Die neue Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberg-West ist bereits in Nutzung, am Bestandsgebäude wird noch gearbeitet. Foto: Wolfgang Gorsboth

Die neue Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberg-West ist bereits in Nutzung, am Bestandsgebäude wird noch gearbeitet. Foto: Wolfgang Gorsboth

28.07.2017

Neues Feuerwehrhaus wird Mitte September fertig

Umbau bei der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberg-West

Wittenberg (wg). Der Um- und Erweiterungsbau der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberg-West geht in die Endphase, 850.000 Euro investiert die Stadt, dazu kommen noch einmal rund 100.000 Euro für die Außenanlagen, die voraussichtlich Oktober/November gestaltet werden. „Wenn alles fertig ist, wollen wir unsere neue Wache im Rahmen eines Tages der offenen Türen der Bevölkerung vorstellen“, sagt der stellvertretende Stadtwehrleiter Stefan Langrock und nennt als möglichen Termin den ersten Advent. 

„Bei der Wache handelte es sich um ein sehr altes Gebäude und das bei einer Wehr, die zu den einsatzstärksten unserer Stadt zählt und bei fast allen Alarmierungen dabei ist“, erklärt Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). Die Bedingungen seien nicht mehr zeitgemäß gewesen, auch, weil die Einsatzfahrzeuge immer größer wurden, die Garagen aber nicht. Auch dass sich die Kameraden in der Fahrzeughalle umziehen mussten, entsprach längst nicht mehr dem Standard.

Ursprünglich war angedacht, gemeinsam für die hauptamtliche Wehr und die Freiwillige Feuerwehr Wittenberg-West auf dem Gelände bei der Tierklinik einen Neubau zu errichten. Die Pläne erwiesen sich als nicht optimal. Dann kam das Angebot von SKW, für die hauptamtliche Wehr und die Werkswehr eine neue Wache auf dem Betriebsgelände zu erreichten. Ende Oktober erfolgt dort die Fertigstellung. 

„Es gab damals bei den Kameraden in Wittenberg-West die große Sorge, dass ihre Interessen nicht mehr berücksichtigt würden“, so der OB. Die Stadt habe aber ihr Wort gehalten und das Vorhaben aus ihrem Haushalt finanziert, da der 2016 gestellte Förderantrag abgelehnt wurde. Die Notwendigkeit des Umbaus war das Ergebnis einer sicherheitstechnischen Überprüfung, bei der festgestellt wurde, dass das Objekt nicht mehr den Anforderungen der DIN entsprach. 

„Hier wurde DIN-gerecht und zweckmäßig sowie dem neuesten Stand der Technik entsprechend gebaut“, betont Langrock. Während der Um- und Ausbauzeit waren die 27 Kameraden trotz Einschränkungen weitestgehend einsatzbereit und haben im Frühjahr über ihren Förderverein sogar das Elbefest in Kleinwittenberg organisiert. 

Im Rahmen der Baumaßnamen erfolgte ein Teilabbruch des alten Feuerwehrhauses, Schulungsraum und ein Teil der Garagen blieben erhalten und wurden um- bzw. ausgebaut. Die neuen Sanitär-, Sozial- und Lagerräume entsprechen den Normen und wurden in Massivbauweise ausgeführt. Die neue Fahrzeughalle wurde in Stahlbaukonstruktion ausgeführt und verfügt auch über eine Absauganlage. Die neue Fahrzeughalle wurde Anfang März 2017 zur Nutzung freigegeben. 

Am Bestandsgebäude wurde ein neuer Anbau errichtet und die Gebäudehülle geschlossen, indem die Dacheindeckung montiert sowie Fenster und Türen eingebaut wurden. Die Innenputzarbeiten sowie die Rohinstallationen sind fertiggestellt. „Zur Zeit werden Trockenbau-, Fliesen-, Maler- und Bodenbelagsarbeiten ausgeführt“, berichtet Marina Georgi, Sachgebietsleiterin im Fachbereich Gebäudemanagement. Die Inbetriebnahme könne Mitte September erfolgen.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: