Bild: Diana (l.) und Sandra Behrendt im neuen Laden „Station 29“. Foto: Wolfgang Gorsboth

Bild: Diana (l.) und Sandra Behrendt im neuen Laden „Station 29“. Foto: Wolfgang Gorsboth

28.10.2016

Ungewöhnliche Produkte in ansprechender Atmosphäre präsentiert

„Station 29“: Neuer Kreativ- und Design-Shop

Wittenberg (wg). Upcycling liegt voll im Trend, dabei werden aus alten Dingen, die sonst im Müll landen, neue und kreative Produkte geschaffen. Solche und viele weitere handgemachte Produkte bietet die „Station 29“, das Geschäft ist nach seiner Hausnummer in der Collegienstraße benannt.

„Station 29“ ist die Tochter der Wittenberger Marketingagentur „NetworkOffice“ und deren Geschäftsführer Diana Behrendt und Hans Schubert, mit im Boot ist Sandra Behrendt, die in Zukunft die Geschäftsführung über das besondere Ladengeschäft in der Altstadt übernehmen soll.

„Ursprünglich wollten wir bereits zum Stadtfest eröffnen“, berichtet Diana Behrendt. Doch der zur Vergrößerung der Verkaufsfläche erforderliche Durchbruch und die damit verbundenen Anforderungen an die Statik - ein Stahlträger musste neu eingezogen werden - führten zu Verzögerungen bei der Baugenehmigung. Weitere bauliche Verbesserung: In der Mittelstraße ist ein zusätzlicher und barrierefreier Eingang geschaffen worden, so dass auch Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen problemlos Zugang haben. 

Junge Familien sind eine der Zielgruppen der „Station 29“. Für sie gibt es handgemachte Kindermode (0 bis 6 Monate) sowie das für seine bunte Fröhlichkeit bekannte Kindergeschirr der dänischen Marke „rice“. Darüber hinaus sind es vor allem ausgefallene Produkte, die Freude bereiten und die kein anderes Geschäft in der Innenstadt führt, denn die Inhaber wollen eine vorhandene Marktlücke schließen und nicht Konkurrent für andere Geschäfte sein. So werden renommierte Marken geführt wie „Leonardo“, ein Unternehmen, das für perfektes Glasdesign bekannt ist, „Remember“ mit seinen Designartikeln und Geschenkideen und „Kikkerland“ aus den Niederlanden mit originellen Gadgets.

Außergewöhnliches von jungen Designern 

Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt aber auf jungen, kreativen Designern, die Behrendt und Schubert fördern wollen. Julian Lechner aus Berlin fertigt aus gepresstem Kaffeesatz Tassen, die sehr leicht, aber stabil und spülmaschinengeeignet sind – und sogar ein wenig nach Kaffee riechen. Aus Nespresso-Kapseln gestaltet Esther Henze aus Dabrun originellen Schmuck. Von einer Manufaktur aus Griechenland werden Lampen mit Figuren bezogen. Es gibt 3-D-Figuren aus Pappe in den unterschiedlichsten Varianten, upgecycelte Möbel oder Taschen, die früher einmal eine Luftmatratze waren. Bei Touristen, einer weiteren Zielgruppe, kommt die Handcreme „Lutherrose“ aus Bienenwachs sehr gut an, und demnächst wird es ein Peeling geben, in dem Eicheln der Luther-Eiche Verwendung finden…

Behrendt und Schubert wollen Kreativen eine Plattform bieten: Sie können ein Regalfach für ihre Produkte mieten oder in Kommission verkaufen lassen. „Kreative aus der Region können sich gerne bei uns melden, wir finden gemeinsam Lösungen“, so Schubert, „Service wird bei uns groß geschrieben, denn nur so kann man dem Online-Handel begegnen.“

Hinweis:

„Station 29“ in der Collegienstraße 29 hat von Montag bis Freitag von 9.30 bis 18.30 Uhr, am Samstag von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet und ist telefonisch unter 03491/66 927 58 erreichbar.




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Sepp Müller Jamaika und Luther
Der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU), Video 3
Sepp Müller Sondierung
Sepp Müller (CDU) Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 70 Wittenberg/Dessau

Videos Agentur

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: