Über die Geschichte des Coswiger Schlosses wird am Tag des offenen Denkmals in der Schlosskapelle informiert. Foto: Wolfgang Gorsboth

Über die Geschichte des Coswiger Schlosses wird am Tag des offenen Denkmals in der Schlosskapelle informiert. Foto: Wolfgang Gorsboth

05.09.2017

Die Geschichte des Schlosses in Coswig

Vorträge und Ausstellungen zum Tag des offenen Denkmals

Coswig (WiSo). Zum Tag des offenen Denkmals lebt ein Projekt wieder auf, das 2008 vom damaligen Schlossverein, der Schlossbesitzerin Magnolia Albertazzi und der Stadt aus der Taufe gehoben wurde. Es handelt sich um eine Ausstellung zur Geschichte des Schlosses, die am Sonntag, dem 10. September von 11 bis 17 Uhr in der ehemaligen Schlosskapelle gezeigt wird. 

Zum Thema des Tages des offenen Denkmals „Macht und Pracht“ gibt es um 14 Uhr einen Vortrag im Klosterhof, der unter dem Motto „Coswig in Anhalt – Anhalt in Coswig“ folgende Schwerpunkte enthält: Entwürfe von Schlossanlagen und Residenzen in der frühen Neuzeit, Überblick über die Schlossbauten in Anhalt anhand ausgewählter Orte, Einordnung der Bauwerke in das demografische und machtpolitische Gefüge Anhalts sowie „Renovatio“ als Baukonzept im anhaltinischen Schlossbau.

Außerdem sind am Tag des offenen Denkmals von 13 bis 17 Uhr die Ausstellungen „Die Elbe – Biografie eines Flusses“ und „Die Keramik – Ausstellung mit alter Handwerkskunst“ im Klosterhof sowie das Romantikmuseum (Grotte) geöffnet. 

Im Simonetti-Haus, Zerbster Straße 40, wird um 15 Uhr im Historischen Saal die Ausstellung „Schöne Heimat – ferne Länder“ eröffnet, die Reiseeindrücke sowie Darstellungen heimischer Landschaft und Natur in unterschiedlichen Sichtweisen und Techniken zeigt. Marianne Bahmann, Constanze Biggemann, Ann-Christin Hornischer, Jürgen Kutschmann, Wilfried Linke und Claudia Ploß geben Einblicke in ihre Sicht auf Heimat und Fremde. 

Hinweis 

Die Ausstellung ist bis zum 29. Oktober zu sehen, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, Sonntag von 13 bis 16 Uhr.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: