Anna Kapahanke und Jonas Kopsch von der Diesterweg-Grundschule sowie Organisator Roy Gaidies und KSB-Mitarbeiter René Stepputtis (l.) fiebern jetzt schon der „Kleinen Friedensfahrt“ entgegen. Foto: Wolfgang Gorsboth

Anna Kapahanke und Jonas Kopsch von der Diesterweg-Grundschule sowie Organisator Roy Gaidies und KSB-Mitarbeiter René Stepputtis (l.) fiebern jetzt schon der „Kleinen Friedensfahrt“ entgegen. Foto: Wolfgang Gorsboth

23.03.2017

Am 6. Mai können sich Mädchen und Jungen fühlen wie Profis

„Kleine Friedensfahrt“ ist ganz groß im Rennen

Wittenberg (wg). Für die „Kleine Friedensfahrt“, dem Nachwuchsrennen im Rahmen der „Wittenberger Radsporttage“, können sich ab sofort Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren melden. Start ist am 6. Mai, 13.15 Uhr, am historischen Markt.

„Mit dem Rennen wird an die 1948 ins Leben gerufene Internationale Friedensfahrt erinnert, deren Etappen häufig auch durch Wittenberg führten“, berichtet Roy Gaidies, Chef der Abteilung Radsport beim SV Grün-Weiß Piesteritz, der den Wettbewerb im Auftrag des Kreissportbundes (KSB) Wittenberg organisiert. 

Die Schüler der Diesterweg-Grundschule sind schon ganz heiß auf das Nachwuchsrennen, in den vergangenen Jahren stellten sie jeweils die mit Abstand meisten Teilnehmer, 2016 waren es 49 Schüler. Mit dabei sein werden Jonas Kopsch (Klasse 4a), der Zehnjährige nimmt zum vierten Mal teil und gewann im vergangenen Jahr einen Pokal für den zweiten Platz. Ebenfalls zum vierten Mal dabei ist Anna Kapahanke (Klasse 3b), in ihrer Freizeit widmet sich die Neunjährige am liebsten dem Tanz.

„Insgesamt nahmen im vergangenen Jahr 130 Mädchen und Jungen teil, eine Zahl, die wir in diesem Jahr auf jeden Fall wieder erreichen wollen“, wünscht sich Gaidies. Der Verein oder die Schule mit den meisten Teilnehmern bekommt wieder eine Geldprämie in Höhe von 100 Euro. „Die ‚Kleine Friedensfahrt’ möchte den Nachwuchs für den Radsport begeistern“, so Gaidies. 

Viele Radsportfreunde werden den abgesperrten Rundkurs durch die Altstadt säumen und die Kinder begeistert anfeuern. Denn danach wird die Ankunft der Rennradtour mit Prominenten, in diesem Jahr mit den drei Weltmeistern Jan Ullrich, Uwe Raab und Bert Grabsch, im Ziel am Markt erwartet. Die Wertungen erfolgen in den entsprechenden Altersklassen, getrennt nach Mädchen und Jungen. Die sechs- bis neunjährigen Kids absolvieren eine Altstadt-Runde über die Distanz von 2,1 Kilometer, die Zehn- bis Vierzehnjährigen fahren zwei Runden mit zusammen 4,2 Kilometern. Für alle Kinder gibt es Preise sowie Medaillen und Pokale. 

Mädchen und Jungen, die an der „Kleinen Friedensfahrt“ teilnehmen wollen, benötigen ein verkehrssicheres Fahrrad, Rennräder oder so genannte Speed-Bikes sind nicht erlaubt. „Wegen der sportlichen Fairness sind nur normale Fahrräder zugelassen, damit alle Kinder die gleichen Chancen haben“, betont Gaidies. 

Hinweis: 

Das Tragen eines Fahrradhelms ist Pflicht! Anmeldungen entweder auf dem Formular im Flyer oder direkt beim KSB online unter www.wittenberger-radsporttage.de. Die Ausgabe der Startnummern erfolgt am 6. Mai, von 11.30 bis 12.30 Uhr, im Alten Rathaus. Dabei werden Transponder verteilt, die beim Rennen eine Echtzeitmessung für jeden Teilnehmer ermöglichen – ganz wie bei den Profis. Es wird keine Startgebühr erhoben.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: