Zum großen Rosenfest-Tanz am 15. Juli ab 19 Uhr sorgt die Party-Show-Band „Sowieso“ für die stimmungsvolle Musik. Foto: Veranstalter

Zum großen Rosenfest-Tanz am 15. Juli ab 19 Uhr sorgt die Party-Show-Band „Sowieso“ für die stimmungsvolle Musik. Foto: Veranstalter

12.07.2017

Festumzug zu Ehren der Königin der Blumen

45. Rosenfest in Schleesen am 14. und 15. Juli

Schleesen (WiSo). „Wer die Rose ehrt“ – dieser sehr populäre Titel der DDR-Rockband „Renft“ von 1971 könnte Pate gestanden haben bei der Entstehung des Rosenfestes in Schleesen, das in diesem Jahr zum 45. Mal im Rosendorf gefeiert wird. 

Die Idee wurde in der damaligen Baumschule geboren: Felder mit Rosen, die hier veredelt wurden, prägten das Bild. 1973 wurde das erste Rosenfest gefeiert, rund 400 Menschen kamen, auch einen Festumzug gab es bei der Premiere. 

Auftakt ist am Freitag, dem 14. Juli ab 18 Uhr mit einem Tanz- und Partyabend, auf dem auch das Tanzbein geschwungen werden kann, wichtigster Akt ist die Kürung der Rosenkönigin 2017, für Musik sorgt die Discothek „Turbosound“, für Unterhaltung „Venerius Motus“ mit einer Feuershow. 

Am Sonnabend geht es um 11 Uhr los mit dem großen Antik-, Trödel- und Bauernmarkt. Um 14 Uhr setzt sich der Rosenfestumzug mit zahlreichen bunten Umzugsbildern in Bewegung und um 15 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung des 45. Rosenfestes und die Begrüßung der neuen Rosenkönigin durch Kembergs Bürgermeister Torsten Seelig (CDU) sowie Vertretern des Festkomitees. 

Die Schalmeienkapelle Schleesen e.V. gestaltet von 15 bis 16 Uhr das Platzkonzert. Um 16 Uhr beginnt das bunte Showprogramm für alle Altersklassen, unter anderem treten Katharinas lustige Tiere auf – ein Kinderprogramm mit Hund Biene, Katze Mimmi, Ziege Frieda und Fridolin, Schaf Otto, Henne Berta und Hahn Robert. 

Die größten Hits von Udo Jürgens präsentiert live Enrico Scheffler zum Mitsingen und Mitklatschen. Der Stimmen-Parodist Torsten Storch gibt sich mal witzig, mal sportlich oder politisch, aber immer stimmungsvoll und für magische Effekte, ebenso unerklärlich wie spektakulär, sorgt Eberhard Baur mit seiner Zaubershow. 

Zum großen Rosenfest-Tanz ab 19 Uhr sorgen die Party-Show-Band „Sowieso“ und die Discothek „Turbosound“ für Unterhaltung, Showeinlagen der Ranjenboomer Narrengilde runden den Abend ab.

Das große Höhenfeuerwerk wird um circa 23 Uhr abgebrannt. Am Sonnabend erfreuen die Schleesener Einwohner ihre Gäste mit Kuchen, außerdem wird Rosenbowle verkauft. 

Hinweis: 

Erwachsene zahlen am Freitag und am Sonnabend einen Kulturbeitrag von je vier Euro, für Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt frei.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: