Birgit Rabe (links) und Martina Barth sind im Naturpark Dübener Heide die ersten Frauen, die eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin erfolgreich absolviert haben. Foto: Naturpark Dübener Heide

Birgit Rabe (links) und Martina Barth sind im Naturpark Dübener Heide die ersten Frauen, die eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin erfolgreich absolviert haben. Foto: Naturpark Dübener Heide

22.10.2017

Ausbildung an der Gundermann-Akademie absolviert

Neu: Kräuterpädagoginnen in der Dübener Heide

Bad Düben/Tornau (WiSo). Mit Birgit Rabe aus Eilenburg und Martina Barth aus Bad Schmiedeberg gibt es erstmals zwei geprüfte Kräuterpädagoginnen im Naturpark Dübener Heide. Die Frauen, die bereits seit vielen Jahren Naturpark- bzw. Kräuterführungen in der Dübener Heide anbieten, haben sich an der Gundermann-Akademie ausbilden lassen.

Die Fortbildung befasste sich mit den nicht-kultivierten, heimischen Pflanzen, deren Vorkommen und Verwendung sowie der Ökologie der Pflanzenwelt und wird nach den Kriterien des Qualifizierungsprogramms der Vereinten Nationen zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung durchgeführt. 

„Über den Zeitraum von einem Jahr erstreckten sich zehn Module dieser Weiterbildung, die uns jeweils über zwei volle Tage gefordert haben“, berichtet Birgit Rabe. Gelernt haben sie botanische Grundlagen über Artenkenntnis und Pflanzenfamilien. Aber auch Photosynthese, die Atmung der Pflanzen, ihr Wasserhaushalt, die diversen Pflanzeninhaltsstoffe, Giftpflanzen und Pflanzengifte wurden behandelt.

„Mein botanisches Verständnis ist in dieser Zeit enorm gewachsen. Ich schätze unsere einheimischen Wildkräuter nun noch mehr“, sagt Martina Barth, die in Ogkeln einen Kräutergarten betreibt. Dabei ist sie schon seit mehr als zehn Jahren als Kräuterfrau in der Heide aktiv unterwegs. „Meine Arbeit ist ein lebenslanges Lernen. Zurücklehnen und glauben, ich weiß alles, ist nicht.“ 

Martina Barth und Birgit Rabe sind jetzt als geprüfte Kräuterpädagogen mit Lizenz in der Dübener Heide unterwegs, wollen Spaziergänge für Gäste vom Kindergartenkind bis ins hohe Alter durch Park, Wald, Feld und Flur anbieten. Bei diesen „Un-Kraut-Wanderungen“ geht es darum, die Unkräuter rechts und links vom Wegesrand kennenzulernen und zu erfahren, kann ich das essen oder nicht. Außerdem vermitteln die Kräuterpädagoginnen das Wissen, wie Unkraut zubereitet wird. Denn Unkräuter enthalten eine Menge „Gesundheit“, schmecken und bereichern ohne Geldaufwand den heimischen Speiseplan.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: