WiSo zitiert
27.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die NOZ

Europol-Chef sieht Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Osnabrück/Brüssel (ots)- Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte Wainwright: "Die Terrorgefahr in Europa ist die höchste, die wir seit einer Generation hatten, die...

weiter lesen



WiSo zitiert
27.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Magisches Dreieck Rente

Düsseldorf (ots) - Die Babyboomer sind selbst schuld: Weil sie selbst zu wenig Kinder haben, gerät die Rente unter Druck. In 20 Jahren ist jeder fünfte Neurentner von Armut bedroht. Bei schrumpfender Gesellschaft hat es ein umlagefinanziertes System eben schwer, gute Renditen zu erzielen. Und alle Erwerbsunterbrechungen erhöhen das...

weiter lesen



WiSo zitiert
27.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Grüne kritisieren Anti-Zucker-Strategie von Agrarminister Schmidt

Düsseldorf (ots) - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) erntet jetzt auch massive Kritik von den Grünen für seine geplante Strategie zur Reduzierung von Fett, Zucker und Salz in Lebensmitteln. "Ohne klare Vereinbarungen zur Reduktion von Zucker, Fett und Salz wird sich an den Rezepturen zu wenig ändern", sagte die...

weiter lesen



WiSo zitiert
27.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Nicht noch eine Große Koalition

Ravensburg (ots) - Es ist noch nicht so lange her, da war der höchstrangige deutsche Amtsträger mit FDP-Parteibuch der Oberbürgermeister von Dresden. Künftig sitzen die Liberalen schon wieder in drei Landesregierungen - und zwar in drei unterschiedlichen Konstellationen. Für die klassische Formation Schwarz-Gelb hat es nur in Düsseldorf...

weiter lesen



WiSo zitiert
27.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Schulz und Merkel im Wahlkampf: Provokationen

Bielefeld (ots) - Kann schon sein, dass Armin Laschet mit seinem Urteil über die drastische Merkel-Kritik des SPD-Kanzlerkandidaten recht hat: Er sprach von "starkem Tobak". Und richtig: Man wirft als Koalitionspartner der eigenen Kanzlerin nicht vor, sie beteilige sich an einem "Anschlag auf die Demokratie". Wäre das nicht nur eine...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Kölnische Rundschau

Anti-Atom-Demo: Verständliche Ängste und berechtigter Protest

Köln (ots) - Risse in Reaktordruckbehältern? Sind nicht schlimm, da sie ja schon bei der Herstellung des Bauelements entstanden. Notkühlwasser? Wird auf 40 Grad vorgeheizt, damit die Druckbehälter im Ernstfall nicht zerspringen. Und immerhin wird die Bodenplatte des Reaktors Tihange 1 verstärkt, nach dem sie sich gehoben hatte.  Genug...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Kanzlerkandidat Martin Schulz und seine letzte Patrone

ielefeld (ots) - Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. Glaubt die SPD. Zumindest will sie es glauben machen - und womöglich ist dabei auch eine gehörige Portion Autosuggestion im Spiel. Aber was bleibt den Sozialdemokraten anderes übrig: Drei Monate vor der Wahl das Rennen schon verloren geben - das kann keine Option sein.  Mit...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

G20-Gefängnis: Die Fragwürdigkeiten des Polit-Events

Bremen (ots) - Drei Millionen Euro für einen Kurzzeit-Knast, der schon nach wenigen Tagen wieder abgebaut wird: Die Gefangenensammelstelle für den Hamburger G20-Gipfel wirft ein Schlaglicht auf die Fragwürdigkeiten des Polit-Events. Was ist das eigentlich für ein Gipfeltreffen der Mächtigen, für das die Gefängniskapazitäten einer...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest neues deutschland

Dortmunder SPD-Parteitag: Fehlende Debatten

Berlin (ots) - Die SPD wirkt derzeit nicht wie eine Partei, die daran glaubt, dass ihr im Wahlkampf noch eine große Aufholjagd gelingen könnte. Kanzlerkandidat Martin Schulz scheint jedenfalls keine zündenden Ideen zu haben. Beim Dortmunder Bundesparteitag hat er lediglich das Wahlprogramm seiner SPD referiert. Die darin aufgestellten...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Südwest Presse

Es droht der größte Doping-Skandal der Geschichte des Fußballs

Ulm (ots) - Der internationale Fußball steht vor einer weiteren Zerreißprobe. Nach den kapitalen Vergehen der hochrangigen Funktionäre im Weltverband Fifa und den kontinentalen Ablegern, die in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten erwiesenermaßen im großen Stil betrogen, kassierten und manipulierten, droht nun der größte Doping-Skandal...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

McAllister fordert schnellen Brexit

Bremen (ots) - Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung aufgefordert. "Das ist ein selbst gewähltes Schicksal. Die EU hat nicht um diese Scheidung gebeten",sagte der CDU-Politiker im Interview mit dem Weser-Kurier. Die Entscheidung der Briten,...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Hannelore Kraft und die SPD

Bielefeld (ots) - Am Sonntag soll ein Parteitag in Dortmund das SPD-Wahlprogramm beschließen. Und eigentlich sollte das auch ihr Tag werden: Hannelore Kraft als strahlende Gastgeberin und Mutmacherin für den großen September-Sturm aufs Kanzleramt. Wird es aber nicht. Mit der krachenden Niederlage bei der NRW-Wahl hat Kraft alle ihre...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Brutal in Verruf gebracht

Regensburg (ots) - Nicht nur, dass der Dieselmotor vom Deutschen Rudolf Diesel erfunden worden ist, auch haben deutsche Ingenieure die Technik des Selbstzünders in den folgenden Jahrzehnten immer weiter entwickelt. Diesel war und ist Hightech made in Germany. Und sein Potenzial, etwa als Hybridfahrzeug, dürfte noch nicht ausgereizt sein. Der...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Neue Westfälische

Europa en marche

Bielefeld (ots) - Die EU-Oberen haben ihre jüngste Zusammenkunft in Brüssel zur Leistungsschau gemacht: Auf breiter Front wurden Themen zügig abgeräumt, Beschlüsse gefasst und weitere große Dinge angekündigt. Brexit, Trump und Macron haben der EU geholfen, das Bild der Geschlossenheit zu vermitteln, dem sie in der Vergangenheit so oft...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Alt sein will keiner

Düsseldorf (ots) - Die gute Nachricht lässt manchen erschrecken. Die Babys von heute haben die höchste Lebenserwartung aller Zeiten: 90 plus. Der Jahrgang 2017 hat somit beste Aussichten, das 22. Jahrhundert zu erreichen. Wie aber werden dann die Alten leben? Wie müssen sich gesellschaftliche Strukturen verändern? Wer aus der Perspektive...

weiter lesen



WiSo zitiert
23.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Reform der Pflegeausbildung: Immerhin ein Versuch

Ravensburg (ots) - Dass der Pflegenotstand in Deutschland bereits Realität ist, wissen Praktiker, Betroffene und Politiker seit Jahren. Die Arbeit in Alten- und Pflegeheimen ist wenig begehrt, und es wird immer schwieriger, für diese Einrichtungen qualifiziertes Personal zu bekommen. Zugleich treffen immer mehr Pflegebedürftige auf immer...

weiter lesen



WiSo zitiert
23.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die meisten ermittelten Einbrecher sind Deutsche und wohnen in Tatortnähe

Bielefeld (ots) - Die meisten ermittelten Einbrecher in Nordrhein-Westfalen sind Deutsche, und sie wohnen in derselben Stadt wie ihre Opfer. Das berichtet das Westfalen-Blatt (Freitagsausgabe) unter Bezug auf das europaweit umfangreichste Forschungsprojekt zum Thema Wohnungseinbrüche.  In der Studie des LKA Nordrhein-Westfalen heißt es...

weiter lesen



WiSo zitiert
23.06.2017
Aktuelle Presseschau

Die von einem besseren Europa träumen

Bremen (ots) - Ausgerechnet einen toten Briten zitiert der EU-Ratspräsident, um seine Hoffnung auszudrücken. Frei nach John Lennon: Ihr könnt mich einen Träumer nennen, aber ich bin nicht der einzige. Stimmt. Donald Tusk, der EU-Vorturner aus Polen, träumt tatsächlich von einer Rückabwicklung des Brexit. Emmanuel Macron, der junge...

weiter lesen



WiSo zitiert
23.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

SPD erteilt Verbrennungsmotoren-Verbot der Grünen Absage

Düsseldorf (ots) - SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat den Grünen für den Fall einer gemeinsamen Regierungskoalition eine Absage zum Verbot von Verbrennungsmotoren bis 2030 erteilt. "Eine Abkehr vom Verbrennungsmotor schon bis 2030 würde in einem Koalitionsvertrag mit uns keinen Platz haben", sagte Heil der in Düsseldorf erscheinenden...

weiter lesen



WiSo zitiert
23.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Der sensible Wohnungsmarkt braucht einen sozialen Rahmen

Regensburg (ots) - Man kann mit einer Wohnung einen Menschen erschlagen wie mit einer Axt. So schrieb vor gut einhundert Jahren der Berliner Millieu-Maler Heinrich Zille. Heute sind die dunklen Mietskasernen, die Armenviertel jener Zeit und auch die schlimme Wohnungsnot der Nachkriegsjahre zum Glück Geschichte. Doch bezahlbare Wohnungen sind...

weiter lesen



WiSo zitiert
22.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Verlegung der deutschen Soldaten aus Incirlik: Ein deutliches Zeichen

Regensburg (ots) - Lange hat die deutsche Politik nur den Mund gespitzt. Gestern hat sie endlich auch laut gepfiffen. Der Bundestag hat jetzt den Abzug der deutschen Soldaten, die Tornado-Aufklärungsflugzeuge bedienen, aus dem türkischen Stützpunkt Incirlik beschlossen. Monatelang hatte Ankara mit Berlin Katz und Maus gespielt. Erst durften...

weiter lesen



WiSo zitiert
22.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Nach dem Tod von Helmut Kohl: Leider ein Trauerspiel

Ravensburg (ots) - Was bleibt? Helmut Kohl war ein großer Deutscher und ein großer Europäer. Das bestreiten seit der Vollendung der deutschen Einheit auch jene nicht, die ihm sonst nicht wohlgesonnen waren.  Und doch war Kohl nicht unfehlbar. Dass er sich mit den anderen Parteien, aber auch seiner eigenen in der Parteispendenaffäre...

weiter lesen



WiSo zitiert
22.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Schleuserprozess in Ungarn: Flüchtlinge - ein Verliererthema

Bielefeld (ots) - Flüchtlinge - darüber spricht man nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn man Politiker ist und Wahlen anstehen. Flüchtlinge - ein Verliererthema, das die Wähler verunsichern könnte. Deshalb herrscht in Deutschland derzeit eine Große Koalition des Schweigens.  Zum Weltflüchtlingstag in dieser Woche blitzt das Thema...

weiter lesen



WiSo zitiert
22.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Absatz von Pestiziden steigt auf höchsten Wert seit 2009

Düsseldorf (ots) - In Deutschland ist der Absatz von Pestiziden auf den höchsten Wert seit 2009 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) vorliegt. Demnach wurden 2015 rund 35.000 Tonnen an Wirkstoffen...

weiter lesen



WiSo zitiert
22.06.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Gleichstellungsbericht: Vitamine für einen Marathon gefordert

Cottbus (ots) - Die einen würden sich gern stärker um ihr Kind kümmern, die anderen wollen möglichst schnell wieder ins Berufsleben zurückkehren. Manche gleich volle Pulle, andere gern mit reduzierter Arbeitszeit, um sie erst später aufzustocken. Die individuellen Vorstellungen für ein gedeihliches Familienleben sind vielfältig und...

weiter lesen



WiSo zitiert
31.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den stern

EU-Parlamentarier vermieten an sich selbst

Hamburg (ots) - EU-Abgeordnete nutzen Räume in eigenen Immobilien als Wahlkreisbüros und finanzieren das mit Mitteln des Europäischen Parlaments. Das ist ein Ergebnis des EU-weiten Recherchebündnisses "MEPs Project", für das der stern und das ARD-Magazin "Report Mainz" das Spesengebaren der deutschen EU-Parlamentarier untersucht haben. Bei...

weiter lesen



WiSo zitiert
29.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Bilanz des evangelischen Kirchentages: Obama hat's gerissen

Cottbus (ots) - Rund 120 000 Menschen beim Abschlussgottesdienst, etwa 106 000 Dauerteilnehmer in Berlin. Die Veranstalter des evangelischen Kirchentags können zufrieden sein. Im Jahr des Reformationsjubiläums haben Deutschlands Protestanten einmal mehr gezeigt, dass sie sich für politische Diskussionen interessieren - nicht zuletzt das...

weiter lesen



WiSo zitiert
29.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Minister Schmidt will weniger Salz, Zucker und Fett in Lebensmitteln

Düsseldorf (ots) - Der für Ernährung zuständige Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat ein Strategiepapier vorgelegt, wonach industriell gefertigte Lebensmittel künftig weniger Salz, Zucker und Fett enthalten sollen. Dem Entwurf zufolge, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe) vorliegt,...

weiter lesen



WiSo zitiert
15.05.2017
Aktuelle Presseschau

Schwarz und Gelb drehen das Land

Koalition will gesetzliche Konsequenzen aus Cyber-Attacken ziehen

Essen (ots) - Was wurde alles über Armin Laschet gesagt: Zu freundlich sei er, nicht angriffslustig. Selbst aus den eigenen Reihen gab es Kritik, zuletzt auch noch von FDP-Chef Lindner. Doch nun hat der 56-jährige Aachener es allen gezeigt. Man muss kein Haudrauf sein, um eine Wahl zu gewinnen.  Was vor wenigen Wochen noch unmöglich...

weiter lesen



WiSo zitiert
15.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Nach der Landtagswahl in NRW steht es 3:0 für Merkel und die Union

Cottbus (ots) - Erstens kommt es anders. Zweitens als man denkt. Die SPD hatte fest mit zwei und insgeheim mit drei Siegen in drei Landtagswahlen gerechnet. Daraus sind drei Niederlagen geworden, und was für welche! Nicht nur Schleswig-Holstein ist futsch, jetzt auch noch Nordrhein-Westfalen. Die Herzkammer.  Futsch ist nicht nur die...

weiter lesen



WiSo zitiert
08.05.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri ist ein Vorbild

Bremen (ots) - Alexander Nouri hat sich erneut gegen die AfD positioniert. Er hat betont, dass man sich von Rechtspopulisten nicht einschüchtern lassen sollte. Und er hat dazu aufgerufen, für die Werte unserer freien, offenen Gesellschaft einzutreten - und sich gegen jene zu wehren, die diese Werte bedrohen.  Er hat bewiesen, dass er ein...

weiter lesen



WiSo zitiert
28.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Rechtsmedizin: Der perfekte Mord scheint immer wieder zu gelingen

Regensburg (ots) - Die nachträglich aufgeklärten Tötungsdelikte in der Oberpfalz lassen erahnen: Der perfekte Mord scheint immer wieder zu gelingen. Seit vielen Jahren weisen Rechtsmediziner in Deutschland auf Mängel bei der Leichenschau hin und nennen eine Dunkelziffer von bis zu 2000 unentdeckter Tötungsdelikte - und das im...

weiter lesen



WiSo zitiert
28.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Saarbrücker Zeitung

Bundesregierung kann in Deutschland türkische Volksabstimmung über die Todesstrafe verbieten

Berlin / Saarbrücken. (ots) - Im Falle eines türkischen Referendums zur Wiedereinführung der Todesstrafe kann die Bundesregierung eine Abstimmung in Deutschland verbieten. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe) berichtet, geht dies aus einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages hervor, das der Zeitung vorliegt....

weiter lesen



WiSo zitiert
26.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest den Weser-Kurier

Frauengipfel der W20: Frauen sind keine Bittsteller

Bremen (ots) - Frauen müssen auch mal unter sich sein. Deshalb ist der W20-Gipfel keine schlechte Idee - nur reicht es noch nicht. Frauenpolitische Vertreterinnen und weibliche Führungskräfte aus den 20 großen Industrie- und Schwellenländern (G20) treffen sich, um Forderungen an die G20 zu richten, die im Juli in Hamburg tagen. Und das ist...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Westfalenpost

Schmutzige Diesel-Motoren: Kollektives Versagen

Hagen (ots) - Jetzt ist amtlich, was alle schon wussten: Diesel-Fahrzeuge stoßen deutlich mehr Schadstoffe aus als erlaubt. Auch die modernen Selbstzünder scheitern an der Euro-6-Norm - wenn sie unter realistischen Bedingungen getestet werden.  Das ist keine Überraschung, sondern folgt den Gesetzen der Logik: Die Autos verbrennen...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

Verfassung braucht Schutz

Cottbus (ots) - Der Verfassungsschutz muss immer wieder seine Existenzberechtigung beweisen. Recht so, denn von vielem, was in den vergangenen Jahren gefährlich wurde, hatten die Ämter schlicht keine Ahnung. Traurigstes Beispiel: Der November 2011, als die Schlapphüte ebenso aus allen Wolken fielen wie der Rest der Republik. Denn vom Terror-...

weiter lesen



WiSo zitiert
26.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Schwäbische Zeitung

Die Mimose Netanjahu

Ravensburg (ots) - Wenn Benjamin Netanjahu ein Treffen mit dem deutschen Außenminister absagt, ist das ein Affront. Das ist so, als wenn US-Präsident Donald Trump der Bundeskanzlerin nicht die Hand schüttelt. Oder wenn der türkische Staatschef Angela Merkel in die Nähe von Nazi-Deutschland rückt. Oder wenn der russische Präsident seinen...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Grüne kritisieren AfD-Wahlprogramm als rückwärtsgewandt

Düsseldorf (ots) - Die Grünen haben das am Wochenende in Köln beschlossene AfD-Wahlprogramm als rückwärtsgewandt kritisiert. "Mit ihrem Bundestagswahlprogramm hat die AfD wieder klar gemacht, in welche Richtung Deutschland nach ihrem Willen gehen soll: Rückwärts", sagte Grünen-Chef Cem Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Frankfurter Rundschau

Noch mehr dumpfer Nationalismus in der AfD

Was sich auf dem AfD-Parteitag in Köln zugetragen hat, ist eine politische Hinrichtung. Die Delegierten folgten ihrer Ko-Vorsitzenden Frauke Petry nicht nur nicht, sie verhinderten sogar, dass ihr Zukunftsantrag überhaupt auf die Tagesordnung kam. Für Petry ist das eine bittere Niederlage, doch sie trägt selbst die Verantwortung dafür. Sie...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.04.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die AfD sucht ihr Heil in der Vergangenheit

Bielefeld (ots) - Die beste Nachricht zuerst: Die befürchteten Krawalle rund um den AfD-Bundesparteitag sind zum Glück ausgeblieben. Die Gegendemos verliefen größtenteils friedlich: »Konfetti statt Feuer« - die gewaltbereiten Linksradikalen aus dem schwarzen Block konnten das Wochenende nicht für ihre üblen Zwecke...

weiter lesen



WiSo zitiert
18.01.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Lausitzer Rundschau

NPD-Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Grenze zur Blauäugigkeit

Cottbus (ots) - Das Karlsruher Urteil zur NPD ist ein herber Rückschlag. Die Richter haben es aus grundsätzlichen Erwägungen erneut abgelehnt, die Auflösung der Partei zu verfügen. Die Rechtsradikalen werden sich nun ermuntert fühlen. Die NPD sei nicht stark genug, um den Rechtsstaat kaputt zu machen, lautet die Begründung. Einmal mehr...

weiter lesen



WiSo zitiert
18.01.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest die Rheinische Post

Nach dem NPD-Verfahren die Scherben aufkehren

Düsseldorf (ots) - Na bitte, jetzt gibt es viel Papier für juristische Seminare. Über 300 Seiten belegen, warum eine Partei eindeutig im nationalsozialistischen Denken verfangen, rassistisch, menschenverachtend und verfassungsfeindlich sein kann und trotzdem das Parteienprivileg behalten darf.  Das Bundesverfassungsgericht hat die...

weiter lesen



WiSo zitiert
17.01.2017
Aktuelle Presseschau

Wittenberger Sonntag liest das Westfalen-Blatt

Die Gefahr Trump und der Brandstifter Wladimir Putin

Bielefeld (ots) - Perfide. Anders lässt sich kaum bezeichnen, was der künftige Präsident der Vereinigten Staaten wenige Tage vor dem Einzug ins Oval Office versucht. Er bittet einen britischen Brexit-Fan und einen deutschen Boulevardjournalisten zum Interview, um Unfrieden in Europa zu schüren. Die Briten lobt er für ihre Abkehr von der EU...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.12.2016
Aktuelle Presseschau

WiSo liest das Westfalen-Blatt

Das Fest und der Terror

Bielefeld (ots) - Nein, ein Weihnachten wie jedes Jahr ist Weihnachten 2016 nicht. Zu nah noch sind die Ereignisse und Bilder von Berlin. Und zu fern ist die Hoffnung, dass wir es mit einem einmaligen Ereignis zu tun hatten, das sich so oder ähnlich nicht wiederholen kann. Nein, so realitätsvergessen ist niemand - egal wie groß sein Glaube...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.12.2016
Aktuelle Presseschau

WiSo liest die Westfalenpost

Angriff auf die christliche Botschaft

Hagen (ots) - Seit dem Anschlag von Berlin konnte von einer friedvollen Adventszeit keine Rede mehr sein. Trauer, Betroffenheit und Angst - vielleicht auch Wut beeinträchtigten die Freude auf eines der Hauptfeste des Kirchenjahres. Das personifizierte Böse, so könnte man meinen, hat die Freude und die göttliche Botschaft dieser Zeit versucht...

weiter lesen



WiSo zitiert
24.12.2016
Aktuelle Presseschau

WiSo liest die Mittelbayerische Zeitung

Kampf ohne Waffen?

Regensburg (ots) - Muss man die Freiheit ein gutes Stück abgeben, um sie letztlich zu erhalten? Das fragen sich die Menschen in Deutschland am Ende eines bedrückenden Jahres. Wenn Politiker oder Kirchenvertreter davor warnen, dem Terror nicht in die Falle zu gehen, ist das zwar ehrenwert. Aber schaffen wir das überhaupt? Wie sollen wir...

weiter lesen



WiSo zitiert
20.12.2016
Aktuelle Presseschau

WiSo liest die Zeit Online

Berliner Anschlag: Die Gesellschaft darf sich nicht spalten lassen

Die Geschenke liegen unverpackt im Schrank, am Weihnachtsmenü muss noch gefeilt werden. Stress, aber netter. Dann diese Nachricht: Ein Lkw fährt in einen Weihnachtsmarkt, Menschen sterben – mitten in Berlin. Erst ein Toter, bald neun, dann zwölf, mindestens 48 Verletzte. Verwackelte Bilder von einem schwarzen Lastwagen, inmitten von...

weiter lesen



WiSo zitiert
20.12.2016
Aktuelle Presseschau

WiSo liest die Berliner Zeitung Online

Weihnachtsmarkt-Katastrophe: Mitgefühl, darum geht es jetzt

Wahrscheinlich hat jeder, der die ersten Nachrichten gehört hat, an einen Anschlag gedacht. An einen Terrorakt mitten in Berlin, auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz, ein Anschlag direkt an der zerbombten Gedächtniskirche, die an den Krieg gemahnt. Tote und Verletzte liegen auf dem Pflaster, ein Lastwagen ist in die Menge...

weiter lesen



WiSo zitiert
14.11.2015
Aktuelle Presseschau

Presseschau der Online-Ausgaben

In der traurigsten Stadt Europas

Focus schreibt: Paris erlebt einen Abend, der mit Fußball beginnt und mit schrecklichen Terror endet. Am Tag des Länderspiels der DFB-Elf in Frankreich werden bei Anschlägen mindestens 140 Menschen getötet. Sieben Monate vor dem EM-Start erlebt Frankreich einen Albtraum, den man sich schlimmer nicht vorstellen könnte. Es sind...

weiter lesen



WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: