ihr Ferienhaus an der Ostsee fährt. Dort trifft sich ihre ganze Familie...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.12.2015
Neues aus der Region
Eckhard Naumann beim Eintrag ins goldene Buch der Stadt Göttingen. Foto: Stadt Göttingen

Auszeichnung der Stadt Göttingen

Ehrenmedaille für Eckhard Naumann

Göttingen/Wittenberg (WiSo). Der frühere Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Eckhard Naumann (SPD), wird mit der Ehrenmedaille der Stadt Göttingen ausgezeichnet. Das hat der Rat der Stadt Göttingen in seiner Sitzung am Freitag, 18. Dezember 2015, einstimmig beschlossen. Gewürdigt wird damit das langjährige Engagement Naumanns...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.12.2015
Neues aus der Region
Dr. Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen in Wittenberg. Foto: Wolfgang Marchewka

Erklärung der Kreisvorsitzende der Grünen, Reinhild Hugenroth

Den Tätern mit aller Härte des Gesetzes begegnen

Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag mit Buttersäure gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in der Lutherstadt Wittenberg, erklärt die Kreisvorsitzende der Grünen, Dr. Reinhild Hugenroth (Bild):  „Feige und hinterhältig sind diejenigen, die diese Flüssigkeit in der geplanten Unterkunft für Flüchtlinge, in der Karl-Marx-Schule,...

weiter lesen



WiSo berichtet
21.12.2015
Neues aus der Region

Wieder Anschlag auf zukünftige Asylbewerberunterkunft

Täter zur Rechenschaft ziehen

Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag auf die ehemalige Karl-Marx-Schule als zukünftige Asylbewerberunterkunft in Wittenberg erklären Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken und Landtagsabgeordneter im Landkreis Wittenberg, Horst Dübner, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Stadtrat und Jörg Schindler, Fraktionsvorsitzender der...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.12.2015
Neues aus der Region
Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen: In der Stadtkirche St. Marien las das Mitglied im Gemeindekirchenrat, Andreas Friedrich, das "Märchen vom Auszug aller Ausländer vor" und sprach das zum Anlass passende Gebet.
Foto: Wolfgang Marchewka

Besinnliches beim Bürgerfest in Gräfenhainichen

Märchen vom Auszug aller Ausländer

Gräfenhainichen (WiSo). Beim Bürgerfest in Gräfenhainichen am 19. Dezember läuteten um 15 Uhr die Glocken der Stadtkirche St. Marien. In der Kirche las Andreas Friedrich, Mitglied im Gemeindekirchenrat, ein modernes Märchen vor und sprach ein Friedensgebet. Das Märchen handelt vom Auszug aller Ausländer. Für alle, die mit dem Spruch...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.12.2015
Neues aus der Region
Annette Steinkopf ist seit 2009 Integrations-Koordinatorin im Kreis Wittenberg, ab 1. Januar 2016 Migrations-Koordinatorin. Foto: Wolfgang Gorsboth

Ein Netzwerk der Hilfe für Migranten und Flüchtlinge knüpfen

Annette Steinkopf als Lotsin für Integration und Teilhabe

Wittenberg (wg). Netzwerken, fördern, informieren, stärken: Annette Steinkopf arbeitet im Landkreis Wittenberg als Integrations-Koordinatorin, damit Menschen mit Migrationshintergrund gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können – unabhängig von nationaler, ethnischer, oder religiöser Zugehörigkeit. Die Lotsin beim Thema...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.12.2015
Neues aus der Region
Uwe Loos, Landtagsabgeordneter und Sprecher des Kreisverbandes der Linken.
Archivfoto: Wolfgang Marchewka

Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken, erklärt:

Anschlag: Täter zur Rechenschaft ziehen

Gräfenhainichen/Wittenberg (WiSo). Zum Anschlag auf die zukünftige Asylbewerberunterkunft in Gräfenhainichen ("Schleifer-Gebäude") erklären Uwe Loos, Sprecher des Kreisverbandes der Linken und Landtagsabgeordneter im Landkreis Wittenberg, und Jörg Schindler, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Kreistag: "Wir verurteilen den Anschlag...

weiter lesen



WiSo berichtet
15.12.2015
Neues aus der Region
Tusch von den Leipziger Blechbläsern: Schirmherr Reiner Haseloff bedankt sich gemeinsam mit Gattin Gabriele bei Erdmute Peuker für 20 Jahre engagierte Kulturarbeit. Foto: Wolfgang Marchewka

Ministerpräsident Haseloff: „Ein verborgener Edelstein“

Orden vom Bundespräsidenten für Erdmute Peuker

Kemberg/Rotta/Lubast(wm). Mit einem kulturellen Paukenschlag endet die Konzertsaison 2015 für den Förderverein zur Kultur- und Denkmalpflege Rotta: Bundespräsident Joachim Gauck hat die Vereinsvorsitzende Erdmute Peuker für ihre langjährige, ehrenamtliche Arbeit bei der Förderung hochwertiger Kultur im ländlichen Raum mit der...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.12.2015
Neues aus der Region
Bild: Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU): „Wir sind vom Innenministerium überrascht worden.“ Foto: Archiv

Vize-Landrat Hartmann: Wir sind überrumpelt worden

Griebo: Umzug gestoppt – doch wie geht es weiter?

Wittenberg/Griebo (wm) „Ich weiß nicht, wie es weitergeht“, lautet am Abend eines ereignisreichen Sonntags rund um die Notunterkunft in Griebo das wenig zuversichtlich klingende Fazit von Vize-Landrat Jörg Hartmann (CDU). Der Umzug der Flüchtlinge ist nach mehreren Gesprächen zwischen Hartmann und dem Innenministerium gestoppt worden, was...

weiter lesen



WiSo denkt
13.12.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Neues aus der Klartext-Küche

Heute möchte ich mal für etwas Abwechslung sorgen, denn immer nur Themen aus der Politik wollen unsere lieben Leserinnen und Leser auch nicht im Klartext-Kommentarbereich lesen. Deshalb wende ich mich heute dem Genuss zu.  Falls Sie sich über die „Ich-Form“ wundern, so liegt das daran, dass ich nicht nur der Hausmeister im...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.12.2015
Neues aus der Region

Ängste abbauen, Betreuungskonzepte erarbeiten und umsetzen

Christine Golly: „Integration geht alle an“

Wittenberg (wg). Seit 24 Jahren arbeitet Christine Golly als Gleichstellungsbeauftragte der Lutherstadt Wittenberg, nun hat sie auch die Aufgaben einer Ausländer- und Migrationsbeauftragten übernommen. Für sie ist das logisch: „Als Gleichstellungsbeauftragte bin ich für alle Einwohner der Stadt zuständig, also auch für Migranten.“...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.12.2015
Neues aus der Region
Ehrung für den ehemaligen Oberbürgermeister Eckhard Naumann (Mitte), rechts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Ehrung durch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff

Landesverdienstorden für Eckhard Naumann

Magdeburg/Wittenberg (WiSo). Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (CDU) überreichte am Montag, 7. Dezember 2015, in der Magdeburger Staatskanzlei den Landesverdienstorden an den ehemaligen Wittenberger Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD). Begründung: Naumann hat sich große und bleibende Verdienste um den Aufbau der kommunalen...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
Die hohe Kunst, gute Musik mit gutem Humor zu kombinieren, bot das Hamburger Trio „Bidla Buh“ beim vom Wittenberger Kunstverein veranstalteten Weihnachts-Special an zwei Tagen in der jeweils ausverkauften Wittenberger Exerzierhalle. Fotos: Wolfgang Marchewka

Grandioses Weihnachts-Special des Kunstvereins mit „Bidla Buh“

Ich krieg den Baum nicht in den Ständer

Wittenberg (wm). Es scheint ein Naturgesetz zu geben, das da lautet: Alles, was der Wittenberger Kunstverein anpackt, wird am Ende gut. Die Wittenberger Hofkonzerte sind bereits eine Marke, die auch überregional beachtet wird, und nun ist das erste Weihnachts-Special in der Exerzierhalle hinzugekommen. Dafür hatte sich der Vereinsvorsitzende...

weiter lesen



WiSo geht aus
05.12.2015
Kultur in der Region
In der heißen Hölle: Während der Teufel schläft, reißt ihm seine Großmutter nacheinander seine drei goldenen Haare aus. Aus dem Versteck greift das Glückskind zu – und die Kinder verfolgen direkt am Bühnenrand gespannt das Geschehen.
Fotos: Wolfgang Marchewka

Märchen-Premiere im Clack: Nicht nur Kinder waren begeistert

Wenn man ein Glückskind zur Hölle schicken will ...

Wittenberg (wm). So ist das auch im richtigen Leben: Wenn man jemandem ein herzhaftes „zur Hölle mit dir“ an den Kopf werfen will, sollte sich der Werfer zuvor vergewissern, dass er damit nicht ein „Glückskind“ trifft – dann nämlich könnte der fluchende Wunsch am Ende in des Werfers eigene Hose gehen. Im Märchen geschieht das...

weiter lesen



WiSo berichtet
01.12.2015
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (parteilos) zog die Reißleine, nachdem er die BV Kita-Gebühren auf ihre Schlüssigkeit hin überprüfte. Archivfoto: Wolfgang Marchewka

Wittenbergs OB Zugehör: „Wir haben uns verrechnet!“

BV Kita-Gebühren kurzfristig von der Tagesordnung abgesetzt

Wittenberg (wg). „Wir haben einen Fehler gemacht, wir haben uns verrechnet, deshalb wird die Beschlussvorlage für die Kita-Gebühren sofort von der Tagesordnung genommen“, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) in einem eilends am Dienstag einberufenen Pressegespräch. Die BV wird damit weder heute im Finanzausschuss noch...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.11.2015
Neues aus der Region
Die ehemalige Sekundarschule „Karl Marx“ in Wittenberg-West wird als Notunterkunft für Asylbewerber hergerichtet. Archivfoto: Wolfgang Gorsboth

Mehrheitlich stimmte der Kreistag den Aufwendungen zu

Ehemalige Karl-Marx Sekundarschule wird Notunterkunft

Wittenberg (wg). 1.522 Flüchtlinge leben derzeit im Kreis Wittenberg, informierte Landrat Jürgen Dannenberg (Linke) am heutigen Montag im Kreistag. Davon sind 1.214 Personen in Wohnungen untergebracht , 308 in den Notunterkünften in Holzdorf-Ost, Griebo und Coswig. In den nächsten Wochen werden jeweils dienstags weitere 96 Flüchtlinge...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.11.2015
Neues aus der Region
Antje Bitter, Vorstandsvorsitzende der WBG und Vorsitzende des Vereins Begegnungszentrum Wittenberg-West e.V., Carmen Kayser, Projektleiterin der Wiwog und stellvertretende Vereinsvorsitzende, die SPD-Landtagsabgeordnete Corinna Reinecke, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Rauschning und Birgit Maßny, Leiterin des Nachbarschaftstreffs (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Mit stadtteilbezogener Sozialarbeit das Zusammenleben fördern

Der Nachbarschaftstreff ist offen für alle

Wittenberg (wg). In den fünf Jahren seines Bestehens hat der Nachbarschaftstreff Wittenberg-West Erfolgsgeschichte geschrieben, dafür ist er mit dem Regine-Hildebrandt-Preis und 10.000 Euro ausgezeichnet worden. Preiswürdig ist die Offenheit der Einrichtung für Menschen egal welchen Alters, welcher Herkunft, Hautfarbe oder Religion: „Wir...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2015
Neues aus der Region
Eyad Rajab aus dem syrischen Aleppo ist Assistenzarzt der Klinik für Neurologie.
Foto: Franziska Widdel

Deutsch-arabisches Manual für Klinikmitarbeiter und Patienten

Syrer hat zweisprachiges Handbuch entwickelt

Wittenberg (WiSo). Der Arzt Eyad Rajab von der Alexianer Klinik Bosse in Wittenberg hat ein zweisprachiges Handbuch für die Krankenhausbehandlung arabisch sprechender Patienten entwickelt. Der Syrer kam im Sommer 2014 aus Aleppo nach Deutschland und ist jetzt Assistenzarzt an der Klinik für Neurologie. Er suchte und fand eine Lösung für...

weiter lesen



WiSo berichtet
24.11.2015
Neues aus der Region
Dr. Susanne Faby, Akademie-Studienleiterin für Naturwissenschaften und christliche Ethik, moderiert die "Sprechstunde". Foto: Archiv Wolfgang Gorsboth

Gemeinsame Veranstaltung von Campus e.V. und Akademie

Sprechstunde Krankenhaus-Infektion

Wittenberg (wg). Der Verein Campus Wittenberg e.V. und die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt bieten am Donnerstag, dem 26. November, 18 bis 20.30 Uhr, in der Akademie eine Sprechstunde zum Thema „Krankenhaus-Infektionen – Möglichkeiten und Grenzen der Vorbeugung und Behandlung“ an. Die Teilnahme ist kostenfrei. In jedem Jahr...

weiter lesen



WiSo berichtet
23.11.2015
Neues aus der Region
Dr. Nikolaus Särchen, Chefarzt und Ärztlicher Direktor an der Klinik Bosse in Wittenberg, beschäftigt sich auch aus beruflichen Gründen mit dem Thema Hass. Foto: Wolfgang Marchewka

Gespräch mit Chefarzt Dr. Särchen über Fanatismus und Hass

Menschen tief in der Hass-Falle

Wittenberg (wm). Er hat mit Freunden einen privaten Unterstützerkreis für Flüchtlinge gegründet und freut sich über die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die in Griebo, Holzdorf und anderswo ehrenamtliche Hilfe leisten, doch nach den Terroranschlägen von Paris ist die andere Seite menschlicher Verhaltensweisen ein aktuelles Thema: Dr....

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2015
Neues aus der Region
Drei Partner haben sich einen verbindlichen Rahmen gesetzt, um Kinder besser auf die Schule vorzubereiten: Carola Blunk, Leiterin des Horts „Elbflöhe“, Sabrina Hennig, vorübergehend Leiterin der Kita „Storchennest“ und Andrea Köpsel, Leiterin der Pratauer Grundschule (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei Partner engagieren sich für den gelingenden Übergang

In Pratau kooperieren Kita, Hort und Grundschule

Pratau (wg). Die Kita „Storchennest“ und der Hort „Elbflöhe“, beide in Trägerschaft des Kindertagesstättenwerks der Lutherstadt Wittenberg, sowie die Grundschule „Katharina von Bora“ haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam den gelingenden Übergang von der Kita-Betreuung in die Grundschule und den Hort zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.11.2015
Neues aus der Region
Prof. Dr. Mathias Tullner, erster Vorsitzender des Beirates und Inhaber des Lehrstuhls für Regionalgeschichte der Universität Magdeburg.

Sammlungen der Alltagsgeschichte für die Zukunft sichern

15 Jahre wissenschaftlicher Beirat bei Pflug e.V.

Wittenberg (wg). Vor 15 Jahren wurde der wissenschaftliche Beirat gegründet, der die Wittenberger Projektgemeinschaft Frauen, Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft (Pflug e.V.) beraten und das Projekt „Forschungs- und Dokumentationszentrum DDR-Alltagskultur und Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts“ und das Haus der Geschichte begleiten...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.11.2015
Neues aus der Region
Schulleiterin Monika Kaufhold (l.) und Schulsozialarbeiterin Anja Wiesegart. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anja Wiesegart ist Ansprechpartnerin für Schüler, Lehrer und Eltern

Schulsozialarbeiterin am Gymnasium Jessen

Jessen (wg). Am Gymnasium Jessen arbeitet seit Anfang des Schuljahres die Diplom-Pädagogin Schulsozialarbeiterin als Schulsozialarbeiterin, damit ist die Schule Vorreiterin im Kreis. Träger der bis 2018 gesicherten Stelle ist der Internationale Bund (IB) Wittenberg. „Die Herausforderungen in einer Schule sind sehr komplex, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
17.11.2015
Neues aus der Region
Diese Industrie-Ruinenlandschaft in der Dessauer Straße soll durch Einzelhandel und Wohnbebauung städtebaulich aufgewertet werden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Projekt während einer öffentlichen Sitzung der Linken vorgestellt

Dessauer Straße: Supermarkt statt Ruinenlandschaft

Wittenberg (wg). Die Probeabstimmung war eindeutig: Mit deutlicher Mehrheit votierten etwa 40 anwesende Bürger für die Ansiedlung von Einzelhandel und Wohnbebauung in der Dessauer Straße 10/11 und damit für die Beseitigung einer Ruinenlandschaft, drei Bürger waren dagegen. Abstimmen ließ Horst Dübner, Vorsitzender der Stadtratsfraktion...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2015
Neues aus der Region
Sie wollen als ehrenamtlich wirkender Freundeskreis Deutschkurse für Asylbewerber organisieren: Rechtsanwalt Uwe Mertens, der BVMW-Beauftragte Günter Weßlau und Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen. Zur Gruppe gehören außerdem Franz Neise (Gewerbeverein) und Pfarrer Markus Lorek.
Foto: Wolfgang Marchewka

Kritik an der deutschen Bürokratie: "Wir müssen was tun"

Freundeskreis will Deutschkurse für Asylbewerber organisieren

Wittenberg (WiSo) Chefarzt Dr. Nikolaus Särchen sitzt in seinem Büro in der Klinik Bosse mit zwei Männern aus seinem privaten Freundeskreis zusammen: Der Beauftragte des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) für Wittenberg, Günter Weßlau, und der Rechtsanwalt Uwe Mertens. Außerdem gehören dazu: Franz Neise, Vorsitzender...

weiter lesen



WiSo berichtet
14.11.2015
Neues aus der Region
Bunte Gruppe mit Bürgermeister in der Mitte: Links die Delegation der Ersten Großen Wittenberger Karnevalsgesellschaft, rechts die Schülerinnen und Schüler der Euro-Akademie. Und die Kinder tanzen bereits.
Foto: Wolfgang Marchewka

Spontanes Treffen mit Karnevalisten und internationalen Besuchern

Bunte Truppe beim Karnevalsauftakt

Wittenberg (wm). Mittwoch in der Stadt: Kurz vor 11 Uhr zieht eine bunte Truppe Richtung Neues Rathaus. Rot und Weiß sind die Farben ihrer Kostüme, und auch die Kopfbedeckungen sind im Alltag kaum zu sehen: Die speziell geformten Kappen und Hüte weisen Männer, Frauen und Kinder als Narren aus. Kurz nach 11: Die Delegation der Ersten ...

weiter lesen



Anzeige
WiSo besucht
14.11.2015
Wirtschaftsbetriebe
Pierre, Siegfried und Oliver Kaaden – mit gemeinsamer Philosophie zum Erfolg: Qualität ohne Abstriche und traditionelle Rezepte aus der Region.
Fotos (3): Agentur JS Deutschland

25 Jahre Reinsdorfer Fleisch- und Wurstwarenmanufaktur

„Wir sind die Reinsdorfer“

Wittenberg – Reinsdorf (wm). Große Freude in der Familie Kaaden: Ihre Reinsdorfer Fleisch- und Wurstwarenmanufaktur ist 25 Jahre alt geworden. Ein Ereignis, an das zu Treuhandzeiten niemand zu hoffen gewagt hatte, denn damals wollte „die olle VEB-Bude“ – überliefertes Zitat eines namhaften westlichen Wurstproduzenten – niemand haben....

weiter lesen



WiSo zitiert
14.11.2015
Aktuelle Presseschau

Presseschau der Online-Ausgaben

In der traurigsten Stadt Europas

Focus schreibt: Paris erlebt einen Abend, der mit Fußball beginnt und mit schrecklichen Terror endet. Am Tag des Länderspiels der DFB-Elf in Frankreich werden bei Anschlägen mindestens 140 Menschen getötet. Sieben Monate vor dem EM-Start erlebt Frankreich einen Albtraum, den man sich schlimmer nicht vorstellen könnte. Es sind...

weiter lesen



WiSo berichtet
12.11.2015
Neues aus der Region
Jessica Krause, Jasmin Gräser und Luise Neupert (v.l.n.r.) mit ihrem Geschichtslehrer Hans-Marten Kuhwald. Foto: Wolfgang Gorsboth

Drei Jessener Gymnasiastinnen forschen zu Dr. Walter Simson

Steine wider das Vergessen setzen

Jessen (wg). Mit Luise Neupert, Jessica Krause und Jasmin Gräser engagieren sich drei Schülerinnen der Klasse 11 des Jessener Gymnasiums dafür, dass künftig ein „Stolperstein“ im Schlosshof an das Wirken von Dr. Walter Simson erinnert.  Der Erfinder der „Stolpersteine“, der Kölner Künstler Gunter Demnig, will mit seinen...

weiter lesen



WiSo berichtet
09.11.2015
Neues aus der Region
Vom Podium kamen Informationen aus erster Hand: der Objektverantwortliche für die Notunterkunft in Griebo, Olaf Kurzhals, Landrat Jürgen Dannenberg, der Direktor der Evangelischen Akademie, Friedrich Kramer als Moderator, Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Lydia Grauss, eine von mehreren in Griebo ehrenamtlich helfenden Frauen. Foto: Wolfgang Marchewka

Stadtgespräch zum Thema Flüchtlinge im Alten Rathaus

Jeder kann offener werden, jeder kann helfen

Wittenberg (wg). Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist enorm groß, aber es gibt auch Verunsicherung, Kritik und Fremdenfeindlichkeit. Vor den Bürgerkriegen in Syrien, im Irak, in Eritrea und Somalia sind viele unbeteiligte Menschen geflohen, ein kleiner Teil hat Zuflucht in Stadt und Kreis Wittenberg gefunden. „Asyl als...

weiter lesen



WiSo denkt
10.11.2015
Klartext
Lydia Grauss beim Wittenberger Stadtgespräch im Alten Rathaus. Foto: Wolfgang Marchewka

Lydia Grauss beim "Stadtgespräch" in Wittenberg

Es ist ganz anders

Sie ist weder eine Vertreterin der vom rechten Rand angegriffenen etablierten Parteien, noch gehört sie der von Wutbürgern als „Lügenpresse“ diffamierten Medien an, sondern sie ist einfach ein ganz normaler Mensch wie viele andere auch: eine Bürgerin aus unserer Region, die am Elberadweg ein kleines Café betreibt. Und doch ist sie ganz...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region

Rechtsextreme und Populisten schüren Angst, Lösungen bieten sie keine

In Wittenberg ist kein Platz für Prediger von Vorurteilen und Hass

Wittenberg (wg). „Natürlich steht das Bürgerfest am heutigen Sonnabend auf dem Arsenalplatz im Kontext der Flüchtlingsproblematik“, sagt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, „aber wir wollen damit auch klare Kante gegen die NPD und all jene zeigen, die das...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region
Ein emotionaler Höhepunkt beim Bürgerfest auf dem Arsenalplatz: Nachdem die Syrer aus der Notunterkunft in Griebo auf der Bühne Lieder aus ihrem Lande gesungen haben, bejubeln die  Flüchtlinge Martina Moritz, die als ehrenamtliche Helferin die Flüchtlinge betreut. Neben ihr Markus Schuliers (Mehrgenerationenhaus) als Moderator des Tages. Fotos: Wolfgang Marchewka

Bürgerfest zeigte gut gelaunt Flagge gegen Rechts

Mit bunter Vielfalt gegen braune Hassparolen

Wittenberg (wg). Das Bürgerfest unter dem Motto „Flucht ist kein Verbrechen – Wittenberg ist weltoffen!“ lockte am heutigen Sonnabend hunderte Bürger auf den Arsenalplatz, wo es zahlreiche Aktionen zum Zuhören, Zuschauen und Mitmachen gab. Die Palette der Angebote war groß: bunt gegen braun, Vielfalt statt Einfalt. Viele Bürger waren...

weiter lesen



WiSo denkt
07.11.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Danke, liebe Flüchtlinge!

Die ersten Novembertage waren bemerkenswert für Stadt und Kreis: Zum ersten Mal ist in dieser Woche der rechte Rand unserer regionalen Gesellschaft gleich zweimal auf dem Wittenberger Marktplatz ausländerfeindlich aufgetreten. Dass diese Leute das hohe Gut der grundgesetzlich verbrieften Versammlungs- und Meinungsfreiheit dazu nutzten, dem...

weiter lesen



WiSo berichtet
07.11.2015
Neues aus der Region
Christian Laas, Pressesprecher des Caritasverbandes für das Bistum Magdeburg, Hans-Jochim Herrmann, Präsident des Rotary Clubs Wittenberg, Markus Bergforth von den Johannitern, Peter Müller, Bürgermeister der Stadt Zahna-Elster, Bernd Hinners, Vorsitzender des Rotary Hilfswerks Wittenberg, Marion Bretschneider, Regionalvorstand der Johanniter und Roland Hartinger von den Johannitern (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Rotary Hilfswerk, Johanniter und Caritas arbeiten zusammen

Gemeinsam 1,078 Millionen Euro für Hochwasserhilfe

Wittenberg/Elster (wg). Wir helfen: Das ist die gemeinsame Botschaft des Rotary-Hilfswerks, der Caritas und der Johanniter. Jetzt haben die Vertreter dieser Organisationen gemeinsam ihre Initiativen nach der Hochwasserkatastrophe des Jahres 2013 vorgestellt: Die Ortsteile Ester, Iserbegka und Listerfehrda waren besonders betroffen. Der Rotary...

weiter lesen



WiSo berichtet
06.11.2015
Neues aus der Region
Die Glocken der Stadtkirche und der Katholischen Kirche läuten am Samstag gemeinsam mit den Glocken der Schlosskirche und der Ratsglocke gegen Rechtsextremismus und Ausländerhass. Foto: Wolfgang Gorsboth

Rats- und Kirchenglocken gegen rechtsextreme Hetze

OB Zugehör: Wir läuten für die Menschenrechte

Wittenberg (wg). Niemand hat das Recht gegen unschuldige Menschen in Not zu Hetzen, deshalb gibt es am Samstag, dem 7. November ab 13 Uhr ein von einem breiten Bündnis getragenes Bürgerfest auf dem Arsenalplatz als Protest gegen die von der NPD geplante Kundgebung auf dem Markt.  „Wir wollen nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar ein...

weiter lesen



WiSo berichtet
04.11.2015
Neues aus der Region
Maria Jonas, Sven Meffert, Tobias Thiel und Johannes Winkelmann (v.l.n.r.) engagieren sich im Bürgerbündnis und für das Bürgerfest. Foto: Wolfgang Gorsboth

Für Weltoffenheit und Toleranz, gegen NPD und Rassismus

Breites Bündnis ruft zum Bürgerfest am 7. November auf

Wittenberg (wg). „Wir haben ein breites Bürgerbündnis gegründet, um ein klares Zeichen gegen Rechts zu setzen, weil Wittenberg jeden Tag die Welt zu Gast hat und wir eine weltoffene Stadt sein wollen“, erklärt Johannes Winkelmann, der als Geschäftsführer von Wittenberg-Kultur e.V. und mithin überparteilicher Träger beim Landkreis die...

weiter lesen



WiSo denkt
31.10.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Lasst uns gemeinsam ein fröhliches Fest feiern!

Der Wittenberger Stadtrat bescherte den Bürgerinnen und Bürgern, die unsere demokratische Gesellschaft schätzen, während seiner Sitzung am Mittwoch eine Sternstunde: Alle in Sachfragen sonst möglichen Meinungsverschiedenheiten wurden ebenso zurückgestellt wie etwaige Differenzen zwischen Ratsmitgliedern und Verwaltungsangestellten. Statt...

weiter lesen



WiSo berichtet
30.10.2015
Neues aus der Region
Die Leucorea: Mit Gründung der Stiftung hat sich wieder akademisches Leben in Wittenberg etabliert. Fotos: Wolfgang Gorsboth

Moderne Forschungsstätte am historischen Ort

20 Jahre Stiftung Leucorea in Wittenberg

Wittenberg (wg). „Drei Jubiläumstermine standen zur Auswahl, wir haben uns für den mittleren Termin entschieden“, erklärt Dr. Marianne Schröter, Geschäftsführerin der Stiftung Leucorea. Am 1. April (kein Aprilscherz) wurde nach zähem Ringen durch den Beschluss des Landtages die Leucora als Stiftung des öffentlichen Rechts an der...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2015
Neues aus der Region
Sie verfassten als Vorsitzende ihrer Fraktionen die gemeinsame Resolution des Wittenberger Stadtrates: Bettina Lange (CDU), Horst Dübner (Linke), Stefan Kretschmar (Freie Wähler), Reinhard Rauschning (SPD). Fotos: Archiv

Gemeinsame Resolution des Wittenberger Stadtrates

Bekenntnis für ein friedliches Miteinander

In der Lutherstadt Wittenberg leben über 47.000 Menschen aus ca. 80 Nationen friedlich in gegenseitigem Respekt miteinander. Angesichts der vielfältigen Wurzeln und Traditionen der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt sind Verständnis, Toleranz und Offenheit im täglichen Miteinander unverzichtbar. Mit großer Sorge müssen wir, die...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.10.2015
Neues aus der Region
Glocken gegen Rechtsextreme: Die neue Ratsglocke soll am 7. November stündlich als Mahnung geläutet werden. Foto: Wolfgang Gorsboth

Gegenveranstaltung am 7. November auf Arsenalplatz

Bürgerbündnis für ein weltoffenes Wittenberg

Wittenberg (wg). „Das war eine sehr gut besetzte Runde“, urteilt Reinhild Hugenroth, Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Parallel zur Stadtrats-Resolution „Bekenntnis für ein friedliches Miteinander“ haben sich Parteien und deren Jugendorganisationen, Vertreter der Kirchen, Initiativen und Vereine zum Bürgerbündnis...

weiter lesen



WiSo berichtet
25.10.2015
Neues aus der Region
 In der Flüchtlingskrise gibt es kein Allheilmittel – und Hass ist keine Lösung, sagt der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Ulrich Petzold (CDU). Foto: privat

Petzold: „In der Flüchtlingskrise gibt es keine schnelle Lösung!“

Üble Beschimpfungen aus allen Richtungen

Berlin/Wittenberg (wm). Der Bundestagsabgeordnete in der Flüchtlingskrise: Zielobjekt für Beschimpfungen aller Art. Der Ton wird rauer, die Äußerungen radikaler, dabei reicht das Spektrum von Rechtsaußen bis Linksaußen – und die Vernunft bleibt auf der Strecke. „Ich werde beschimpft, weil wir zu viele Asylbewerber ins Land lassen und zu...

weiter lesen



WiSo berichtet
20.10.2015
Neues aus der Region
Ehrenamtliche Helfer haben Abrissarbeiten im ehemaligen Saal der Disko „Holiday“ geleistet. Foto: Wolfgang Marchewka

Trebitz: Gemeinnütziger Verein will ein großes Projekt stemmen

Ehrgeiziger Plan: Alter Gasthof soll ein neuer Treffpunkt werden

Bad Schmiedeberg OT Trebitz (wm). Neun in Trebitz ansässige Frauen und Männer haben sich Ehrgeiziges vorgenommen: Sie gründeten in 2013 den gemeinnützigen Verein „Trebitzer Dörferbund“ mit dem Ziel, dem demografischen Wandel zu trotzen, die dörflichen Strukturen zu erhalten und damit das Gemeinschaftsleben vor Ort zu pflegen. Das erste...

weiter lesen



WiSo berichtet
19.10.2015
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (m.) und die Schiedsmänner Olaf Dähne (r.) und Peter Liepack. Foto: Wolfgang Gorsboth

Der Zankapfel fällt nicht weit vom Baum...

Schiedsleute: Bagatellen müssen nicht vor Gericht landen

Wittenberg (wg). Olaf Dähne, Leiter der Schiedsstelle der Stadt Wittenberg, und Peter Liepack sind ehrenamtliche Schiedsmänner, gewählt wurden sie vom Stadtrat für die Dauer von fünf Jahren, ihr Einsatzort ist das Neue Rathaus. 40 Beratungsgespräche führen sie durchschnittlich im Jahr, in rund zwölf Fällen kommt es zur...

weiter lesen



WiSo berichtet
18.10.2015
Neues aus der Region
Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), Finanzminister Jens Bullerjahn, Stadtwerkechef Hans-Joachim Herrmann und Professor Dr. Michael Schäfer (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Verbandstagung des VfkE im Stadthaus zu Kommunalfinanzen

„Ende der Fahnenstange erreicht“

Wittenberg (wg). „Bei der Gewinnausschüttung haben wir das Ende der Fahnenstange erreicht“, erklärte Hans-Joachim Herrmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Wittenberg, am Rande der vom Verbundnetz für kommunale Energie (VfkE) organisierten Landestagung zum Thema „Kommunalfinanzen und kommunale Energieversorgung“. An der Tagung im...

weiter lesen



WiSo berichtet
13.10.2015
Neues aus der Region
Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) strebt mit dem Konzept „Design für alle“ ein Höchstmaß an Barrierefreiheit für jedermann an. Foto: Wolfgang Gorsboth

„Promenade“ zwischen Hauptbahnhof und Luthereiche

Neuer Wettbewerbsbeitrag zur Barrierefreiheit

Wittenberg (wg). Barrierefreiheit in der Kommune dient nicht nur Menschen mit ständigen Beeinträchtigungen, sondern auch Familien mit Kinderwagen, Senioren mit Rollatoren und Menschen mit temporären Handicaps. Barrierefreiheit macht das Leben für alle komfortabler. „Auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gilt Barrierefreiheit...

weiter lesen



WiSo berichtet
11.10.2015
Neues aus der Region
Winfried Melzer (l.), KSB-Präsident von 1990 bis 2012 und sein Nachfolger Uwe Loos. Foto: Wolfgang Gorsboth

Winfried Melzer und Uwe Loos geben sportpolitische Rückblicke

25 Jahre Kreissportbund Wittenberg

Wittenberg (wg). „Der gesellschaftliche Wandel spiegelt sich im Sport wider“, erklärt Winfried Melzer, Präsident des Kreissportbundes von 1990 bis Oktober 2012, mithin dienstältester KSB-Chef von Sachsen-Anhalt und immer noch aktiv als Vizepräsident des Landessportbundes (LSB). Der Staffelstabswechsel auf Uwe Loos verlief „nahtlos und...

weiter lesen



WiSo berichtet
08.10.2015
Neues aus der Region
Wiwog-Geschäftsführer Rando Gießmann vor dem neuen Wohnpark Wittenberg-West. Foto: Wolfgang Gorsboth

Lücke geschlossen, Ideenwettbewerb mutig realisiert

Neuer Wohnpark West der Wiwog feierlich eröffnet

Wittenberg (wg). Nach 15 Monaten Bauzeit konnte frist- und planungsgerecht der Wohnpark West zwischen Dessauer Straße und Erich-Mühsam-Straße am Donnerstagnachmittag feierlich im Beisein der neuen Mieter eröffnet werden. In das bislang größte Bauvorhaben seit der Gründung 1991 investierte die Wiwog rund fünf Millionen Euro. Der Neubau...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
OB Torsten Zugehör (r.) und Laudator Klaus Staeck applaudieren Friedrich Schorlemmer, der den kurz zuvor verliehenen Ehrenbürgerbrief in Händen hält.

Schwerter zu Pflugscharen oder die Konversion des Denkens

Festakt: Ehrenbürgerwürde für Friedrich Schorlemmer

Wittenberg (wg). Die Ehrenbürgerwürde sei die höchste Form der Anerkennung, die der Stadtrat verleihen könne, erklärte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) am Samstag während des Festaktes im Stadthaus. Dass der 25. Jahrestag der Deutschen Einheit als Rahmen gewählt wurde, würdige Friedrich Schorlemmers Einsatz für den...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
Drei Oberbürgermeister mit ihren Amtsketten: Rolf-Georg Köhler aus Göttingen, Torsten Zugehör aus Wittenberg und Martin Wolff aus Bretten (v.l.n.r.). Foto: Wolfgang Gorsboth

Silberhochzeit: Aus Ost und West wurde wieder eins

Festakt 25 Jahre Deutsche Einheit im Stadthaus

Wittenberg (wg). „Wir sind heute in dieser bunten Konstellation zusammengekommen, was vor der Wende niemand für möglich gehalten hätte, heute können, dürfen und wollen wir das“, erklärte Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) bei der Festsitzung des Stadtrates aus Anlass der 25. Jahrestages der Deutschen Einheit...

weiter lesen



WiSo berichtet
03.10.2015
Neues aus der Region
Ministerpräsident Reiner Haseloff: „Der deutsche Weg war politisch alternativlos, denn die Einheit war das Ziel.“ Foto: Wolfgang Gorsboth

Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion sicherten Wohlstand

Die Einheit kam schneller, als geplant

Wittenberg (wg). „Die ostdeutschen Haushaltseinkommen erreichen inzwischen 85 bis 90 Prozent des Westniveaus, damit ist die Integration in die westdeutsche Wohlstandsgesellschaft gelungen“, erklärt Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt. aus Anlass 25 Jahre Deutsche Einheit. Für die Vereinigung beider deutscher...

weiter lesen



WiSo berichtet
02.10.2015
Neues aus der Region
Der Künstler Yadegar Asisi unter besonderem Licht bei der Arbeit an einem seiner Projekte. Foto G. Westrich / asisi

Firma ist gegründet worden: die Luther 1517 gGmbH

Gemeinnützige GmbH betreibt Asisi-Panorama in Wittenberg

Berlin/Wittenberg (W9So). Die Luther 1517 gGmbH wird die Ausstellung des Panoramabildes des Künstlers Yadegar Asisi in Wittenberg organisieren und betreiben. In dem 360°-Panorama wird die Lutherstadt zur Zeit Philipp Melanchthons, der beiden Cranachs, Katharina von Boras, Martin Luthers und Justus Jonas lebendig und Geschichte erlebbar....

weiter lesen



WiSo berichtet
01.10.2015
Neues aus der Region
Marschall Adam Struzik trägt sich ins Gästebuch der Stadt ein, Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Monica Oltra Jarque und MP Haseloff schauen zu. Foto: Wolfgang Gorsboth

25. Jahrestag der Wiedergründung Sachsen-Anhalts

Europäische Partnerregionen zu Besuch in Wittenberg

Wittenberg (wg). Adam Struzik, Marschall der Wojewodschaft Masowien in Polen, überreichte am Donnerstag im Historischen Bürgermeisterzimmer des Alten Rathauses an Ministerpräsident Reiner Haseoff (CDU) die Auszeichnung „Pro Masovia“. Damit wurde sein Engagement für die internationale Zusammenarbeit gewürdigt. Die Regionalpartnerschaft...

weiter lesen



WiSo meldet
01.10.2015
Aus dem Polizeibericht

Taffe ältere Dame ist super informiert

Die Polizei warnt vor Enkeltrick

Wittenberg (WiSo). Ordentlich veräppelt hat eine 88jährige Wittenbergerin einen Betrüger, als dieser nach der Masche des sogenannten Enkeltricks um Geld bat. Als die Dame fragte, ob er nicht der „Peter“ sei, bejahte der Anrufer dies. Doch es gibt keinen „Peter“ in der Familie. Als der Betrüger dann das Geldabholen ankündigte, gab...

weiter lesen



WiSo berichtet
29.08.2015
Neues aus der Region
Zu Besuch in der Redaktion des Wittenberger Sonntag: Maik Kurczyk, Trainer der Einheit Wittenberg-Bambinis, und Haben Yemane aus Eritrea.
Foto: Wolfgang Marchewka

Auch Haben Yemane wird von Einheit Wittenberg unterstützt

Trainer Kurczyk: „Diese Dankbarkeit der Asylbewerber ist wirklich rührend“

Wittenberg (wm). Er hat eine abenteuerliche Flucht hinter sich: Haben Yemane, ein 20 Jahre junger Mann aus Eritrea. Aus dem Land, das „keine Demokratie“ ist, wie Haben erzählt, verlief die Route über Äthiopien, den Sudan, Libyen und Italien nach Deutschland. Wie lange er unterwegs war, weiß er nicht mehr so ganz genau, nur an die 23 Tage...

weiter lesen



WiSo denkt
22.08.2015
Klartext

Klartext-Kommentar von Wolfgang Marchewka

Warum dieser Hass?

Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Menschen in diesen Wochen so sehr, wie die Asylpolitik und die Frage, wie die immer schneller anwachsende Zahl der Flüchtlinge auf der Grundlage geltender Gesetze bewältigt werden kann. Viele Bundesbürger helfen sogar ehrenamtlich bei Aufgaben, die eigentlich von der „öffentlichen Hand“ erledigt...

weiter lesen



WiSo berichtet
22.07.2015
Neues aus der Region
Das Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg ist heute der einzige Leuchtturm im Kur- und Bäderwesen in Sachsen-Anhalt, dabei gab es hier viele traditionsreiche Standorte.
Fotos: Wolfgang Gorsboth

Politik in Sachsen-Anhalt hat die Bedeutung des Kurwesens nicht erkannt

Zukunftschancen und Arbeitsplätze wurden verspielt

Bad Schmiedeberg (wg). Siegfried Scholz, von 1990 bis 2009 Kurdirektor von Bad Schmiedeberg, kritisiert die Wirtschafts- und Förderpolitik des Landes Sachsen-Anhalt: „Nach der Wende wurden von der Politik viele handwerkliche Fehler gemacht, so dass man sich heute über die Schlusslicht-Position manchen Bereichen nicht zu wundern braucht“,...

weiter lesen



WiSo geht aus
22.07.2015
Kultur in der Region

Von Leo Vogt aus der Partnerstadt Bretten

Das Luther-Melanchthon-Kochbuch

Wittenberg / Bretten (WiSo). Passend zu den historischen Ereignissen kommt aus der Partnerstadt Bretten ein neues Buch, das sich auch mit der Frage beschäftigt, was Luther und Melanchthon nicht nur bei Luthers Hochzeit gegessen haben mögen. Der Brettener Leo Vogt ist in seinem reich bebilderten Werk mit dem Namen „Das...

weiter lesen



WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: