Stefan Krähe (vorn) spielt mit seiner neuen Formation im Kulturhaus Torgau nur noch eigene Songs. Foto:Veranstalter

Stefan Krähe (vorn) spielt mit seiner neuen Formation im Kulturhaus Torgau nur noch eigene Songs.
Foto:Veranstalter

10.02.2018

„Six“ geht - „Krähe“ kommt am 17. Februar

„Krähe“–Konzert im Kulturhaus Torgau

Torgau (WiSo). Die Band „Six“ hat im August des vergangenen Jahres gemeinsam mit dem Leipziger Symphonieorchester ein grandioses Konzert im Torgauer Schloss Hartenfels gespielt. Damals feierten die Fans zusammen mit Band & Orchester trotz strömenden Regens ein tolles Rockspektakel. Nun kommt Sänger, Kopf und Gründer der Band „Six“, Stefan Krähe, mit seinem neuen Projekt „Krähe“ nach Torgau ins Kulturhaus. Tickets gibt es auch in der Geschäftsstelle des Wittenberger Sonntag, Coswiger Straße 30 a, Telefon 03491 / 41 65 35, E-Mail  

Die neue Band „Krähe“ spielt keine Coversongs, sondern einzig eigenes Material der Musiker und setzt damit eigene Akzente viel stärker. „Der Sound ist nun noch rockiger als bei ,Six‘ und die Texte haben mehr In- halt“, sagt Stefan Krähe. Der authentische Künstler mit Ecken und Kanten bereichert die deutsche Musikszene mit schnörkellosem Rock und unverblümter Sprache. Sein Debüt-Album begeistert durch Texte, die berühren, Themen, die bewegen und Songs, die Stellung beziehen.

Jahrzehntelang machte sich „Six“ als Partyband einen Namen – so sehr, dass andere kreative Wege versperrt schienen. „Bis vor einigen Jahren wollten die meisten Six-Fans die Covershow und hatten keine Interesse an selbst geschriebenen Songs“, erzählt Stefan Krähe. „Jetzt singen die Leute unsere Texte und der Saal leert sich, wenn wir mit den Coversongs anfangen. Wir sind alle gute Musiker und wollen noch eine andere Herausforderung!“ 

Dazu gehört auch das Versprechen, dass die Bühnenshows auch künftig drei oder vier Stunden dauern und nicht weniger intensiv werden. Aber die „Six“-Fans brauchen keine Trauer schieben: Abschied von der Band haben nur Robert Gläser und Gitarrist Frank Engelmann genommen, sie werden eigene Projekte verwirklichen.

„Six“ geht – „Krähe“ kommt, ist also kein Abschied, sondern ein neuer Fixpunkt. Die Fans können demnach gespannt sein und sich auf das Konzert mit der neuen Formation freuen. 

Tickets gibt es im Kulturhaus Torgau: 03421/903523 und TIC: 03421/70140 sowie über die Website http://www.kulturhaus-torgau.de/




Video

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter

mehr Videos

Videos Kultur

Dicke Luft und kein Verkehr - Der Zoff geht weiter
Jukebox im Clack Theater Wittenberg
Ensemble Weltkritik im Clack Theater Wittenberg: Höhenflüge in Bodennähe
Lothar Bölck: Dummerland im Clack Theater Wittenberg
LadyLike im Clack Theater Wittenberg

Videos Politik

Koalitionsvertrag und Personaldebatten
Sepp Müller Ergebnisse
Sepp Müller (CDU) zur beginnenden Sondierung mit der SPD
Sepp Müller nach dem Scheitern von Jamaika
Sepp Müller Jamaika und Luther


Wittenberger Sonntag Verlags GmbH, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Coswiger Straße 30 A, E-Mail: