Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann warnt die Bürgerinnen und Bürger der Region vor Betrugsversuchen im Zusammenhang mit angeblichen Wartungsarbeiten an Stromzählern. Foto: Archiv

Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann warnt die Bürgerinnen und Bürger der Region vor Betrugsversuchen im Zusammenhang mit angeblichen Wartungsarbeiten an Stromzählern.
Foto: Archiv

10.06.2017

Kunden werden mit angeblichen Servicekosten für Zählerarbeiten abgezockt

Stadtwerke warnen vor Betrugsversuchen

Wittenberg (WiSo). Die Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg warnen vor betrügerischen Machenschaften. Derzeit erhalten Kunden fingierte Rechnungen im Namen der „Sharp Energie BVBA“ für nie geleistete Wartungsarbeiten an Stromzählern. In dem Brief aus Bremen wird gefordert, die Summe von 79,49 Euro mittels beigefügtem Überweisungsträger auf ein Konto in Belgien zu überweisen.

„Verunsicherte Kunden, die eine Rechnung für angebliche Serviceleistungen an ihrem Stromzähler begleichen sollen, haben sich bei uns gemeldet und um Rat gefragt“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Joachim Herrmann. „Wir raten allen Betroffenen dazu, der Forderung auf keinen Fall nachzukommen und sich im Zweifelsfall an die Kundenberater der Stadtwerke sowie an die Polizei zu wenden“, so Herrmann. 

In dem Schreiben wird weiterhin suggeriert, dass Stromzähler einmal im Jahr gewartet werden müssten, um den Strom einwandfrei nutzen zu können. „Hiervon distanzieren wir uns eindeutig“, erklärt Herrmann. „Die Zähler müssen allenfalls regelmäßig abgelesen werden. Dies erfolgt bei den Stadtwerken Lutherstadt Wittenberg grundsätzlich nur nach schriftlicher Vorankündigung und durch eigene Mitarbeiter, die sich mittels Dienstausweis ausweisen können. Die Ablesung wird den Kunden dabei nicht separat in Rechnung gestellt, genauso wenig wie ein Zählertausch, wenn dessen Eichfrist abgelaufen ist. Kosten verursacht lediglich, wenn wir auf Kundenwunsch Änderungen am Zähler vornehmen, also zum Beispiel dann, wenn der Kunde uns mit der Installation eines neuen Zählers beauftragt“, informiert Herrmann. 

Aber auch in diesem Fall gebe es keine überraschende Rechnungslegung, von der der Kunde nichts ahnt: „Wir besprechen jedes Anliegen im Vorfeld ausführlich mit unseren Kunden und erstellen ein entsprechendes Angebot.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: