17.06.2017

Wittenberger Sonntag liest die Mittelbayerische Zeitung

Machtwechsel in zwei Bundesländern

Regensburg (ots) - Gleich zwei Bundesländer warten jetzt mit einem Machtwechsel auf. Während es im bevölkerungsreichsten Land Nordrhein-Westfalen zur derzeit einzigen schwarz-gelben Landesregierung kommt, etabliert sich im Norden eine Jamaika-Koalition aus CDU, FDP und Grünen. Die Regierungen in Deutschland sind so bunt wie noch nie. Außer im CSU-regierten weiß-blauen Freistaat sind höchst unterschiedlich zusammengesetzte Koalitionen an die Macht gekommen. Das ist in Zeiten, in denen die beiden großen Volksparteien - vor allem die SPD - an Wählerzustimmung verlieren, ein Zeichen für die Stärke unserer Demokratie, vor allem für die Kompromissfähigkeit und Wendigkeit der beteiligten Parteien. Vorentscheidungen für den Bund gibt es damit jedoch nicht. Es ist nicht auszuschließen, dass sich nach der Bundestagswahl die Zahl der Fraktionen vergrößert. Auch ein - bislang nicht gekanntes -Dreierbündnis in der Bundesregierung könnte notwendig werden.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: