Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, freut sich über stark steigende Besucherzahlen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, freut sich über stark steigende Besucherzahlen. Foto: Wolfgang Gorsboth

26.07.2017

Starker Besucherzuwachs in den Luthergedenkstätten

Dr. Stefan Rhein: „Luther zieht!“

Wittenberg (wg) Die Luthergedenkstätten in Wittenberg, Eisleben und Mansfeld verzeichnen ein deutliches Besucherplus. „Luther zieht vor allem an den authentischen Lutherorten“, betont Rhein, „wir registrieren dabei nicht nur eine gesteigerte Resonanz bei Besuchern, sondern auch bei internationaler Presse und Fernsehsendern.“

In Mansfeld haben sich die Besucherzahlen verdreifacht, damit, so Rhein, habe sich der dritte Standort der Stiftung mit Luthers Elternhaus auf der Lutherkarte auch in der internationalen Wahrnehmung etabliert. Besuchten von Januar bis Ende Juni 2016 rund 41.000 Gäste das Lutherhaus, so ein Jahr später 84.000, obwohl das Museum erst im März 2017 nach Sanierungsarbeiten wieder öffnete. 

Im Melanchthonhaus stiegen die Besucherzahlen von 9.100 auf 20.750. Für das Jahr 2018 verzeichnet die Stiftung jetzt schon zahlreiche Buchungen. 

„Luther in Sachsen-Anhalt toppt, die Zwischenbilanz fällt positiv aus“, erläutert Rhein. Trotz der Vielzahl der Angebote mit Blick auf die Weltausstellung würden auch die stiftungseigenen Veranstaltungen rund um die Nationale Sonderausstellung gut besucht. 

„Nicht nur die reformationsgeschichtliche Infrastruktur wurde wegen des Jubiläums erneuert, Wittenberg präsentiert sich als eine völlig neue Stadt“, erklärt Rhein, „und dies ist ein nachhaltiger Erfolg, der dauerhaften Nutzen verspricht.“ 

Allein die Stiftung Luthergedenkstätten sei in den vergangenen Jahren an allen drei Standorten rundum erneuert worden, zuletzt konnten die Arbeiten am Lutherhof abgeschlossen werden.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: