Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

Der Chor Lyra ist der älteste Verein in Bad Schmiedeberg. Foto: Veranstalter

26.10.2016

Traditionschor singt mit Ural-Kosaken sowie Kathy und Paul Kelly

Lyra absolvierte „Quantensprung“

Bad Schmiedeberg (wg). Endlich wieder singen ist nach der langen Sommerpause beim Bad Schmiedeberger Traditionschor Lyra angesagt. Am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch und am 17. Dezember in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg stehen die nächsten Höhepunkte an.

„Wir blicken stolz auf unsere lange Tradition zurück, zumal der Verein viele Höhen und Tiefen durchlebt hat, erklärt die Vereinsvorsitzende Astrid Kupke im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag.

Als die ehemalige Chorleiterin vor zwei Jahren plötzlich aufhörte, wurde fieberhaft – und lange vergeblich - nach Ersatz gesucht, die Existenz des Chores stand bereits auf dem Spiel bis dank persönlicher Kontakte Thomas Stadler angefragt wurde und der 21-Jäjhrige, der in Leipzig Chor- und Ensembleleitung studiert, zusagte.

„In den eineinhalb Jahren unter der Leitung von Stadler haben wir viel Neues gelernt und unser Repertoire erweitert, das Publikum bescheinigt uns, dass wir einen ‚Quantensprung’ im Hinblick auf Auftreten und Darbietung gemacht haben“, freut sich Kupke. Der Chor sei vielschichtiger geworden, davon zeugten viele schöne Konzerte.

Nun bereitet sich der Chor für den 30. Oktober auf ein gemeinsames Konzert mit den Ural-Kosaken in der Pretzscher Kirche vor, Beginn ist um 19 Uhr. Abschließender Höhepunkt für 2016 ist am 17. Dezember um 19 Uhr das festliche, gemeinsame Konzert mit Kathy und Paul Kelly („Kelly Family“) in der Evangelischen Stadtkirche Bad Schmiedeberg. Am Ende werden gemeinsam drei bekannte deutsche Weihnachtslieder gesungen, das Publikum wird mit eingebunden.

2018 feiert Schmiedeberg sein 140-jähriges Bestehen als Bad, der Chor seinen 140. Geburtstag. Bürgermeister Moritz Hauswald, der als Wegbereiter bei der Entwicklung von der Garnisonsstadt zum Kurort gilt, hatte am 10. September 1878 die Gründungsurkunde des Chores unterschrieben. Den Namen „Lyra“ erhielt der Verein 1886, im selben Jahr wurde die Vereinsfahne geweiht. Aus dem reinen Männerchor wurde 1948 ein gemischter Chor, weil viele Sangesbrüder nicht aus den beiden verheerenden Weltkriegen zurückkehrten, wurden kurzerhand Frauen aufgenommen, die heute in der Mehrzahl sind.

Chor und Kur sind eng miteinander verbunden, deshalb werden bereits jetzt schon erste Vorbereitungen für 2018 getroffen: Chorleiter Thomas Stadler komponiert zum Jubiläum das Oratorium „Die vier Jahreszeiten in der Dübener Heide“, Uraufführung ist am 28. April 2018 beim Festakt des Eisenmoorbades im Kursaal.

Hinweis:

Interessierte Sängerinnen und Sänger sind bei den Lyranern stets willkommen, einfach bei den Proben reinschauen, die immer donnerstags von 19 bis 21 Uhr im Kaminzimmer des Pflegezentrums am Kurpark stattfinden. Ein Vorsingen ist nicht erforderlich. Für Anfragen stehen der Chorleiter unter Tel.: 0151/67 10 40 64 oder die Vereinsvorsitzende unter Tel.: 0161/ 68 68 502 zur Verfügung.

Karten für das Konzert am 30. Oktober in der Stadtkirche Pretzsch mit den Ural-Kosaken und dem Chor Lyra kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 23 Euro. Karten für das Konzert am 17. Dezember mit Kathy und Paul Kelly sowie dem Chor Lyra kosten im Vorverkauf 28 Euro und 34 Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen sind die Evangelische Kirche und die Eisenmoorbad Kur GmbH.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: