Christine und Gerd Hoffmann führen das Fachgeschäft Carl Traub in der dritten Generation. Foto: Wolfgang Gorsboth

Christine und Gerd Hoffmann führen das Fachgeschäft Carl Traub in der dritten Generation. Foto: Wolfgang Gorsboth

24.06.2016

Christine und Gerd Hoffmann wollen die „100“ voll machen

95 Jahre Fachgeschäft Carl Traub

Wittenberg (wg). Am 21. Juni feierten Christine und Gerd Hoffmann einen Geburtstag, der Seltenheitswert in Wittenberg haben dürfte: Seit 95 Jahren gibt es in der Coswiger Straße 9 das Fachgeschäft Carl Traub, den in der dritten Generation geführten Familienbetrieb. Eine Party gab es nicht, Christine und Gerd Hoffmann gönnten sich eine Woche Urlaub - was selten genug vorgekommen ist. Es ging nach England (Southampton, London), besonderer Clou sind zwei Schnuppertage mit der „Queen Mary 2“, eines der berühmtesten Schiffe der Gegenwart.

„Wenn es die Gesundheit zulässt, wollen wir bis zum 100. Jubiläum weitermachen“, sagt Christine Hoffmann im Gespräch mit der Redaktion des Wittenberger Sonntag, und Ehemann Gerd ergänzt, die Arbeit bereite beiden große Freude.

Geschäftsgründer Carl Traub kam 1911 nach Wittenberg, hier heiratete er 1913 Berta Knape, die Tochter einer alteingesessenen Familie. Am 21. Juni 1921 wurde das Fachgeschäft gegründet, damals noch in der Coswiger Straße 11, ab 1922 in der Coswiger Straße 9, bis heute die Adresse des Geschäfts. Auch die Telefonnummer hat sich seither kaum geändert: Unter 189 war das Geschäft erreichbar, dann kann eine 2 dazu und schließlich noch die 40. „Samenhandlung und Tabakwaren“ stand über dem Geschäft, und so ist es heute noch: Am Sortiment hat sich seit den Zeiten von Christine Hoffmanns Großvater nicht viel geändert. Dahinter stehen Geschäftsbeziehungen, die bereits Carl Traub knüpfte – so mit der Seilerei Prutz in Bad Schmiedeberg, einem Familienbetrieb, der in der fünften Generation geführt wird und vom Filetgarn bis zum Tau alles anfertigt.

Auch das Saatgut wird von Anfang an aus Quedlinburg bezogen wegen der hochwertigen Qualität, die Kunden können aus rund 600 Sorten wählen. Damit die Pflanzen auch gedeihen, braucht es Dünger und bei Bedarf wirksamer Pflanzenschutzmittel, um Schädlingsbefall oder Krankheiten zu bekämpfen.

Damit das für die fachgerechte Beratung der Kunden erforderliche Wissen immer auf dem neuesten Stand ist, absolvieren die Hoffmanns drei bis vier Mal im Jahr Weiterbildungen, sonst dürften sie bestimmte Produkte gar nicht verkaufen. Zur individuellen Beratung gehört es auch, dass Kunden von Krankheiten oder Schädlingsbefall betroffene Pflanzenteile mitbringen können, damit die Diagnose exakt ausfällt und ein wirksames Mittel empfohlen werden kann.

In einer Ausgabe der Wittenberger Zeitung von 1924 ist in einem Inserat des Fachgeschäfts Carl Traub auch die Rede von Regendecken, Rucksäcken und Peitschen. „Diese Produkte führen wir nicht mehr, aber immer noch Tabakwaren“, sagt Gerd Hoffmann. Obwohl Tabak nur einen kleinen Prozentsatz vom gesamten Umsatz ausmacht, wird das Angebot gerne von Stammkunden und Touristen genutzt.

Seit 1921 unverändert ist auch die Ladeneinrichtung, die jeden, der das Geschäft betritt, fasziniert. Interessenten melden sich sogar, um Schränke, Regale und Ladentische aus der Gründerzeit des Geschäfts zu kaufen.

In den Blick fällt auch die große Ladenkasse, die ebenfalls seit 1921 an ihrem Standort steht, aber nicht mehr genutzt wird. Gerechnet wird von Hand, Computer gibt es bei den Hoffmanns nicht, das wäre wohl auch ein Stilbruch.

Was Carl Traub und Ehefrau Berta am 21. Juni 1921 gründeten, wechselte 1972 in die Hände ihrer Tochter Melitta und deren Ehemann Klaus Böhme. Am 1. Januar 1992 übernahmen wiederum deren Tochter Christine und Ehemann Gerd das Geschäft.




WiSo spricht

Töne im Original

N-TV: Die Politik scheint endlich die Zeichen der Zeit zu verstehen.










Liste aller Töne im Original


Videos

Der Countdown läuft - Wittenberger Sonntag
Ming Battle - Autohaus Moll, Wittenberg
Wittenberg aus der Luft
Autohaus Moll
Funny Friesland - Einführung

Videos

2015-02-22 - Wittenberg - Wahlsieg für Torsten Zugehör
2015-02-17 - Wittenberg - Serviceauszeichnung Alte Canzley
2015-02-14 - Reinsdorf - Karneval-Festsitzung
2015-02-06 - Wittenberg - Kandidatenforum zur Oberbürgermeisterwahl
2015-01-24 - Wittenberg - 16. Sportlergala des KSB im Autohaus Moll

Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: