Sarah Kaiser vor dem Katharinenportal des Lutherhauses in Wittenberg. Sie präsentiert Anfang August in der Christuskirche in Wittenberg-West mit ihrer Band das für das Reformationsjubiläum geschaffene Song-Programm „Freiheit.“ Foto: Veranstalter

Sarah Kaiser vor dem Katharinenportal des Lutherhauses in Wittenberg. Sie präsentiert Anfang August in der Christuskirche in Wittenberg-West mit ihrer Band das für das Reformationsjubiläum geschaffene Song-Programm „Freiheit.“ Foto: Veranstalter

27.04.2017

Ausstellung, Liedermacher-Konzerte und Taizé-Andachten

Christuskirche mit großem Programm zum Reformationsjubiläum

Wittenberg (wg). „Auch in der Christuskirche in Wittenberg West, der drittgrößten Kirche der Stadt, sind die letzten Vorbereitungen für das Reformationsjubiläum im vollen Gang“, erklärt Kantor Rolf Kober.

 Bereits seit Oktober 2016 ist im gesamten Gotteshaus die Ausstellung „Der andere Luther“ mit Werken regionaler Künstler zu sehen. Außerdem sind ab Mai zahlreiche Konzerte sowie musikalische Taizé-Andachten in der Kirche zu erleben. 

„Ein besonderer Höhepunkt wird die Konzertreihe mit christlichen Liedermachern aus ganz Deutschland sein“, meint Kober. Gerade die von Luther und seinen Mitstreitern komponierten neuen deutschen Lieder und Choräle hätten die Verbreitung der reformatorischen Ideen im 16. Jahrhundert unterstützt, breite Bevölkerungskreise erreicht und „die evangelische Lehre singend in jedes Haus getragen". 

Über die Jahrhunderte ist dieses Liedgut fester Bestandteil der Liederbücher, wurde durch neue Lieder ergänzt wie im 17. Jahrhundert durch Paul Gerhardt und wirkt bis heute fort. 

Wie steht es aber mit den neuen Liedern des 20. und 21. Jahrhunderts? „Was in Freikirchen Normalität ist, findet in traditionellen evangelischen Gemeinden eher zögerlich statt“, berichtet Kober. Dabei gebe es eine große Zahl zeitgemäßer Lieder, die von der Jugend sehr geschätzt würden. Für die Liedermacher-Reihe laufen die Vorbereitungen bereits seit drei Jahren, von Mai bis September gibt es in jedem Monat ein Liedermacher-Konzert, das Angebot richtet sich sowohl an die Wittenberger als auch an die Besucher. 

Liedermacher und Workshop

Den Auftakt machen am 25. Mai um 20 Uhr Albert Frey und Band mit dem Programm „alt und neu“. Am 17. Juni folgen Arne Kopfermann und Band mit einem Workshop für Gemeinde-Bands in Gruppen - unter anderem für Gitarre, Bass, Keyboard, Gesang und Arrangement, um Anmeldung wird gebeten. Um 20 Uhr geben Kopfermann und Band ein Konzert und am 18. Juni gestaltet der Musiker um 10.15 Uhr den Gottesdienst. 

Anfang August werden Sarah Kaiser und Band mit ihrem für das Reformationsjubiläum geschaffenen Song-Programm „Freiheit“ zu hören sein. Im September schließen sich Konzerte mit Martin & Jennifer Pepper und Band sowie Samuel Harfst und Band an. 

Konzerte auf der Empore

Daneben gibt es ab Mai wie gewohnt jeden Monat die traditionellen klassischen „Konzerte auf der Empore“ der Christuskirche mit der „Capella Wittenbergensis“. Gleich im ersten Konzert am 7. Mai um 16 Uhr erklingt mit dem virtuosen Violinkonzert „Sarikiz“ des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins ein besonderes Werk für Violine, Streicher und zwei Schlagzeuger, Solistin ist Myra von Campen Bálint. 

 Als zusätzliches spirituelles Angebot wird sich die Christuskirche ab dem 20. Mai einmal im Monat immer ab 20 Uhr zu Taizé-Andachten in eine Lichterkirche verwandeln. „Dabei können Instrumentalisten aktiv mitwirken, Noten sind vorhanden“, sagt Kober. 

Die weiteren Termine: 24. Juni, 22. Juli, 26. August und 16. September. „Leider hat sich mit dem Verein Reformationsjubiläum 2017 e.V. bislang keine korrespondierende Zusammenarbeit ergeben“, bedauert Kober. Mehrfache Versuche, Veranstaltungen in der Christuskirche mit in die Planungen zur Weltausstellung zu integrieren, seien nur auf geringes Interesse gestoßen: „Vielleicht liegt es daran, dass der Verein ausschließlich für die Innenstadt plant, schade.“

Hinweis: 

Für die Liedermacher-Konzerte sind Karten im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro (Abendkasse: zwölf Euro) erhältlich, Vorbestellung und Reservierung unter . Für die „Konzerte auf der Empore“ ist der Eintritt frei, die Teilnahme am Bandworkshop und dem Konzert kostet 20 Euro.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: