23.08.2017

Wittenberger Sonntag liest die Berliner Zeitung

Bemerkenswerte Forderung nach finanzieller Unterstützung für Landwirte

Berlin (ots) - Die Forderung des DBV ist insofern bemerkenswert, als dass sie sich allein auf die Folgen des Klimawandels bezieht, für die die die Gemeinschaft aufzukommen habe. Wohlweißlich unerwähnt bleibt, dass die industrialisierte Landwirtschaft weltweit zum zweitgrößten Verursacher klimaschädlicher Gase geworden ist und so zur Häufung der Wetterextreme wesentlich beiträgt. Hinzu kommen Grundwasserbelastungen, Artenschwund und Bodenerosion. Die gesellschaftlichen Folgekosten hierfür trägt ohnehin die Allgemeinheit, nicht die Landwirtschaft. All das böte Anlass zum Nachdenken, über eine schonendere Landwirtschaft mit weniger Pestiziden, Monokulturen und Riesenställen zum Beispiel. Aber nicht für den DBV: Man müsse rasch wetterresistentere Sorten züchten und dabei am Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln festhalten, um ausreichende Erträge zu erzielen. Wirklich bemerkenswert - kurzsichtig.




Video

Alaris Schmetterlingspark.m4v

mehr Videos

Videos Kultur

Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten
Sepp Müller Ergebnisse

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: