Sie waren das Luther-Paar 2017: Bernhard Naumann und Katja Köhler, jetzt werden ihre Nachfolger gesucht. Zoe Charlotte Köhler und Fiete Reuter waren das kleine Luther-Paar, das immer von den Grundschulen gestellt wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

Sie waren das Luther-Paar 2017: Bernhard Naumann und Katja Köhler, jetzt werden ihre Nachfolger gesucht. Zoe Charlotte Köhler und Fiete Reuter waren das kleine Luther-Paar, das immer von den Grundschulen gestellt wird. Foto: Wolfgang Gorsboth

11.03.2018

Wer will die beiden berühmten Persönlichkeiten darstellen?

Luthers heiraten wieder: Luther-Paar 2018 gesucht!

Wittenberg (wg). Seit 1994 feiern die Wittenberger und ihre Gäste jährlich „Luthers Hochzeit“. Anlass des Festes ist die Heirat des ehemaligen Mönches Martin Luther mit der aus dem Kloster geflohenen Nonne Katharina von Bora im Juni 1525. In diesem Jahr wird das Fest vom 8. bis 10. Juni gefeiert, dazu erwarten die Organisatoren der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH und ihre vielen engagierten Partner in Vereinen und Firmen circa 90.000 Besucher an drei Tagen.

Im Mittelpunkt des Hochzeitsfestes steht das Brautpaar – die Darsteller von Katharina von Bora und Martin Luther. Deshalb suchen die Organisatoren ein Paar, das die beiden berühmten Persönlichkeiten der Weltgeschichte darstellt. „Besonders würden wir uns freuen, wenn es Bewerbungen aus den Reihen der zahlreichen historischen Vereine der Stadt gibt“, erklärt Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, im Gespräch mit dem Wittenberger Sonntag. 

Bewerben können sich grundsätzlich Paare oder einzelne Interessenten nicht nur aus Wittenberg, sondern auch aus anderen Lutherstädten, aus den Partnerstädten sowie aus ganz Deutschland. 

Am Festwochenende stehen die Darsteller des Luther-Paares im Mittelpunkt: Beim Festumzug am Samstag werden sie von circa 2.000 Hochzeitsgästen durch die Altstadt begleitet, während zehntausende Zuschauer ihnen zujubeln. Anschließend wird das Paar im Kreise seiner Freunde an der Hochzeitstafel speisen und mit den Besuchern auf der Schlosswiese eine unterhaltsame Stunde feiern. 

Bei den unterschiedlichsten Zeremonien sind die beiden die Hauptakteure und sie gehören auch zu den ersten Gratulanten der wirklichen Brautpaare, die sich während des Festes auf dem Standesamt das Ja-Wort geben – in diesem Jahr sind es zwei Paare. 

„Die Bewerber sollten für das Wochenende nicht nur eine gute Kondition mitbringen“, sagt Jörg-Peter Pajak, Projektmanager der Wittenberg Marketing GmbH, „sondern auch freundlich und aufgeschlossen allen Besuchern gegenüber auftreten, sich als gute Gastgeber erweisen und auch die richtigen Antworten auf Fragen zum Leben der berühmten Persönlichkeiten geben können.“ 

Dieses Allgemeinwissen zu den Biographien von Martin Luther und Katharina von Bora werde zum einen bei den Vorstellungsgesprächen vor der Jury als auch beim Pressegespräch vier Wochen vor „Luthers Hochzeit“ von Nutzen sein. 

Dass die Bewerber den Luthers ähnlich sehen, ist keine Bedingung, von Vorteil kann es aber durchaus sein, wenn beide die Anmutung des damaligen Alters der Brautleute haben: Katharina war zur Hochzeit 26 Jahre alt, Martin Luther 41 Jahre. 

Nicht nur, dass Luthers wieder heiraten, auch im Hintergrund wird alles für das Wittenberger Fest vorbereitet. „Das Stadtfest ist ein Bürgerfest und als solches ein breit aufgestelltes Ereignis der gesamten Stadtgesellschaft“, betont Winkelmann. „Als Marketing GmbH agieren wir mit den Vereinen auf Augenhöhe und sind Ansprechpartner für alle großen und kleinen Probleme.“ 

Die Hauptakteure sind die vielen Bürger, die in historischen Gewändern und mit allerlei Ideen mitwirken. Dem wird auch das neue Plakat gerecht, welches Mitwirkende beim Festumzug in ihren prächtigen Gewändern zeigt, darunter auch den Darsteller des Kurfürsten. 

Auch eine neue Homepage für „Luthers Hochzeit“ ist in Arbeit und soll voraussichtlich im April frei geschaltet werden. Das Besondere: Es handelt sich um eine responsive Website, die auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts wie Smartphone oder Tablet reagieren kann. Der grafische Aufbau erfolgt anhand des Gerätes, mit dem die Website betrachtet wird. 

In diesem Jahr haben es die Organisatoren mit nur einer Baustelle in der Wallstraße zu tun, alle Veranstaltungs- und Erlebnisbereiche stehen ungeschmälert zur Verfügung. „Es werden bekannte Künstler und Gruppen, aber auch neue Bands dabei sein“, versichert Pajak. Für neue Klänge sorgt am Abend irische Folklore im Cranach-Hof in der Schlossstraße und im Weberhof. Und auch einen neuen Herold wird es geben, nachdem sich Jürgen Simon im vergangenen Jahr in den Ruhestand begeben hat.

Die Eintrittsplakette kostet sowohl im Vorverkauf als auch zum Stadtfest einheitlich zehn Euro, damit nimmt die Marketing GmbH eine notwendige Preisanpassung vor, um die Qualität von „Luthers Hochzeit“ zu halten. „Der Plakettenverkauf ist unsere wichtigste Einnahmequelle“, erklärt Winkelmann. Allein die Kosten für die Logistik sind gestiegen, hier insbesondere für die verschärften Sicherheitsanforderungen, aber auch für die medizinische Versorgung, für Ordnung und Sauberkeit und nicht zuletzt müssen Mindestlöhne bezahlt werden. 

„Wir wollen nach dem Stadtfest den ‚Wittenberger Kultursommer’ als Dachmarke und inhaltliche Klammer für die vielen Veranstaltungen in den Sommermonaten wiederbeleben“, kündigt Winkelmann an. 

Hinweis

Wer das Luther-Paar 2018 darstellen und als Katharina und Martin beim diesjährigen Wittenberger Fest im Mittelpunkt stehen möchte, wird um eine formlose Bewerbung mit Foto und kurzem Bewerbungstext gebeten an Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, Markt 4, 06886 Wittenberg, Tel.: 03491/41 92 60, E-Mail: , Internet: www.lutherhochzeit.de




Video

Alaris Schmetterlingspark.m4v

mehr Videos

Videos Kultur

Alaris Schmetterlingspark.m4v
Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Auch der Wittenberger Bundestagsabgeordnete Sepp Müller (CDU) hat Angela Merkel gewählt
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 1
Sepp Müller stellt sich! GroKo und was nun? Teil 2
Koalitionsvertrag und Personaldebatten
Sepp Müller Ergebnisse

Videos Auto

Volvo XC40 Winter-Testfahrten

Videos aus Kreistag und Stadtrat

Kommunaler Bildungsbericht im Kreistag vorgestellt
Kreistag beschließt mehr Geld für die Sporthalle im Volkspark


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: