09.12.2017

Wittenberger Sonntag liest die Saarbrücker Zeitung

DGB-Chef Hoffmann: "SPD muss Verantwortung zeigen"

Berlin/Saarbrücken (ots) - Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, favorisiert eine Neuauflage der großen Koalition. "Wenn die Inhalte stimmen und die Union sich bewegt, dann kann darin eine gute Perspektive für Deutschland und Europa liegen", sagte Hoffmann der "Saarbrücker Zeitung" (Samstags-Ausgabe).

Von den Sozialdemokraten erwartet Hoffmann den ernsthaften Willen zu entsprechenden Sondierungen. Unter der Führung von Martin Schulz müsse die SPD "ausloten, was politisch möglich und für ihre Wähler überzeugend ist. Dafür muss sie Verantwortung zeigen", meinte der Gewerkschafter. 

Die Alternative einer Minderheitenregierung wäre nach Hoffmanns Einschätzung "viel zu instabil auch im Hinblick auf die dringend notwendigen Reformen, die in Europa passieren müssen". Die "schlechteste aller Lösungen" seien Neuwahlen. "Zumal ich nicht sehe, dass es dabei zu neuen mehrheitsfähigen Konstellationen kommen kann", erklärte Hoffmann.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Ergebnisse
Sepp Müller (CDU) zur beginnenden Sondierung mit der SPD
Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: