22.12.2016

Haftbefehl gegen einen 33jährigen Wittenberger

Festnahmen nach dem Überfall auf die Tankstelle in Zahna

Zahna / Wittenberg / Dessau (WiSo). Am Montag, dem 25. Juli 2016, war die Polizei um 19:07 Uhr über die Auslösung eines Überfallalarms in einer Tankstelle in Zahna-Elster informiert worden: Zwei bis dahin unbekannte tatverdächtige Personen hatten den Verkaufsraum der Tankstelle maskiert betreten und unter Vorhalt einer Langwaffe einen Mitarbeiter der Tankstelle aufgefordert, Bargeld herauszugeben. Der 19-Jährige kam der Aufforderung nach und die Tatverdächtigen gelangten in den Besitz von Bargeld in vierstelliger Höhe. Heute haben die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost in einer gemeinsamen Presseerklärung einen Fahndungserfolg gemeldet:  Ein Tatverdächtiger sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Am Mittwoch, dem 21. Dezember 2016, nahmen Beamte der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost in der Lutherstadt Wittenberg zwei Tatverdächtige vorläufig fest. Den beiden Männern im Alter von 30 und 33 Jahren wird vorgeworfen, an der Raubstraftat auf die Tankstelle in Zahna-Elster beteiligt gewesen zu sein. 

Nach der Festnahme wurden die Wohnungen der Tatverdächtigen in der Lutherstadt Wittenberg durchsucht und Beweismaterial sichergestellt. Noch am Nachmittag wurden beide dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau Haftbefehl gegen den 33-jährigen Wittenberger und ordnete Untersuchungshaft gegen ihn an. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überführt. Gegen den 30-Jährigen wurde kein Haftbefehl erlassen. 

Bereits am 26. Oktober dieses Jahres war ein 24-jähriger Mann aus Wittenberg festgenommen worden. Dem gebürtigen Slowaken wird ebenfalls vorgeworfen, an dieser Straftat beteiligt gewesen zu sein. Er befindet sich seit seiner Festnahme auf Grund eines Untersuchungshaftbefehls in Untersuchungshaft. 

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen dürfte einer der drei Tatverdächtigen den roten Pkw Seat, der bei der Tat benutzt worden war, wenige Tage zuvor nahe der Stadt Kemberg entwendet haben. Der Wagen wurde nach der Tat unweit des Tatortes aufgefunden. 

Die Ermittlungen werden weiterhin durch das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt geführt und dauern an.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: