Stets gut besucht ist der Wittenberger Seniorenaktionstag auf dem Marktlatz, dort steht in diesem Jahr die große Bühne des r.2017 zur Verfügung. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

Stets gut besucht ist der Wittenberger Seniorenaktionstag auf dem Marktlatz, dort steht in diesem Jahr die große Bühne des r.2017 zur Verfügung. Foto: Wolfgang Gorsboth/A

02.09.2017

Vielfältige Angebote am Mittwoch, dem 6. September

Zehnter Wittenberger Seniorenaktionstag auf dem Marktplatz

Wittenberg (wg). „Der Seniorenaktionstag hat sich zu einer guten Tradition entwickelt, welcher der demografischen Entwicklung in unserer Stadt Rechnung trägt“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Die Besucher können sich auf einen Tag voller Spaß sowie vielen interessanten Angeboten und Informationen freuen. Die gute Resonanz auf die bisherigen neun Veranstaltungen zeigt, wie sehr sich die Senioren freuen, dass die Stadt eigens für sie einen solchen Tag organisiert. 

Der Anteil älterer Einwohner nimmt zu, wie dieser Prozess gestaltet wird, ist eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft. Der demografische Wandel ist nach Auffassung des OB eines der zentralen Themen der Gegenwart und Zukunft. Diesen Wandel gelte es zu gestalten, das bedeute für die Stadt, konkrete Angebote für das nachberufliche Leben in den Bereichen Bildung, Kultur, Gesunderhaltung und Kommunikation zu unterstützen. 

Vor allem die „jungen Alten“ erfordern einen Perspektivwechsel mit dem Ziel, bürgerschaftliches Engagement zu fördern und Altershürden in der ehrenamtlichen Arbeit abzubauen. Denn immer mehr Senioren gehen nach dem Ruhestand in die „zweite Schicht“, engagieren sich für die Gemeinschaft, übernehmen Betreuungsaufgaben in der Familie und Nachbarschaft oder werden in Vereinen aktiv. Viele Senioren altern weit öfter unternehmungslustig und voller Lebensfreude, als krank und hinfällig. 

„Freude, Anerkennung und Wertschätzung sind wesentliche Triebfedern für das Ehrenamt“, betont Claudia Fiedler vom Fachbereich Bürger und Service/Sozialförderung, die den Seniorenaktionstag zum zehnten Mal organisiert. Themenschwerpunkte sind Freizeitgestaltung in Seniorenklubs und Nachbarschaftszentren, Bildung, Sport, Rente, Sicherheit, Wohnen, Betreuung und Gesundheit. 

Es beteiligen sich circa 50 Vereine, Institutionen und Einzelpersonen als Mitwirkende auf dem Markt und der Bühne. Mehr als 30 Stände unterbreiten Informationsangebote, unter anderem zu Sehen, Hören, Wohnen und Mobilität im Alter. Mit vor Ort sind die Polizeidirektion und das Landeskriminalamt mit dem Beratungsmobil, der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen-Anhalt mit seinem Beratungsmobil „Blickpunkt Auge“ und die Verbraucherzentrale mit ihrem Info-Mobil. 

Mit Ständen vertreten sind beispielsweise die Beratungsstelle für Sinnesbehinderte, der Betreuungsverein Pro-Bet in Kooperation mit der Betreuungsbehörde des Landkreises, das Bildungszentrum Lindenfeld, der Nachbarschaftstreff Wittenberg-West mit der Beratungsstelle der Ehrenamtsbörse des Landkreises, der Förderverein der Phönix Theaterwelt, der IB und das Augustinuswerk. 

Auf der Bühne sorgen Gruppen und Vereine für fünf Stunden Unterhaltung, ein repräsentativer Ausschnitt aus der kulturellen Vielfalt der Region und zugleich ein Anreiz, aktiv mitzumachen. Viele Programme werden von Seniorengruppen aufgeführt. 

Das Programm 

Auftakt ist um 12 Uhr mit der Eröffnung durch OB Zugehör, anschließend stellt der Nachbarschaftstreff Wittenberg-West die Mitmach-Aktion „Glücksbringer“ vor, Bastelmaterial ist an den Ständen erhältlich. Ausgewertet wird die Aktion ab 15.20 Uhr, wenn die schönsten Exemplare auf der Bühne präsentiert werden. 

Eine weitere Mitmachaktion beginnt um 15 Uhr unter der Leitung von Bärbel Färber, unter dem Motto „Give Peace a Chance“ sind alle Senioren aufgefordert, sich zum friedlichen Miteinander, Toleranz, Loyalität und Respekt aller Menschen untereinander weltweit zu bekennen. Die Initiatoren hoffen, für diese Aktion 500 Teilnehmer motivieren zu können, die eine einfache Qi Gong Übung nachvollziehen.

Das Landepolizeiorchester Sachsen-Anhalt bietet ab 12.20 Uhr ein Blasmusik-Potpourri unter der Leitung von Uwe Streit, Gesangssolistin ist Conny Walnsch. „Tanzen hält jung“, ist das Motto der Tanzgruppe des DRK und Kinder die Kita „Biene Maja“ führen ab 13.45 Uhr Märchen der Brüder Grimm auf. „Sister Act – Die Nonnen sind los“ ist ab 14.05 Uhr mit dem Gemeinwesenzentrum Torhaus unter Leitung von Manni Meißner angesagt. 

Weitere Programmpunkte sind eine Mitsinge-Aktion mit der AWO und dem Nachbarschaftstreff Wittenberg-West, Panzi Gong und Tai Chi mit DRK und VS, Walzer, Tango und andere Standardtänze mit dem TSV Schwarz-Gelb Wittenberg, danach Samba, Jive und andere Latein-Tänze. 

Weiterer Höhepunkt ist ab 16 Uhr ein Auftritt der Dresdner Salon-Damen mit Evergreens und Filmmelodien der 1920er bis 1950er Jahre. Matthias Krause wird den Aktionstag moderieren.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: