Der Hof des Bauernmuseums in Zahna. Foto: Archiv

Der Hof des Bauernmuseums in Zahna. Foto: Archiv

28.08.2017

Förderverein des Bauernmuseums bietet attraktives Programm

24. Zahnaer Ernte- und Stadtfest rund um den Museumshof

Zahna (WiSo). Zahna ist das Zentrum des Flämings, hier hat sich seit dem Mittelalter ein typischer Handwerksort entwickelt. Das Bauernmuseum, wo das Ernte- und Stadtfest gefeiert wird, bietet interessante Einblicke in die landschaftliche und landwirtschaftliche Entwicklung der Region. Das Bauernmuseum ist ein Aushängeschild Zahnas, ein lohnenswertes Ziel für jeden Flämingbesucher, denn es ist das größte landwirtschaftliche Museum der Region, das nicht nur Landtechnik zeigt, sondern auch das Alltagsleben derer, die mit den ausgestellten Maschinen und Gerätschaften gearbeitet haben. 

Neben der umfangreichen Traktoren-Ausstellung von Lanz-Bulldog und Traktoren aus der Produktion der ehemaligen DDR sind auch eine Schmiede und Sammlungen verschiedener Ackergeräte der vergangenen Jahrhunderte zu sehen. 

Sehenswert ist die Wohnung des Flämingbauern aus den 1920er Jahren. Die schwere Arbeit der Bäuerin in Küche und Keller verdeutlichen die Geräte, die für die Selbstversorgung der Familie benötigt wurden. Die Heimatstube zeigt historische Zeitzeugen, die die Entwicklung der 1326 gegründeten Stadt Zahna veranschaulichen, außerdem eine Ausstellung zur Entwicklung der Landwirtschaft nach 1945. 

Im Wohnhaus befindet sich eine Bauernstube mit circa 50 Sitzplätzen, ausgebaut wurde der Gewölbekeller, der Gegenstände des Brauerhandwerks und der Obstsaftkelterei beherbergt. Keller und Bauernstube eignen sich für betriebliche und private Feiern. 

Der Förderverein des Bauernmuseums möchte in jedem Jahr etwas Neues bieten, deshalb steht die 24. Auflage des Zahnaer Ernte- und Stadtfestes diesmal unter dem Motto „Der Weg vom Wiesengras zum Futterheu“. Heu ist getrocknetes Gras und lange haltbar.

Am Samstag, dem 2. September, lädt buntes Markttreiben auf dem Museumshof von 10 bis 18 Uhr zu einem Besuch ein, mit dabei sind unter anderem der Korbflechter Kiesewetter, Honig-Paul, ein Weingut und eine Kaninchenausstellung mit Tombola. 

Weitere Angebote an diesem Tag sind der Wissensquiz und Buchbasar mit dem Fördervereins Stadtbibliothek Zahna, Kinderschminken, Basteln und Spielen mit dem Jugendrotkreuz Zahna, ein Infostand des Bienenzüchtervereins Zahna von 1903 e.V. 

Rund um den Museumshof gibt es Preiskegeln, Hüpfburg, Nutztiere (Kälber, Schweine, Schafe, Ponys, Geflügel) zum Anfassen sowie Schauschmieden mit Thoralf und Dieter. Für die musikalische Umrahmung sorgen „Die Elbaue Musikanten“. Zu den besonderen Attraktionen gehört die große Traktoren-Parade um 12 Uhr, daran schließt sich die Vorführung alter Technik an. 

Den Nachmittag gestalten die Kindersportgruppe des VfB Zahna, die Kita „Unter dem Regenbogen“ und der ATV Zahna e.V. Um 17 Uhr werden die Preise vom Kuhmelken und Preisschießen vergeben und von 18 bis 1.00 Uhr ist Tanz für Jung und Alt mit DJ Tobias und Überraschungsgästen angesagt. 

Zum zünftigen Frühschoppen am Sonntag ab 11 Uhr spielt die Blaskapelle Abtsdorf auf, die Hotgirls aus Klebitz haben um 11.30 Uhr ihren Auftritt und der Männerchor Zörnigall unterhält die Besucher ab 12 Uhr.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: